Tips zur Haarpflege

  • Naturkosmetik


    ->
    Weg mit Silikonen/PEG/Paraffinölen/Sodium Laureth Sulfaten und co!


    :P

  • Ich verrate Euch mein kleines Geheimniss, remar Haarpflege.


    Letztens wurde ich wieder angesprochen.
    Ihr Haar sieht aus wie in der Fernsehwerbung und der Glanz traumhaft.
    Wie machen Sie das?


    Einfach ein tolles Gefühl, solche Komplimente zu bekommen!


    :) :thumbup:

  • Ich hab mal gegooglt: 40€ für ein Shampoo? Krass.




    Wie wäre es mit
    schonend behandeln, so oft wie möglich wegstecken, nur Hornkamm/Holzkamm benutzen, bzw Wildschweinborstenbürste, bzw Holzbürste mit Holzborsten ohne Noppen, nicht färben, kein Spray/Schaum etc verwenden,..


    Ach ne..wäre zu einfach. Dann könnte man ja nicht "hip" sein und eine "fesche Kurzhaarfrisur" haben.

  • ich wasche meine haare mit der "locken pur " pflegeserie von pantene ( shampoo, spülung und schaumfestiger). das ist super, da meine naturlocken damit unterstützt und gepflegt werden.


    @ celebrian
    dein verhalten is echt daneben. warum kannst du keine kritik ertragen? es finden halt nun mal nicht alle deine haare/frisur schön, damit musst du leben. aber jedes mal so nen trotzigen, kindischen, abschätzigen kommentar abzugeben is einfach niveaulos.

  • also celebrian, sorry aber, haare wachsen nunmal nach und da ich sie sowieso gern kürzer trage weil ich eben lange haare meist nicht schön finde, hab ich kein problem damit, sie auch zu stylen und so deiner meinung nach kaputt zu machen. ich schneid mir dann halt einfach regelmäßig mal die spitzen und lass meine haare nich einfach 10 jahre wuchern. und wie schon gesagt wurde; du scheinst tatsächlich ziemlich kritikunfähig zu sein - aber dann halt doch lieber einfach deine klappe und lass das kommentieren sein.


    mein tipp: 3 EL olivenöl + 1 EL honig vermengen und ins haar einkneten, warmes handtuch (heizung) drum und schön einwirken lassen, danach gut ausspülen (mit shampoo) und dann siehts gut aus :)


    da ich meine haare ja färbe (im übrigen seit 9 jahren ununterbrochen - und ich hatte noch nie spliss celebrian ;) ) nehm ich entweder nivea color protector shampoo oder das von dove. spülungen benutze ich im übrigen nie! hab das gefühl, die bringen gar nichts...


    so und von wegen shampoo 40 € - wär mir auch zu teuer; aber wer es sich a) leisten kann und b) wem seine haare so sehr viel wert sind, der kann sich doch glücklich schätzen, wenn die haare dann so toll aussehen.


    @ celebrian:


    und eins noch zum schluss; ich finde, du solltest mal übers haare färben nachdenken, da deine farbe (gerade weil deine haare so unglaublich lang sind) einfach nur ausgewaschen und nichtssagend aussieht. so. (haare sind nach dem färben btw auch wunerbar weich und glänzend ;) )

  • Kronjuwel : das nivea shampoo benutz ich auch :) danach sehen meine haare richtig gut aus. und ungefähr einmal im monat tön ich meine haare, bzw. jetzt seit 2 monaten immer nur noch strähnchen, aber das ist richtig toll, wie die haare danach aussehen^^
    spülungen benutz ich auch eig. nich .. höchsten mal so zeug zum reinsprühen in die haare, aber irgendwie bringt das wirklich nicht allzu viel.


    zu dem mitm olivenöl .. wie lang lässt du das ungefähr einwirken?

  • Hallo Ihr Lieben,



    ca. 40,- € ist der Preis für einen Liter , aber auch nicht wirklich.


    Außerdem wollte ich Euch nicht gleich auf die Nase binden
    woher ich den Tipp habe, bevor ich eventuell Schwierigkeiten bekomme.


    Insider Tipp halt.

  • also wenn du grad gar nix zu tun hast (sonntage eignen sich hervorragend :D) dann kannst du es ruhig bis zu ner stunde oder so drinlassen, aber mitm handtuch drum und zwischendurch das handtuch immer mal wieder warm föhnen. aber so 10 minuten solltest du es mindestens drinlassen.


    ach und einmal im monat reicht :D

  • Bei mir nützt das glaub ich alles nicht... :(
    Ich muss meine Haare jeden Tag waschen, weil die sonst nach nem halben Tag wieder ein wenig fettig aussehen, obwohl sies nicht sind -.-
    Voll blöd... deswegen hab ich auch kurze Haare, dann brauch ich nicht so lange waschen und Fönen. :D
    Also ich hab ziemlich weiches und dünnes Haar :) und eigentlich benutze ich Fructis ^^

    LG Alena :D


    Topmodels:
    S01: Lena & Yvonne
    S02: Barbara & Janina Cüpper
    S03: Carolin, Raquel, Elena, Bianca & Wanda
    S04: Rebecca, Sarina, Ira, Jessica & Marie
    S05: Louisa, Alisar, Nadine, Hanna & Petra
    S06: Rebecca, Natascha, Jil & Aleksandra
    S08: Janna, Luise, Marie & Anna Maria
    S09: Nathalie, Lisa G, Sainabou & Antonia
    S10: Jüli, Jovana & Vanessa

  • du kannst deine haare aber an selteneres waschen gewöhnen ;) dann musst du nicht täglich waschen...und fructis fand ich ganz furchtbar o.o ich hatte das gefühl, meine haare warn hinterher nur noch stroh und am abbrechen und abfallen...

  • Sorry ,aber hier ging es um HaarPFLEGE. Da kann ich doch mal den Idealweg beschreiben.
    Und der Kommentar mit der kurzen, hippen, feschen Frisur musste einfach sein.
    Denn grade durch fönen, Farbe, Glätteisen und Co macht man sich die Haare kaputt. Und bei Schulterlangen Haaren ist es praktisch so gut wie gar nicht möglich Spliss zu kriegen. ;)



    Und wieso sollte ich eine altkupfer(aka dunkles rotblond)-Naturhaarfarbe färben, wenn ich damit zufrieden bin? ICH bin es die diese Haarfarbe jeden Tag im Spiegel sieht. Ich bin es auch die damit auskommen muss. Also sollte es doch MIR gefallen und ich sollte nicht färben ,weil irgend jemand es sagt?
    (das interessante ist ja, dass ihr euch über mich aufregt weil ich für lange Haare bin, ihr mich aber DIE GANZE ZEIT angeht deswegen und ständig sagt färben, schneiden whatever, obwohl meine Haare definitiv gesund sind und ich mit meiner Farbe zufrieden bin)



    Was Shampoos angeht so würde ich mich (grade wenn ihr färbt und Probleme mit der Farbaufnahme feststellt) mal raten euch über Silikone in Shampoos zu informieren.
    (und wenn ihr dabei seid auchmal codecheck.info anzuschmeißen. Einige Stoffe in den herkömmlichen Shampoos sind nicht unbedingt gut für die Haut, bzw reizen sie extrem. Ich kann wegen einem Stoff praktisch kein normales Shampoo mehr benutzen,weil ich eine Kontaktallergie entwickelt habe)


    Haarwaschrhythmus: Ich kenne Leute die waschen ihre Haare nie mehr und die Kopfhaut hat sich so eingestellt,dass sie nur leicht fettet wenn es nötig ist. (Die Haare von Dreck befreien kann man auch anders).
    Ich kenne auch Leute deren Waschrthymus 2-3 Wochen beträgt (die haben sehr trockene Kopfhaut und da fettet nix)
    Ich selbst bin bei einer Woche (wens interessiert: Sante Shampoo. Ist bei Müller, DM und Spinnrad erhältlich) und muss die am 6. und 7. Tag mindestens zu einem strengen Zopf machen. Da ich meine Haare sowieso meistens hochstecke fällt das weniger auf. (wer jetzt meckern will dem sei gesagt, dass man die Kopfhaut definitiv dazu bringen kann weniger zu fetten und man mit diversen Mitteln auf das Fett auf die Haare verteilt, so dass es oben nicht einfach anklatscht, sondern es auch noch die Haare pflegt)
    Wobei das dann immer auf den persönlichen "Ekelfaktor"/die Selbstsicht ankommt. Wenn jemand nach einem Tag waschen will, soll er (für den Erhalt des generischen Maskulins!) eben jeden Tag waschen. Man muss sich eben nur bewusst sein, dass häufiges waschen die Haare angreift. Wer so bis Achsellänge haben will dem kanns fast egal sein. Wer züchten will sollte in dieser Richtung schon aufpassen.
    BTW: Es gibt auch Menschen die nehmen nur noch Wasser zum ausspülen (das sind grade die, die viele Allergien haben und mit kaum etwas klarkommen)


    Man muss eben nur gucken was man für Haare will. Nicht was grade in Mode ist (wobei das durchaus übereinstimmen kann. Da will ich nichts sagen ;) ) und sollte danach dann gehen wie man die Haarpflege anpasst.


    Wer sich die Haare lang wachsen lassen will (egal wie dünn/dick die Haare sind. Ich kenne Leute mit einem, im Vergleich zu mir, verschwindend geringen Zopfumfang die fast knielange Haare haben.) und mehr Infos haben will kann sich bei mir per PN melden.


    Und als kleiner Tipp am Rande: Dermatologisch gestestet=/=dermatologisch bestätigt.

  • Also, ich kann nicht feststellen, daß Färben die Haare kaputt macht, ganz im Gegenteil. Ich hatte diesbezüglich immer Bedenken, aber meine sehr dünnen, feinen Haare haben nach dem Strähnchenfärben einfach mehr Volumen und sind besser zu fönen und hängen nicht so wie Schnittlauch rum.
    Ich benutze übrigens nur Shampoo und zum Stylen Schaum und je nach Gusto Haarwachs. Von Spülungen und Kuren halte ich gar nichts, danach hängen meine Haare noch doofer runter. Und ich kann ehrlich gesagt bei Leuten, die regelmäßig den ganzen Kram benutzen, auch nicht feststellen, daß deren Haare nun davon besser würden.
    Ich habe übrigens kurze Haare (variiert immer von ziemlich kurz bis maximal kinnlang), weil man mit meinen Haaren überhaupt nichts anfangen kann, wenn sie länger sind. Die hängen dann einfach nur rum und sind sowieso zu wenig für die tollen Langhaar- und Hochsteckfrisuren, von denen ich als Jugendliche immer geträumt habe. Mittlerweile finde ich meine Haarlänge prima, ich hätte gar keinen Nerv auf den ganzen Pflegeaufwand für längere Haare.

  • Eigentlich ist der Pflegeaufwand sogar weniger.
    Man fönt nicht, nutzt keinen Haarschaum/Gel/Spray/whatever, man muss keine Sorgen haben wie sie grade in welche Richtung abstehen,...
    ^^



    Was Spülungen und Kuren angeht: Dakommt es imer darauf an was genau die Haare brauchen. Ob jetzt Feuchtigkeit oder Proteine z.B. .
    Wenn dein Haar keine Proteine braucht und man sich eine Proteinbombe in die Haare schmiert (das gleiche gilt für Feuchtigkeit und Feuchtigkeitsbombe ;) ) dann hängen sie durchaus schlaff runter.
    Aber: Shampoo=Reinigung
    Spülung/Kur (wobei man jede Spülung,wenn man sie länger drauslässt als Kur benutzen kann) = Feuchtigkeit/Proteine/Öle-> Pflege
    Das ist eben ein langer weg etwas zu finden was einem gut gefällt. Meine Haare lieben Honeysuckle Rose von Aubrey Organics. Andere kommen damit so gar nicht klar. Eben weil ihr Haar was anderes braucht. Das ist ein langer Weg um es heraus zu finden.


    Und färben: Wie gesagt..bei kürzeren Haaren ist fast alles egal (man sollte nur nicht jeden Tag glätten ;) ). Aber alle die mit Chemie gefärbt haben (also wir reden hier nicht von Henna und Indigo) merken einen deutlichen Unterschied zwischen, von ihnen genannten, "Chemieleichen" und den nachgewachsenen frischen Haaren.



    Übrigens Tipp für trockene Spitzen:
    Nass machen (der Nässegrad ist bei jedem anders und man muss es ausprobieren) und dann ein wenig Öl (Sonnenblumenöl, Olivenöl, Kokosöl,...) draufgeben. Da muss man aber wegen der Ölmenge aufpassen, sonst wird es strähnig.




    EDIT:


    http://kupferzopf-flechtfrisuren.de/Haarpflege.htm

  • Und bei Schulterlangen Haaren ist es praktisch so gut wie gar nicht möglich Spliss zu kriegen.


    Nee... das ist aber denke ich nicht bei jedem so.
    Ich hatte damit mehr Probleme als ich schulterlanges Haar hatte, als jetzt wo ich etwas kürzere Haare hab, sowie Kronjuwel auf ihrem Foto.
    Und jetzt hab ich mit Spliss garkeine Probleme mehr :)


    Fructis? Also ich finde es nicht schelcht, es gibt Volumen und meine Haare sind so wie vorher... nicht stohich :D
    Naja, ist eigentlich bei mir egal was ich macht, weil ich sowieso meine Haare jeden Tag wasche und ich müsste ja ein paar Tage, sagen wir jeden 2ten mit nicht frisch gewaschenen Haaren rumlaufen um meine Haare daran zu gewöhnen Ö.Ö Das kännte ich garnicht... also das wäre mir immer voll peinlich... ich weiß auch nict warum...

    LG Alena :D


    Topmodels:
    S01: Lena & Yvonne
    S02: Barbara & Janina Cüpper
    S03: Carolin, Raquel, Elena, Bianca & Wanda
    S04: Rebecca, Sarina, Ira, Jessica & Marie
    S05: Louisa, Alisar, Nadine, Hanna & Petra
    S06: Rebecca, Natascha, Jil & Aleksandra
    S08: Janna, Luise, Marie & Anna Maria
    S09: Nathalie, Lisa G, Sainabou & Antonia
    S10: Jüli, Jovana & Vanessa

  • Naja bei Schulterlänge gibts auch das Problem, dass die Spitzen auf den Schultern rumrubbeln und brechen und Splissen. Aber davon abgesehen kann man bei der Länge durch Waschen und Färben nichts schädigen,da die Haare keine 2 Jahre alt sind.

  • naja, also meine haare sehen viel viel besser aus, seit ich sie töne xD bei meinen haaren kann ich jedoch nur lange haare tragen, denn kurz geht überhaupt nicht, da sehen meine haare total schrecklich aus ...

  • Ich hab meine Haare in letzter Zeit jeden Tag geglättet... & nun krieg ich die Konsequenzen dafür zu spüren :S Meine Spitzen sind total kaputt teilweise. Deshalb hab ich mir vorerst striktes Glätteverbot erteilt. Ist zwar schwierig für mich, weil ich so seltsam unregelmässig gelockte Haare habe, aber ich musste die Notbremse einfach ziehen. Ich werde mich jetzt mal nach Spitzenbalsam umsehen, vllt. hilfts ja was.

  • Wenn du Spitzenbalsam kaufen willst: Phyto-9 ist zu empfehlen
    Wenn du es mischen willst sag bescheid. ich hab da so Rezepte *g*
    Aber die kaputten Spitzen musst du wohl schneiden. Haare kann man nicht reparieren. Egal was die Werbung einem vormacht (Silikone pappen die kaputten Spitzen nur zusammen, reparieren sie aber nicht)...das geht nicht.


    Was das glätten angeht: Einen Keulenzopf (viele Haargummies in den Zopf) machen nach dem waschen und so trocknen lassen. Dann sind sie zwar nicht glatt, sondern wellig. Aber wenn dich deine Haarstruktur stört ist es besser als nichts.


    Achso: Keine Gummies mit Metall benutzen.

  • Ich benutze seit längerem nur Ph5 von Eucerin, wegen Unverträglichkeiten.
    Meine Kopfhaut war gereizt, fühlte sich immer wundgescheuert an und juckte gleichzeitig so das ich mich wieder wundkratzte.


    Schöner Nebenefekt ist glänzendes und fast glattes Haar, das keine zusätzlichen Produkte mehr braucht.
    Leider aber auch stark rückfettend :rolleyes: