Stephanie Groll

  • Noch was zur Einordnung: Yuhan Wang war in der Schauenliste als Neuling dargestellt, aber das trifft es nur halb, da sie schon mehrere Kollektionen als Teil der Fashion East-Schau vorgeführt hat. Yuhan ist Chinesin, die über ihr Studium in New York Kontakte zum Central Saint Martins aufgebaut hatte und dann dort im Frühling 2018 ihren Abschluss machte. Fashion East bietet ambitionierten Absolventen (vor allem des CSM) eine Plattform, wo sie bis zu 3 Saisons unterkommen und sich aufbauen können. Das hat eine ganze Reihe von interessanten Designern genutzt, aus dem aktuellen Programm der London Fashion Week gehören etwa Ashley Williams, Bobby Abley, Charlotte Knowles, Matty Bovan und Richard Malone dazu.


    In der Übersicht des Fashion East-Youtube-Kanals finden sich noch mehr Namen, die man später mit Solo-Schauen sehen konnte; aber viele schaffen es dann doch nicht, sich weiter zu etablieren. Yushan Wang erwähnt in ihrer Bio ein Engagement bei Marni in Mailand. Das spricht immerhin mal dafür, dass sie sich fleißig vernetzt.


    Auf jeden Fall ist das Label eines der typischen Spekulations-Objekte für Booker: bring aufstrebende Models mit aufstrebenden Labels zusammen. (Win win, wie die Chinesen sagen. )

  • Videos von Tatras und Isabel Sanchis sind inzwischen auch hochgeladen. Beide muss man nicht unbedingt sehen (bei Tatras merkt man es noch etwas schneller), aber wenn Stephanie dabei ist ... Vom Schnitt her ist Isabel Sanchis leicht verwirrend, die Auftritte kommen in mehreren Stückchen, deshalb nicht gleich wegspringen ...


    Brauchbare Videos aus London sind meistens schwerer zu erhalten. Huishan Zhang fehlt noch ganz, und für Chalayan und Bora Aksu sind nur Kurzvideos da (wenn ich es richtig sehe).

    Hier mal als Übersicht:


    London

    Yuhan Wang - ab 5:00 im Hintergrund

    Chalayan Kurzvideo - 0:16, 0:52

    Bora Aksu Kurzvideo - 0:17, 1:34


    Paris

    Isabel Sanchis - 1:31, 6:53, 12:21

    Junya Watanabe - 1:42, 4:57, 8:08

    Issey Miyake - ab etwa 2:37

    Tatras - 5:17






  • Post by Himbeerfan ().

    This post was deleted by the author themselves: Ungenau bzw missverständlich formuliert ().
  • https://www.instagram.com/p/B97VrRRKcfb/

    Ich wundere mich, dass das Forum so eine Darstellung unkommentiert lässt...?

    :nachdenk:


    Lag's an meinem gestrigen respektlosen Kommentar, hat man diesen irrtümlich auf Stephanie bezogen? Meine Empörung gilt natürlich nicht dem Model, sondern den Fotografen und allen an dieser Idee beteiligten Personen.


    Bin ich zu feministisch drauf?


    Ich finde dieses Foto richtig übel, entwürdigend, sexistisch und demütigend. Erinnert gar unangenehm an so unfassbare, geschmacklose Möbel-Designer-Entgleisungen der 70er Jahre.


    :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

  • Diese Nimm-Mich-Pose finde ich auch grauenhaft. Mir gefällt die Ästhetik auch nicht. Mein Gehirn hat es einfach weggeblitzdingst und ich wäre froh wenn ich es nicht angucken oder drüber nachdenken müsste.

    Aber wenn sie sich damit wohlfühlt...

  • Das ist ein Motiv aus einem Edit bzw. Serie, heißt also dass sie diese Pose einnahm weil man es von ihr wollte , also der Fotograf bzw das Magazin, denke ich. Mich wundert trotzdem dass sie das postet, denn es gab da unverfängliche Motive mit einem zweiten Model.

  • Vielleicht bin ich nicht feministisch genug, aber ich sehe das nicht als "Nimm-mich-Pose". :schulterzuck:

    Das ist eine aus dem Sport entlehnte Pose, in der halt das Kleidungsstück, das da präsentiert werden soll, wirklich in voller Gänze zu sehen ist. Sie guckt da auch nicht besonders lasziv oder so. Also in etwa in dieser Pose könnte man mich bei der Rückengymnastik auch ablichten, nur dass ich nach oben gucke statt seitlich in eine Kamera.

    Mir gefällt das Bild trotzdem nicht, aber das liegt daran, dass ich sowohl die Klamotte als auch die Brille einfach hässlich finde.

  • Vielleicht bin ich nicht feministisch genug, aber ich sehe das nicht als "Nimm-mich-Pose". :schulterzuck:

    Das ist eine aus dem Sport entlehnte Pose, in der halt das Kleidungsstück, das da präsentiert werden soll, wirklich in voller Gänze zu sehen ist. Sie guckt da auch nicht besonders lasziv oder so. Also in etwa in dieser Pose könnte man mich bei der Rückengymnastik auch ablichten, nur dass ich nach oben gucke statt seitlich in eine Kamera.

    Mir gefällt das Bild trotzdem nicht, aber das liegt daran, dass ich sowohl die Klamotte als auch die Brille einfach hässlich finde.

    Selbst wenn ich es unter nackt-yoga verbuche, ist es nicht mein Geschmack.

  • Habe erst auf dem zweiten Blick gesehen,dass sie den hässlichen Fummel gar nicht anhat.

    Naja,man kann den Feminismusscheiss auch übertreiben.


    Als Wichsvorlage ist das völlig ungeeignet.(Darum geht die Aufregung doch,oder?)

    Sorry, Aufregung total unnötig.

  • Shaft: das ist ein Beitrag für ein Optikermagazin, bzw ein International Eyewear Fashion Magazine. Da geht es um die Brille. Vielleicht könntest du auch eine gebrauchen, um solche Kleinigkeiten schneller zu erkennen? ;)


    Himbeerfan: Ich hab nicht reagiert, weil ich nicht verstanden habe, was dich aufregt. Jeder hat doch das Recht, schwache Bilder abzugeben. Auch Brillenhersteller.


    Allerdings fällt Stephanies Bild schon aus dem Rahmen, wenn du dem Link mal folgst und dir das Magazin ansiehst. Und bei all der "geschmackvollen" Langweiligkeit dort würde ich dann doch sagen: nicht schlecht.


    Was du an Entwürdigung siehst, begreife ich nicht. "Frauen sind zu doof, einen Mantel richtig anzuziehen", oder was? Für eine "Nimm-mich-Pose" lege ich mir jedenfalls keinen Mantel auf den Körper ... Und dann noch zugeknöpft.



    Edit:

    Das Fenster war noch auf und ich hab etwas mehr im Insta-Account von Spectre gescrollt. So ganz langweilig sind die doch nicht.

  • Ich finde die Serie im Spectr Magazine echt künstlerisch angehaucht und wisst Ihr was auch noch interessant ist, das zweite weibliche Model ist Anelia Moor:


    https://spectr-magazine.com/de…28-authenticity-lindberg/


    Dachte doch, das Model kenne ich und siehe da unten steht ihr Name. SIe hat auch das Cover des Magazines. Sie ist auch bei Modelwerk, wusste ich garnicht.