• Austria's Next Topmodel kehrt nach über einjähriger Pause wieder auf die Bildschirme zurück! Die 9. Staffel wird an der südfranzösischen Mittelmeerküste stattfinden daher auch der Titel "Austrias Next Topmodel goes Côte d’Azur". Das Boys & Girls Prinzip wird beibehalten sprich es wird wieder eine gemischte Staffel geben. Sowohl Jury als auch Kandidaten/innen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt da sie sich aktuell noch in der Castingphase befinden. Drehstart ist im Juli und die TV-Ausstrahlung erfolgt dann im Herbst. Nach dem kurzen Zwischenspiel bei ATV 2017 wird Austrias Next Topmodel 2019 wieder, wie gewohnt, auf Puls4 ausgestrahlt werden.


    https://www.facebook.com/austr…11995/?rf=105545912812179


    Yay! Ich freue mich darauf das ANTM in diesem Jahr zurückkommt und der Tapetenwechsel an die Côte d’Azur klingt schonmal recht vielversprechend. Man kann nur hoffen das sie diese mehr als einjährige Pause genutzt haben um das Sendungskonzept gründlich zu überarbeiten denn immerhin ist es schon die zweite längere Pause in diesem Format. Gespannt bin ich natürlich auch auf die kommende Jury und die Kandidaten/innen, wenn ich wählen dürfte dann würde ich mir gerne wieder Eveline Hall als Hauptjurorin wünschen weil sie hat das in Staffel 8. einfach sensationell gemacht! Höchstwahrscheinlich wird es wohl aber auf eine komplett neue Besetzung hinauslaufen. Egal in jedem Fall freue ich mich das im Herbst gleich zwei alpenländische NTM-Formate an den Start gehen werden; Austria's Next Topmodel und Switzerland's Next Topmodel :thumbsup:


    So sind in einem Jahr gleich alle Formate aus D-A-CH abgedeckt und man kann super vergleichen!

  • Puls 4 hat die Jurybesetzung für die kommende 9. Staffel von Austria's Next Topmodel bekanntgegeben: Es sind Topmodel Franziska Knuppe und Creative Director als auch Fashion Stylist Sascha Lilic! Darüber hinaus gibt es auch eine unvorhergesehene Wendung der Ereignisse denn entgegen der usprünglichen Ankündigung einer erneut gemischten Staffel von Boys & Girls teilt Puls 4 nun mit das es dieses Jahr wieder eine Girls-Only Staffel werden soll. Begründet wird dies damit das die weiblicheren Bewerberinnen in diesem Jahr viel stärker gewesen seien so das man sich umentschieden habe. Los geht's am Dienstag dem 10. September!


    https://www.puls4.com/topmodel…ia-s-Next-Topmodel-742154


    Wie schon vermutet gibt es in diesem Jahr eine komplett neue Jury und auch wenn ich Eveline Hall vermissen werde so freue ich mich dennoch mindestens genauso sehr über die Besetzung von Franziska Knuppe! Denn ich kenne sie bereits aus ihrer Zeit als Host der zweiten Staffel von "Supermodels", dem inoffiziellen Vorgängerformat von Switzerland's Nex Topmodel, und schon dort hatte sie mir super gefallen.


    Gespannt hingegen bin ich auf den anderen Part innerhalb der Jury denn dieser Sascha Lilic ist mir völlig unbekannt. So gehen sowohl in Österreich als auch der Schweiz jeweils ein bekanntes Gesicht sowie jeweils ein/e Unbekannte/r an an den Start - na wenn das mal keine Symmetrie ist!

  • So es gibt mal wieder Neuigkeiten zu Austria's Next Topmodel, unter anderem erhalten die Kandidatinnen in der ersten Folge prominente Unterstützung: https://www.puls4.com/topmodel…-15-Uhr-auf-PULS-4-750078


    Hmm, wenn man den Begleittext von Puls4 liest dann bekommt man beinahe den Eindruck das es sich viel weniger um einen Modelwettbewerb handelt als vielmehr so eine Glamour-Show für die Sprösslinge von irgendwelchen reichen Celebritys. Weil so Worte wie "Glamour", "Fame" oder "Luxus" fallen auffällig oft und dann auch noch an der Côte d’Azur, dem Tummelplatz der Schönen & Reichen. Ein Schelm wer jetzt böses dabei denkt!


  • In etwas mehr als einer Woche startet die 9. Staffel und Puls4 hat die neben einem Trailer auch die ersten fünf von insgesamt zehn Kandidatinnen veröffentlicht. Die restlichen Kandidaten werden im Laufe der kommenden Woche bekannt gegeben werden.


    https://www.puls4.com/topmodel…Next-Topmodel-Der-Trailer


    https://www.puls4.com/topmodel…-s-next-Topmodel-9/Models


    Wer allerdings nicht solange warten kann hat die Möglichkeit sich die restlichen Kandidatinnen bereits hier anzusehen: https://www.heute.at/g/-quot-a…019-kandidatinnen-4060965

  • Alle guten Dinge sind bekanntlich drei und man kann mit Recht behaupten dass dies auch auf Austria’s Next Topmodel zutrifft denn nach zwei Umgestaltungen zuvor ist das bereits nun schon die dritte Überarbeitung des Formats über die letzten Jahre. Dafür dass die erste Folge einer jeden Staffel oftmals mit zu den Ereignisärmsten gehört hat sie mir recht gut gefallen gerade weil es sehr schlicht war, nicht zu übertrieben, keine Publikumsshow und kein Action-Spektakel. Und vor allem geht das Format endlich wieder seinen eigenständigen Weg, nichts Kopiertes oder von anderen NTM-Formaten entnommener oder angelehnter Inhalt.


    Soweit so gut, jetzt muss es natürlich nur noch halten was es verspricht denn um ehrlich zu sein bin ich etwas skeptisch was die Ankündigung betrifft man wolle den Kandidatinnen das Modelhandwerk von der Pieke auf beibringen. Bei GNTM haben sie das gleiche schon in einigen Staffeln behauptet aber zum Schluss hat es sich stets gleichermaßen als Flop wie Blendwerk herausgestellt! Umso schöner und angenehmer wäre es natürlich wenn sich endlich mal eine Ankündigung tatsächlich bewahrheiten würde – man wird sehen!


    Franziska Knuppe und Sascha Lilic harmonieren beide gut miteinander und kommen auch professionell rüber wenngleich Sascha mit seinem Auftreten, seiner Gestik und der Stimme irgendwie an Thomas Rath erinnert. Doch sei’s drum denn was mir sehr gut gefallen hat waren das ehrliche Interesse als auch die Fürsorge der beiden an den Kandidatinnen. Egal ob nun beim näheren Kennenlernen, beim Shooting oder besonders als Franziska sich Taibeh herausgepickt hat um ihr im persönlichen Gespräch zu helfen. Hier ist wieder eine Menschlichkeit und Empathie zu Tage getreten die man gerade bei GNTM und einer Heidi Klum schmerzlich vermisst!


    Professionell wurde es dann auch bei der sogenannten „Masterclass“ dem diesjährigen, staffelübergreifenden Teaching von Sascha Lilic und Äquivalent zu Papis Lovedays „Fashion Academy“ aus den ANTM-Staffeln 6. und 7. Ich fand sowohl die Idee dahinter als auch die Durchführung gelungen denn es war nicht nur eine Übung für die Kandidatinnen für das spätere Shooting sondern zeigte darüber hinaus auch noch wie es um deren Fähigkeiten zum Thema Posing bestellt ist. Schön war auch das dieses Training sehr einfach gehalten war und kurz mit ganz wenigen Mitteln dennoch etwas Ergebnisreiches dabei herausgekommen ist. Wenn also die Masterclass so weiter geht dann bin ich damit wirklich zufrieden!


    Das gelernte in die Praxis umzusetzen dazu hatten die Kandidatinnen Gelegenheit bei ihrem ersten Fotoshooting. Auch hier fand ich es sehr schön dass es so schlicht gehalten war ohne viel Aufwand oder Inszenierung. Überraschenderweise haben dabei vor allem jene Kandidatinnen abgeliefert welche beim Teaching zuvor noch so ihre Probleme hatten. Tolle Bilder sind entstanden bei Verena, Rosa, Taibeh, Valentina, Sophie und Josi. Was mir allerdings beim Shooting ein wenig gefehlt hat war die Interaktion der Kandidatinnen mit Mika Häkkinnen. Sie hätten hier viel mehr mit ihm zusammen shooten können so aber wirkte er nur wie so ein lebendig gewordenes Accessoire im Hintergrund ähnlich der steinernen Rennwagenskulptur auf der er saß. Es fehlte total die Paarharmonie auf den Bildern und dafür hätte es einen solchen Gaststar dann eigentlich nicht gebraucht.

  • Bekanntlich sagt man ja dass der Schein oft trügerisch ist und es hätte in der zweiten Woche an der Côte d’Azur nicht wahrer sein können denn das große Umstyling stand auf dem Programm. Und auch wenn bei manchen der Kandidatinnen wieder die obligatorischen Tränen geflossen sind und die ein oder anderen Selbstzweifel zum Vorschein kamen so war es dennoch ein voller Erfolg! Es ist wirklich Wahnsinn diese Transformation zu beobachten wie durch einen Haarschnitt, eine Färbung oder ein anderes Styling ein und derselbe Mensch zu einem völlig neuen Typen generiert. Aus den hübschen Mädchen von Nebenan sind richtige Charakterköpfe geworden welche jetzt einfach viel mehr modellike herüberkommen als zuvor. Besonders profitiert haben vom Makeover Julia, Taibeh, Valentina, Lisa, Josi als auch Rosa dessen Haarfarbe ihrem Namen jetzt alle Ehre macht. Selbst bei Verena und Julie konnte ich mich im Nachhinein mit ihren neuen Look anfreunden selbst wenn ich die Farbe anfangs als total unpassend empfand denn diese weiss-graue Tönung sah tatsächlich so aus als ob sie aus den beiden Modelrentnerinnen machen wollten. Aber gerade bei Verenas Sedcardshot später konnte man erkennen wie sehr dieses neue Styling ihrem grandiosen Ausdruck zugutegekommen ist, einfach fantastisch!


    Was mir beim Umstyling ebenfalls sehr gut gefallen hat war der fürsorgliche Umgang von Franziska und Sascha mit den Kandidatinnen. Anders als etwa beim deutschen Ableger haben die beiden es hier absolut nicht nötig den angehenden Models penetrant auf die Pelle zu rücken oder ihnen subtil zu drohen um sie zur Kooperation zu bewegen. Man sieht also es ist durch gutes Zureden, Mitgefühl, Rücksicht und Geduld durchaus noch möglich Vertrauen zu schaffen und das ist einfach nur schön mitanzusehen!


    Das Sedcardshooting war nach dem ergebnisreichen Umstyling quasi dessen produktive Fortführung und ich bin richtig begeistert! Es sind bei fast allen hammermäßige Bilder entstanden und jedes davon hebt deren Stärken nochmal so richtig hervor. Insbesondere Josi hat es sehr gut getroffen denn sie wirkt auf ihrem Bild unglaublich fresh und dynamisch wie eine Frau die mitten im Leben steht. Auch Valentina punktet hier nicht nur mit ihren endlos langen Beinen die ja fast bis zum Himmel reichen sondern auch durch diesen krassen Leibold-Effekt welcher bei ihr zu Tage tritt. Rosa dagegen hat den Vorteil gehabt das es eigentlich egal war wie ihr Umstyling ausging denn sowohl ihr vorübergehendes Blond als auch das schlussendliche Rosa steht ihr beides exzellent und dementsprechend fokussiert war auch der Ausdruck auf ihrem Bild. Und last but not least profitierten auch Lisa, Taibeh und Verena von ihrer neuen Haarfarbe/Styling beim Shooting durch eindrückliche Bilder.


    Von der Masterclass war ich dieses Mal insoweit ein klein wenig enttäuscht als das was man zu Gesicht bekam insgesamt zu kurz rüberkam. Gerade bei einer Castingvorbereitung hätte ich mir gewünscht dass Sascha das Thema wesentlich breiter tritt als nur kurz aufzuzählen was man alles grundsätzlich beachten sollte. Es wäre vor allem besser gewesen das Ganze auch praktisch durchzuspielen damit die Kandidatinnen ein ungefähres Gefühl dafür bekommen wie ein Casting abläuft. Besonders Oliver hätte sich dann hier viel besser mit seinem Wissen und seiner Erfahrung einbringen können indem er z. B. erzählt was für Tücken einem im Casting erwarten können, wie man reagieren sollte usw. etc. pp. Vor allem aber hätte man den Kandidatinnen erzählen sollen, obwohl es eigentlich selbstverständlich ist, dass das Modelgewerbe ein internationales Geschäft ist in welchem ausschließlich Englisch gesprochen wird und das dies die absolute Grundvorrausetzung darstellt wenn man in diesem Beruf erfolgreich arbeiten möchte…


    Abgerundet wurde die gestrige Folge durch die Castings welche wahrlich ein kleiner Marathon gewesen sind. Besonders erfreulich daran war das es sich endlich wieder um authentische Castings gehandelt hat! Also keine Sponsorcastings deutschsprachiger Kunden sondern hauptsächlich authentische, rein englisch sprechende Independent-Kunden sowohl für Laufsteg als auch Mode! Es hätten nur noch andere Models als teilnehmende Konkurrentinnen an diesen Castings gefehlt um es perfekt zu machen. Und hier erfuhren die Kandidatinnen dann sogleich den harten Alltag des Modellebens denn es hagelte reihenweise Absagen oft im Sekundentakt.


    Stellenweise war es aber von den Kandidatinnen auch selbst verschuldet indem sie entweder nicht die passenden Schuhe anhatten oder ihr mangelndes Englisch sich bemerkbar machte. Genau aus diesem Grund wäre es wichtig gewesen in der Masterclass den Kandidatinnen noch viel intensiver und eindringlicher die Anforderungen eines Castings einzuschärfen damit all diese elementaren Fehler nicht mehr passieren! Beinahe eine Ironie des Schicksals das der einzige Job eines deutschsprachigen Kunden dann tatsächlich auch an eine Kandidatin fiel. Viel mehr gespannt bin ich allerdings auf die Entscheidung für Egle Ruskyte einfach da es sich mehr um Fashion dreht.

  • Die letzte Folge von Austrias Next Topmodel stand ganz unter dem Zeichen des Runways. Den Anfang machte jedoch das Fotoshooting der Woche welches sowohl von der Idee her, der Location, Umsetzung als auch den Bildern echt toll geworden ist! Ganz klar gerockt haben es Verena und Rosa die mit ihren athletischen Posen einfach over the Top gewesen sind gefolgt von Julia, Valentina und Lisa. Der einzige Nachteil dieses Shootings war das es vom Posing nicht sonderlich abwechslungsreich gestaltet war da die meisten Kandidatinnen mehr oder wenig oftmals dieselben Posen eingenommen haben. Hier hätte ich mir etwas mehr Variation gewünscht aber nichtsdestotrotz war es dennoch interessant zu beobachten dass man mit so wenig Aufwand ein solch anschauliches Ergebnis erzielen kann.


    Das gemeinsame Laufstegtraining von Franziska und Papis mit den Kandidatinnen bei der Masterclass fand ich super! Nicht nur das sie ihnen verschiedene Laufstile vermittelt haben, vom Basicwalk bis hin zu Haute Couture, es fand auch ein menschlicher Umgang und ein Kontakt miteinander statt von dem sich GNTM schon seit etlichen Staffeln längst verabschiedet hat! Und das tolle daran ist das nichts grundlos gemacht wird sondern alles seinen Zweck hat und es immer der Vorbereitung für eine spätere Aufgabe dient. Was allerdings die Runwayperformance der Kandidatinnen anbelangt so sind diese noch ausbaufähig. Zwar laufen sie allesamt okay aber momentan ist noch niemand darunter von der man sagen kann die hat das Laufen jetzt im Blut. Was nicht ist kann jedoch noch werden und deshalb hoffe ich stark dass sie in dieser Staffel Gelegenheit bekommen werden ihre Fähigkeiten auf dem Laufsteg unter Beweis zu stellen zum Beispiel bei einem Job oder ähnlichem.


    Von der Location als auch den Outfits hat mir der Entscheidungstag sehr gut gefallen weil den Kandidatinnen dieser rockig-glamouröse Style von Phillip Plein sehr gut gestanden hat. Jedoch kann ich mich dem Jubel der Jury über die vermeintlich gute Catwalkperformance der Models nicht anschließen denn ich fand nach wie vor das da noch viel Luft nach oben ist. Insbesondere bei Julia als auch Lisa konnte man das sehr gut beobachten denn was viel zu übertrieben in der Schulterpartie oder auch beim Überkreuzen der Beine. Auch Taibeh war ziemlich wackelig unterwegs wobei das zwar den unpassenden Größe der Schuhe geschuldet gewesen sein mag doch trotzdem sah es alles andere als straight aus. Aber es gab auch vereinzelte Lichtblicke gerade was diesen toughen „Killerblick“ von Rosa anging oder dem eleganten Schreiten von Valentina. Beide können sich zudem über eine zusätzliche Verstärkung ihres Portfolios freuen denn die Bilder aus dem zusätzlichen Shooting nach der gewonnenen Runwaychallenge sind einfach hammermäßig geworden!

  • So die Halbzeit der 9. Staffel ist nun erreicht und da weder ein Casting oder eine Masterclass noch sonst irgendwie eine Challenge stattfanden zählt diese zu den ereignisärmsten Folgen bisher. Dafür tauchten zum ersten Mal dunkle Wolken am Horizont auf. Überhaupt war dieser ganze Streit um Taibeh ziemlich lächerlich den man konnte schon am Tonfall ihrer Äußerungen erkennen das es nicht so ernst gemeint war wie es geklungen hat und ich verstehe nicht warum die alle so ein Drama daraus gemacht haben. Schade weil das Verhältnis der Kandidatinnen untereinander bisher sehr harmonisch war und mir sehr gefallen hat. Nach den ganzen Zickereien der 14. Staffel von Germany’s Next Topmodel ist es eine absolute Wohltat endlich wieder mal eine NTM-Staffel anzuschauen wo der Sendungsschwerpunkt wirklich noch auf den inhaltlichen Ereignissen und Leistungen der Kandidatinnen liegt!


    Das Fotoshooting dieses Mal war sowohl von der Location als auch dem Styling im wahrsten Sinne des Wortes glamourös konnte aber dennoch nicht vollständig überzeugen. Einerseits weil die fotografischen Ergebnisse hinter meinen Erwartungen zurücklagen, ich fand die Kandidatinnen sahen im bewegten Bild viel besser aus als auf den ausgesuchten Bildern, andererseits aber auch weil der Anforderungsgrad nicht bei allen gleich gewesen ist. Das Thema der Woche lautete Emotionen und die Kandidatinnen hatten die Aufgabe bekommen das in ihr Shooting miteinfließen zu lassen. Gerade aber auf den Bildern von Valentina als auch Julia war davon jedoch nichts zu sehen. Valentina sah zwar sehr High Fashion aus aber es passte überhaupt nicht in die Szenerie während Julia einfach nur lächelnd einige Posen eingenommen hat jedoch von glaubwürdigen Emotionen keine Spur zu sehen gewesen ist. Taibeh hingegen welche anfangs mit Valentina shootete ging richtig in die vollen und hat eigentlich das umgesetzt was den anderen beiden gefehlt hat wurde aber genau dafür kritisiert. Der Jury hätte dies eigentlich auffallen müssen denn der Kontrast zu den anderen Kandidatinnen welche super in ihrer Rolle gewesen sind war mehr als deutlich. Rosa welche regelrecht zur luxuriösen Punkgöre mutiert ist, Lisa deren Trauerspiel echt beeindruckend war, Josi die mit einen sexy-flirty Blickkontakt überzeugte und zu guter Letzt Verena welche die becircende Raubkatze aus dem Käfig ließ!


    Der Entscheidungstag stand ganz unter dem Zeichen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Keine Ahnung ob sie das nur veranstaltet haben weil der Sponsor Leo Hillinger anwesend war und die zukünftige Gewinnerin als Testimonial für ihn werben wird aber zumindest diese nachhaltigen Outfits aus Ozeanplastik sahen nicht nur sehr sporty aus sondern haben den Kandidatinnen auch noch toll gestanden. Leider konnte dieses eigentlich sehr wichtige Thema nicht den freiwilligen Ausstieg von Verena entschädigen den ich wirklich schade fand. Weil sie definitiv das Potenzial gehabt hätte um Austrias Next Topmodel zu werden und war bis dato auch auf einem sehr guten Weg. Deshalb ist es für mich nicht ganz nachvollziehbar warum sie ohne erkennbaren Grund quasi das Handtuch geworfen hat. Insofern muss ich Sascha mit seiner Kritik da schon irgendwie Recht geben auch wenn es letztendlich Verenas eigene Entscheidung gewesen ist und man diese akzeptieren muss. Es ist bei einem solchen Format halt immer schade wenn jemand mit Potenzial aus freien Stücken geht weil man somit nie erfahren wird wie sich die Sendung noch entwickelt hätte wenn diese Kandidatin weiterhin dabeigeblieben wäre.

  • Es wäre wirklich besser gewesen die Jury ihre Masterclass zu einem späteren Zeitpunkt angesetzt als gleich zu Beginn dieser Woche weil man dann eine ganze Reihe von Fehlern hätte aufgreifen und besprechen können welche von den Kandidatinnen gemacht wurden. So aber blieb es nur wieder eine Vorbereitung auf das kommende Fotoshooting und das ist insgesamt einfach zu wenig wenn man bedenkt das es hieß durch die Masterclasses solle das richtige Modelhandwerk vermittelt werden. Wenn nämlich schon betont wird dass die Leistungen nicht den Erwartungen entsprachen dann muss den Kandidatinnen auch Gelegenheit gegeben werden daran zu arbeiten anstatt es ihnen nur mal eben so als Kritik bei der Entscheidung an den Kopf zu knallen. Das hätte man auch anders Regeln können!


    Von der Location, der Optik, dem Styling, dem Motiv war das Fotoshooting durchaus interessant hat mir aber vom Ergebnis her nicht wirklich gefallen. Zum einen deshalb weil die ausgesuchten Bilder nicht überzeugen konnten und zum anderen weil das Thema Vintage nicht ausreichend durchschimmerte. Es wirkte viel mehr wie so ein Fetischshooting in Latexoptik als jetzt so 50er Jahre Style. Mit Abstand die beste beim Shooting war Taibeh welche als einzige ein stilgerechtes Bild abgeliefert hat gefolgt von Josi die richtig Pin-up like aussah und mit etwas Abstand dahinter noch Lisa. Beim Rest waren schlicht die Posen zu unnatürlich oder es sah einfach nicht zeitgerecht aus. Ironie des Schicksals? Die einzige die eigentlich wirklich am 50er Jahre Thema dran war ist Franziska selbst gewesen welche super aussah in ihrem farbenfrohen Kleid. Ich glaub sie sollten sich in Zukunft öfters an ihr orientieren denn wie sie sich optisch immer dem Shootingthema anpasst ist echt verblüffend.


    Juhu endlich mal wieder ein Casting habe ich mir gedacht und dann auch noch für einen richtigen Independent-Kunden wie Elle L’Editions Parfums, besser hätte es doch eigentlich nicht laufen können? Aber Pustekuchen das Casting war eine einzige Blamage und mutete schon fast mehr wie eine Challenge an zumal es auch noch in der Villa der Kandidatinnen stattfand. Es fing bereits mit dem elementarsten überhaupt an: Der Sprache! Man sollte meinen sie alle haben mindestens schon mal eine NTM-Staffel irgendwo gesehen und sollten daher eigentlich wissen das Englisch nun mal das A und O in einer internationalen Berufssparte ist um miteinander zu kommunizieren. So wie einige von ihnen jedoch in rudimentärem Schulenglisch gesprochen haben war dem offensichtlich nicht so und ich werde nie verstehen mit was für naiven Vorstellungen solch junge Menschen offenbar glauben in einen Wettbewerb gehen zu können. Der Rest der Castings lief zwar besser doch konnte man hier sehr gut erkennen wer das Prinzip hinter den gestellten Aufgaben verstanden hatte und wer nicht. Insofern war die Auswahl von Julia als Testimonial zumindest keine große Überraschung mehr selbst wenn es für den eigentlichen Job für keine von ihnen gereicht hat.


    Und genau dieser Umstand enttäuscht mich denn es beweist das bei allen noch viel Luft nach oben ist und wenn man bedenkt das die Kandidatinnen ja bereits schon eine Masterclass hatten zum Thema Casting dann enttäuscht das gleich doppelt so schwer. Man sieht aber auch dass es bei ihnen offensichtlich noch nicht wirklich angekommen ist was es bedeutet und genau deshalb ist auch eine neue Schulung dringend erforderlich! Weil schon während der Castings in Woche Zwei war die Ausbeute ziemlich schwach und bisher sieht es an der Jobfront ziemlich mager aus dafür das man sich mittlerweile bereits in der fünften Woche befindet...

  • Zu den fundamentalsten Elementen in einer jeden NTM-Staffel zählen sowohl die Glaubwürdigkeit als auch die Ernsthaftigkeit! Wenn man als Zuschauer jedoch das Gefühl hat das beides nicht zum Tragen kommt dann hat die Sendung ein Problem. Und genau mit einer solchen Schwierigkeit hatte die letzte Masterclass zu kämpfen denn ich konnte sie nicht wirklich nachvollziehen. Von der Idee her war es eigentlich absolut richtig den Kandidatinnen die Wichtigkeit von Sport, Fitness und Bewegung zu vermitteln aber wenn man das macht dann muss man es doch auch mit dem Ziel verfolgen das sie daraus tatsächlich etwas mitnehmen. Hierzu bedarf es dann aber weitaus mehr als nur darüber ein Gespräch zu führen, sich Bilder aus den Werken berühmter Fotografen anzuschauen und eines davon schließlich nachzustellen. Zwar mutete es lustig an wie sich die Kandidatinnen angestellt haben ließ aber gleichzeitig den ernsten Hintergrund dieser eigentlich wichtigen Übung vermissen. Hier müsste eigentlich viel mehr getan und geübt werden viel mehr ins Detail gegangen und erklärt als auch gelehrt werden. So aber wirkt das überhaupt nicht Glaubwürdig dabei wurde ständig betont man wolle den Kandidatinnen das echte, das wahre Modelleben hautnah vermitteln...


    Gleiches galt auch für den Auftritt von Victoria Silvstedt welcher lediglich ein Kurzbesuch gewesen ist und fast schon eher wie so ein verstecktes „Meet & Greet“ wirkte. Ich fühlte mich beinahe in die 14. Staffel von GNTM zurückversetzt weil es von der Art her nahezu 1:1 den sogenannten „Coachings“ von damals ähnelte. Kein Training oder dergleichen sondern hauptsächlich nur ein Monolog in Form eines Motivationsschubs. Schade eigentlich denn so eine praktische Fitnessübung mit Victoria hätte sich eigentlich geradezu angeboten und viel mehr geholfen zumal es sich ja genau um das Thema Sport drehte. Auch hier kann ich nicht nachvollziehen warum sie unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.


    Zumindest aber das Ballettshooting hatte es in sich und das nicht zu knapp! Ich war anfangs skeptisch ob die Kandidatinnen das alles hinbekommen würden denn sie mussten nicht nur auf die komplette Körperhaltung samt Ausdruck achten sondern hatten dadurch dass sie im Sprung fotografiert wurden auch nur wenige Sekunden Zeit dafür. Primaballerina Karina Sarkissova hat den Kandidatinnen sowohl im Training zuvor als auch später beim Shooting zwar alles abverlangt aber dafür können sich die finalen Bilder endlich mal wieder sehen lassen! Am besten gefallen hat mir das Bild von Rosa auf welchem sie anmutig wie eine Elfe dahinschwebt und dabei ihre unglaublich tolle Körperspannung präsentiert! Die Vorerfahrung als Triathletin kam ihr wirklich zugute und es ist geradezu ein Paradebeispiel für „Sprezzatura“! Übrigens konnte man hier auch wunderbar sehen wie mühelos Franziska es geschafft hat Rosa kurz zu erklären das sie ihre Füße beim Sprung mehr strecken soll und das ganz ohne sich dabei des Klumschen Schwachsinnsvokabulars der „Schönen Füße“ etc. bedienen zu müssen...


    Die Bilder von Lisa als auch Valentina können ebenfalls überzeugen wobei letztere jedoch für ihre Leistung ziemlich kritisiert wurde. Zwar kann ich die Kritik bei ihr sowie an Taibeh als auch Julia durchaus nachvollziehen dennoch hat mir die unterschiedliche Behandlungsweise wieder mal nicht gefallen! Denn während Julia und Valentina nur am laufenden Band kritisiert wurden haben sie sich dagegen bei Taibeh ziemlich viel Zeit und Mühe genommen ihr das Shootingthema nochmal nahezubringen und das ist einfach ungerecht. Weil der Grundsatz der Gleichbehandlung sollte für alle gewahrt bleiben und wer weiß wie es für Valentina oder Julia verlaufen wäre wenn man sich für sie auch so eingesetzt hätte?


    Die Entscheidung kurz nach dem Shooting war eigentlich die Aufregung nicht wert! Nicht das jetzt etwas Besonderes vorgefallen wäre – die einzigen die gut laufen können sind nach wie vor Rosa und Valentina und gehen musste auch niemand. Nein vielmehr das einzige spannende daran war der Umstand das man schon aus der Vorschau von letzter Woche wusste das die Jury eine Kandidatin nachnominieren würde und jetzt natürlich die Frage im Raum stand wer es denn sein würde. Aber surprise surprise sie zögern es noch bis nächste Woche hinaus. Auch kein Problem weil momentan fiebere ich weitaus mehr dem Auftakt der 2. Staffel von Switzerland’s Next Topmodel morgen Abend entgegen als zu erfahren welche Unbekannte nächste Woche zum Cast der 9. Staffel von Austria’s Next Topmodel hinzustößt.

  • Es herrscht Krieg bei Austria’s Next Topmodel! Neuzugang Baraa ist nun zum übrigen Cast gestoßen und seitdem hängt der Haussegen in der Modelvilla ziemlich schief. Ich kann zwar nachvollziehen das sich die bisherigen Kandidatinnen ungerecht behandelt fühlen dadurch dass so kurz vor dem Finale mal eben schnell noch eine Nachrückerin dazukommt ohne all das durchlaufen zu haben was sie durchmachen mussten. Aber sie sollten sich dennoch lieber auf sich selbst konzentrieren und ihre Energie nicht auf etwas verschwenden was sie ohnehin nicht mehr ändern können. Insbesondere Rosa wäre gut beraten das zu tun da ihre Zickereien sie ansonsten nur unsympathisch machen und sie das eigentlich überhaupt nicht nötig hat zumal es eh nur Falten verursacht...


    Vielleicht liegt es aber auch einfach daran da sie alle gespürt haben das Baraa eine richtige Konkurrentin für sie ist. Nicht nur das sie ein wirklich bildhübsches Gesicht hat man merkt auch sofort das sie schon älter ist denn ihre geistige Reife fällt nicht nur durch ihre Wortgewandtheit auf sondern auch durch ihre direkte souveräne Art sich auszudrücken! Verdammt schade dass sie nicht von Anfang an teilnehmen konnte weil ich wirklich gerne gesehen hätte wie sie sich bei den Shootings & Castings schlägt. Zudem dies auch das erste Mal für mich ist das ich eine praktizierende Muslima in einem NTM-Format sehe.


    Das Fotoshooting der Woche hat bewiesen dass selbst mit wenigsten Mitteln etwas Kreatives und Stilvolles erschaffen werden kann und ich fand es sensationell! Beeindruckend vor allem wie sie diesen künstlerischen Aspekt lediglich durch viel Stoff, ein wenig Farbe und einer Windmaschine realisiert haben. Nur schade dass die Bilder als Porträts entstanden wodurch ihre Ausmaße natürlich beschränkt wurden. Es wäre schön gewesen wenn sie daneben noch eine Ganzkörperaufnahme gemacht hätten weil dann mehr vom wirbelnden Stoff und dem Kunsteffekt zu erkennen gewesen wäre so aber blieben nur die Ansätze davon erhalten. Man konnte nämlich im bewegten Bild sehen das dies hammermäßig aussah. Dennoch sind die Bilder auch so fantastisch geworden und zwar sowohl bei Rosa als auch Lisa, deren rattenscharfer Ausdruck sich einem regelrecht einbrennt, als auch bei Baraa und Julia welche ästhetisch respektive selbstbewusst wirken. Ein Stück weit abgefallen sind hingegen Valentina und Taibeh deren Posing zwar nicht schlecht war aber mich vom Ausdruck bei beiden nicht wirklich überzeugen konnte.


    Beim Casting für Alinka Fine Jewellery hat mir gefallen das die Designerin als auch der Fotograf nicht gar alles so bierernst genommen haben wodurch eine lockere und heitere Atmosphäre herrschte. So haben sie es Valentina auch nicht übel genommen das sie ihr Buch versehentlich mit dem von Julia vertauscht hatte. Natürlich war die Kritik von Sascha als auch Franziska dennoch voll berechtigt weil man bei einem Casting so was eigentlich absolut nicht bringen kann. Nichtdestotrotz haben sich die Kandidatinnen ganz ordentlich gemacht und teilweise sehenswerte Bilder abgeliefert. Die Entscheidung für Taibeh war dabei keine Überraschung denn sie war erkennbar am stärksten und hat es als einzige geschafft den Schmuck glamourös zu präsentieren wie eine tatsächliche Lady eben.


    Eigentlich wäre der Entscheidungstag keine Erwähnung wert gewesen wenn ihnen in der Vorschau für nächste Woche möglicherweise nicht ein Fauxpas passiert wäre. Denn die Entscheidung darüber wer von den beiden Wacklerinnen, Valentina und Lisa, gehen muss wurde verschoben jedoch konnte man in der Preview kurz Valentina sehen weshalb es ganz danach aussieht als ob sie sich selbst gespoilert haben oder aber es bewusst so gestaltet wurde um den Eindruck diesbezüglich zu erwecken und dann nächste Woche mit der Überraschung aufzuwarten das doch beide weiter sind. Es wird sich zeigen...

  • Habe mir gerade die erste Folge angesehen. Bzw. das Shooting und die Entscheidung, den Rest konnte ich nicht abspielen.

    Gut finde ich, dass gleich nur noch 10 Kandidatinnen vorhanden sind, da ist es echt übersichtlich. Franziska Knuppe gefällt mir.

    Das Shooting fand ich jetzt auch nicht so schlecht, auch wenn Mika Häkkinen optisch nicht viel hermacht.

    Die Kandidatinnen finde ich allerdings zum Großteil schwach. Von mir aus hätten sie direkt die Hälfte nach Hause schicken können. Was will man denn mit irgendwelchen 28-jährigen Instagram-Tussen anfangen oder mit Mädels, die aussehen wie 1,55 m groß?

    Meine spontane Favoritin ist Taibeh. Allerdings habe ich auch da aus Angst, mich zu spoilern, weder Größe noch Maße nachgeschaut.

  • Zweite Folge:

    Beim Umstyling ist niemand richtig schlimm verschandelt worden.

    Josi hätte für das Drama, was sie veranstaltet hat, meinetwegen auch direkt fliegen können. Die Haare reichen immer noch deutlich bis über die Schultern, und sie faselt was von einer Kurzhaarfrisur und rennt dem Friseur zwischendrin weg, um sich heulend aufs Bett zu schmeißen. Die Frau ist 25 Jahre alt und benimmt sich wie ein unreifes Gör. :thumbdown:Besser sieht sie jetzt auch nicht aus, sie hat einfach eine unvorteilhafte Gesichtsform, und wenn sie lacht, sieht es immer nach Zähnefletschen aus. Entsprechend furchtbar ist auch die Sedcard geworden.

    Julia sieht tatsächlich mit der Kurzhaarfrisur nach Model aus, eine deutliche Verbesserung zu dem Instagram-Mäuschen vorher. Wobei ich sie mir eher als Moderatorin oder etwas in der Richtung vorstellen kann. Die Sedcard finde ich allerdings nicht so gelungen, da stören einfach viele Kleinigkeiten (die aber teilweise der Fotografin bzw. nicht erfolgter Bearbeitung geschuldet sind).

    Julie: Sieht jetzt noch tussiger aus als vorher. Und auch hier dieses Geflenne. Hat Haare bis zum Hintern, nachher reichen sie immer noch bis auf den halben Rücken, und sie flennt, weil sie kurze Haare hat. Von vorne gesehen ist das null Veränderung bis auf die Farbe.

    Lisa: Deutliche Verbesserung. Den Pony fand ich erst zu schwer für ihr Gesicht, das wirkt dadurch so rundlich, auf der Sedcard sieht es aber gut aus. Figur kann man zum Modeln natürlich vergessen.

    Rosa: Die krasse Farbe war nicht unbedingt nötig, auch wenn sie's tragen kann. Allerdings wirkt sie damit und mit den dunklen Augenbrauen manchmal etwas transig. Und eine Modelfigur hat sie (wie die meisten) nicht.

    Sophie: Frisur ok, Farbveränderung finde ich unnötig. Figur so undiskutabel wie bei den meisten.

    Taibeh: Sehr gelungene Veränderung und eine der wenigen, bei denen es mit der Figur passen könnte. Allerdings glaube ich nicht, dass ihr Gesicht sonderlich gefragt sein wird.

    Tamara: Keine große Veränderung. Gesicht gefällt mir generell nicht, Hüften zu breit, einfach kein Model.

    Valentina: Hat ohnehin ein recht hart wirkendes Gesicht, was durch die dunkle Farbe noch verstärkt wird. Das gefiel mir erst nicht, aber ich denke, so als "Typ" dazustehen, ist ihre einzige Chance. Sedcard ist recht gut geworden.

    Verena: Noch so eine komplett überflüssige Instagram-Tussi ohne große Typveränderung.


    Das Sedcard-Shooting war schön, aber mit sehr mittelmäßigen Ergebnissen.

    Die Castingtour hätten sie gerne länger zeigen dürfen. Über eine Tamara mit "Ich glaube nicht, dass das mit den hohen Schuhen eine Rolle spielt. Wenn sie das Model interessant finden, dann werden sie schon nach den hohen Schuhen fragen" kann ich echt nur den Kopf schütteln. Das wird bei Ausnahmen sicherlich zutreffen, wenn da eine absolute Bombe den Raum betritt, aber wenn man sich ein Casting mit 200 Models vorstellt, und alle müssen im Bedarfsfall erst noch die Schuhe wechseln - so viel Zeitverschwendung ist schlicht nicht drin.

    Es sind wieder so ein paar oberflächliche Luxustussen dabei, die dürften gerne endlich rausfliegen.

    Sonst bin ich aber mit der Entscheidung zufrieden. Finde es konsequent, die zwei rauszuwerfen, die sich weigern, hohe Schuhe anzuziehen.

  • So, dritte Folge gesehen. Ich fand das Shooting gut, die Challenge zumindest nicht völlig abwegig, und die Entscheidungsshow, bei der sich alle Kandidatinnen zweimal umziehen und drei Outfits vorführen mussten, auch sehr gut.

    Papis Loveday fand ich nervig wie immer.

    Zu meiner Favoriton entwickelt sich langsam Valentina, gewöhnungsbedürftiges Gesicht, aber hat einfach was. Insbesondere bei dem Shooting, das sie als Belohnung für ihr gutes Abschneiden in der Masterclass bekommen hatte, hat sie mir sehr gut gefallen.

    Daneben finde ich noch Julia und nach wie vor Taibeh gut.

    Rosa wäre an sich auch ok, wirkt aber zu klein und kompakt für ein Model.

    Die Wackelkandidatinnen hätten von mir aus gleich beide rausfliegen dürfen. Mal sehen, wen es dann trifft, musste ja unbedingt einen Cliffhanger geben. :thumbdown:

    Und Verena mit Kreislaufkollaps im Krankenhaus. Ob sie wohl die Lifestyle-Drogen falsch dosiert hatte? :oopsie:

  • Nach der vierten Folge sind endlich die beiden Luxus-Instagram-Tussen weg, sehr gut.

    Das Shooting fand ich ganz gelungen, Emotionen, aber nicht so übertrieben, wie man es von GNTM kennt. Ansonsten war die Folge eher langweilig mit dem ganzen Gezicke, und Josie geht mir auch fürchterlich auf die Nerven. Aber die Jury ist ja ganz vernarrt in sie, da wird sie bestimmt mit ins Finale geschleppt. Die fanden ja auch das Foto so toll, obwohl sie aussieht wie eine übermäßig aufgedonnerte Hausfrau, die auch gerne mal elegant sein wollte. :thumbdown:

  • Und gleich Folge 5 noch hinterher.

    Das Shooting fand ich an sich toll, aber die Models waren echt alle schlecht. Selbst bei der so gelobten Taibeh ist der Gesichtsausdruck nicht gut. Das Casting war etwas seltsam mit dieser komischen Fragerei. Aber wenigstens wurde ehrlicherweise niemand genommen, weil alle noch zu schlecht für einen Werbedreh waren.

    Absoluter Höhepunkt der Folge für mich: Endlich ist Josie weg, die mir so auf die Nerven gefallen ist mit ihren ständigen Erzählungen, dass sie mal ein Junge war (eine NTM-Sendung ohne umoperierten Jungen scheint ja mittlerweile undenkbar zu sein) und mit ihrem Gejaule "Mami, ich habe jetzt kurze Haare", bei dem ich nur dachte "Nein, du doofe Nuss, eine Julia hat kurze Haare. Mit dem, was du auf dem Kopf hast, musst du beim Friseur in der Kategorie Langhaarfrisur bezahlen." Sie konnte sich echt auch überhaupt nicht bewegen, weder bei Shootings noch auf dem Laufsteg, das war einfach alles trampelig und bar jeder Eleganz. Dazu dieses unproportionierte Gesicht, das auch noch zehn Jahre älter wirkt, als sie ist, und die Figur, die eben auch nach Plussize-Maßstäben nicht schön ist. Ein Witz, dass sie überhaupt unter den Top10 war, aber ihr Ausscheiden war jetzt wirklich höchste Zeit.

  • Bad Vibrations an der Côte d’Azur! Eigentlich müssten die verbliebenen Kandidatinnen hochmotiviert sein denn sie stehen im Halbfinale und biegen diese Woche auf die Zielgerade ein an deren Ende das große Finale steht. Doch von Halbfinalstimmung war zu Beginn keine Spur denn die Nachwirkungen von letzter Woche hallten noch immer durch die Modelvilla. Es war sehr wichtig dass die Kandidatinnen sich ausgesprochen haben und ich fand es sehr gut das Rosa explizit klargestellt hat das sich ihr Frust nicht über Baraa als Person bezieht sondern über die Umstände im Allgemeinen. Weil bedingt durch ihre sprachlichen Schwierigkeiten hat man tatsächlich den Eindruck das Taibeh so manche Sachen missversteht und durch ihre Äußerungen darauf die anderen wiederum sie falsch verstehen. Wurst wider Wurst also könnte man hier sagen. Deshalb enttäuscht es mich auch ein kleinwenig das Baraa so schnell Position für Taibeh bezogen hat weil sie kannte das was passiert war hauptsächlich nur aus ihren Schilderungen und wiegt für meinen Geschmack daher zu wenig ab. Letztendlich spielt das alles aber ohnehin keine große Rolle mehr denn mit dem Finale nächste Woche endet die Staffel und damit erledigt sich dieser unnötige Zwist dann auch von selbst.


    Das Actionshooting alá „Sports Illustrated“ auf dem Elektro-Surfboard war von der Idee und dem Motiv ganz cool jedoch vom Ergebnis her nicht wirklich überraschend. Natürlich stellte es für Rosa aufgrund ihrer sportlichen Fitness und ihren Fähigkeiten keinerlei Problem dar denn die Stand- als auch Selbstsicherheit auf dem Board waren ihr von Anfang anzusehen. Dementsprechend fielen ihr auch die Posen leicht welche richtig stark und weiblich aussahen! Die anderen konnten da nicht mithalten weder Baraa die nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch ins Shooting gefunden hat oder Julia welche im Ausdruck und der Haltung zu verkrampft gewesen ist. Insbesondere Valentina war hier tatsächlich leider die schwächste. Ihr Fehler war das sie versucht hat es den anderen nachzumachen und ebenfalls auf dem Surfboard zu stehen obwohl sie massive Schwierigkeiten hatte das Gleichgewicht zu halten. Dabei hätte sie das gar nicht zu tun müssen weil es auch ausreichend gewesen wäre zu knien umso entsprechende Posen einzunehmen. Erstaunlicherweise kam aber die eigentlich wahre Überraschung von Taibeh. Nicht so sehr wegen der Posen die sie auf dem Board gemacht hat sondern vielmehr weil zum allerersten Mal die Maske quasi gefallen ist und ihre wahren Gefühle nach außen drangen. Normalerweise ist sie ja sehr ruhig und introvertiert aber der Spaß und die Freude an der Sache waren ihr wahrhaftig anzusehen. Wie als ob man einen Blick in ihr Inneres geworfen und dabei eine völlig andere Taibeh gesehen hätte.


    Vom Coca-Cola Casting wie auch dem späteren Job war ich megabegeistert und es hat mir hervorragend gefallen! Es fing schon bei den gewählten Outfits der Kandidatinnen an denn sie sahen mit diesen Badeanzügen, Hotpants, Hipbacks, dazu den langen Kniestrümpfen und Rollschuhen alle ziemlich mädchenhaft bzw. strandfertig aus. Vor allem Baraa’s Outfit war echt kreativ zusammengestellt und beweist das man auch im Hidschab eine gute Figur machen kann. Von der gestellten Aufgabe erinnerte es total an das Joy-Casting aus der 10. Staffel von GNTM weil die Kandidatinnen hier ebenfalls auf Rollschuhen das Produkt entsprechend in Szene setzen mussten. Wie goldrichtig die Auswahl für Rosa dann war hat sich beim Job gezeigt denn es war einfach nur magisch! Ihr Outfit war bunt, schrill, farbenfroh, verrückt und besonders in Kombination mit den Rollschuhen als auch einem rattenscharfen Ausdruck wieder mal hat es diesen Girly-Charakter total hervorgehoben. Rosa verkörperte diesen 80er Jahre Rollerdisco-Look so dermaßen überzeugend und glaubwürdig das war schlichtweg der Wahnsinn, einfach nur Wow!


    Am Entscheidungstag gab es ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten. Ex-Jurymitglied und Modedesignerin Marina Hoermanseder war als Gastjurorin geladen und die Kandidatinnen durften in ihren Kreationen laufen. Keine einfache Aufgabe denn wie mittlerweile jeder weiß sind diese, ja Rüstungen kann man schon fast sagen, nicht nur extravagant sondern auch sehr anspruchsvoll was die Bewegungsmöglichkeiten anbelangt. Die Kandidatinnen haben es insgesamt gut bewältigt wobei jedoch Julia als auch Taibeh sichtbar gegenüber Valentina, Rosa und Baraa zurückfielen deren Präsenz einfach viel spürbarer durch ihren fokussierten Ausdruck im Gesicht gewesen ist. Angesichts der Leistungen in dieser Woche war die Frage des Finaleinzugs keine große Überraschung mehr. Rosa hat es natürlich total verdient, alles andere wäre auch fern jeder Vernunft gewesen! Gleiches gilt für Baraa die einen regelrechten Blitzstart hingelegt hat und der deshalb auch angemessen gewürdigt werden muss. Das Wackeln von Julia und Taibeh war hingegen nachvollziehbar genauso wie auch das letztendliche Ausscheiden von Valentina konsequent gewesen ist. Es gibt einfach Models deren Stärken primär mehr auf dem Laufsteg liegen als beim Fotoshooting und keine andere Kandidatin lief stets so grazil und mit so viel Elan wie Valentina. Das konnte man speziell auch bei diesem Walk wieder sehen denn sie hatte anders als sonst wieder eine Lebendigkeit und Präsenz in den Augen das war einfach nur schön. Jammerschade das sie eben in den anderen Bereichen nicht so erfolgreich war aber auch das der Laufsteg generell so dramatisch unterrepräsentiert ist. Hätte dieser nämlich in diesem Format noch seine wahre und einzigartige Bedeutung gehabt dann wäre Valentinas Ausscheiden völlig undenkbar gewesen!

  • Puh, dieses Gezicke in der letzten Folge hat mich so genervt. Vor allem, dass die Kandidatinnen so doof sind und auf diese offensichtlich von der Produktion angezettelte und provozierte Zickenkriegssituation hereinfallen.

    Da wird ihnen nach sechs Wochen eine Nachrückerin vor die Nase gesetzt, Rosa tappt prompt in die Falle und zeigt sich so richtig von einer unschönen Seite. Und die Neue erfüllt natürlich von der Mutterschaft über den Hidjab bis dahin, dass sie sich ach so wahnsinnig reif und klug und abgeklärt gibt, jedes Klischee. Gibt sich dann auch noch als absolute Streberin und wird über den grünen Klee gelobt, also alles genau nach Drehbuch, damit Rosa noch mehr austickt. Und Taibeh hat auch noch drunter zu leiden, da die anderen sich jetzt erst recht berechtigt fühlen, auf ihr herumzuhacken und hässliche Bemerkungen in ihre Richtugn abzulassen.

    Na, wenigstens war das Shooting ok, der Entscheidungswalk sehr interessant, und es hat Lisa erwischt. Die schien mir ohnehin nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte zu sein und hat weder fürs normale Modeln noch für Plussize die passende Figur. Und war einfach bei jeder Aufgabe so was von trantütig. :sleeping:


    Habe gerade mal nachgeschaut. Maße stehen nicht auf der Homepage, aber Julia und Rosa sind 1,70 m groß, Bara und Taibeh 1,73 m. Valentina bringt es immerhin auf 1,77 m. Ok, wir vergessen einfach den Gedanken, dass irgendwer von denen nach der Show noch als Model arbeiten wird.

  • FOLGE 1

    Habe ich doch glatt Austrias Next Topmodel verpasst.Egal, kann man ja auf Puls 4 nachschauen mit gewissen Tricks.

    Wobei ich nicht ganz kapiere, warum man aus Deutschland das nicht schauen darf.

    Egal.


    Die Sendung fängt also in Monaco an. Nachbarschaft zu Karl Lagerfeld??Da haben die aber früh gedreht oder sind nicht ganz auf dem Laufenden :/


    Der Typ mit dem Monokel ist ja putzig :jubel:. Ob der Schwul ist?:nachdenk::joke:

    Es fängt an mit Julie 22 und Verena 28. Haben sich, man glaubt es kaum, auf Social Media kennengelernt. Eine Aussage, die ich im Leeeeben nicht erwartet hätte :whistling: .

    Dabei sehen die ja nur aus wie die typischen 08/15 Instaweiber.Aber nicht wie Models.


    Julia,der Fussballfan gefällt mir dagegen sehr gut. Die hat irgendwas auf dem ersten Blick. Scheint,wie sie mit den 2 Social Media Weibern redet auch Charakterlich mir seehr gut zu gefallen,habe da doch glatt etwas Sarkusmus bei ihr raus gehört :shaft:


    Tamara,süss,aber auch eher Typ Spielerfrau für mich.


    Sophie auch eine süße. Also bisher sind alle 5 Mädels optisch,wenn auch nicht alle Models, was für meinen Vater seinen Sohn :shaft:

    Aber der Todesgott des Umstylings wird da sicherlich ein Massaker noch veranstalten :cry2:.


    Lisa mit 16 zuckersüß.Bestimmt auch arg naiv und wirkt, als ob man ihr ein A für ein U vormachen kann :D. Steht bei mir erstmal unter Welpenschutz :nudelholz:


    Taibeh,aus einem islamischen Land geflüchtet. Also wenn 2014-17 2 Millionen Taibehs nach Deutschland geflüchtet wären, hätte sogar die NPD mit Welcome Refugees Schildern am Bahnhof gestanden. :shaft:(Gibt das jetzt wieder einen Shitstorm? :nachdenk::P)


    Rosa sieht auch toll aus.Valentina erinnert mich etwas an Anna Wilken ohne Zahnlücke. Also bisher optisch überragender Cast.:schulterzuck:


    Josi sieht älter als 25 aus,redet als ob sie früher ein Kerl war,aber Gesicht sieht nicht danach aus :nachdenk:


    Das waren alle Mädels?

    10 Stück? Oder habe ich eine vergessen? Klasse direkt mit den Top 10 anfangen.


    Challenge Posingtraining mit Shooting? Finde ich super. Das ist 100 mal mehr Training als die GNTM Mädels haben nach 4 Folgen.


    Josi ist wirklich witzig und symphatisch.Mag die. War die für Heidi nicht gut genug?Redet aber weiterhin komisch :D


    Taibeh ist eine tolle Frau :anbet:.Das kann doch kein Zufall sein,dass da noch was später kommt. Habe da leider was gesehen.


    Huch,was ist mit dem Häkkingen passiert? Sieht ja aus wie der Penner von Nebenan.

    Aber Fotoshooting ist ganz interessant,weil auch nicht maßlos übertrieben.


    Das keine geflogen ist fand ich in Sendung 1 gut.Wobei Julia wohl nur 170cm groß ist.


    Fazit: Schöne Sendung,die auf mehr hoffen lässt. Wenige Kandidatinnen die alle gut aussehen.Wenig Trash, es wurde sinnvoll geübt (mehr wäre natürlich noch besser).

    Modelpotential der Mädels muss man mal abwarten.GNTM und Heidi kann sich jedenfalls eine Menge von Sendung 1 abschneiden.

    Mal schauen ob Sendung 2 das Niveau hält oder es abwärts geht.