Heidi K. - die Person selbst

  • Das Baby stillen, finde ich jetzt überhaupt nicht schlimm. Aber generell dieses sexy, freizügige nervt mich schon. Vor allen Dingen, weil es so gewollt ist und wie mit drm Holzhammer eingetrichtert wird. Ich bin über 40 und sehe immer noch toll aus. Was ja auch stimmt. Sie sieht blendend aus und das wirkt bei ihr auch super natürlich, im Gegensatz zu so vielen anderen heutzutage. Mich nervt es nur, wenn sie sich immer so auf ganz und gar sexy macht. Das könnte man doch viel schöner machen, angedeutet sexy zum Beispiel. Aber das ist vielleicht auch Geschmacksache.

    ___________________________________________________________________
    Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
    AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)

  • Sie hats halt nicht so mit Subtilitäten.


    Mir fiel bei dem Video nur auf, dass sie das Überdreht-Fröhliche damals schon hatte. Damals bei Gottschalk im Wettbewerb war sie ja noch die kleine Schüchterne.

  • Damals bei Gottschalk im Wettbewerb war sie ja noch die kleine Schüchterne.


    Ich glaube nur, weil sie zum 1. Mal im Fernsehen war.


    Ich glaube sprudelnd aufgedreht war sie damals schon privat.
    Ihre Bekannten werden damals gedacht haben: Guckt mal...Heidi! Da kriegt sie den Mund nicht auf.


    Niemand bekommt eine ganz neue Persönlichkeit. Sie hat sich später nur vor den Kameras pudelwohl gefühlt, hat gelernt, die Medien für sich zu nutzen.
    Da konnte sie sich dann zeigen, wie sie ist.


    Ich glaube, dass in Heidi eine Exhibitionistin steckt. Und das war schon immer so. Sie hätte sonst nicht an dem Modelwettbewerb teilgenommen.
    Sie lebt sich aus und das ist gut so.
    Das muss nicht jedem gefallen. Mir z.B. auch nicht.


    Aber ein Phänomen ist sie natürlich trotzdem.

  • Das schlimme bei ihr ist nicht so sehr das was sie macht sondern vielmehr die Art WIE sie es tut. Bei Heidi wirkt es oftmals gekünstelt, inszeniert, aufgesetzt, bewusst kalkuliert und mal überhaupt nicht ehrlich oder spontan. Verglichen mit anderen Promis oder Frauen ihres Jahrgangs fehlt einfach diese glaubhafte Natürlichkeit in vielem was sie macht. Das alles steht in einem sehr scharfen Kontrast zu der Art wie sie sich früher, zu Beginn ihrer Modelkarriere, gegeben und verhalten hat, damals kam das alles viel natureller rüber so das man den Eindruck hatte das stammt tatsächlich von der Person Heidi Klum und nicht der Werbefigur oder so.

  • Das alles steht in einem sehr scharfen Kontrast zu der Art wie sie sich früher, zu Beginn ihrer Modelkarriere, gegeben und verhalten hat, damals kam das alles viel natureller rüber so das man den Eindruck hatte das stammt tatsächlich von der Person Heidi Klum und nicht der Werbefigur


    Stimmt. Dafür mochte ich sie sehr gerne.
    Für mich hob sie sich damals durch ihre natürliche Wirkung von den anderen, erfolgreichen Models ab.


    Aber vielleicht ist das der unausweichliche Weg?
    wenn man sich seine Natürlichkeit bewahren möchte, muss man sich möglichst aus dem Rampenlicht fern halten.
    Für Filme und Produkte werben- und dann wieder zurück zur Familie. Sich erden und auftanken. Sich mit den Dingen des Lebens beschäftigen.


    wenn die Karriere weit oben steht, man kein Event, keinen roten Teppich auslassen will, wenn das Sammeln der Titelblätter oben steht, wenn man will, dass die Welt von einem spricht, geht die Natürlichkeit verloren.
    Man lässt sich dann formen.


    Ich glaube fest daran und bin überzeugt davon, dass Heidi berufl. sehr ehrgeizig ist.


    diese Zusammenhänge sind den Menschen auf der Karriereleiter nicht klar.
    Sie entwickeln sich weiter und erleben das als Bereicherung.


    aber Aussenstehende sagen: du hast dich verändert

  • Das schlimme bei ihr ist nicht so sehr das was sie macht sondern vielmehr die Art WIE sie es tut. Bei Heidi wirkt es oftmals gekünstelt, inszeniert, aufgesetzt, bewusst kalkuliert und mal überhaupt nicht ehrlich oder spontan. Verglichen mit anderen Promis oder Frauen ihres Jahrgangs fehlt einfach diese glaubhafte Natürlichkeit in vielem was sie macht. Das alles steht in einem sehr scharfen Kontrast zu der Art wie sie sich früher, zu Beginn ihrer Modelkarriere, gegeben und verhalten hat, damals kam das alles viel natureller rüber so das man den Eindruck hatte das stammt tatsächlich von der Person Heidi Klum und nicht der Werbefigur oder so.


    Das unterschreibe ich so.


    Plus:
    Ich habe von vielen Frauen gehört, dass das Stillen ein sehr privater Moment ist. Weso stellt man sowas als Instagramvideo online?

  • Ich bin ja echt gespannt wenn Sie so lange weitermacht , ob die Qualität von Jahr zu Jahr weiter abnimmt. Das fängt schon damit an, dass die wenigsten Mädchen noch Modelmaße haben oder die richtige Grösse. Dieses Jahr war es wirklich zur Trashsendung mutiert und Modeln spielte eine sekundäre rolle.

    Auch hoffe ich, sie kehrt wieder zurück zur festen Jury.


    Zur Zeit schaue ich frühere Staffeln an und da muss ich sagen waren wirklich Mädchen mit tollen Bodies dabei. Auch hatte man das Gefühl es geht darum ein Model zu finden.

  • Die Quoten müssen halt auch mitspielen.


    Wenn nächste Jahr die Staffel nur noch Quote von 1% hätte, würden wir nichtmal mehr alls 15 Sendungen zu sehen bekommen im TV.