Céline in der Öffentlichkeit

  • Das Outfit, das Céline für den Cocktailempfang trägt, ist für sich genommen richtig scheußlich. Wenn ich das irgendwo auf der Kleiderstange gesehen hätte, hätte ich mich gefragt, wer so einen häßlichen Fetzen tragen soll. Aber Céline steht das so was von phänomenal gut. Sie sieht wirklich toll darin aus.
    (Ist ja keine schlechte Voraussetzung zum Modeln, wenn ein fürchterliches Stück Stoff an ihr nach toller Klamotte wirkt. :thumbup: )

  • Günni steht (auf dem "Lifeball" in Wien) neben seiner Frau und grabscht sich Serlina. Der Körpersprache nach ist er nicht ganz dabei (ist er ja eigentlich nie), aber auch sonst glaub ich, dass Serlina das durch ihr professionelles Verhalten "normal" aussehen lässt. Céline ist von Mama Klum abgeschirmt. Die Vorstellung, wie das Bild ohne Serlina aussehen würde, behagt mir nicht so.

  • Danke für die Fotos!
    Mir gefällt Céline auf den Fotos besser, weil ihr Kleid nicht so aussieht, als würde sie eine Babykugel darunter verstecken ;) Wobei wir uns nichts vormachen müssen - die Top 2 sieht schon umwerfend gut aus und ich weiß nicht, wann mir eine Top 2 das letzte Mal so gut gefallen hat. Mich persönlich spricht Célines Look mehr an - ich finde ihn interessanter. Serlina finde ich zwar objektiv gesehen auch wunderschön, aber subjektiv gesprochen kommt bei mir nicht so viel an.
    Ich frag mich aber, was mit Célines MakeUp passiert ist :D Irgendwie sieht ihr Gesicht farblich ein wenig komisch aus ^^ Edit: Wobei Serlinas MakeUp auch nicht viel besser ist, wenn ich es mir auf den Einzelbildern angucke..

    "Heidi, du schöne, schöne Frau!"

    Edited once, last by Arkytior ().

  • Ich finde die gestellten Fotos vor der Fensterfront furchtbar und beide darauf vom Gesicht her sehr unvorteilhaft getroffen, wobei Céline etwas besser wegkommt. Die auf dem Sofa sind besser, und die mit Motsi gehen auch.

  • Die Kleider finde ich gar nicht sooo schlimm, vor allem Céline sieht darin ja schlank und langbeinig aus. Die Gesichter sind halt einfach furchtbar getroffen, aber ich glaube, da stimmt schon die Ausleuchtung überhaupt nicht. :pinch:

  • Vielleicht war das schon woanders? Hab eben zufällig gefunden, was der Fokus wohl gleich im Abschuss an die Finalsendung als Bericht online gestellt hat. Unter dem Titel "18-Jährige als schlechtes Vorbild? Topmodel-Siegerin Bethmann schmiss wegen Modelkarriere das Abitur" heißt es da:



    "Die Modelmama hat den Hausfrieden gerettet." Da frag ich mich, ob Frau Klum davon vielleicht vorher wusste und geahnt hat, was für Schlagzeilen da kommen könnten? Dann wäre dieses "Happyend" ja doch ganz wichtig gewesen und Célines Sieg hätte die Modelmama aus einer noch sehr viel unangenehmeren Kritik gerettet ...

  • Wie hat denn Soraya Schule und GnTM vereinbart?


    In Celines Fall dürfte der Zeiger recht früh auf Finale, wenn nicht Sieg gestanden haben. Und damit rechnet sich GnTM für Celine, zumindest kurzfristig gedacht.


    Vor Jahrzehnten mussten Lebensläufe lückenlos sein. Jede Pause zwischen zwei zielführenden Maßnahmen setzte den Bewerber dem Verdacht aus, eine Nulpe zu sein.
    Heute dürfte ein wegen einer GnTM-Pause später gemachtes Abi kein Problem sein.- Schon gar nicht, wenn man vor hat in einen kreativen Beruf zu gehen...Design-, Mediendesign,- oder Artverwandtes zu studieren.
    Psychologie fällt mir noch ein. Da könnte GnTm direkt als außerschulisches Praktikum gelten.


    Celines Entscheidung.... Ich sehe das nicht so dramatisch.
    Ich wünsche ihr das Beste. Sie ist ein wirklich nettes Mädchen.
    Ich fürchte nur, dass sie das Beste bei One1 fab nicht bekommen wird.
    Darum wünsche ich ihr gute Berater,- kluge Menschen, denen sie vertrauen kann.


    Ich male mir gerade aus, wie Klum und Günni die Mädchen beeinflussen, dieses oder jenes zu tun.
    Besser man denkt darüber nicht nach. Das ist einfach müßig. Wir sind so weit weg.

    Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

  • In Celines Fall dürfte der Zeiger recht früh auf Finale, wenn nicht Sieg gestanden haben. Und damit rechnet sich GnTM für Celine, zumindest kurzfristig gedacht.


    Das hat Céline - wenn das Zitat so stimmt - aber sehr viel ehrlicher und deutlicher formuliert: "Ich bin ein sehr hohes Risiko gegangen". Du bist offenbar ziemlich weit weg von Schule und hast den Punkt des Fokus nicht erfasst: Céline ist ein schlechtes Vorbild.


    Nach dem Interview mit dem Sat1-Frühstückfernsehen hab ich das Abi-Thema im Hauptthread zu Céline ja auch thematisiert. Aber ich hatte da offenbar falsche Fakten-Annahmen und habe dann auch ein nur nahe gelegenes, aber doch ganz andres Thema verfolgt: Ich hatte angenommen, dass Céline NACH dem Sieg (auf den sie ja höchstens hoffen durfte) die Entscheidung getroffen hat, auf das Nachholen des Abis während ihrer OneEins-Zeit zu verzichten. Nach allem, was wir aus den letzten Jahren davon mitbekommen haben, sollte es möglich sein, Kaufhaus-Jobs wie den in Wien letztens oder auch "Gilette Medientage" mit der Schule zu vereinbaren - zumal die Belastung mit solchen hochkarätigen Jobs im Herbst und Winter, und dann mit Beginn der nächsten Staffel ja auch bekanntlich deutlich abnimmt.


    Da kann man ja andrer Ansicht sein und die OneEins-Zeit plötzlich mit ganz andren Augen und als große Chance sehen. :)


    Was Céline aber offenbar am Abend des Finales geäußert hat, enthält schon ein andres Thema: Soll ich für meine GNTM-Hoffnungen die Schule riskieren?


    Das hat sie wohl im Zwist mit der Mutter getan. Und da finde ich völlig angemessen, wenn der Fokus das zum "schlechten Vorbild" erklärt. Es kann nur eine geben, die gewinnt. Aber es können jedes Jahr Hunderte und Tausende geben, die das Risiko eingehen wollen. Und es kann jedes Jahr einige geben, die von GNTM dann angenommen werden und nachfolgend Schwierigkeiten haben, die Schule ordentlich zu schaffen.


    In Rheinland-Pfalz gibt es wohl G8 und G9-Abis. Dass Céline in der 12.Klasse war, hab ich z.B. als Indiz dafür genommen, dass sie ein G9-Abi macht. Weil es für mich schlicht unvorstellbar ist, das G8-Abi (mit Prüfungen im April/Mai) bei wochenlangem Fehlen in Oktober/November UND im Februar/März hinzubekommen. Ich dachte immer, sie macht ein G9, mit Prüfung nach dem ersten Halbjahr der 13. Und hat dann noch Zeit, einiges aufzuholen. (In dieser Variante wäre die Frage am Anfang dann auch gewesen: melde ich mich JETZT an oder erst in zwei Jahren, wo ich dann schon 20 bin und kurz nach dem Finale 21 werde?)


    Da bin ich mir nach der Aussage "ich bin ein hohes Risiko gegangen" aber nicht mehr sicher. Das sieht für mich jetzt deutlich mehr nach schlechtem Vorbild aus.


    Ich stimme dem Fokus da zu. Und nicht nur der Meinung, sondern auch der Entscheidung, diesen Punkt ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit zu rücken. Denk nur mal daran, ob Heidi und OneEins sich in der Entscheidungsfrage "vielversprechendes Model oder typisches Schulmädchen?" nicht genau für diejenige aussprechen werden, die ihnen das größere Schulmädchen-Publikum verschafft. Will sagen: die Entscheidung gegen Serlina und für Céline könnte direkt auf die nächsten Mädel gerichtet sein, die sich überlegen, nach dem Abi fürs "Modeln" zu alt zu sein.

  • Da bin ich mir nach der Aussage "ich bin ein hohes Risiko gegangen" aber nicht mehr sicher. Das sieht für mich jetzt deutlich mehr nach schlechtem Vorbild aus.

    Ich finde Celine hat alles richtig gemacht. Mein Abi habe ich auch erst mit 22 gemacht und mit 23 habe ich angefangen zu studieren. Während meines Studiums habe ich viele kennengelernt, die mit 18,19 angefangen haben zu studieren und sich oft für das falsche Studium entschieden haben. Ich hatte einen Medizin-Studenten in meiner WG, der sein Studium mit 1,0 abgeschlossen hat und sich nicht sicher war, ob er überhaupt Mediziner werden wollte. Er meinte, dass er ein Jahr Pause macht und dann etwas anderes studieren will.


    Mit 19 wissen die meisten einfach noch nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen. Daher ist sie für mich eher ein gutes Vorbild: "Zur Schule kann man immernoch gehen". Natürlich muss man seine Chancen auch abwägen können: Größe und Fotogenität sollten zumindest vorhanden sein, an den Maßen wird bei GNTM bekannterweise geschummelt. Ich hatte damals auch eine Klassenkameradin im Gymnasium, die 25 war und ihr Abi gemacht hat. Ich kann auch nicht verstehen, wenn Schüler nach dem Realschulabschluss mit 16 Jahren eine Lehre beginnen. Wenn ich zurückdenke, wie ich mit 16 und auch 19 noch drauf war, was für verwirrte Gedanken ich hatte, dann bin ich froh, dass ich meinen Weg anders gegangen bin. Nach einer Lehre hätte ich sicherlich keine Lust mehr noch Abi zu machen und zu studieren.


    Bei Celine sehe ich das auch nicht als Risiko; Ob man mit 16,19 oder 25 sein Abi macht, spielt keine Rolle, man arbeitet doch schließlich noch lange genug. Wäre schön, wenn mehr hübscher junger Mädels sich trauen würden diesen Weg zu gehen, dann hätten wir als GNTM-Zuschauer zumindest etwas davon. Selbst mit 18 hat man bereits Null Chancen richtiges "Supermodel" zu werden. Die meisten "Supermodels", die es geschafft haben, fingen mit 14, 15 an. Es müsste eine Casting Show geben, die Models zwischen 13 und 16 castet, "Gntm Kids" oder so. Könnte man ja theoretisch über 6 Wochen in den Sommerferien abdrehen. So eine Art Model Kids Sommercamp oder GNTM für Mädels zwischen 16 und 18. Was ich auch in Deutschland vermisse ist, dass es keine Casting Show für Männermodels gibt. Daher gefällt mir Polands Next Topmodel auch momentan am besten, da sie Jungs und Mädels suchen. Wahrscheinlich gibt es in Deutschland bereits genug Männermodels, da einfach zu viele deutsche Männer Modelpotential haben, allein wegen der Größe im Vergleich zu anderen Ländern. Besonders norddeutsche Männer repräsentieren den internationalen klassischen Modellook. Trotzdem bin ich mir sicher, dass es noch viele Talente gibt, die einfach unentdeckt bleiben, weil es keine Castingsendungen für Männer gibt und weil viele sich einfach nicht trauen bei einer Agentur zu bewerben. Mir würde gefallen, wenn beispielsweise eine Toni Garrn eine Modelsendung produziert und Heidi Klum ablöst. Bei GNTM ist einfach die Luft raus... :thumbdown:

  • Es müsste eine Casting Show geben, die Models zwischen 13 und 16 castet


    Jaaa! Freier Zugriff der Fernsehanstalten auf die Träume der kids!!


    Abbrecher zum Vorbild nehmen! Ist ja schrecklich, was fürn Blödsinn die jungschen 19jährigen entscheiden - es lebe die 18jährige Céline!
    Natürlich ja, "man muss seine Chancen auch abwägen können". Aber daran mangelt es ja zum Glück nicht... äh ... oder?? Jedenfalls nicht bei Céline, die alles richtig gemacht hat und jetzt bei OneEins modelt.


    Und weil sie so'n super Vorbild ist, wird Heidi nächstes Jahr 35 Nachfolger auf einmal küren ...


    Quote

    "Jetzt melden und Heidis Liebling werden!"


    ***


    Wahrscheinlich muss ich noch hinzufügen, dass ich das alles sarkastisch meine. :(