Staffel 11

  • Und vor allen Dingen wird es eventuellen Drohanrufern nicht ganz so leicht gemacht wieder eine Bombendrohung loszuwerden.

    ___________________________________________________________________
    Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
    AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)

  • Na ja, da rufen die eben bei Pro7 in Deutschland an. Ist auch nicht mehr Aufwand als die Arena in Mannheim zu kontaktieren. :schulterzuck:


    Ach menno, ich habe mir gerade vorgestellt wie sich eine überforderte Drohanruferin mühsam in Spanien durchtelefoniert und nicht so richtig weiß, wohin mit ihrem Anruf und ihrem Schulenglisch. :D

    ___________________________________________________________________
    Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
    AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)

  • Ach menno, ich habe mir gerade vorgestellt wie sich eine überforderte Drohanruferin mühsam in Spanien durchtelefoniert und nicht so richtig weiß, wohin mit ihrem Anruf und ihrem Schulenglisch. :D


    Hi hi, und dann scheitert sie daran, daß sie nicht weiß, wie "Bombe" und "Topmodel" auf Englisch heißt. :D:aetsch

  • Ich finde, dass sich das Battle Konzept bisher nicht bewährt hat. Es wirkt irgendwie verkehrt und aufgesetzt, da TH und MM sowohl gegeneinander battlen müssen als auch jurymitglieder sind. Die beiden führen ja nicht nur einen Wettkampf gegeneinander, sondern bewerten auch noch gemeinsam die Challenges. Ich finde es irgendwie albern, dass Michalsky sich ständig ohne großartige Gegenwehr damit einverstanden erklären muss, dass eine seiner Kandidatinnen ausscheidet und dass ständig eine Kandidatin aus Hayos Team eine challenge gewinnt. Ich hätte es glaubwürdiger gefunden, wenn Heidi alleine oder mit einem Gastjuror die Entscheidungen trifft, sowohl was das ausscheiden betrifft als auch wer die Challenge gewinnt.


    So wie es jetzt ist, wirkt es irgendwie albern und unrealistisch, insbesondere wirkt es für Michalsky dadurch ein wenig lächerlich und das sollte er doch eigentlich nicht nötig haben.
    Aber Hayo wirkt auch nicht besser. In seinem Team wird eine Kandidatin ziemlich böse gemobbt und er interessiert sich null dafür? Das ist auch so ein Punkt der das Battle Konzept so unglaubwürdig wirken lässt.
    Und eins wird ganz deutlich dadurch, hier hat nur eine das Sagen und das ist Heidi und sie lässt ihre beiden Juroren in dieser Staffel ein wenig aussehen wie kastrierte Pudel. Ich finde das schade.

    ___________________________________________________________________
    Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
    AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)

  • Ich stimme Dir zu, Estella, und möchte noch eins anfügen: die Tatsache, dass Heidi am Anfang entscheidet, wer in welches Team kommt. Die Kandidatinnen sollten selbst entscheiden können, zu wem sie wollen – das würde Würze in das Ganze bringen.
    Schräg ist natürlich auch, dass die Jury gemeinsam über Hopp oder Flopp entscheidet und Heidi eine volle Stimme hat. Trotzdem finde ich das wichtig, damit wirklich diejenige geht, die gehen sollte und nicht ein ständiger Gleichstand der Teams von der Zahl her gewahrt wird.


    Und ja, ich glaube nicht wie viele hier an eine vorgeschripteten Ablauf, wer wann die Sendung verlässt. Ich halte das für einen Riesenaufwand, der wesentlich eleganter erledigt werden kann, wenn man den Dingen einfach ihren Lauf lässt. Natürlich werden die Sponsoren ein Wörtchen mitreden oder auch zwei. Aber vorher planen, wer wann die Sendung verlässt – das halte ich für unrealistisch.
    Für mich waren zudem die Ausscheidungen Woche für Woche fast alle wirklich gerechtfertigt und konsequent.

  • Da hast du natürlich völlig recht, Heidi hat ja auch zum Anfang festgelegt wer in welches Team kommt. Dieser Punkt kommt auch noch dazu.

    Mit dem vorgegebenen Ablauf bin ich mir nicht sicher. Für jeden den Platz im Voraus festzulegen ist sicher schwierig, aber ich vermute mal, dass es einen ungefähren Plan mit geplanter Rollenverteilung gibt. Diejenigen die sich als zivken entpuppen dürfen sich Platz vier oder fünf sicher sein. Die von Heidi favorisierten werden gut bis ins Finale durchgeschleust und das Füllmaterial ist für den Rest da.

    ___________________________________________________________________
    Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
    AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)


  • Und ja, ich glaube nicht wie viele hier an eine vorgeschripteten Ablauf, wer wann die Sendung verlässt. Ich halte das für einen Riesenaufwand, der wesentlich eleganter erledigt werden kann, wenn man den Dingen einfach ihren Lauf lässt. Natürlich werden die Sponsoren ein Wörtchen mitreden oder auch zwei. Aber vorher planen, wer wann die Sendung verlässt – das halte ich für unrealistisch.
    Für mich waren zudem die Ausscheidungen Woche für Woche fast alle wirklich gerechtfertigt und konsequent.


    Nein, der Ablauf wird vorher festgelegt. Da wird wenig dem Zufall überlassen.
    Wer fliegen soll, wird logischerweise kritisiert und man zeigt nur negatives, gibt ihr schwierigere Aufgaben als anderen und sucht dann ein mittelmässiges Bild aus.


    Man kann 2 absolut gleich starke Mädels ganz leicht so aussehen lassen, wie wenn die eine der größte Loser wäre und die andere der Überflieger.
    Die eine mus sbeim Shooting Verrenkungen machen wie eine Schlangenfrau, die andere darf sich normal hinsetzen. Die eine bekommt Killerhighheels auf schweirigen Untergrund, die andere Highheels,die eine komplett glatte Sohle haben. Die eine bekommt Minirock, die andere ewig langes Kleid mit viel gefummel, bei dem man sich nur drin verheddern kann usw,usw.


    Dazu haben wir des öfteren Bilder, wo laut Hedi die Beste, hier im Voting und bei RTV auf den letzten Platz landet.


    Oder wir nehmen mal die Steffie Siegerin Staffel. Da wird Antonia rausgeworfen mit der Begründung, dass Hedi nicht glaubt,sie könnte den Kunden beim Casting überzeugen.
    Tjo, dumm nur, dass Antonia die Einzige der Staffel war, die bis dahin einen Job gehabt hat. Die Einzige!!!!Aber fliegt mit dieser Begründung raus. War halt dafür vorgesehen laut Liste.
    Zumal Heidi in der Staffel auch noch eine zur GNTM machte, die einen Job bekommen hat und der war noch zugeschustert :D


    Es gibt eine Reihenfolge,die natürlich auch mal bei Besonderheiten kurz umgestellt wird. Dann fliegt sie halt nicht als 14te sondern als 13te.
    Aber der größte Teil steht fest,damit die TV Jungs auch wissen, auf wen sie diese Woche achten müssen für die benötigten Rauswurf Bilder.


    Bei ganz speziellen Sachen wir natürlich auch mehr umgestellt. Wenn Laura Franziska sich so verhalten hätte, wie die Produktion es gewollt hätte und sich zu Antworten wie Sabrina oder Darya hätte leiten lassen, dann wäre LF als 5te vor dem Finale erst ausgeschieden.
    Aber da sie nicht für Zickenkram brauchbar war, war sie entbehrlich.


    Aber viel Zufall lässt Heidi nicht zu

  • Es wird wahrscheinlich eine Mischung aus beidem sein.
    Während man schaut, wie die Mädchen sich für die Kamera bewähren (inkl. Zickenkriegspotential, Naivitätsbonus, etc.), macht man sich mit Kundenwünschen im Hinterkopf eine Rangliste, wer wann ausscheiden könnte. Wenn dann aber eine Kandidatin z.B. mit einer Sexbeichte oder einem Super-Job überrascht, wird sie sicherlich noch drin gelassen, selbst wenn sie anfangs vielleicht auf der Abschußliste stand.

  • Und ja, ich glaube nicht wie viele hier an eine vorgeschripteten Ablauf, wer wann die Sendung verlässt. Ich halte das für einen Riesenaufwand, der wesentlich eleganter erledigt werden kann, wenn man den Dingen einfach ihren Lauf lässt. Natürlich werden die Sponsoren ein Wörtchen mitreden oder auch zwei. Aber vorher planen, wer wann die Sendung verlässt – das halte ich für unrealistisch.
    Für mich waren zudem die Ausscheidungen Woche für Woche fast alle wirklich gerechtfertigt und konsequent.


    Die ewig junge Frage, wie viel ist geskriptet und wie viel "real" ( (c) Jasmin).
    Ich bin auch der Meinung, dass viel weniger geskriptet ist als man hier glaubt. Während der 3. Staffel hatte ich Kontakt zu jemandem aus der Produktion und so wie er mir das erzählt hat, passieren da viel mehr Dinge rein zufällig als man hier am Board glauben möchte. ZB gabs eine Folge, in der 2 Kandidatinnen am Ende wackelten (hieß damals noch nicht so) und eine bekam ein Bild, die andere nicht. Als sie draußen waren (oder kurz davor), merkten sie plötzlich, dass das nicht ein Bild war sondern es waren zwei Bilder, die zusammengeklebt waren, also waren beide weiter. Der Typ hat mir erzählt, das kam so zustande, dass die Bilder zufällig nach dem Ausdrucken verklebten und so wären sie auf die Idee gekommen, das als "Gag" zu benutzen. Und alles andere, was er so erzählt hat, ging stark in die Richtung, dass man sich in der Produktion viel viel weniger Gedanken über Dinge macht, über die wir hier ellenlange Diskussionen führen. Vieles geschieht mehr nach dem Motto, wies kommt, so kommts, es ist ja nur Fernsehen. Und es wäre tatsächlich viel aufwändiger und kostspieliger, für alles Drehbuch zu schreiben oder womöglich professionelle Schauspieler einzubinden.


    Das ist wohl der tiefere Witz an der Sache, dass das Publikum die Sache wesentlich ernster nimmt als die Macher selbst.
    Ausnahme ist allerdings die Reihenfolge des Ausscheidens, wies XaosPrincess geschrieben hat, dem schließ ich mich an.


    Allerdings:


    Wenn dann aber eine Kandidatin z.B. mit einer Sexbeichte oder einem Super-Job überrascht, wird sie sicherlich noch drin gelassen, selbst wenn sie anfangs vielleicht auf der Abschußliste stand.


    Sexbeichte? Gabs sowas schon? Kriegt man dann eher ein Foto, wenn man beichtet, Sex gehabt zu haben? :belle:
    Oder sagt Heidi dann: "Du wackelst heute. Du warst zwar am Laufsteg die Beste und dein Fotoshooing war gut, aber du hattest Sex" 8|:pueh:

  • Und ja, ich glaube nicht wie viele hier an eine vorgeschripteten Ablauf, wer wann die Sendung verlässt. Ich halte das für einen Riesenaufwand, der wesentlich eleganter erledigt werden kann, wenn man den Dingen einfach ihren Lauf lässt.


    Im Gegensatz zu vielen, glaube ich nicht, das Gezicke und Eskalationen gescriptet sind oder besonders vorbereitet oder provoziert werden, zumindest die meisten nicht. Es reicht viel weniger, gezickt wird im wahren Leben genau so, vor allem, wenn recht junge Mädels mehrere Wochen aufeinanderhocken müssen und dazu noch gegeneinander konkurrieren.
    Natürlich wird noch mehr Öl ins Feuer gegossen, das ist offensichtlich, z.B. durch Bevorzugung der Hassobjekte.
    Doch bin fest davon überzeugt, dass es eine Reihenfolge gibt. Heidis Kritik bei den Shootings ist dieses Jahr so derart an den Haaren herbeigezogen, dass ich einfach keine andere Erklärung dafür finde, als, dass man eine "Abschussliste" hat und vorher sich bespricht, wer fliegen, wer wackeln wird. Man weiß schon beim Shooting, wer (völlig grundlos) wackeln wird, nämlich diejenigen, an denen Heidi was auszusetzen hatte, obwohl sie in vielen Fällen eigentlich ganz gut waren.
    Ich denke aber, dass sie auch mit Variablen rechnen. Wer sich besonders schlecht oder besonders gut anstellt wird bestraft/belohnt. Ich glaube Yusras oder Julias Eliminierungen waren nicht geplant. Yusra war besonders aggressiv und hat sogar im Interview über Ihre Majestät Frau Klum gepöbelt. Julia war zu schwer krank.

  • Sexbeichte? Gabs sowas schon? Kriegt man dann eher ein Foto, wenn man beichtet, Sex gehabt zu haben? :belle:
    Oder sagt Heidi dann: "Du wackelst heute. Du warst zwar am Laufsteg die Beste und dein Fotoshooing war gut, aber du hattest Sex" 8| :pueh:

    Um dem Jugendschutz zu genügen wird es sich bei GNTM sicherlich eher um negative Sexbeichten handeln, d.h. Jungfrauen über Zwanzig oder Mädchen, die ihren ersten Kuß beim Shooting mit dem Male-Model bekommen, bleiben drin:hug:
    Wobei ich meine mich zu erinnern, daß Micaela Schäfers falsche Brüste und Nacktfotos ihr seinerzeit auch einiges an Sendezeit=Bleibepotential beschert hatten.




    Zur gescripted-ja-oder-nein-Frage möchte ich nochmal allen die wunderbare neue Serie "Unreal" ans Herz legen, die ich schon im Serienthread gepostet habe, und zitiere mich dazu kurzerhand nochmal selbst :engel


    "Für alle hier, die irgendwie Zugang zum amerikanischen Fernsehen haben, ein absolutes Must See, das ich gestern auf Hulu entdeckt habe:


    UnREAL


    ...ist eine Fernsehen-im-Fernsehen-Serie und handelt von der nicht ganz unmanipulativen Produktion eines Reality-TV-Formats.
    Zwar dreht es sich bei der fiktiven Show Everlasting um eine Dating Show à la Bachelor, aber auch für uns Topmodel-Fans ist es sicherlich sehr spannend und unterhaltsam zuzuschauen, wie es bei solchen Shows hinter den Kulissen zugeht.
    Auch wenn das meiste sehr überspitzt erzählt wird, lässt sich imho ein wahrer Kern im manipulativen Umgang der Producer mit ihren Kandidatinnen nicht abstreiten ;-)


    (https://en.wikipedia.org/wiki/Unreal_(TV_series)) "


  • Die ewig junge Frage, wie viel ist geskriptet und wie viel "real" ( (c) Jasmin).
    Ich bin auch der Meinung, dass viel weniger geskriptet ist als man hier glaubt. Während der 3. Staffel hatte ich Kontakt zu jemandem aus der Produktion und so wie er mir das erzählt hat, passieren da viel mehr Dinge rein zufällig als man hier am Board glauben möchte. ZB gabs eine Folge, in der 2 Kandidatinnen am Ende wackelten (hieß damals noch nicht so) und eine bekam ein Bild, die andere nicht. Als sie draußen waren (oder kurz davor), merkten sie plötzlich, dass das nicht ein Bild war sondern es waren zwei Bilder, die zusammengeklebt waren, also waren beide weiter. Der Typ hat mir erzählt, das kam so zustande, dass die Bilder zufällig nach dem Ausdrucken verklebten und so wären sie auf die Idee gekommen, das als "Gag" zu benutzen. Und alles andere, was er so erzählt hat, ging stark in die Richtung, dass man sich in der Produktion viel viel weniger Gedanken über Dinge macht, über die wir hier ellenlange Diskussionen führen. Vieles geschieht mehr nach dem Motto, wies kommt, so kommts, es ist ja nur Fernsehen. Und es wäre tatsächlich viel aufwändiger und kostspieliger, für alles Drehbuch zu schreiben oder womöglich professionelle Schauspieler einzubinden.


    Natürlich werden gewisse Sache,die sich zufällig ergeben und witzig,gut für die Quote oder sonstwas sind, spontan übernommen. Wie zB die Möwe beim roten Teppich Walk. Aber wenn sich sowas nicht ergibt, läuft es stark nach Drehbuch. Wobei man unter dieser Beziechnung jetzt natürlich auch nicht eine minutöse Auflistung verstehen darf, was wie gemacht werden muss in jeder Minute.
    Der Papparazzi in Australien war gescripted und von der Produktion. Da war absolut gar nichts rein zufällig. Ausser das Foto von Kim. Da ergab sich zufällig ein Busenblitzer und die Medienprofis wissen ja genau, dass man dadurch eine Bildschlagzeile generieren kann und somit mehr Aufmerksamkeit für die Show generieren kann und somit mehr Quote bekommt.
    Und keiner glaubt ja dran, dass die 2 größten Streithähne immer rein zufällig bei 2er Teamaufgaben zusammen arbeiten müssen.


    Kim wird auch nicht rein zufällig heute den Opel Job bekommen,weil der Kunde der Erste ist,der unbedingt ein optisches Männermodel :D haben will.
    Selbstverständlich wird alles so geschnitten, das Kim supermegatoll aussieht und als Beste rüberkommt.


    Geht ja ganz einfach, indem man die Parts, wo jeder schwach aussieht einfach weglässt bei Kim, bei den anderen zeigt (damals bei der Blendax Dominique Folge gut zu sehen gewesen), oder bei Steffi, wo sie nicht gezeigt wurde, wie sie mit dem großen Hula Hupp Reifen IM Wagen war,wo man nur unbeholfen sein konnte.Da wird nichts dem Zufall überlassen.