Heidi K. - die Person selbst

  • Naja da wird es wohl im Vorfeld schon exakt diese Verträge mit Pro7 gegeben haben. Kaulitz ist die gutbezahlte Moderatorn und Klum hat die Veträge.

  • Natürlich, denn GNTM ist mittlerweile eine reine Vermarktungsmaschinerie und ProSieben/Red Seven Entertainment und Klum Senior/OneEins fab arbeiten Hand in Hand! Warum sollten sie das aufgeben wenn es für alle Beteiligten eine Win-Win Situation ist? Die einzig Leidtragenden bei diesem Geschäft sind die Kandidatinnen einer jeden Staffel - und um die schert sie niemand! Hauptsache die Cashcow kann weiterhin schön gemolken werden!

  • Herr Klum hat meines Erachtens den Ruf seiner Tochter bereits seit Jahren mit Oneeins geschädigt. Dadurch ist Gntm für viele potentielle Models unattraktiv geworden, außer für solche, die Influencer werden wollen. Es wäre schön, wenn Heidi Klum das endlich mal anerkennen würde und eine richtige Modelagentur gründen würde. Dann würden wir vielleicht Gntm auch mit einem weniger mulmigen Gefühl schauen und nicht gleich an moderne Sklaverei denken. Herr Klum, gehen Sie bitte in Rente und lassen Sie andere die Arbeit machen, wovon Sie nie eine Ahnung hatten!

  • Nachrichten über einen Streit mit ihrem Vater


    Also ich erkennen da keine Nachrichten über einen Streit.


    Heidi Klum ordnet ihr Leben neu und verändert dabei auch ihre Unternehmen: das ist als Information da. Sie hat bei einem Notar Unterlagen zur Gründung einer neuen Firma unterschrieben. Der Zusatz "Mit diesem Unternehmen wolle sie sich die alleinigen Vermarktungsrechte an ihrer Person sichern und ihren Vater ausschließen." enthält erstens zweimal das Gleiche, aber das Entscheidende nur verschwofelt: die alleinigen Vermarktungsrechte an ihrer Person schließt ja aus, dass die bisherige Heidi Klum GmbH sie noch vertritt. Wird das alte Unternehmen also aufgelöst? Hätte Günther Klum dabei etwas mitzureden und wehrt sich dagegen?


    DAS wäre dann Streit. Aber nicht, dass der Jünther bei Heidis Hochzeit Blumen kofen jeht. Vielleicht waren die ja für Tom? ;)


    ***


    Die Neuordnung ihres Lebens steht mit einer neuen Hochzeit für Heidi doch sowieso an. Und dazu sie noch ihr wichtigstes Projekt ... äh sagen wir mal: gewechselt. Project Runway macht jetzt Karlie Kloss. Und Heidi entwickelt mit Tim Gunn für Amazon bzw Prime Video die TV Serie "Making the Cut". Im September meldete der Focus, dafür werde bereits in Paris gefilmt. In Paris, Leute! Dazu passt die Nachricht, dass nicht nur Naomi mit im Boot sei - sondern auch Carine Roitfeld und als Designer Joseph Altuzarra. Mit der Besetzung (so zu sehen auch im Wiki-Eintrag) könnte Heidi fashionmäßig schon in tieferes Gewässer fahren.


    Wenn diese Nachrichten zutreffen, dann ist ein Waldschrat von Typ Günther Klum doch sowieso raus; der ist in so einem Umfeld nur peinlich. Was sollte der dort zu tun haben?


    Man muss allein mal folgenden Satz aus dem Focus-Bericht in sich wirken lassen: "Durch Mode als Knotenpunkt werden unter anderem auch gesellschaftliche Themen behandelt, Kritikpunkte an der Modelwelt diskutiert und Einblicke hinter die Kulissen geboten." Kritikpunkte an der Modelwelt - mit Heidi Klum! Am Ende geht's da noch dem ewigen Jugendwahn an den Kragen!


    Aber wie auch immer: bei Heidi ändert sich gerade viel. Sie ist schon eine geschäftstüchtige kluge wichtige Frau (nicht gemochte Attribute bitte streichen!) , und da darf man ein wenig gespannt sein. Das Theater um den Vater ist nur ein Schmarren.




  • Heidi ist jetzt Mitte 40, da ist es doch eine gute Idee sich als Marke neu aufzustellen. Die quirlige Dauerjugendliche kommt nicht mehr so gut an.


    Grundsätzlich finde ich es auch nicht schlimm, wenn das Management in der Familie bleibt. Das Problem bei Günther ist aber: er macht es nicht gut.


    Wenn der Tim Kaulitz da seine Finger mit im Spiel hat finde ich das auch nicht schlimm. Wenn die Marke "Heidi Klum" sich nach vorne ausrichtet und nicht auf die 90er Jahre ist das i.O.


    Ich habe neulich ein Interwiew mit Bill Kaulitz gehört und fand den recht angenehm und unterhaltsam. Da hat sich meine Meinung über "die zwei Emo-Pfosten" geändert. :P