Ajsa - Editorials/Magazine

  • Und diese Schnappschüsse stammen wirklich von einem professionellen Fotografen, aus einem Shooting für ein Editorial?

    GNTM- Favoritinnen
    Staffel 3: Niemand. 4: Marie. 5: Neele, Louisa. 6: Marie- Luise. 7: Luisa, Diana. 8: Jacqueline. 9: Anna, Samantha, Sarah. 10: Neele :( , Jüli, Anu, Jovana :( .
    Staffel 11: Youssra, Elena C.
    Staffel 12: Giuliana, Sabine, Serlina.

    Staffel 13: Bruna, Klaudia, Abigail.


    ANTM: Anya Kop, Fatima Siad, Allison Harvard, Fo Porter, Raina Hein, Molly O` Connell, Jaclyn Poole,

  • Sind doch tolle Erfolge, freut mich für sie. :thumbup:
    Dass es nicht jeden Geschmack trifft ist verständlich, aber das ist kein Grund Ajsas Leistungen zu belächeln.


    Hätte eine Stephanie Groll solche Jobs an Land gezogen, dann gäbe es 5 neue Seiten Lobhudelei in ihrem Thread - mich nervt diese Voreingenommenheit langsam.

  • Und ob das tolle Erfolge sind, zumal in diesen Zeiten! Freut mich total für sie. Für mich – Ajsa-Fan der ersten Stunde – passt da auch alles. Dürfen andere aber doch gerne anders sehen. K.A., ob Ajsas Leistungen hier tatsächlich belächelt wurden (?).

  • Was soll denn das jetzt? Mir gefällt das Model selbst durchaus, allerdings nicht ihre aktuelle Frisur. (Stephanie Grolls inzwischen auch nicht mehr, falls du mich damit gemeint haben solltest.) Die Fotos sind nicht mein Ding. Na und? Und niemand hat hier das Model belächelt, bloß die Fotos. Außerdem habe ich Ajsa bei anderer Gelegenheit schon über den grünen Klee gelobt. Von wegen Voreingenommenheit.

    Dass sie Erfolg hat und eine tollen Job mit diesem Magazin an Land gezogen hat, freut mich für die selbstredend.


    Wie wäre es mal mit ein bisschen Humor?

    :(

    Ach so, gilt auch für mich. Na dann: :)

  • Meinen Geschmack treffen die Fotos auch nicht, also der Stil der Fotografie gefällt mir nicht, und mit Ajsas Gesicht kann ich sowieso nichts anfangen. Aber ein Editorial in der Numéro und (wenn auch nur online) der Vogue muss man ja trotzdem erst mal vorweisen können, und ich finde, rein modeltechnisch betrachtet macht sie das durchaus gut.

  • Ich finds cool. Ihr momentaner Look ist zwar nicht mein Fall, aber das ist wirkich ein schöner Job, den sie da bekommen hat.

    GNTM: 1 - Yvonne, 2 - Barbara, Anja, 3 - Christina, Vanessa, Raquel, 4 - Marie, 5 - Louisa, Alisar, Pauline, 6 - Rebecca, Amelie, 7 - Luisa, Annabelle, 8 - Maike, Luise, 9 - Anna, Samantha, Ivana, 10 - Anuthida, Katha, 11 - Elena C., Luana, Taynara, 14 - Vanessa, 15 - Sarah P


  • Hey, das war gar nicht auf dich konkret bezogen, also bitte nicht als Angriff werten.


    Mit Voreingenommenheit meine ich, dass im Allgemeinen doch einige Ex-GNTMlerinnen tolle Jobs bekommen (vieles wird oft mangels Interesse/Nachfrage auch gar nicht gepostet), aber dies, im Vergleich zu anderen, bei denen jede Instastory 10-seitige Spekulationen und Begeisterungen auslöst, kaum Anerkennung oder Begeisterung auslöst. Ich denke, dass Models wie Ajsa, Aminata, etc., welche eben nach ihrer Teilnahme schon tolle Erfolge hatten, aber einfach nicht gewisse Idealvorstellung des Begriffs „Model“, so wie es sich viele Forenmitglieder vorstellen, verkörpern und somit unters Radar fallen. Das finde ich einfach schade. Ich hab es aber auch sehr zynisch formuliert, das tut mir leid. :)

  • Uii, das finde ich jetzt total nett von dir! Ich war auch gar nicht besonders sauer, hatte die Reaktion nur komplett nicht nachvollziehen können. Fotos kommentieren mache ich gerne, was da oft zu sehen ist, entlockt mir schon mal den ein oder anderen Lästerer..

    Ich mags gerne lustig. ;)


    Dass ich hier den Erfolg des Models nicht gewürdigt hatte, lag zum einen schlicht daran, dass mir dieses Magazin nichts sagte und natürlich, dass mir Ajsa selbst unbekannt ist, weil ich GNTM erst seit 2017 verfolge. Naturgemäß verbindet man dann weniger mit der Person und schreibt sparsamer. Hin und wieder waren aber tolle Jobs von ihr zu sehen und natürlich ist es klasse, wenn eine aus der Sendung Erfolg hat. Und sich die mit ihr freuen, die in der Sendung Gefallen an ihr fanden. Also klar, verstehe ich so gesehen die Reaktionen.

    Außerdem bin ich auch nie lange angefressen, das legt sich bei mir in der Regel blitzschnell.

  • Sind doch tolle Erfolge, freut mich für sie. :thumbup:
    Dass es nicht jeden Geschmack trifft ist verständlich, aber das ist kein Grund Ajsas Leistungen zu belächeln.


    dies, im Vergleich zu anderen, bei denen jede Instastory 10-seitige Spekulationen und Begeisterungen auslöst, kaum Anerkennung oder Begeisterung auslöst


    "Belächeln" scheint mir nicht das richtige Wort, aber unterbewertet sind die Neuigkeiten zu Ajsa sehr. Das beginnt ja schon damit, ein Cover unter Editorials zu posten. Und dann was für eins!


    Ich tippe mal, das war eine Art "ich kann nicht glauben, was ich sehe!" Ajsa neben Adut Akech, Kaia Gerber und Vilma Sjöberg? Die Mehrfach-Cover sind ja ein Trend der letzten beiden Jahre und manchmal relativiert sich so ein "Erfolg" dadurch. Aber wenn es vier Cover gibt, auf drei davon sind aktuelle Top-Stars der internationalen Modelszene (höher geht es gar nicht: das sieht in der Fashion-Szene ... JEDER!!!) und das vierte ist ein New Face, präsentiert von renommierten Stylistinnen, dann wäre das in normalen Zeiten schon ein beachtliches Ausrufe-Zeichen.


    Natürlich wird da gepusht, und nicht jedes Pushen führt zum großen Durchbruch. In diesem Fall war mit Mario Sorrenti ein Weltspitzen-Fotograf im Team, aber er hat "nur" Vilma Sjöbergs Bild beigesteuert, das Ajsa-Bild stammt von Richard Bush, einem Home-Fotografen des Document-Journal, den man eine Etage tiefer ansiedeln muss. Aber so wird ja gearbeitet, so werden New Faces bekannt gemacht. Und dann ist das Editorial von Bush (A rose unbridled), dem das Cover-Foto entnommen wurde, schon ein hochwertiges, das mit HyunJi Shin auch wieder einen Weltstar dabei hatte.


    Die Überlegung "was wäre hier im Forum los, wenn dergleichen mit Céline geschehen?" ist wohl kaum abzuweisen. Aber so schlimm ist das nun auch nicht; weder Céline noch Ajsa gewinnen mit solchen Aufgeregtheiten. Und der Hate auf Looks, speziell wenn er noch den "eine Frau hat hübsch zu sein und dazu gehören lange Haare"-Sexismus bedient, war ja auch bei Céline nicht unbedingt erfreulich.


    Davon würde ich ästhetische Urteile doch unterscheiden. Wer etwas wagt, muss im Fashion Business auch mit Ablehnung rechnen. In vielen Fällen sind die Hate-Looks von heute der Kult von morgen. Seit dem Punk der 1980er, und in der High Fashion spätestens mit Prada und Gucci ist eher das Ziel "schön sein" etwas, das (als gestrig und naiv) belächelt wird. Für Mode gilt letztlich immer das "Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um".


    Ajsa macht das gerade schon ganz gut, finde ich. Das Coverbild und das oben verlinkte Editorial sind Dinge, wie ich sie mir von ihr nach GNTM erhofft habe. Wenn jetzt normale Fashion Weeks anstünden, dann würden wir sie vermutlich in London, Mailand und Paris sehen. Nina Ricci z.B. wäre für mich fast ein sicherer Tipp. Aber auch so erwarte ich zumindest aus London demnächst weitere Neuigkeiten von ihr.

  • Creepy! :oopsie: :~D Ajsa würde vom Typ super zu Maison Margiela passen.

    C2: Barbara, Hana, Milla

    C3: Vanessa, Christina

    C4: Sara, Marie

    C5: Viktoria, Leyla

    C6: Rebecca, Aleksandra, Marie-Luise

    C7: Luisa, Evelyn, Lisa, Laura

    C8: Carolin, Luise, Maike

    C9: Anna, Ivana

    C10: Katharina, Sara

    C12: Céline, Serlina