Simone-Margarethe Hartseil

  • Ich glaube nicht, dass 95 % der Twens hier auf Instagram rumgejammert hätten, dass es unmenschlich wäre, wenn sie Strafe zahlen müssten, weil sie ja Obdachlosen Geld gegeben hätten oder nur aus Umweltbewusstsein mit der Bahn gefahren wären.


    Klar das mit dem Schwarzfahren und "ist mir aus der Tasche gefallen" wäre so von vielen gekommen. Die weinerliche Selbstbeweihräucherung und Inszenierung als das Opfer der pöhsen Welt, die (offenbar) folgte, wohl eher nicht.

    Quote

    „Früher war Influenza eine Krankheit, heute ist es ein Berufsbild“

    Edited once, last by Shatiel ().

  • Ich finde nicht, dass sie sich wie die Mehrheit der Leute in ihrem Alter verhält. Sie ist extrem auffällig und hat eine ganz skurrile Wahrnehmung.


    Mobbing ist nie in Ordnung, aber kein Wunder, dass die anderen Mädchen irgendwo auch etwas überfordert waren mit ihr. So etwas kann in einer Gruppe schnell gewisse unschöne Dynamiken hervorrufen. Womit ich ihr trotzdem natürlich keine Schuld an dem Umgang mit ihr geben möchte. Der war trotzdem nicht ok. Aber immer "verständlicher".


    Mir steht nicht zu sie fernzudiagnostizieren. Aber wenn ich mir die Bemerkung kurz erlauben darf, geht das eher alles in Diagnose entfernt!
    bei ihr (das ist nur meine persönliche bzw fachliche Meinung) Ich hoffe sie bekommt das in Griff. Denn sonst wird das noch sehr schwierig für sie und der OneEin Vertrag wird dann ihr kleinstes Problem sein im Leben.

  • Post by Das_Ei ().

    This post was deleted by Kjartan: Doppelpost wegen der aktuell auftretenden Fehlermeldung ().
  • Mir steht nicht zu sie fernzudiagnostizieren. Aber wenn ich mir die Bemerkung kurz erlauben darf, geht das eher alles in Richtung Persönlichkeitsstörung bei ihr (das ist nur meine persönliche bzw fachliche Meinung) Ich hoffe sie bekommt das in Griff. Denn sonst wird das noch sehr schwierig für sie und der OneEin Vertrag wird dann ihr kleinstes Problem sein im Leben.

    Geht mir ähnlich.


    Ich selbst habe nie Psychologie studiert. Und selbst wenn ich studiert hätte, dürfte ich nicht aus der Ferne diagnostizieren.


    Aber ich habe einen Vortrag auf Youtube zum Thema histrionische Persönlichkeitsstörung von jemandem, der u.a. Psychologie studiert hat, gesehen:


    Histrionische Persönlichkeitsstörung: "Drama Queens & Kings" erkennen (Raphael Bonelli)


    Vieles von dem erinnert mich an Simone, ohne jetzt eine Diagnose aufstellen zu wollen.

    GNTM 2017: Serlina ~~~~ GNTM 2018: Pia und Sally ~~~~ GNTM 2019: Alicija ~~~~ GNTM 2020: Maribel

  • Ich bin Assistenzärztin in der Kinder-und Jugendpsychiatrie und würde mir trotzdem nicht anmaßen über Simone zu urteilen, es war nur mein Eindruck, den ich schon länger von ihr habe. Aber ich würde mir wirklich sehr wünschen sie kriegt das in den Griff- was auch immer es am Ende ist. Ich habe das Gefühl es geht ihr immer schlechter und das finde ich sehr tragisch mit anzusehen.

  • Das ist keine private Meinung mehr, wenn diese mit dem Hinweis “Assistenzärztin für Kinder- und Jungendpsychiatrie” unterfüttert wird. Da hilft es wenig, zu äußern, dass man sich ja keine Ferndiagnose anmaßen möchte, weil man genau dies doch tut.


    Sorry: Schon als private Meinung öffentlich geäußert finde ich die Zuschreibung einer Persönlichkeitsstörung krass, aber ganz besonders von einer angehenden Ärztin. Weiß man doch mittlerweile, was das für öffentlichen Personen bedeuten kann. So etwas wird leicht und leichtsinnig gern aufgegriffen. Das geistert dann auf immer und ewig im virtuellen Raum und hängt sich an die Betroffenen wie Pech und Schwefel. Da wird blitzschnell aus einer „privaten Meinung“ eine schwer widerlegbare fachlich beglaubigte „Diagnose“.


    Das ist furchtbar für so junge Menschen.

  • Post by Himbeerfan ().

    This post was deleted by Kjartan: Doppelpost wegen der aktuellen Fehlermeldung ().
  • Ich nehme eure Kritik ernst und mir auch zu Herzen.


    Trotzdem zeigt dass sehr stark auf wie stigmatisiert psychische Erkrankungen sind. Wäre es hier um einen Ausschlag gegangen, wären die Reaktionen andere gewesen. Zumindest in der Intensität.

    Und ja, das ist sicher auch furchtbar, dass sich junge Leute lieber nicht helfen lassen, obwohl es möglich wäre, auch ohne dass man sich die Zukunft dadurch versaut.


    Aber es ist sowieso egal was ich schreibe, wird mir sicher jetzt erst recht so ausgelegt wie man es haben möchte.

  • Das ist echt wieder ein schräges Drama.

    Mich erinnert ihr Verhalten ein bisschen an Münchhausen Syndrom.

    Also nicht an den Teil mit dem absichtlichen Lügen. Sie macht Drama, wenn sie ins Bedrängnis kommt, sie führt das nicht absichtlich herbei. Das ist eher ein Vergleich und keine Ferndiagnose.


    Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie es unheimlich genießt Mitleid zu bekommen.

    Ich frage mich ernsthaft, was bei jemandem schief gelaufen ist, wenn jemand sich so verhält. War die einzige positive Aufmerksamkeit, die sie bekommen hat, als sie krank war oder sich ungerecht behandelt fühlte?

    Edit, ok hab Smilie wegeditiert, der war unpassend. Hätte ich eure Überlegugen zum Thema Simones Störung gelesen, hätte ich mich zurückgehalten.

    In dem dem von mir eingefügten Link steht Trauma und Vernachlässigung können derartige Persönlichkeitsstörung verursachen. Das ist schon sehr ernst.

    Ich weiß allerdings nicht, wie ernst es um Simone steht. Hätte erst mal nichts ernstes vermutet aber jetzt? Nach so vielen Dramen und so viel Selbstinszenierung? Vermutlich weiß sie das selbst, da ich vermute und hoffe dass sie eine Therapie macht.



    Bin im Alter von 18 und 19 auch schwarz gefahren, geweint habe ich wegen Bußgeldstrafen nie, eher geärgert ( über mich) und vor allem geschämt.

    Ich war in der Ausbildung und lebte alleine, wollte auch meine Eltern nicht anschnorren.

    Mein Vater hat die Strafen dann beglichen und irgendwann hat er mir vorgeworfen, dass das war, was mir meine verfrühte Selbständigkeit gebracht hat, nach dem Motto „ das hast du davon“ Das fand ich ungerecht, weil ich eigentlich ganz stolz war, dass ich mir selbst einen Ausbildungsplatz und ein WG Zimmer gesucht hatte.

  • Ich habe selbst eine Persönlichkeitsstörung und gehe ganz offen damit um. Psychische Störungen sind nichts wofür man sich schämen muss. Falls Simone tatsächlich an einer leiden sollte, wünsche ich ihr von ganzem Herzen, dass sie sich Hilfe sucht und den für sie richtigen Weg findet.

    GNTM- Favoritinnen
    Staffel 3: Niemand. 4: Marie. 5: Neele, Louisa. 6: Marie- Luise. 7: Luisa, Diana. 8: Jacqueline. 9: Anna, Samantha, Sarah. 10: Neele :( , Jüli, Anu, Jovana :( .
    Staffel 11: Youssra, Elena C.
    Staffel 12: Giuliana, Sabine, Serlina.

    Staffel 13: Bruna, Klaudia, Abigail.


    ANTM: Anya Kop, Fatima Siad, Allison Harvard, Fo Porter, Raina Hein, Molly O` Connell, Jaclyn Poole,

  • Ich habe mir noch mal in Ruhe Shaitels Link durchgelesen, ich glaube sie kam durch ihre Follower auf Instagram ins Bedrängnis nicht durch die Bußgeldstrafe selbst.

    Ich habe das Video zwar nicht gesehen, ich verstehe nicht, warum sie auf Instagram unter Tränen solche Geschichten mit dem Obdachlosen erzählt und Deutschland für die vermeintliche Unmenschlichkeit beschuldigt. Das finde ich sehr schräg. Was kann der Obdachlose dafür und überhaupt was hat er mit ihrer Schlamperei zu tun?

    Wenn sie es ihren Followern auf Instagram erklärt, dann gehe ich davon aus dass sie zu diesem Zeitpunkt bereits schon etwas emotionalen Abstand gewonnen hat. Warum Tränen?

    Warum sowas überhaupt erzählen und erklären? " Hallo Leute, ist halt dumm gelaufen" würde vollkommen reichen.

    Sie setzt sich selbst unheimlich unter Druck, weil sie immer perfekt, dankbar und gütig nach Außen wirken möchte. 8/


    Das ist doch total unauthentisch.

  • Was auch immer Simis gegenwärtige Situation verursacht - ich halte es für vollkommen idiotisch hier Möchte-gern Pathologisierungen zu betreiben und ihr einen mentalen Knacks zu unterstellen ohne das auch nur ansatzweise konkrete Informationen dazu vorlägen. Das hat mich bereits schon vor ein paar Monaten gestört als manche meinten bei Heidi abstruse Pseudo-Ferndiagnosen (Link) stellen zu müssen welche genauso dämlich wie deplatziert waren!

  • Post by Maulwurf ().

    This post was deleted by the author themselves: Doppelpost ().
  • Und ja, das ist sicher auch furchtbar, dass sich junge Leute lieber nicht helfen lassen, obwohl es möglich wäre, auch ohne dass man sich die Zukunft dadurch versaut.

    Komplett OT aber mir ist das ganz wichtig zu sagen:

    Jeder, der sich mit psychischen Störungen rumschlägt (ob Depressionen, Phobien, Angststörungen usw.), ist ein Held! Jeder nimmt doch den Kampf auf und will die Störung überwinden. Es ist leider nur so, dass man alleine nicht an die Ursachen herankommt.

    Zu sagen: Furchtbar, dass sich die "jungen Leute" nicht helfen lassen, zeugt von Ahnungslosigkeit.

    Aus Arroganz verweigert niemand die Hilfe. Es ist eher so, dass der Betroffene nicht ahnt, was dahinter steckt. Er bekämpft die lästigen Symptome, aber höchstwahrscheinlich mit den falschen Mitteln.

  • Und ja, das ist sicher auch furchtbar, dass sich junge Leute lieber nicht helfen lassen, obwohl es möglich wäre, auch ohne dass man sich die Zukunft dadurch versaut.

    Komplett OT aber mir ist das ganz wichtig zu sagen:

    Jeder, der sich mit psychischen Störungen rumschlägt (ob Depressionen, Phobien, Angststörungen usw.), ist ein Held! Jeder nimmt doch den Kampf auf und will die Störung überwinden. Es ist leider nur so, dass man alleine nicht an die Ursachen herankommt.

    Zu sagen: Furchtbar, dass sich die "jungen Leute" nicht helfen lassen, zeugt von Ahnungslosigkeit.

    Aus Arroganz verweigert niemand die Hilfe. Es ist eher so, dass der Betroffene nicht ahnt, was dahinter steckt. Er bekämpft die lästigen Symptome, aber höchstwahrscheinlich mit den falschen Mitteln.

    Schön, dass du mich zitiert und dabei das entscheidende Wort "lieber" weglässt und damit meine gesamte Argumentation zersprengst.

    Von Arroganz war nie Rede. Es ging um die Stigmatisierung.

    Aber ich bin böse und habe keine Ahnung. Haben mir hier einige mehr als redundant gesagt.

    Möchte es nochmal jemand betonen, dass er besser ist als ich oder darf ich mich jetzt als böse und ahnungslose Person endlich mal aus diesem Thread zurückziehen?

    Oder ist es nicht ausreichend, dass ich mir die Kritik zu Herzen nehme und es braucht nochmal eine Runde "toxic positivity"?



    Damit bin ich hier raus und ich hoffe, dass wir uns hier im Thread irgendwann wieder über positive Neuigkeiten von Simone unterhalten können.

  • Noch eine Theorie, warum sie solchen peinlichen und absurden Unfug von sich gab:

    Sie war doch letztes Jahr länger, oder öfters in Polen. Keine Ahnung, ob es in Polen Maskenpflicht gibt und wie streng sie umgesetzt wird, wenn ja. Vielleicht hat sie diese Angewohnheit von dort mitgebracht . Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie dort mit solchen Argumenten durchgekommen ist, wenn sie bei irgendwas erwischt wurde oder falsch geparkt hatte etc.

    Ich weiß nicht wie es heute ist, aber Kontrolleur oder Polizist waren dort früher miese, unterbezahlte Jobs. Wenn eine schöne Frau schöne Augen macht und noch so eine Geschichte vom Obdachlosen erzählt, dann werden sie schon weich. Dann gibt es noch "Berühmte Simi" Argument :rofl2:, davon lassen sich in Polen auch manche Beeindrucken "wow, in Deutschland Fernsehwettbewerb gewonnen, eine Frau von Welt"

    In Deutschland bekommen manche Kontrolleure sogar Prämien fürs Erwischen. Es ist aber überall auf der Welt so, dass es unsympathische Kontrolleure, Polizisten usw gibt die gerne möchtegern Sheriff spielen. Der Job macht es ihnen leicht, weil sie sich sonst mit richtig schlimmen Klientel rumschlagen müssen. Solche Stories, wie die von Simi hören sie auch von stadtbekannten Kleinkriminellen und Drogensüchtigen. Kann mir vorstellen, dass sie auf einen Unsympathen getroffen hat.

    Das hätte sie sagen können, aber wie sie sich aufführt, mit Tränen, Beschimpfungen, abstrusen Nebenstories, verstehe ich nicht. Das alles wegen solcher Lappalie, wie beim Schwarzfahren/Maske vergessen erwischt werden. Wie gesagt, es war nicht so, dass sie in irgendeinem Liveinterview im Bedrängnis war, sie nimmt ihre Videos in aller Ruhe auf.

    Naja, ist nicht das erste mal, dass Simi aus einer Mücke einen Elefanten macht. Vielleicht lieben ihre Fans die arme, traurige, unschuldige, tapfere, liebe Simi:ditsch: .

  • Ich finde Ferndiagnosen von psychischen Krankheiten auch schwierig, einfach weil, wie du ja schon sagtest, Waschkorb, diese Krankheiten noch sehr stigmatisiert sind. Wenn Simone sich tatsächlich als Model oder Influencerin noch eine Karriere aufbauen möchte, könnte ihr das Steine in den Weg legen, wenn es solche "Gerüchte" gibt, dass sie eine psychische Krankheit hätte. Klar, das hier ist nur ein Forum, aber solche Sachen können sich schnell mal verselbstständigen und dann hat jeder im Hinterkopf, dass Simone ja die war, die "nicht ganz richtig tickt" (kein Zitat von mir, aber es gibt Menschen, für die ist "psychisch erkrankt" gleich "Die tickt nicht richtig."). Und dann kann das potentielle Arbeitgeber/Werbepartner abschrecken. Von daher muss man eben immer sehr vorsichtig sein, wenn man sowas schreibt. Und zum Thema Hilfe suchen: Um das zu tun, muss man sich ja erst mal selbst eingestehen, dass man Hilfe braucht und dann den Mut aufbringen, sich jemandem anzuvertrauen. Dadurch, dass psychische Erkrankungen ja noch nicht so lange als wirklich existent angesehen werden, ist das heutzutage noch nicht gerade einfach für Betroffene.


    EDIT: Tut mir leid, habe die "Rüge" von Estella jetzt erst gelesen, da ich so lange an der Antwort geschrieben habe. Ich höre jetzt auch auf mit dem Thema.