• Habs im Dschungelcamp Thread gelesen. Ist dann Super für Zoe. Da kann sich sich als Mobbingopfer dann zur Heiligen hochheulen.:shaft:

  • Post by Shaft13 ().

    This post was deleted by Kjartan: versehentlicher Doppelpost ().
  • Da kann sich sich als Mobbingopfer dann zur Heiligen hochheulen

    Auf jeden Fall, wenn sie auf einen so fiesen Gegner trifft, wie ihn Sarah Dingens seinerzeit mit Mathieu Carrière hatte. Boah, hat der die damals fertig gemacht.

  • Post by pinda ().

    This post was deleted by Kjartan: versehentlicher Doppelpost ().
  • Da kann sich sich als Mobbingopfer dann zur Heiligen hochheulen

    Auf jeden Fall, wenn sie auf einen so fiesen Gegner trifft, wie ihn Sarah Dingens seinerzeit mit Mathieu Carrière hatte. Boah, hat der die damals fertig gemacht.

    Super Beispiel. Das Sarah Dingens aber alle anderen zur Weissglut brachte, wird da schön ignoriert.

    Sarah hat die Ursache gesetzt und dann die Wirkung von allen zu spüren bekommen.


    Aber die Verursacherin ist die Gute und die,die unter der Verursacherin leiden mussten die Bösen.


    So einfach ist die Mobbing Welt8/8/

  • Da kann sich sich als Mobbingopfer dann zur Heiligen hochheulen

    Auf jeden Fall, wenn sie auf einen so fiesen Gegner trifft, wie ihn Sarah Dingens seinerzeit mit Mathieu Carrière hatte. Boah, hat der die damals fertig gemacht.

    Und haben alle Sarah als Opfer gesehen oder nicht? Ich habe es zwar nicht angesehen, aber glaube gelesen zu haben, dass über Sarah geschrieben wurde, dass sie eine Nervensäge ist, nicht ein Opfer. Das hebelt dann die Theorie aus, dass jeder der gemobbt wird, automatisch als Heilige oder Opfer gesehen wird.

  • Und dabei hatte ich den Begriff Mobbing nicht mal benutzt ...

    Das klappt ja hier wie programmiert mit den Kommentaren :~D


    Ich habe es so empfungen, dass er - als erwachsener Mann, der schon viel erlebt und gesehen hat - sich einer jungen, unsicheren Frau gegenüber nicht dermaßen gemein und herablassend hätte verhalten müssen.

    Dass Sarah derartige Reaktionen provoziert, bedarf gar nicht der Erwähnung. Nur müssen die nicht so heftig ausfallen.

  • Ich habe es so empfungen, dass er - als erwachsener Mann, der schon viel erlebt und gesehen hat - sich einer jungen, unsicheren Frau gegenüber nicht dermaßen gemein und herablassend hätte verhalten müssen.

    Dass Sarah derartige Reaktionen provoziert, bedarf gar nicht der Erwähnung. Nur müssen die nicht so heftig ausfallen.

    Na dann verbringe mal 8 Tage 24 Stunden am Tag mit Essensentzug deine Zeit mit so einer Person.


    Es ist immer leicht am Tag mal 5 Minuten was im TV von einer Person zu sehen und dann seine Ruhe zu haben und dann zu urteilen.


    Bei Like me im famous hat man wieder mal gesehen, was für psychophatische Züge sie hat.:duh:

  • Sarah war doch richtig unbeliebt irgendwann? Also als "Gute" wurde sie nicht dargestellt. Und Matthieu Carrière ist schon auch recht impulsiv unterwegs, das fand ich jetzt auch nicht gerade sympathisch.


    Um Zoe finde ich es schade. Sie hat so viel Potenzial und schade, dass sie sich nicht wirklich im Modeln sieht.

  • Nein, symphatisch war er nicht wirklich. Aber das ein "Bösewicht" das "Opfer" fast auf Knien anfleht bitte das Camp zu verlassen, ist auch einmalig und macht das "Bösewicht- Opfer" Schema etwas kaputt o_O0lö

  • Nein, symphatisch war er nicht wirklich. Aber das ein "Bösewicht" das "Opfer" fast auf Knien anfleht bitte das Camp zu verlassen, ist auch einmalig und macht das "Bösewicht- Opfer" Schema etwas kaputt o_O0lö

    Dschungelcamp eben- da darf man nichts erwarten.

    Hab das damals immer während der Klausurphasen geschaut um den Kopf so richtig abzuschalten :D

  • Sarah oder Zoe?


    Zoe wird sicherlich in der Gruppe (man bedenke die Extremsituation mit Essensentzug und ohne Rückzugsort) und beim Zuseher polarisieren und Reaktionen hervorrufen, wenn sie sich so gibt wie bei like me. Wobei sie (kommt natürlich darauf an, wie sie gezeigt wird) vom Zuseher (zumindest wäre mir bei Like Me nichts bekannt, wo sie über Social Media als unschuldiges Opfer hochstilisiert wurde wie es bei anderen derzeit passiert) wohl weniger als armes unschuldiges Mobbingopfer sondern als Nervensäge ala Giselle wahrgenommen werden wird.


    Die Frage ist halt, ob ihr das "Artikulationstraining", dass sie angeblich (für ein Projekt, für das sie auch einige Kilo zunehmen muss) macht, was bringt um an ihrem Auftreten massiv was zu ändern. Persönlich glaube ich zwar nicht, dass es groß was ändern wird bei ihr aber mal schauen.

  • Könntet ihr bitte aufpassen, dass ihr beim Thema bleibt? Ich finds gerade sehr schwer nachzuvollziehen, über wen hier geredet wird (vor allem, wenn man am nächsten Tag erst in den Thread schaut und vergessen hat, dass es vorher um Matthieu Carriere und Sarah Dingens ging).


    Bezüglich Zoe bin ich jedenfalls gespannt, wie sie sich gibt. Ob sie so anstrengend sein wird wie bei Kampf der Realitystars (da war sie ja wirklich nur kurz) oder ob sie sich eher so wie Nathalie verhält und allem aus dem Weg geht und man letztlich nicht viel von ihr mitbekommt.

    Es dürfte auch interessant sein, wie sie mit den anderen Bewohnern klarkommt. Wird sie sich mit Lisha verstehen und auf deren Seite sein? Oder nimmt sie quasi Lishas Feindbild ein und wird mit ihr ständig anecken?

    Ich kann Zoe gerade null einschätzen bzw voraussagen, wie es für sie wohl im Dschungel laufen wird. Von "wir sehen nichts von ihr" bis "sie wird total anstrengend sein und sich mit allem und jedem anlegen" ist alles möglich, denke ich. Vor allem, weil sie ja auch nicht die einzige polarisierende Person im Dschungel sein wird.

  • Sarah war bei Like me im Famous. Ihr verhalten dort war eigentlich eine Einweisung in die Psychatrie wert 8/


    Zoe war bei Kampf der Realitystars. Dort zeigte sie sich als dringenst Therapiebedürftig