Posts by Shatiel

    Es gibt Frauen, die sich sehr stark - bis hin zur Selbstaufgabe - dem jeweiligen Partner anpassen, insofern könntest du recht haben.

    Ich hatte aber schon bei den Interviews, die man im Rahmen des Dschungelcamps mitbekommen hat, den Eindruck, dass da eher oberflächliche Harmonie herrschte, dass Natalies Mutter aber ziemlich hohe Erwartungen an sie hatte, die sie krampfhaft zu erfüllen bemüht war. Aber im Grunde ist das Kaffesatzleserei von mir...

    Mag natürlich auch stimmen - wenn die Mutter quasi ihren Job riskiert bzw. mit einem gefälschtem Gesundheitszertifikat agiert, um mit in Australien zu sein, könnte der Mutter wohl viel daran liegen, dass Nathalie "Kohle bringt". Ist aber alles nur Spekulation.


    Ich habe aber leider bei Nathalie das Gefühl, dass sie auch bei Timur nicht "sie selbst ist" sondern eine Rolle spielt, die ihr Gegenüber vorgibt. Was ja auch ins obige Bild passen würde - sie passt sich der Mama an, sie passt sich dem über 40 Jahre älterem Partner an, sie passt sich dem neuen Partner an. In dem Fall würde ich Nathalie einfach nur Menschen wüschen, die es gut mit ihr meinen (egal ob das jetzt Timur, die Mama, der Ex, gute Freunde oder ein möglicher zukünftiger Partner sind) und bei denen sie sie selbst sein kann.


    Aber wie gesagt, das ist jetzt nur eine laienhafte Vermutung auf Basis von Interviews und Forendiskussionen und soll keinesfalls als Ferndiagnose (die in dem Bereich ja auch von Profis schwer bis unmöglich ist und bei Amateuren wie mir schon gar utopisch) von Nathalie gesehen werden.

    Mir kam das Verhältnis vorher aber eher "harmonisch" vor, auch wenn es natürlich sein kann, dass vorher schmutzige Wäsche einfach nicht in der Öffentlichkeit gewaschen wurde.


    Ich fürchte eher folgendes - Nathalie hat sich Frank Otto angepasst (dezenteres Makeup und Kleidung) und passt sich nun an Timur an (optisch, Meinung). Und da Timur nun "die Nummer 1 ist", sieht sie alles was vorher war, kritisch und sieht sich durch Manipulation ihrer Mutter in eine Beziehung gedrängt, die sie gar nicht wollte.

    Und warum bitte muss man sich überhaupt im Internet auf irgendeine Seite schlagen und Leute beschimpfen, die man nicht kennt und zu deren Dreiecksgeschichte man sich mangels Wissens auch kein Urteil bilden kann? (Mal ganz abgesehen davon, dass es jeden Tag tausendfach vorkommt, dass jemand, der noch mit einem Partner zusammen ist, schon einen anderen hat. *gähn*) Soll man die drei das unter sich ausmachen lassen und die Klappe halten. Wobei ich niemandes Account gelesen habe und nicht weiß, ob einer von den dreien so unreif war, den Beziehungsstreit selbst auf Instagram & Co. auszutragen.

    So wie ich es verstanden habe, lief es wie folgt ab.

    Jemand kommentierte sowas wie "von natürlich zu Plastik. Korays Geschmack hat sich verschlechtert", daraufhin antwortete die neue (die halt bei den Lippen schon sehr nach Behandlung aussieht), dass Koray die Beste ausgewählt habe, Betty wie ein Affe mit Kontaktlinsen aussehe und alle Fans von Betty wie Betty selbst Loser wären. Was schon was von "getroffene Hunde bellen" für mich hatte bzw. derzeit zeigt, dass sich Korays Geschmack zumindest was den Charakter seinen Angetrauten betrifft (ich werde kritisiert und beleidige die Ex übelst, während die Ex sich offenbar gar nicht dazu äußert) verschlechtert hat.


    Das beste was Betty machen kann, ist auf das nicht zu reagieren, ihre Fans ev. zu beruhigen (wobei ich nicht weiß, ob die die sich auf die Ehezerstörerin* stürzen, überhaupt Betty-Fans sind sondern einfach nur Personen, die gerne Leute die sich "falsch" verhalten an den Pranger stellen) und sich rauszuhalten.

    Irgendwie hatte ich bei Larissa immer das Gefühl, dass Heidi sie schon aus dem Grund, dass sie Larissa nicht persönlich ausgesucht hat, sondern sie ihr als Gewinnerin von Austrias Next Topmodel durch Verträge von außen "aufdiktiert" wurde, Larissa gegenüber sehr negativ eingestellt war. Sie wurde ja den Mädchen meiner Erinnerung nach mit "Sie ist eure neue Konkurrenz" vorgestellt (das war bei Jacky, Valeria und Maribel in Staffel 15 gefühlt anders) - da hatte ich schon das Gefühl, dass Heidi das bewusst so gemacht hat, um "Wir "Alteingesessenen" gegen die "Neue"-Stimmung zu schaffen.


    Kann also sein, dass Larissa auch ohne "Fehler" wie das Verhalten beim Umstyling ala "Forderung dass man vorher weiß was auf einen zukommt" (bei Americas Next Topmodel wurde es ja in früheren Staffeln so gehandhabt, dass die Mädchen vorher erfahren, was auf sie zukommt?) eine von den bei Heidi unbeliebteren Kandidatinnen geblieben wäre. Einfach nur weil Heidi eingeschnappt war (weil der Sender ihr in ihrer Show eine Kandidatin reinbringt und sie kein Mitspracherecht hat) und das an einer 16-jährigen auslassen musste.

    Und natürlich reiten die nicht auf den Pferden, mit denen sie daheim gelegentlich trainieren. Denn die müsste man ja mitbringen, und der Transport eines Pferdes zum jeweiligen Ort der Veranstaltung kostet weit mehr, als jeder von denen auszugeben bereit bzw. in der Lage ist. Muss man sich ja nur mal die zahlreichen Videos anschauen, wie die Pferde der deutschen Olympiareiter nach Tokio geschafft wurden.

    Dann sollte man ihnen zumindest mehr Zeit mit den zugelosten Pferden gewähren als diese 20 Minuten oder wie wenig die da haben. Beim normalen Reiten auf einer Wiese mag das ja problemlos funktionieren. Aber beim Springreiten braucht man eine gewisse Bindung zwischen Reiter und Pferd. Und da finde ich so eine kurze Zeit einfach unfassbar verantwortungslos. Oder man muss den Athleten die Möglichkeit geben das Pferd gegen eine Strafpunktzahl tauschen zu können. Das Pferd ist ja schon vorher durch Verweigerungen aufgefallen und trotzdem durfte es nicht getauscht werden und wurde als "wettbewerbstauglich" :vogel: eingestuft.

    Und wegen des anschließenden Verhalten von Annika Schleu möchte ich mal folgendes zu bedenken geben:
    Du arbeitest 4, bzw in diesem Fall 5, Jahre hart auf dieses Ziel hin, liegst klar auf Kurs Olympiagold und verlierst dann alles in einem Moment auf den anderen weil das dir völlig unbekannte Pferd nicht will. Da möchte ich dich mal sehen wie du da im direkten Moment reagierst?
    Ich möchte das Verhalten jetzt auch nicht für gut halten aber das Problem sehe ich weder in dem Verhalten oder in der Sportart an sich. Sondern in den absolut unverantwortlichen Regularien und den Veranstaltern dieser Wettbewerbe.
    Ist ja nicht so, dass es auch schon bei den letzten Olympischen Spielen durch Verweigerungen der zugelosten Pferde zu zahlreichen Ausfällen und Stürzen gekommen ist.

    Im Übrigen ist das Pferd Saint Boy bei der ersten Reiterin durch Verweigerungen aufgefallen, weil die das Pferd grottenschlecht geritten hat und das logischerweise irgendwann die Reißleine gezogen hat, anstatt sich ständig weiterquälen zu lassen.

    Die Frage, die sich mir stellte ist halt, ob er durch die Quälerei und das unsachgemäße Verhalten seiner vorigen Reiterin nicht doch schon Schmerzen hatte und hier gar nicht hätte raus dürfen. Aber das hat der Veterinär halt anders entschieden.


    Was mich da aber wütend macht, ist die Selbstaussage deutscher Fünfkämpferinnen, sie wären "sensible, einfühlsame Reiter". Schleu wusste von den Problemen, hielt diverse Rücksprachen mit dem Veterinär und der Besitzerin (hatte also wohl Bedenken), danach zeigt sich ihr, dass es nicht klappt und sie drischt auf das Pferd ein. Einfühlsam wäre es gewesen, zu akzeptieren, dass es nicht klappt und abzusteigen. Nicht das was sie gemacht hat. Und wenn die "einfühlsamen" unter den reitenden Fünfkämpfern so agieren, ja dann sollte man den Fünfkämpfern den Umgang mit den Tieren untersagen und eben wirklich auf Rennrad umsatteln.


    Und ja, die Medaille durch "Aufgabe" zu verlieren, wäre bitter gewesen - aber so hat sie die Medaille verloren und gilt als Tierquälerin.

    Jesus, Maria und Josef, dieses Video vom Modernen Fünfkampf war ja fürchterlich. Das Pferd zu malträtieren und Null Punkte zu kassieren oder einfach absteigen, das Pferd in Ruhe lassen und würdige null punkte kassieren?

    Ich bin echt schockiert aber leider überhaupt nicht überrascht.

    Das schlimme ist ja, dass die Sportlerin meinte, durch das Versuchen, das Pferd zum Sprung zu bewegen, hätte sie alles getan, um es "in Würde" zu Ende zu bringen.


    Übrigens auch sehr verantwortungslos vom Veterinär, das Pferd nach 3 verweigerten Sprüngen bei der vorigen Reiterin offenbar ohne tiefergehende Untersuchung als einsatzfähig zu bezeichnen.


    Was anderes - weil hier ja die Altersdebatte losgetreten wurde: bei den Olympischen Spielen gibt es kein generelles Alterslimit (das legen die Verbände fest), so kann sich eine 12-jährige Tischtennisspielerin (über ein gewonnenes Qualifikationsturnier, in der sie eine 42-jährige Ex-Olympiateilnehmerin besiegte) für Olympia qualifizieren. Bei den Olympischen Jugendspielen hingegen gibts die Altersuntergrenze von 14, da dürfte sie nicht teilnehmen.

    Skateboard: 19-Jährige wehrt Angriff der Jugend ab - Tokyo 2020 - sport.ORF.at


    Bei solchen Nachrichten komm ich mir verdammt alt vor ;-). Aber wirklich beeindruckend, was die Mädels da alle so draufhaben, besonders wenn man bedenkt, dass sowohl Sky Brown (Bronze, 13 Jahre und 29 Tage) als auch Kokona Hiraki (Silber, 12 Jahre) die jüngsten Olympiasiegerinnen aller Zeiten geworden wären. So bleiben die Rekorde bei Majorie Gestring (13 Jahre und 268 Tage, Sommerspiele) und Kim Yoon-Mi (13 Jahre und 83 Tage, Winterspiele).

    Die Rückreise ist ja nicht so gut verlaufen - Anschlussflug verpasst, Koffer (mit Erinnerungsstücken an den kurz vor Beginn der GNTM-Dreharbeiten verstorbenen Vater* und geliehenen Designerklamotten) weg, am Flughafen so lange am Gate stehen gelassen, bis auch der umgebuchte Flug weg war und dann noch ständig "Er" in der Hotline genannt, obwohl sowohl sie als auch Managerin auf "Sie" bestanden.


    Lufthansa-Ärger hinterlässt "sehr unschönes Gefühl" bei "GNTM"-Siegerin Alex - watson


    *das wurde während der Show meiner Erinnerung nach nie thematisiert. Entweder hat die Produktion dazugelernt oder Alex war klug genug, das nicht zu erwähnen und so konnte es die Produktion nicht ausschlachten.

    Ja, was Soulin in der "echten Modelwelt" abseits von GNTM und Insta gelungen ist, ist verdammt beeindruckend - gehofft hatte ich es ja während der Show, wobei ich dann doch immer noch positiv überrascht bin, wie gut es für Soulin läuft. Tolle Jobs, ne gute Agentur und bereits jetzt ein schönes Portfolio.


    Ich finds ehrlich gesagt beeindruckend (aber nach der ganzen Geschichte von wegen dass ihr die Lehrer gesagt haben, dass sie ev. das Abi nicht schaffen wird, wenn sie ihr Deutsch nicht verbessert kommt das für mich nicht komplett unerwartet) mit wieviel Ehrgeiz und Elan Soulin dahinter ist.


    Und da bewahrheitet sich für mich die Aussage, die ich mal in einem Interview mit Julia Garnbret (Sportkletterin, 22 Jahre jung, bisher 6 Weltmeistertitel und 4 Gesamtweltcupsiege) gelesen habe - "Talent ist nicht alles, du musst auch bereit sein, hart für deine Ziele zu arbeiten". Soulin ist - abgesehen von ihrem Talent - bereit, für ihre Ziele hart zu arbeiten. Und wirkt dabei auf mich aber nicht übertrieben ehrgeizig/verbissen/missgünstig.

    Und Gold für Österreich im Straßen-Rad-Rennen (damit jetzt schon erfolgreicher als in Rio und London zusammen, wo es grad mal für eine Bronzemedaillie gereicht hat). Faszinierend dabei ist, dass die Olympiasiegerin keine Profifahrerin ist, sondern Mathematikprofessorin - bin gespannt, ob sie dann zu den Profis wechselt oder ob die Liebe zur Wissenschaft stärker ist.


    Olympia-Porträts: Sattelfest am Rad und in der Mathematik - science.ORF.at


    Sie war offenbar auch so weit vorne, dass die Silbermedailliensiegerin von Gold ausging und erst später gemerkt hat, dass es nur für Silber gereicht hat.


    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Puh, was für ein Fußballabend. Vergönne es den Italienern aus sportlicher (sie hatten den schwereren Turnierverlauf, alle Favoriten waren eigentlich in diesem Ast) und vor allem fan-Sicht.


    Was nun in England abgeht - rassistische Beleidigungen gegen die schwarzen Spieler, tätliche Attacken gegen Schwarze - bestätigt mich nur darin, dass die Englischen "Fans" bzw. ein Teil davon absoluter Abschaum sind.


    https://twitter.com/admmhdx/status/1414447394645807104

    Von den Teams her ists mir egal wer gewinnt - leichte Sympathie für Italien weil sie einfach den weniger günstigen Turnierverlauf hatten (ist aber natürlich die Sache der UEFA das so einzuteilen - aber Belgien und Spanien sind nunmal härtere Gegner als Ukraine und Dänemark. Und gegen die Dänen brauchten die Engländer einen sehr harten Elfmeter - ich glaube nicht, dass sie ein Elfmeterschießen überstanden hätten).


    Von den Fans her eindeutig die Italiener - sorry, wer weinende Kinder auslacht und sie im Internet übelst als Nazi cunt beschimpft, wer Kinder anspuckt (vor dem Dänemark-Spiel passiert, die dänischen Kinder haben sich nach dem Spiel gar nicht mehr getraut ihre Trikots zu zeigen), gegnerische Fans schlägt (Erfahrungsberichte von dänischen Fans, das soll nach dem Sieg von England passiert sein), den gegnerischen Torhüter mit Laserpointern blendet - sorry diese "Fans" haben keinen EM-Titel verdient, mit dem sie sich brüsten können.


    Andererseits wenn diese Hooligans nach einem Sieg schon so reagieren und Leute, die die gegnerische Mannschaft supporten, attackieren, möchte ich nicht in der Haut von in England lebenden Italienern stecken, sollte Italien gewinnen. Hier wäre eigentlich die Mannschaft gefragt um klarzustellen, dass sie Gewalt ablehnt.

    Die Frage ist halt, wie das Interview (das war ja nur ne Instagram-Story von TVNow, wenn ich das richtig verstehe) von den Fragen her war. "Was sind deine nächsten Ziele" ist ne andere Frage als "Könntest du dir nochmal ne Teilnahme im Reality TV vorstellen". RTL hat - und das könnte ein Pluspunkt für Alex sein - ja schon vor GNTM über Alex Weg berichtet, danach gabs einige Berichte über sie, d.h. der Sender an sich könnte Interesse an ihr haben.


    Ich formuliere es mal so: von den Teilnehmerinnen diese Staffel, die sich "öffentlich" beworben haben oder irgendwo Interesse daran gezeigt haben (Dascha, angeblich auch Elisa laut einem Kommentar unter dem Video ) hat Alex wohl noch die besten Karten. Zwar kann sie nicht mehr als erste Transgender-Teilnehmerin vermarktet werden (finde ich aber ehrlich gesagt für Alex gut, dass sie dann nicht wieder als "erster Transgender" definiert wird), aber nachdem RTL gerne über sie berichtet, kann ich es mir bei ihr noch am ehesten aus diesem Dreiergespann vorstellen, dass sie in Frage kommt.

    Und es wurde nicht geschossen, weil man am Schriftzug Greenpeace erkannte.

    [...]

    Also brauchen sich mögliche Terroristen nur nen Gleiter mit Greenpeace-Aufschrift zu besorgen und können so im Stadion landen :duh:

    Bring die nicht auf dumme Ideen...

    Da werden die schon selber draufgekommen sein/draufkommen, wenn die Zeitungen berichten, dass man nur wegen dem Schriftzug nicht geschossen hat.


    So, heute wird Österreich gegen die Niederlande entweder mit viel Glück unentschieden spielen (damit wäre vermutlich das Achtelfinale eingetütet) oder verlieren (damit müsste entweder ein Punkt gegen die Ukraine her oder man verliert hier auch nicht zu hoch). Ich werds mir nicht anschauen, erwarte ein ähnlich nervenaufreibendes Spiel wie gegen Portugal vor 5 Jahren.

    Meine Erkenntnis des gestrigen Fußballabend:

    Greenpeace bildet mittlerweile Kamikaze-Piloten aus.



    Was für eine saudämliche Aktion. :wand::wand:

    Und es wurde nicht geschossen, weil man am Schriftzug Greenpeace erkannte.


    Greenpeace-Aktivist landet vor EM-Spiel im Stadion und verletzt zwei Männer – Polizei ermittelt (msn.com)


    Also brauchen sich mögliche Terroristen nur nen Gleiter mit Greenpeace-Aufschrift zu besorgen und können so im Stadion landen :duh:

    Wirklich (bis auf das gelbe) schöne und vor allem vielseitige Fotos. Soulin kann da echt stolz drauf sein.


    Was mich aber jetzt doch irgendwie nicht loslässt: hat sie bei GNTM auch immer so ne Palette von ruhig bis ausgelassen angeboten, aber Heidi hat dann meistens die Fotos ausgewählt, die "drüber" waren?

    Der Artikel gefällt mir gar nicht, weil er quasi Alex und Soulin unterstellt, nur wegen ihrer Storys und nicht wegen der Leistung im Finale zu sein. Und ich glaube, es war nicht Heidi Klum, die Soulin gefragt hat, wieso sie "Hamburg" statt "Syrien" im Casting, wo sie nicht genommen wurde, gesagt hat sondern Thomas Hayo (ist dann halt sehr schlampig recherchiert, aber das wird der Frau Journalistin wohl egal sein).


    Interresant fand ich aber folgende Passage

    Quote


    Sollte Soulin nun das Finale gewinnen, dient sie als Beleg dafür, dass man es in Deutschland durchaus zu etwas bringen kann, wenn man es nur wirklich will. Mit einer solchen Erzählung werden allerdings all jene vor den Kopf gestoßen, die sich wie Soulin tagtäglich abmühen und trotzdem an verschiedenen Hürden scheitern. Sie erscheinen als Menschen, die nicht genug gekämpft haben und nicht willensstark genug sind.

    Könnte vielleicht wirklich sein, dass Soulin, die innerhalb von wenigen Jahren ihr Deutsch stark verbessert, dass es für das Abi ausreicht und die immer 100 % gibt und die Hürden nimmt, bei vielen "Schule des Lebens"-Absolventen auf Facebook, Instagram oder Twitter auf Ablehnung stoßen. Weil sie selbst eben - sei es trotz Anstrengung, sei es aus Faulheit - nicht wirklich viel erreicht haben.

    Tja, hätte Romina vielleicht doch auf die Ärzte hören sollen und ne zweite OP machen sollen anstatt Sport zu machen, die Beschwerden damit "in den Griff" zu bekommen und dann, nachdem das Knie stärker als normal belastet wurde darüber rumjammern, wie schlecht es ihr geht?


    Natürlich wünsche ich ihr alles Gute und gute Besserung - aber hört sich für mich so an als habe sie ärztlichen Rat ignoriert und mache nun einen auf armes Hascherl, das sich selber für die Karriere kaputtmachen musste.


    Edit: Romina dürfte mit bürgerlichem Namen übrigens Romina Scholl heißen.

    Gekonnt finde ich ehrlich nur Soulins "Konter" - "Ich respektiere seine Meinung, glaube aber weiter an mich bzw. dass es am Markt was für mich gibt".


    Dascha kommt gleich mit "grenzt an Mobbing" bzw. "Heißt ja "GNTM by Heidi Klum" und "Nicht GNTM by Peyman" und Romina mit "Ich kenne den nicht". Soulin geht weitaus souveräner mit Kritik um als die beiden anderen.


    Edit: hier der Bericht über die Urprungskritik - Modelpotenzial sieht Peyman laut PF noch am ehesten bei Alex.


    https://www.promiflash.de/news…eber-die-gntm-models.html