Was würdet ihr von Kretschmer in der Jury von GNTM halten?

  • Was würdet ihr von Guido Maria Kretschmer in der Jury von GNTM halten?


    Er hatte mal einen Auftritt als Laufsteg-Jobvergeber (er oist ja Designer), und seither springt er auf Vox rum in der Sendung 'Shopping Queen'.


    Er hätte also zumindest drei Voraussetzungen: Er ist selber Designer, er hat GNTM-Erfahrung und er ist unterdessen auch regelmässig im Fernsehen.


    Aber für geeignet würdet ihr als Juror halten?

  • Ich finde ihn unheimlich sympatisch und nett. Er saß ja schon in der Supertalent - Jury (jepp, glotz' ich auch :D ) und seine Shopping Queen gucke ich auch wenn es sich ergibt (meistens Samstags wenn ich mich striegle) und finde ihn unheimlich witzig. Jedoch glaube ich, er wäre noch einfühlsamer als Wolle... Bei Shopping Queen z. B. kommentiert er jemanden zu Grund und Boden bei der Punktevergabe jedoch gibt es meistens doppelt so viel Punke als erwartet. Er würde dort weinen und knuddeln und trösten und hier wäre er jedem zu lasch. Demnach, er soll bei Shopping Queen bleiben.

    Und jetzt ein Bierchen..oder auch zwei ... oder drei...oder... :fugly::beer:
    [color=#990000]und dieser Wackelkopp muss sein, weil ich ihn so genial finde :jubel:

  • Och, ich glaube Kretschmer könnte schon knallhart sagen, wo der Hase lang läuft.
    Ich selbst kenne ihn nur aus Shopping-Queen
    Bei Shopping Queen entscheidet er sich meiner Meinung nach bewusst dagegen, aggressiv auftzutreten.
    Ihm ist glaub ich immer bewusst, dass das halbwegs normale Frauen sind, die da gerade in seiner Sendung zurücktreten; dementsprechend hält er sich meiner Meinung nach SEHR mit Kritik zurück. Das erledigen meistens die anderen Kandidaten. Bzw. wenn er kritisiert, dann versucht er meist, nur gegen die Kleidung zu stänkern und nicht gegen die Kandidatin - oder er sagt gleichzeitig irgendwas positives. Seine Rolle ist da eher der schwule Freund, den man gerne beim Shopping-Trip dabeihätte und der mit einem eine super Stilberatung macht.


    Ich hätte ihn nicht gerne bei GTNM dabei.
    Einfach weil ich nicht möchte, dass seine TV-Präsenz zu groß wird - das nutzt sich dann schnell ab.
    Zum anderen denke ich, dass er sowiesoe schon sehr viel zu tun hat- deswegen jetzt wohl auch seine Bewertungsabgabe in Berlin.


    Außerdem denke ich, dass es sein Image beschädigen würde - er müsste sich entweder Heidi unterordnen. Das passt nicht zur letzten Instanz in Modefragen, die er bei Shopping-Queen ist.
    Oder er hätte eine exponiertere Rolle, da müsste er die Kandidatinnen härter kritisieren. Das passt nicht zu seinem positiven Image.

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.

  • Nun das kommt darauf an. Einerseits hängt es davon ab in welche Richtung sich GNTM weiterentwickeln möchte und andererseits würde es an Kretschmer selbst liegen inwieweit er dazu beiträgt sowohl das Format als auch die Kandidatinnen voranzubringen. Meine Anforderungen an einen Designer oder überhaupt an ein Jurymitglied sind das diese sich mit vollem Einsatz einbringen um die Kandidatinnen zu unterstützen, zu motivieren, ihnen etwas beizubringen damit die Kandidatinnen von der Erfahrung des Mitglieds profitieren können und sie dann am Ende hoffentlich fit sind um in der rauhen Welt des wahren Modelalltags zu überstehen. Egoistische oder inkompetente Selbstdarsteller sind hier unerwünscht. Und da hätte ich bei Kretschmer nun mal Zweifel, nicht das er den Kandidatinnen nicht Onkelmäßig zur Seite stehen könnte aber so rein von seiner Kernkompetenz als Designer wär mir das zu wenig. Weil Kretschmer zählt nun mal nicht zu den "oberen zehntausend" des Modegeschäfts auch wenn er vom Ranking her wahrscheinlich um einiges höher liegt als jetzt Thomas Rath oder Harald Glööckler. Im Vergleich zu Joop der ja international eine wirkliche Modegröße ist wär das ein Rückschritt. So gesehen erfüllt er zwar menschlich so manche Anforderung, welche ihn bei GNTM auch sicherlich sehenswert machen würden, aber betrachtet man nüchtern das worauf es bei einem Designer wirklich ankommt, wenn es darum geht ein Nachwuchsmodel auf die harte Realität vorzubereiten welches hauptberuflich ihren Lebensunterhalt dadurch bestreiten möchte, dann fehlt mir hier doch etwas und damit scheidet er bei mir als mögliches Jurymitglied von GNTM aus.

  • Ich mag Kretschmer. Hoher Sympathiefaktor. Als Designer ist er ein Glööker ohne "öö". - Also ohne Kitschglamourfaktor. Ich nehme ihn ehrlich gesagt nicht wirklich ernst. Ich finde ihn zum Knuddeln und in Shopping Queen zeigt er einen guten Humor. Hat mich schon manchmal zum Schmunzeln gebracht. Dass er allerdingss o gar keine Berührungsängste hat und sogar eine Katzenberger empfängt und einkleidet finde ich...na. Die Katzenberger sollte mal auf Lagerfeld treffen.... :fugly:



    Also wenn man mich fragen würde, ich wär gegen GMK. Mir gefällt die Idee besser Jungdesigner und Nachwuchsmodels zusammenzuführen. Unter Anleitung einer Mode-Ikone....das könnte ein altgedientes Model sein, ein erfolgreicher Designer - oder Modefotograf.



    Arti

  • Meiner Meinung nach würde ein anderes Jurymitglied nicht viel am Inhalt der Sendung ändern. Die Sendung ist aufgrund ihrer Konzepts einfach festgefahren.


    Betrachten wir erstmal das Potential der Mädchen. Es ist einfach statistisch betrachtet so, dass sich jährlich höchstens 1 bis maximal 2 Mädchen in die Sendung verirren, die überhaupt das Potential zu einem international erfolgreichen Model hätten. Manchmal auch gar keins, wie zum Beispiel letztes Jahr. Da hätte man vielleicht mit sehr vielen Einschränkungen Luise als ein Model betrachten können, dass international erfolgreich sein könnte, unter der Voraussetzung sie würde massiv abnehmen, nervenstärker werden usw. usf.
    Nun schauen wir uns mal den durchschnittlichen Cast an, wie soll da ein Juror ein Mädchen zum Model machen, wenn die körperlichen Voraussetzungen schonmal fehlen? Sicher kann er sich mit den Mädchen beschäftigen, aber unter dem Gesichtspunkt, dass man dort ein Topmodel aufbauen möchte, würden die Bemühungen dann einfach ins Leere laufen, weil sie in der realen Welt einfach nicht in dem Ausmaß Früchte tragen könnten.


    Dann das nächste Problem. Es hängt nicht immer nur am Juror, wenn aus den Mädchen nichts wird. Wir haben es mit Teenagern zu tun. Die haben vielleicht keine Lust, oder kommen mit den Kameras nicht zurecht, oder bekommen kein Visum, oder hören einfach mittendrin auf usw. usf. (siehe Evelyn, Carolin ...) Letztendlich bleibt dem Juror dann nur übrig mit den Mädchen zu arbeiten, die halt noch geblieben sind. Dann sind wir wieder bei obigem Problem, dass man nicht aus jedem 1,78 m großen, fotogenen Mädchen ein Topmodel machen kann so kompetent man auch sein mag.


    Ob Kretschmer oder Thomas Rath oder Joop ist dann auch egal. Es geht dann nur noch darum welcher Juror unterhaltsamer wäre und das wären sie mMn alle drei.

  • Da ist sehr viel Wahres dran. Mädchen, die als Mannequin, Modell , in der Werbefilmbranche usw. arbeiten wollen - und auch das Zeug dazu haben, gehen besser nicht über GnTm, sondern direkt zu einer Agentur.....


    Wenn GnTM aber irgendwann mal machen würde, was es verspricht, würden sich vielleicht auch andere melden. Nicht nur jene, die es nur ins Rampenlicht zieht.


    Ich als Zuschauerin wüsste gerne mehr was im Hintergrund (der Agenturen, Modenschauen, Designerateliers usw.) passiert.


    Es gibt Fotomodelle, die schöne Hände oder Füße haben und ihr Geld als Hand- oder Fußmodell verdienen.


    Oder sie haben eine schöne Haut und ein faszinierendes (Gesicht (Sarah)


    "Das Gesamtpaket" haben eben nur sehr wenige. Ich höre Frau Klum auch schon gar nicht mehr danach suchen. Verabschieden wir uns vom Gesamtpaket. Ich wünschte, es würde geguckt werden, wo die Stärken der Kandidatinnen liegen.


    Arti



    P.S. Trotzdem waren in allen Staffeln ein paar tolle Mädchen dabei. Fünf lassen sich in jedem Fall aufzählen.

  • Gar nichts. Er ist einfach zu präsent im Fernsehen, ich bin ihn überdrüssig. Außerdem war er schon bei dem Perfekten Model dabei. Ne, Guido geht gar nicht.

  • Bessere Idee: Heidi raus, und dafür 3-Männer-Jury: Hayo, Joop, Schuller... :love:


    Passt halt nur nicht mit "... by Heidi Klum" zusammen...

  • Da ich mir kaum verstellen kann, dass Joop eine weitere Staffel macht, wäre Kretschmer eine gute Alternative. Besser als Rath ist er auf jeden Fall. Scheitern wird es aber wohl an der Tatsache, dass wieder wochenlang in LA gedreht werden wird. Kein Designer der noch ernsthaft im Geschäft ist, kann sich eine längere Auszeit leisten. Joop scheint da eine Ausnahme gewesen zu sein, da er vermutlich einen sehr gut organisierten Betrieb hat, der auch ein paar Wochen ohne ihn auskommt.

  • aber bei GNTM möchte ich ihn dann doch nicht haben. Zu wenig internationale Erfahrung. Da sind mir Hayo und Joop entschieden lieber.


    Hmmm, und was hat die internationale Erfahrung der Juroren bisher gebracht? :schulterzuck: Außer Alisar hat doch bisher, nach meinem Kenntnisstand, keine international groß was gerissen.

  • Ob es den Mädchen letztlich was bringt, ist das eine, aber ich genieße es einfach, wenn da jemand kommentiert und Tipps gibt, der Ahnung von der Materie hat. Ws es alleine durch Joop diese Staffel schon für interessante Einblicke gab! :thumbup:

  • Du hast Vanessa vergessen!


    Internationale Erfahrung ist schon mal insofern wichtig als das sie besser als gar keine. Wenn sich GNTM mal in die richtige Richtung bewegen bzw. entwickeln würde dann wäre das ein nicht zu unterschätzender Vorteil für die Kandidatinnen. Weil seien wir doch mal ehrlich, so sympathisch jemand wie z. B. TR auch sein mag aber er ist und bleibt nun mal ein zehntklassiger Designer mit einer zwanzigklassigen Kollektion ohne internationale Reputation. Die Chance das die Kandidatinnen mit seiner Unterstützung international erfolgreich arbeiten würden ist sehr gering.

  • Ich finde sehr interessant, wie verschieden die Meinungen zu Kretschmer hier sind.


    Ich persölich habe Shopping Queen nie richtig geschaut, nur mal reingezappt. Kretschmer scheint sich da aber recht heimisch zu fühlen.


    Seine Weihnachtseinblender auf VOX, wo er da zwischen den Rentieren schwebt, fand ich ziemlich albern... :thumbdown:


    Als Juror bei GNTM könnte ich ihn mir recht gut vorstellen, weil er die Realität hinter diesen Shows kennt.


    Ein Joop ist da mit so viel ehrlichem Herzblut dabei, dass es mir schon fast wehtut - denn auch aus SEINEN Träumen, was aus den Mädchen werden könnte, werden doch enttäuscht!


    Kretschmer hätte wohl keine solchen Illusionen.


    Im Moment empfinde ich es so, dass in der Show nicht nur einige Mädchen mit Potential verheizt werden - sondern auch etliche Berufsleute aus der Branche.


    Kretschmer wäre für mich ein ehrliches Statement der Produktion: Wir sind reine Unterhaltung und mehr wokllen wir uns auch nicht den Anschein geben.


    Ubd wegen dem Problem, dass in LA gedreht wird: Ich würde Kretschmer als Kommentator einblenden wie bei Shopping Queen. :joke:


    (Hm, jetzt wo ich drüber nachdenke, finde ich das gar nicht so eine üble Idee - besser als Heidis Kommentare wäre das allemal!).

  • Es gibt halt zwei Richtungen, die man ausspinnen könnte.


    Die eine: was könnte sein, ganz ohne Zwänge und Realitätsdenken


    und die andere: was wäre realistisch möglich. Spaßiger ist natürlich die erste.


    Eine Folge möchte ich gerne Otto kommentieren lassen. Auf seine Beschreibungen der Kleider wäre ich gespannt. Bei Otto müsste man nur die jungen Mädchen besonders bewachen. Der Greis würde sabbern. :love2: :engel 8|


    Kretschmer als Kommentator aus dem Off, wäre witzig. Aber Kretschmer würde damit über Heidi stehen und mit seinen: "Och, nöööö..." "Guckt mal, jetzt kreischt sie wieder so...." "Was sind denn das für Fummel!", die Sendung karikieren. Heidi lässt sich das abschließende Urteil nicht nehmen.


    Heidi spricht ja auch aus dem Off. Leider ist das diesmal nichts Halbes und nichts Ganzes. Durch die "Nähe", die durch verschiedene Kunstgriffe in dieser Staffel suggeriert werden soll, sind die Off-Kommentare, die immer eine Distanz einziehen (Der Sprecher ist nicht da, weil das Kommentierte in der Vergangenheit geschehen ist - oder weil er nicht am Ort des Geschehens gewesen ist) überflüssig. Off-Kommentare gehören zu einem anderen Konzept. Da ist jemand außen, der das Gesamtbild sieht. In der Literatur ist das der auktoriale Erzähler.


    Off-Kommentare und "Nähe" der Moderatorin würden sich vertragen, wenn sie tatsächlich nahe wäre. Wenn sie alle Kandidatinnen kennen würde und sich für ihre Probleme interessierte. Wenn sie ihnen ihre Gedanken schickt, wenn sie leider mal nicht vor Ort sein könnte.




    Arti

  • Das wäre echt genial, wenn Guido dort mitmachen würde!
    Aber bei seinen eigenen Formaten wird dafür wahrscheinlich keine Zeit finden :-)