Tokio 2021 - Olympische Sommerspiele

  • Wo siehst du denn ein Umdenken bei den Rollkuren? Man nennt es nicht mehr so, aber viel zu eng gerittene Pferde, deren Reiter mit ganz fieser Handeinwirkung reiten und denen man an den offenen Mäulern und schlagenden Schweifen deutlich ansieht, wie unangenehm ihnen das alles ist, sieht man im internationalen Dressursport zuhauf. Natürlich reiten die zu gut, als dass es für den Betrachter grob aussieht, da reißt keiner dem Pferd sichtbar im Maul rum, aber das macht es für die Pferde nicht weniger schmerzhaft.

    Die Olympiaritte habe ich allerdings nicht gesehen. Was du über Jessica Werndls Ritt schreibst, kann ich mir gut vorstellen, sie ist mir tatsächlich als fein einwirkende Reiterin in Erinnerung, bei der das so aussieht, wie es eigentlich sollte. Habe allerdings schon länger keinen Ritt von ihr mehr gesehen.

  • Sicher was im Training stattfindet sehen und wissen wir nicht, das weiss keiner. Aber ich würde sagen die meisten Reiter behandeln ihre PFerde gut und sehen sie als Partner, wollen dass diese gesund bleiben. Denke die ganze Reitsportszene ist sensibiliert auf dieses Thema, Rollkuren. Es gab grossen Druck von der Presse und den Social Medias und teils prasselte auch ein Shitstorm über die betreffenden Personen herein , besonders auf einige bekannte Namen vor ein paar Jahren. Für mich fand da schon ein Umdenken dadurch statt. Zumindest sieht man es immer weniger. Bei uns im Stall wird da auch sehr drauf geachtet, dass die Pferde "gesund" geritten werden. IIst meine Erfahrung und Einschätzung. Beweisen kann ich es nicht. Aber ich denke es fand ein Umdenken statt. Am Abreiteplatz sitzt auch ein Richter, der speziell drauf schaut, dass mit den Pferden gut umgegangen wird.


    Ich folge Jessica auf IG und ich finde es einfach toll wie sie mit ihren Pferden umgeht und auch das Miteinander der grossen Familie und der Support durch ihren Bruder Benjamin. Ihr Sohn ist einfach zu süss. Ich drufte die Familie vor drei Jahren bei den German Masters in Stuttgart "erleben", sie sassen am Nebentisch im Hilton Garden und haben zu Abend gegessen. Jessica ist eine ganz sympathische und man merkt wie sehr sie in diesem Sport aufgeht. Ich würde mich freuen wenn sie heute auch eine Einzelmedaille in der Kür gewinnt.

  • Ganz toll fand ich den Totilas Nachkommen den Edward Gaal geritten hat. Das erinnerte mich an frühere Totillas Glanzzeiten. Schade dass er nicht mehr lebt der einmalige Totillas.

    Edward Gal war ja auch Totilas erster Besitzer, Trainer und Reiter und das war wohl wirklich ein ganz tolles Team. Und dann kam Schockemöhle und man hatte schon den Eindruck, das Tier wurde aus Gier systematisch zugrunde gerichtet.


    Bei einer Reitvorführung (Isabell Werth?) ist mir das sogar richtig aufgefallen, wie das Pferd nach Beendigung der Kür den Hals langgemacht und den Kopf nach vorne gezogen hat, endlich aus dieser "Zwangshaltung" raus.


    Und Springreiten kommt erst noch.



    -----------


    Bei Simone Biles ist es ja fraglich ob sie überhaupt weiter teilnehmen kann oder will.

    Ich fand es übrigens ganz toll wie sich die Turnerinnen beim Mannschaftsfinale (Frauschaft :D ) gegenseitig länderübergreifend angefeuert haben. Echter Sportsgeist bei den Ladys.

    FarmersForFuture - ArtistsForFuture - FridaysForFuture

    Edited once, last by Aiva ().

  • Ich folge Jessica auf IG und ich finde es einfach toll wie sie mit ihren Pferden umgeht und auch das Miteinander der grossen Familie und der Support durch ihren Bruder Benjamin. Ihr Sohn ist einfach zu süss. Ich drufte die Familie vor drei Jahren bei den German Masters in Stuttgart "erleben", sie sassen am Nebentisch im Hilton Garden und haben zu Abend gegessen. Jessica ist eine ganz sympathische und man merkt wie sehr sie in diesem Sport aufgeht. Ich würde mich freuen wenn sie heute auch eine Einzelmedaille in der Kür gewinnt.

    Und nun hat sie Gold geholt :)

  • Ich folge Jessica auf IG und ich finde es einfach toll wie sie mit ihren Pferden umgeht und auch das Miteinander der grossen Familie und der Support durch ihren Bruder Benjamin. Ihr Sohn ist einfach zu süss. Ich drufte die Familie vor drei Jahren bei den German Masters in Stuttgart "erleben", sie sassen am Nebentisch im Hilton Garden und haben zu Abend gegessen. Jessica ist eine ganz sympathische und man merkt wie sehr sie in diesem Sport aufgeht. Ich würde mich freuen wenn sie heute auch eine Einzelmedaille in der Kür gewinnt.

    Und nun hat sie Gold geholt :)

    Juppie!! :D_-<:flower:

  • Sicher was im Training stattfindet sehen und wissen wir nicht, das weiss keiner. Aber ich würde sagen die meisten Reiter behandeln ihre PFerde gut und sehen sie als Partner, wollen dass diese gesund bleiben. Denke die ganze Reitsportszene ist sensibiliert auf dieses Thema, Rollkuren. Es gab grossen Druck von der Presse und den Social Medias und teils prasselte auch ein Shitstorm über die betreffenden Personen herein , besonders auf einige bekannte Namen vor ein paar Jahren. Für mich fand da schon ein Umdenken dadurch statt. Zumindest sieht man es immer weniger. Bei uns im Stall wird da auch sehr drauf geachtet, dass die Pferde "gesund" geritten werden. IIst meine Erfahrung und Einschätzung. Beweisen kann ich es nicht. Aber ich denke es fand ein Umdenken statt. Am Abreiteplatz sitzt auch ein Richter, der speziell drauf schaut, dass mit den Pferden gut umgegangen wird.


    Ich folge Jessica auf IG und ich finde es einfach toll wie sie mit ihren Pferden umgeht und auch das Miteinander der grossen Familie und der Support durch ihren Bruder Benjamin. Ihr Sohn ist einfach zu süss. Ich drufte die Familie vor drei Jahren bei den German Masters in Stuttgart "erleben", sie sassen am Nebentisch im Hilton Garden und haben zu Abend gegessen. Jessica ist eine ganz sympathische und man merkt wie sehr sie in diesem Sport aufgeht. Ich würde mich freuen wenn sie heute auch eine Einzelmedaille in der Kür gewinnt.

    Gut, meine Erfahrungen sind schon älter und eher aus der beobachtenden Situation weil ich keine Ahnung vom Reiten habe. Ich habe ein paar Jahre beim Reit- und Springturnier in Dortmund gearbeitet. Und meistens war es nicht schön, wie die Reiter*innen mit ihren Pferden umgegangen sind, egal ob Hobby oder Profi.

  • Mal zu einer anderen Sportart: Habe jetzt den Frauen-Mannschaftswettbewerb von gestern gesehen. Auch ohne Superstar Biles ganz großartige Darbietungen! Mir haben die "Russischen Athletinnen unter olympischer Flagge" (wie anstrengend für die Kommentatoren, das jedes Mal aufsagen zu müssen) tatsächlich auch besser gefallen als die USA-Turnerinnen, letztere sind mir echt zu sehr Kraftpakete. Auch die Italienerinnen fand ich sehr elegant, ich mag Turnerinnen mit langen Beinen und harmonischer Figur einfach lieber.

    Jetzt schaue ich mir die Herren an. Das sind alles Kraftpakete, Eleganz ist da ja auch nicht soo gefordert, auch alles toll anzuschauen.

  • Ich mag die Kraftpakete bei den Frauen auch nicht so, wahrscheinlich bin/ war ich deshalb auch nicht so begeistert von Simone Biles, obgleich ihre Leistung sicherlich unbestreitbar ist.

    "Beauty begins the moment you decide to be yourself" (Ondria Hardin)

  • Schade dass es Dimitrij Ovtcharov ganz knapp nicht ins Tischtennis-Finale geschafft hat. Aber die Chinesen sind im Tischtennis leider einfach (fast) unbesiegbar.
    Und er hatte ihn am Rande der Niederlage.

  • Ach wie schön, heute schon wieder Frauenturnen! Habe derzeit nicht viel anderes zu tun, weil ich 1 Schlüsselbeinbruch und 6 Rippenbrüche ausheilen lassen muss, da freue ich mich natürlich erst recht über so viel tollen Sport (statt Netflix :) ) ach ja, und vorhin hatte ich meine Zweitimpfung, da hoffe ich jetzt einfach mal auf null Nebenwirkungen, das wäre sonst echt ein bisschen viel auf einmal.

  • Ach wie schön, heute schon wieder Frauenturnen! Habe derzeit nicht viel anderes zu tun, weil ich 1 Schlüsselbeinbruch und 6 Rippenbrüche ausheilen lassen muss, da freue ich mich natürlich erst recht über so viel tollen Sport (statt Netflix :) ) ach ja, und vorhin hatte ich meine Zweitimpfung, da hoffe ich jetzt einfach mal auf null Nebenwirkungen, das wäre sonst echt ein bisschen viel auf einmal.

    Gute Besserung, das klingt ja fürchterlich.

    FarmersForFuture - ArtistsForFuture - FridaysForFuture

  • Und ich gucke mal wieder Frauenturnen :) Freue mich sehr für die Brasilianerin, Gold am Sprung, toll!

    Püh, die Angelina Melnikova finde ich ja sowas von unnatürlich für eine Sportlerin. Die klassische russische Instatussi in meinen Augen. Schön ist sie ja, aber... naja.


    Dass Nikita Nagornyy am Boden so verpatzt hat, tat mir echt leid. Ein großartiger Turner.

  • Uff, pinda - das ist ja wirklich grässlich, was dir da passiert ist.

    Auch von mir gute Besserung.


    Kann man eigentlich verpasste Olympia-Beiträge irgendwo noch finden?

    Frauenturnen finde ich auch toll...

    Danke dir! :)


    Die Empfehlung "ZDF relive" kann ich nur unterstreichen, da findest du wirklich alles und das ist auch sehr übersichtlich gestaltet. Da habe ich schon manchen Nachmittag mit dreistündigen Turnübertragungen zugebracht.

    Aber, wie gesagt: Die Videos sind jeweils nur für eine Woche verfügbar.

  • Ich schau gerade mit meinen Kindern das erste Mal Olympia an. :) Ich muss zugeben, ich kenne mich gar nicht mehr aus, nachdem ich jahrelang überhaupt keinen Sport mehr geschaut habe. Früher hab ich fast alles verfolgt. Da mein Sohn ab Herbst mit der Leichtathletik anfängt, dachte ich, es wäre mal gut, ihm zu zeigen, was die Leichtathleten so machen. :)

    "Beauty begins the moment you decide to be yourself" (Ondria Hardin)