Sendung #10 am 05.05.2011

  • Na so etwas, da haben sie uns eine Challenge vorenthalten?! X( Die Challenge erinnert mich von der Idee her an die Challenge mit den Schmetterlingen in der letzten Staffel.


    Die Challenge war allerdings schon in Folge 8, Paulina ist auch noch dabei und Anna spricht davon, dass sie nach dem Rollerskaten die Outfits anbehalten mussten.
    Letzte Staffel war die Staffel der Riesinnen - 13 von 18 hatten Maße ab 1,78; heuer ist die Staffel der Schmalen: 12 von 20 sind unter 90cm Hüfte und mit Joana und Jana sogar zwei extreme mit 82 und 83. Dafür erreichen nur 8 von 20 das Mindestmaß von 1,75.

  • Hui, was für ein langer, konstruktiver Beitrag.
    Ja, das mit dem halben dutzend Final - Anwärterinnen und restlichem "Beiwerk" war ich. Man fragt sich wirklich, was die nächsten Wochen überhaupt noch sollen.


    Zu den Fotos an sich, die Celebrian ja so liebevoll kommentiert hat: Du triffst meine Gedanken sehr gut! Sehe ich alles sehr, sehr ähnlich.

  • Hier noch eine ungezeigte Challenge:


    http://www.prosieben.de/tv/ger…ball-challenge-1.2612074/


    Schade, das wäre wirklich mal eine interessante Challenge gewesen. Aber vielleicht waren einfach zu viel "Ausfälle" dabei, um es zu senden. Schon Hochä konnte es ja offenbar nicht gescheit vormachen, was für einen Trainer ein absolutes No-Go ist, aber deutlich zeigt, daß er vielleicht auf hohen Schuhen laufen kann, aber sonst wohl kein Balancegefühl mitbringt. Nach dem, was zu sehen war, muß es Jana gut gemacht haben, da sie gewonnen hat, und Rebecca sah auch sehr gut aus.


    So, aber nun zur eigentlichen Sendung:
    Es war sooooo wohltuend, mal von Rückblenden und Zickenkrieg verschont zu werden!!!!! Liebe Leute bei Pro7, bitte lest das mit und macht bitte, bitte weiter so.
    Wenn man es schafft, sich vom Gedanken einer ernsthaften Modelsuche zu verabschieden, fand ich die Folge auch nicht schlecht. Gut, das Samba-Rumgehüpfe war nicht so spannend, aber der Cosmo-Job + Casting war unterhaltsam, das Fotoshooting fand ich auch nett anzuschauen, und der Livewalk hatte zwar mit echten Catwalks nichts zu tun, war aber trotzdem toll (es schrieb ja schon jemand weiter vorne, das hätte eine tolle Challenge abgegeben).
    Insgesamt wirkte mir das alles eben nicht wie die Vorbereitung auf ein echtes Modelleben, sondern auf das, was eine GNTMlerin erwartet: Das ganze Rumgehüpfe und "Performen", damit man schon sieht, wer sich für die Lambertz-Modenschauen eignet, und Cosmo-Shootings als Karrierehöhepunkt. Das war ja wirklich lächerlich, wie da sämtliche Mädels, die zu Wort kamen, die Cosmopolitan als die wichtigste und beste Zeitschrift priesen, in der man als Model überhaupt sein kann. Hallo, Mädels, schon mal was von Vogue, Elle, Harper's Bazaar gehört? Na ja, für eine GNTMlerin wahrscheinlich doch eine realistische Einschätzung, daß man es weiter als Cosmo nicht schaffen kann.
    Die Entscheidungen und vor allem Begründungen der Jury in dieser Folge bedürfen allerdings keines Kommentars mehr, da war einiges derart schwachsinnig!
    Also insgesamt eine Folge, bei der ich mich gut unterhalten gefühlt habe, mit kleineren Einschränkungen.

  • Ich weiß gar nicht, wo anfangen! :D Ich fand die Sendung insgesamt ok.


    Sie versuchen jetzt, A/L aufzubauen - sollen sie gerne versuchen, aber ich höre noch das "Fotze" in meinen Ohren klingen, weswegen die Fassade immer transparent bleiben wird und ich immer das unanständige Gör dahinter sehe. Das ihr gehässiges "Ich liebe die Blicke von den anderen neidischen Losern" macht sie wirklich nicht sympathischer. Ihr Bild finde ich auch vollkommen überbewertet, denn es sieht für mich als Laie einfach nach hochqualitativem Discoabend-Pic im Britney Spears-Kostüm aus. Aber ihr Haar ist +brigens scheinbar wirklich nichts anders zu ertragen, als halb abgeschnitten, glatt zurückgekämmt im Zopf oder eben im "Flug".


    Die ehemalige berfliegerin Rebecca lassen sie jetzt zusammenfallen wie einen misslungener Bisquitteig. Ich find ihre Souveränität wirklich bemerkenswert. Das Bild.. naja, sie sieht wieder sehr hamsterbäckig aus. Ich glaube auch, dass der halbgeschlossene Kifferblick reine Boshaftigkeit seitens der Jury ist. :D


    Das Bild von Jill - meine Güte. Ich weiß, dass ich dafür in die Hölle komme, aber sie sieht auf diesem Meisterwerk wirklich aus, als hätte sie irgendeinen Gendefekt. Sie hat eh so ein flaches Gesicht, mit breitem Mund, und mit den wei tauseinanderstehenden und hängenden Augen sieht sie eh schon so syndromig aus - aber mit einem Kopf, der auf den Foto so riesig ausschaut und hals- und nahtlos gleich in den Oberkörper übergeht - 8|


    Ich kann Jana nicht mehr sehen. Sie wird jetzt so hoch erhoben, dass ich mich frage, wie sie die nächsten 7 Wochen dieses Level halten wollen? Ich denke, sie wird in 3 Wochen übel verkacken und dann heißt es etwas wie "Hochmut kommt vor dem Fall, liebe Jana. Du hast dich auf deinen Lorbeeren ausgeruht. Jeder muss ständig und immer 100 delivern und du hast diese Woche nicht nachgelegt, sondern bist abgesackt. Nur eine kann Germanys next Topmodel WERDEN, und dieses Topmodel, muss IMMER präsent sein und auch mal auf die Zähne beißen, wenn es hart kommt."


    Ich finde, irgendwas stimmt mit Mary Lous Augenbrauen nicht. Ich mag sie sehr, aber die sind nicht sehr schmeichelhaft gezupft, weswegen ihr trottelig-fragender Gesichtsausdruck geradezu ein Ausrufezeichen bekommt. ;)


    Mir tat Sarah wirklich SO leid, im ernst. Wie sie beim Casting so gefasst meinte "Vielleicht beim nächsten Mal", obwohl sie vermutlich GENAU wusste, dass es keins geben wird. Einfach nur deshalb, um ihr Gesicht zu wahren.. hätte sie gesagt "Oh Mann, ich bin so traurig, das ist voll schlimm für mich", währen die anderen doch wie die Hyänen drauf los gegangen :rolleyes:


    Apropos Hyäne.. Sihe "delivert" ja mal GAR NICHTS. Und seit sie so dicke mit A/L ist, verliert sie irgendwie an Sympathie.. sie wirkte immer so nett, freundlich und "asiatisch", aber seit einigen Woche läuft sie bei mir nur noch als A/L-Anhängsel mit Mitläuferattitüden. Sie mischt eben mit, wenn Bitchy vorlegt. :rolleyes:


    Edit: Mir ist eben noch eingefallen, wie verdammt unsympathisch mir Amelie ist. Sie kommt mir wahnsinnig überheblich vor - so richtig "was kostet die Welt", nur dass sie noch den Mars mit dazu nehmen möchte. Vom Äußeren: Ihre Zähne sind geschmackssache.. ich find sie nicht schlimm, nur menschlich-"dunkelweiß" :D sie erinnert mich vom Gesicht sehr stark an Sissy Spacek, geht es jemandem genau so?

  • Ich weiß nicht, was das mit einer Modelshow zu tun hat.


    Na, wie gewohnt: exakt genausowenig wie alles in dieser Sendung :D


    Da ich fast eine Woche zu spät dran bin, erspare ich uns detaillierte Kommentare und schließe mich einfach mal hier 100% an:


    Also insgesamt eine Folge, bei der ich mich gut unterhalten gefühlt habe, mit kleineren Einschränkungen.


    ... und bei mir ist der Anspruch mittlerweile dermaßen gesunken, dass ich mich schon über halbwegs gut gemachte Unterhaltung freue ... auch wenn ich immer noch eine winzige Hoffnung hege, dass es jetzt bei den Top Ten vielelicht wieder ernstzunehmendere Castings (gar mit internationalen Kunden, huch?!), weniger artfremde Challenges (obwohl: die Vorschau belehrt mich eines anderen... obwohl 2: ich muss zugeben, damals fand ich den vertical catwalk auch recht cool) und vor allem nachvollziehbarere Juryentscheidungen geben wird. Never say die. :D

  • Ok das ist glaube ich die Sendung mit dem Livewalk und den langen Kleidern gewesen..


    Da ich seit ein paar Tagen wieder meine öcke vorgekramt habe mal folgendes:
    A sich braucht man, wenn man die Treppe runtergeht überhaupt nicht das Kleid hochzunehmen. Man muss eben nur richtig laufen. Also vorne laeicht drantreten. Kann es sein, dass die Mädels nie Boden/Knöchellange Röcke anhatten? Weil so schwer ist das nicht. Normal eben. Ich verstehe nicht, wieso die die Kleider hochgerafft haben?!

  • Das kommt hinzu. Aber jetzt ernsthaft...es ist NICHT schwer mit langen Kleidern/Röcken eine Treppe runterzugehen. Man geht eben normal?!

  • tja, ich weiss auch nicht -ich geh auch einfach immer normal ... und bin, obwohl generell eher ungeschickt, dabei noch nie hingefallen :D Aber nun gut: sie sind ja in einer Unterhaltunssendung und nicht im wirklichen Leben, da kann man wohl die Aufgeregtheit auch als Faktor mitrechnen. Plus, sie sollen ja auch immer einen schönen Ausdruck haben, Spaß an der Sache zeigen, auf die Zähne beissen und .... (mehr Heidi-Zitate fallen mir grad nicht ein) ... :D

  • was man alles viel besser kann, wenn man nicht verkrampft das kleid hält. ;)
    ich glaube eher die haben nie lange röcke/kleider an...

  • Wohl wahr - derzeit trägt man ja Jeansminiröcke über Leggins und dazu Ballerinas, was ich ja bei gefühlten 98% der Mädels, die man so auf der Straße sieht, ganz schrecklich unvorteilhaft finde, und was dem Verinnerlichen des graziösen Gangs eher kontraproduktiv entgegenwirkt.
    Und man kann wohl unterstellen, dass kaum eine der gntm-Kandidatinnen jemals auf einen Ball oder in die Oper gegangen ist :D Also müssen wir wohl das nächste Revival der Hippiemode abwarten, nur halt mit High Heels statt FlipFlops, damit die Jugend wieder weiss, wie man sich im bodenlangen Rock elegant bewegt ... :D

  • Kann mir gut vorstellen, dass es nciht nur bei der Frage "wie gehe ich mit einem langen Rock [den ich mir von Passform und Schnitt nicht ausgesucht habe wohlgemerkt!] die Treppe runter?" durchaus das "Wer wird Millionär" - Syndrom geben könnte... von wegen "auf dem Sofa sitzen und es besser können."


    Würde gern mal sehen, ob das immer noch alle so einfach finden, wenn sie in ein x - beliebiges Kleid gesteckt werden und unter den Augen einer Jury, von der man weiß, dass sie jeden kleinen Fehler zerrupfen werden, immer noch so gut und sicher eine Treppe herunterschreiten.


    Klar sollten die Mädels das lernen und irgendwann auch können. Aber mich wundert doch, wie gut dsa irgendwie ALLE können nur die Mädels dort nicht... [ich selbst kann da nicht viel zu sagen, mag keine Röcke oder Kleider tragen und muss beim Treppe laufen eh IMMER auf die Stufen schauen ^^ , mir erscheint es nur etwas eben "vom Sofa argumentiert"]... ist nicht böse gemeint!


    P.S.: Zur momentanen Mode mag ich fast gar nichts mehr sagen *heul*, hoffe aber inständig, dass diese Leggins+Rock Mode nun die Endzeit der fürchterlichen Presswursthosen bedeutet... ICH HASSE unten enge Hosen :P

  • Die Hosen die unten eng sin, sind auch bescheiden.


    Und Kleid. Klar habe ich mir die Passform nicht ausgesucht..abe rman kriegt doch en Gefühl wie das Kleid schwingt. Die haben ja auch Zeit zum üben. ;-)
    Aber gut ich muss beim Treppe laufen nicht runterschauen und ich habe einen Fable für lange Kleider und Röcke. *g*

  • Ich fände es auch eher das Problem, beim Treppelaufen nicht runterzuschauen. Nun trage ich wegen meiner Kurzbeinigkeit nicht so oft lange Röcke/Kleider, aber gerade treppabwärts ist es doch (insbesondere für die Mädels, die etwas klein geraten sind und bei denen die Kleider deswegen zu lang sind) eigentlich einfacher als auf ebener Strecke, nicht aufs Kleid zu treten. Man kann es eben durch die richtige Fußbewegung viel einfacher nach vorn stoßen. Na ja, aber den Tip muß ihnen natürlich erst mal jemand geben. Man weiß ja nie, wieviel da wirklich geübt wurde und welches Mädel welchen Hinweis bekommen hat.

  • Aus meiner Sicht ist dieses wegtreten ein ganz natürlicher Reflex. Ich meine dir oder mir hat es doch auch niemand gezeigt, und dennoch schaffen wir es locker die Treppe runterzulaufen? (Nungut..Ausnahme Treppen deren Stufen kleiner sind als meine Füße...).