Stephanie Groll

  • Für Heaven Gaia ist auch Anna Wilken auf ihrer letzten oder vorletzten Saison gelaufen: das ist ein chinesisches Renomée-Label, das die teuersten locations in Paris für ihre Werbung in China nutzt. Die Website ist in chinesisch gehalten, und auch sonst interessiert die nicht, ob wir hier viel von denen mitbekommen. Aber Instagram ist für sie schon ein wichtiges Medium - also gibt es dort die ganze Kollektion ausführlich.


    Im Moment ist Stephanies Schlusswalk der neueste Eintrag, aber wer etwas runterscrollt findet mehr, dabei auch ein Video, wie sie nach der Show von Fotografen umringt wird.



    Edit:

    Hier gibt es eine komplette Galerie (und ein Video mit Bildern vom Casting - 300 Models sollen dagewesen sein ;) )

  • wow, das ist ja mega.


    Ich habe ganz still gehofft, dass da noch was kommt, weil sie ja eröffnen durfte. in ihrer Story steht nur kampagne. Die Issey Miyake Hauptkampagne? Ok, wir werden es ja sehen. :)8|:love:

  • Toll! Hut ab. Ich hätte ja nicht mit so einem Erfolg gerechnet, für so einen guten Designer laufen bzw eröffnen und jetzt noch eine Kampagne.


    Am Montag wird die Kampagne geschossen, die Lokation, dieses alte Haus mit Efeu in Frankreich kommt mir bekannt vor! Meine Anna hat das schon für Mango oder auch eine Kampagne für Miu Miu geschossen. Sicher bin ich mir aber nicht ob das das Haus ist.


    Jetzt im Anschluss der Fashion Week werden schon die ersten SS 2020 Kampagnen geshootet!:)

  • Issey Miyake hat sie gemeinsam mit einem anderen Model eröffnet, von entgegengesetzten Seiten kommend. Auf der Homepage des Labels ist ein Video, das ich bei YouTube & Co aber (noch) nicht finden kann.


    Von Heaven Gaia kann ich nach wie vor auch keines zu entdecken. Dafür aber

    - Tatras und

    - Nehera.

  • Ich weiß nicht, ob das schon bekannt ist, aber Stephanie hat ein Editorial im Lucy Magazin und ist damit auch auf der Vogue online Seite zu sehen, soweit ich das dem Post der Fotografin entnehme. Glaube nicht, dass das Editorial in der Vogue zu sehen ist.

    Hat Celine nicht auch mal für das Magazin gearbeitet oder irre ich mich da?

  • Das ist ja mal ein Magazin, in dem erfreulich sparsam in die Bilder hineingequasselt wird.


    Beim Titel "Melancholy" (S. 96 -112) war jetzt natürlich weniger Freude im Bild zu erwarten und Stephanie hat es 16 Seiten lang gut umgesetzt, zwinker fies. Aber was willst du machen, mit solchen Hüten in der Heide?


    Fotografen und Stylisten hatten aber auch schon schlimmere Ideen, und Stephanies Portfolio füllt sich jedenfalls. Weiter zum nächsten!