Theresia Fischer

  • Sorry, halte ich für ausgemachten Blödsinn. So wie sie es schildert hätte sie sich auch einfach die Brüste vergrössern lassen können.


    Aber sie war eher viel zu klein für ihren Modeltraum und was macht man, wenn man nur 168cm ist und Model werden will?? Größer machen lassen ist da keine schlechte Idee.


    Klingt aber natürlich besser, wenn man sagt, fühlte mich unwohl in meinem Körper und machte das deshalb, als wenn sie sagt, war zu klein zum Modeln und deswegen.

  • Finds jetzt auch nicht so schlimm, einige lassen sich Fett absaugen (Lara) und die Nase richten, oder die Lippen aufspritzen, oder die Brüste machen, Buttlifting etc. Ist zwar ein mega brutaler Eingriff, den ich nie machen würde, selbst wenn ich mich zu klein finden würde, aber jeder hat da eine andere Grenze...

  • Beinverlängerung ist aber eine um Welten schmerzhaftere und langwiedrigere Nummer als zB Brüste machen oder Lippen aufspritzen. Die 8,5cm sind 2+ Jahre Schmerzen. Brüste machen lassen sind 1-2 Tage Krankenhaus plus 1-2 Wochen Schmerzen danach.


    Absolut nicht vergleichbar.

  • Sehe ich auch so. Das kann man mit Fettabsaugen gar nicht vergleichen.
    Selbst Brust OP ist nicht so belastend.
    Wer weiß, wie es sich im Alter nach den Wechseljahren anfühlt, wenn die Knochen schwächer werden und sich Abnutzungserscheinungen, Arthrose, Osteoporose bemerkbar machen.

    „Ich schreie nicht so rum, wie die anderen. Ich glaube nicht, dass die Models sich so verhalten sollten“

    (Jasmin S17 )

  • Hinter Theresias verrückter aufgedrehter Fassade, versteckt sich (glaube ich) eine zarte, sehr empfindsame und verletzliche junge Frau. Kann sein, dass ich mich da täusche, aber ich empfinde es so.

  • Ich werde nicht mit ihr warm.
    Sie ist mir zu skurril, sie wirkt auf mich wie eine Figur in einer Serie oder Theaterstück.
    Die Art wie sie redet, ihre Mimik, ihre ganze Erscheinung wirkt so dermaßen gekünstelt und übertrieben.
    Sie ist fast schon eine Karikatur.

  • Ich werde nicht mit ihr warm.
    Sie ist mir zu skurril, sie wirkt auf mich wie eine Figur in einer Serie oder Theaterstück.
    Die Art wie sie redet, ihre Mimik, ihre ganze Erscheinung wirkt so dermaßen gekünstelt und übertrieben.
    Sie ist fast schon eine Karikatur.


    Genau so geht es mir auch.
    Ich finde sie nicht unsympathisch, sie ist bestimmt ein netter Mensch, aber sie wirkt einfach dermaßen seltsam.
    Und sich die Beine brechen lassen, um ein paar Zentimeter größer zu sein für einen Job wie Modeln, wo so viele glückliche Fügungen zusammenkommen müssen, damit man Erfolg hat, finde ich schon richtig krass. Das kann man meiner Meinung nach auch nicht auf eine Stufe stellen mit aufgespritzten Lippen oder ein bisschen Botox. Und schon das mit den Lippen hatte Heidi bei Enisa ja angeprangert.

  • Ich habe es nicht gemocht, wie sie sich über das Verhalten ihrer Mitstreiterinnen vor allen greifbaren Mikrofonen und Kameras, die ihr vors Gesicht schwenkten, mokiert. Sich auf Kosten anderer zu profilieren finde ich gar nicht nett und empfindsam. Und ihre "Angst" vor Jasmin fand ich komplett abgedreht. Überhaupt sollte sie in ihrem hohen Alter (Joke!) doch schon reflektierter sein, um sich von solchen manipulativen Sendeformaten nicht aufs Glatteis führen zu lassen. Ich fand ihr Verhalten jedenfalls wenig sympathisch. :thumbdown:


    Ihre optische Verwandlung ist jedoch ein voller Erfolg. :thumbup:

  • Das mit den Beinen finde ich jetzt auch nicht mehr nur schräg. Da weiß ich gar nicht wie ich das bezeichnen soll, aber da wirkt Enisa mit ihren Lippen ja schon fast normal daneben. Da scheint es ja doch ein sehr tiefliegendes Problem zu geben oder wie kommt man auf so eine Idee?


    Ihre Angst vor Jasmin kann ich jedoch gut verstehen. ich glaube Jasmins Verhalten würde mich auch ängstigen.

  • Für mich hat Theresa etwas Widersprüchliches in sich: Einerseits hat sie viel Künstliches an sich, andererseits wirkt sie auf mich gerade authentisch. Warum ist das so?
    Ich merke für mich gerade, dass ich Schönheitsoperationen anders beurteile als früher. Früher dachte ich: "Wie kann man nur? Wie wenig selbstbewusst muss man sein, um dem eigenen Körper so etwas anzutun?!" Heute sehe ich tatsächlich den Körper mehr als Spiegel der Seele - und wenn die Seele eine Veränderung braucht, die sie stärker werden lässt, würde ich solche OPs bei anderen zumindest nicht mehr verurteilen. Das muss jeder selbst wissen, aber wenn diejenige letztendlich mit Gewinn für sich persönlich aus der Sache herausgeht, warum nicht? Es bleibt für mich höchstens die Frage, ob es nur gemacht wird, um ANDEREN zu gefallen und Schönheitsideale der Gesellschaft umzusetzen, oder ob man damit vor allem SICH SELBST gefallen möchte. Vermutlich spielt meistens beides mit herein.
    Jedenfalls finde ich Theresias Umgang mit dem Thema eher mutig: Sie gibt es zu, berichtet offen davon, zeigt auch die negativen Seiten auf.
    Die Szenen mit Herbert fand ich zwar eine Spur "too much", aber insgesamt sympathisch. Mir gefallen Menschen, die sich ihr kindliches Gemüt erhalten und denen es egal ist, wie andere darüber denken. Auch hinter ihrer Beziehung steht sie, gibt offen ihre Vorliebe für ältere Männer zu. Das finde ich super, dass sie sich nicht um die Standards der Gesellschaft schert - auch bei dem Altersunterschied wird es sicher viele geben, die sagen: "Wie kann man nur?!" Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Altersunterschied für einen persönlich so irrelevant werden kann, wenn man sich in den Menschen verliebt. Und man stößt leider zu oft an die Mauern in den Köpfen der konservativen anderen ... "Altersunterschied zu groß!" "Falsches Geschlecht!" "Körper zu klein ..." Hauptsache, man liebt sich und ist glücklich. Da wünsche ich mir weitere in der Öffentlichkeit Stehende, die nicht standardgemäße Beziehungen vorleben, damit die Masse toleranter wird.


    Theresias Umstyling gefällt mir, die Farbe ist natürlicher, der Schnitt macht die Haare voluminöser und auch der Pony steht ihr. Auf den Fotos finde ich sie fotogen!

  • Gelöscht - OFF TOPIC


    Zum Thema:
    Ich mag Theresia richtig gerne, obwohl sie schon ziemlich verrückt ist. Es ist einfach schön zu sehen, dass sie sich nicht von der Gesellschaft verbiegen lässt und einfach ihr Ding macht. Wenn sie sich mit längeren Beinen wohler fühlt dann ist es doch vollkommen okay und sie kann auch dazu stehen. :thumbup:

  • Quote

    Für mich hat Theresa etwas Widersprüchliches in sich: Einerseits hat sie viel Künstliches an sich, andererseits wirkt sie auf mich gerade authentisch. Warum ist das so?


    Könnte daran liegen, dass sie mal gekünstelt, mal authentisch ist.
    Mir geht es ähnlich. Habe die Folge komplett gesehen und es gab Momente, in denen sie mir fast sympathisch war.
    Als sie mit ihrem Kuscheltier bei Shooting herumgealbert hat, war sie lustig und vergnügt, daher auch authentisch. Mir kommt es vor, dass sie mit Herbert ihren versteckten Kinderwunsch auslebt.
    Ihre Rede war grauenvoll und Jasmin brachte es zum Ausdruck, was ich in dem Moment dachte und fühlte. Das war so herrlich lächerlich.
    Natürlich ist es schwer fast ohne Vorbereitung und vor der Jury so eine persönliche Rede zu halten. Aber bei dieser Rede war Theresia so künstlich, wie sie sonst auch manchmal ist, nur halt noch schlimmer.


    Ich bin kein Fan von plastischen Chirurgie, aber eigentlich ist es mir egal, wenn ich von Botox oder Brust vergrösserungen in den Medien höre. Beinverlängerung, nur um berühmt zu werden finde ich einfach nur schrecklich. Die Brust braucht man vielleicht paar Monate oder paar Jahre insgesamt im Leben um Kinder zu stillen aber Beine braucht man immer.
    Und das alles nur um Model zu werden? Gibt es denn keine andere schöne Berufe ? Ist Theresia so verklärt, dass sie glaubt, dass Modeln so ein toller Beruf ist? Wenn sie unbedingt berühmt werden will, warum nicht Schauspiel? Sie kann sich doch toll ausdrücken. Vermutlich hat sie schon mit Schauspiel versucht, sie redet so, als hätte sie eine Schauspielschule besucht.
    Ich glaube, sie will mit allen Mitteln berühmt werden.
    Wahrscheinlich war es nicht die einzige OP. Ihre Wangen wirken als hätte sie Implantate.


    Ich finde es schade, dass Fernsehen so etwas noch bestätigt. Frauen, die an sich herumschnipseln lassen werden mindestens berühmt, manche kommen noch groß raus, siehe Katzenberger.

    „Ich schreie nicht so rum, wie die anderen. Ich glaube nicht, dass die Models sich so verhalten sollten“

    (Jasmin S17 )

  • Ich fand ihre Rede weniger Peinlich als ihr herumhantieren mit Herbert beim Skypen und beim Shooting. Da war Fremdschämen angesagt.


    Das Reden vor dem Spiegel war einfach nur dämlich. Aber weniger ihre Rede selbst, als dass die Mädels das überhaupt machen mussten.
    Theresia hat quasi super aufgezeigt, was für eine bescheuerte Idee das war.

  • Honigkuchenpferd:
    Sie hat das mit den Beinen, zumindest laut ihrer Aussage und Erklärung, nicht gemacht,um zu modeln.
    Abgesehen davon finde ich es auch ne krasse Maßnahme, um sein Mobbing zu verarbeiten und kann es wenig nachvollziehen. Da ich aber noch nie in so einer Situation war, denke ich mir soll jeder machen,was er denkt in der Richtung solange die Person es nicht verherrlicht und jedem dazu rät.

  • Mag Thereia mehr und mehr. Wobei einen Versuch hätte ich der Jasmin gegeben, zumindest beim Schlafen. Ansonsten mag ich sie echt gut.