Heidi in der 9. Staffel

  • Danke, Lucy, du hast das bessre in Worte fassen können als ich. :thumbup:


    Ich fand auch so Subtilitäten wie: McDonald's-Reklame mit den Mädchen machen. Hm. Nicht komplett daneben, ich meine, sie bringt ja niemanden um - aber ist das wirklich ein gutes Vorbild, das in einer Sendung, die sich unter anderem an junge Mädchen richtet, das da McDonald's propagiert?

  • Man weiß das eben alles nicht. Ist doch interessant, dass sie so viel bedeckt hält. Ich teile deine Einschätzung, dass Heidi Vieles ausblendet. Doch wissen wir das nicht. Ich habe Achtung vor ihrer Lebensleistung. Was sie (und ihre Berater-oder ihr Team) auf die Beine gestellt haben, macht ihr so schnell niemand nach. Tauschen möchte ich mit ihr nicht. Wenn ich ehrlich sein soll, noch nicht mal einen Tag.

  • Die Sendung läuft leider in mehreren Bereichen auf einem sehr simplen Niveau. Es ist nicht nur Heidi mit ihrem Fastfood und ihrem lauten Auftreten, es sind auch die Shootings, die thematisch sehr rustikal gestaltet sind.


    Man könnte die Mädchen viel mehr fordern. Man könnte beispielsweise Szenen aus der griechischen Mythologie nachstellen, oder aus der Literatur und von berühmten Kunstwerken. Das würde die Mädchen auch nicht überfordern, denn überwiegend sind es ja Abiturientinnen und da bewegt man sich schon auf einem gewissen Niveau. Ich glaube deshalb kam Joop auch so gut an, er hat mit Metaphern um sich geworfen und man hat gemerkt, dass es bei Mode um Kunst geht, um etwas mit vielen Facetten nicht nur um schrilles, sensationsheischendes Geschrei.


    Heidi ist leider niemand mit dem man in die Tiefe gehen kann und der einen berühren kann. Sie hat auch nie etwas studiert, vielleicht fehlt ihr auch die Zeit für "intellektuelle" Beschäftigungen.

  • Das mochte ich auch an Joops Auftritten. Den Kunstwert seiner Zeichnungen halte ich nicht für sehr hoch, aber er hat den Mädchen Anregungen gegeben, wie die Welt auch gesehen werden kann - Gleichzeitig hat er die Mädchen aber zu inhaltlosen Wesen degradiert. Zu leeren Leinwänden. Zu Dienerinnen. Unterhaltungswert hatte der Herr Jopp in jedem Fall.
    Die Motive, die du vorschlägst, würde ich gerne sehen. Noch lieber wäre mir ehrlich gesagt, wenn endlich mal handwerklich gute Fotos entstünden. Bei Australia´s - (Entschuldigung----ich wiederhole mich) hat das hervorragend und unterhaltend geklappt.
    Ich glaube dort ist die Quote der Mädchen, die im Anschluss international arbeiten können auch nicht viel höher , als bei Gntm. - Aber für mich als TV-Zuschauer hatte das allemal mehr mit dem Titel zu tun----"Next Topmodel".


    Bei aller Oberflächlichkeit.....seltsam, dass ich gerne zugucke :?:

  • Man könnte die Mädchen viel mehr fordern. Man könnte beispielsweise Szenen aus der griechischen Mythologie nachstellen, oder aus der Literatur und von berühmten Kunstwerken. Das würde die Mädchen auch nicht überfordern, denn überwiegend sind es ja Abiturientinnen und da bewegt man sich schon auf einem gewissen Niveau.

    Das fände ich klasse! In vergangenen Staffel hatten wir doch Shootings zu berühmten Filmdiven (ist das ein Pleonasmus? *grübel*). Das hatte noch was.


    Für mich sind diese Kreisch-Shootings vor allem dazu angetan, die Leistung der Mädchen nicht vergleichbar zu machen. Wenn sie eine antike Schönheit darstellen müssen, kann man sich nachher ernsthaft darüber unterhalten, ob die Stimmung und das Gefühl einer antiken Schönheit transportiert wird oder nicht. Man kann jeden Aspekt des Bildes - Gesichtsausdruck, Haltung von Händen und Beinen, von Körper und Kopf, ja sogar 'Einzelteilen' wie den Schultern, Interaktion mit allfälligen Props, Kleidung, Licht und so weiter und so fort - unter dem Aspekt betrachten, ob er das Gefühl transportiert, dass wir hier eine antike Schönheit oder ein Gemälde vor sich haben.


    Aber diese Kreischfotos sind mehr oder minder Schnappschüsse in einer ziemlich beliebigen Szene. Worum geht es eigentlich? Welches Gefühl, welche Geschichte soll transportiert werden? Und wenn ich diese Vorgaben nicht habe, dann kann ich von jedem Foto entscheiden, wie ich will. Heidi kann einfach behaupten: Das gefällt mir am besten - und was soll man dagegen sagen? Über Geschmack lässt sich nicht streiten.


    Aber als Model muss ja das Mädchen die Geschichte ihres Kunden erzählen können. NIcht einfach einen Schnappschuss machen können, der dann irgendjemandem 'gefällt'. Es ist wirklich irgendwie das FB-Niveau... ;(



    Heidi ist leider niemand mit dem man in die Tiefe gehen kann und der einen berühren kann. Sie hat auch nie etwas studiert, vielleicht fehlt ihr auch die Zeit für "intellektuelle" Beschäftigungen.

    Stimmt, ich hab grad auf WP gelesen, dass sie Abi machte, aber dann den Ausbildungsplatz als Modedesignerin ausschlug, um international Karriere zu machen. Und so weit man beurteilen kann, sind ihre Lieblingsbeschäftigungen in der Freizeit ihre Kinder und Kostümparties.


    Es ist überhaupt nicht böse gemeint. Nicht jeder kann ein Intelligenzbolzen sein. Es fällt mir bei ihr nur auf. Es macht sie ja auch nicht zu einem schlechten Menschen. Es ist so, wie sie ist.


    Für mich persönlich fehlt einfach dadurch ein moderner Touch. In ihrer Zeit mag es völlig angebracht gewesen zu sein, skrupellos ein Ziel von kommerziellem Erfolg anzustreben und dabei alles zu opfern. Wie gesagt, ich kann das bewundern, es ist eine grosse persönliche Leistung.


    Heutzutage aber werden Menschen mehr bewundert, wenn sie der Welt auch etwas zurückgeben von ihrem Erfolg. Dass sie sich für die Umwelt oder Benachteiligte einsetzen oder für Tiere. Ich glaube, es gibt mehr als genug, aus dem man sich etwas aussuchen kann, was einem persönlich am Herzen liegt.


    Bei Heidi hat man einfach den Eindruck, dass sie selbst ihre scheinbar uneigennützigen Engagements noch kommerziell ausnutzt. Bei der Amfar-Gala scheint sie vor allem dabei zu sein, um 'gesehen' zu werden - als Promi-Auftritt. GNTM kann sie als 'Förderung junger Talente' verkaufen - in Wirklichkeit ist es vor allem eine Förderung ihrer Bekanntheit und eine effiziente Gelddruckmaschine.


    Das finde ich schade. Für mich hat Heidi den Anschluss an die Moderne verpasst. Sie ist hängengeblieben in ihrer eigenen Geschichte, die damals sehr erfolgreich war und heute in dieser Form ausgedient hat.

  • In Nordamerika mag man weichgezeichnete Gesichter. Wenn du Australia´s next Topmodel anguckst, fällt dir sicher auf, dass die Folgen wie durch einen Weichzeichner gefilmt sind.

    Wovon redest du jetzt, Nordamerika, also America's Next Topmodel, oder Australien? Allerdings egal, welche der beiden Sendungen du meinst, so ganz kann ich deine Ansicht nicht teilen. Allerdings sind die Folgen auch meist in so schlechter Qualität nur verfügbar, dass man gar nicht sagen kann, ob da jetzt ein Weichzeichner am Werk ist, oder nicht.


    Übrigens ist glaube ich GNTM mit Heidi die einzige Next Topmodel Sendung neben ANTM mit Tyra, in der die "Modelmama" einen solchen Einfluss auf die Sendung hat und repäsentativ für die Sendung steht.

  • Mir ist auch noch kein Weichzeichner bei irgendwelchen NTMs aufgefallen. Schlechte Haut und so sieht man doch auch bei den anderen NTMs, nicht nur in D? Ich muss aber mal gezielt drauf achten.


    Übrigens ist glaube ich GNTM mit Heidi die einzige Next Topmodel Sendung neben ANTM mit Tyra, in der die "Modelmama" einen solchen Einfluss auf die Sendung hat und repäsentativ für die Sendung steht.


    Ich wüsste auch keinen anderen so einflussreichen und mit der Sendung verwobenen Host wie Tyra oder Heidi. Nur noch Naomi bei The Face. Aber sonst, bei allen anderen NTMs wechseln die Hosts ja auch öfter mal. Das waren aber auch noch nie solche Supermodels wie Heidi und Tyra, oder? Bei den meisten musste ich zumindest erstmal gucken wer die überhaupt sind.

  • Wovon redest du jetzt, Nordamerika, also America's Next Topmodel, oder Australien? Allerdings egal, welche der beiden Sendungen du meinst, so ganz kann ich deine Ansicht nicht teilen. Allerdings sind die Folgen auch meist in so schlechter Qualität nur verfügbar, dass man gar nicht sagen kann, ob da jetzt ein Weichzeichner am Werk ist, oder nicht.


    Übrigens ist glaube ich GNTM mit Heidi die einzige Next Topmodel Sendung neben ANTM mit Tyra, in der die "Modelmama" einen solchen Einfluss auf die Sendung hat und repäsentativ für die Sendung steht.



    Ich sehe gerade, dass ich angesprochen wurde. Dasist keine Verschwörungstheorie. In Nordamerika folgt man einer anderen Ästhetik, als bei uns.


    Mit Nordamerika meine ich Kanada u. die USA. Filme u. Serien, die dort produziert werden, schmeicheln den Gesichtern der Darsteller: Sex and the City - Desperate Housewifes, Charmed usw. Das wirkt auf den Zuschauer einfach entspannend und rund. Gefällig. Deutsche Serien wirken optisch realistischer. (Ich rede nur von der Optik, nicht von den Drehbüchern). Achte mal drauf.


    Was nTm betrifft, kann ich vor allem von Australia´s sprechen, weil ich davon einige Staffeln gesehen habe. Von Amerika´s next top model hab ich ein paar Folgen gesehen, aber das mochte ich nicht so. Wenn ich Amerikas next .....daraufhin ansehen würde, würde ich mit Sicherheit weichgezeichnete Gesichter sehen. Auch Amerika´s next...zeichnet sich ja nicht durch besonderen Realismus aus. Warum sollen die Macher dem Publikum etwas zeigen, das seinen Sehgewohnheiten widerspricht? Die verkaufen Träume und müssen Quote bringen. :eek:


    Ich mag bei Australias die weichgezeichneten Gesichter übrigens lieber, als die harten in Gntm.

  • Hallo,


    ich finde nicht den thead: Heidi Klum in de 10. Staffel.


    Auch nicht die aktuellen threads für Hayo und Joop. Wo muss ich gucken?


    Grüße
    Topi

  • Ach,
    schade!



    Ich würde ein aktuellen thread für die Juroren sehr gut finden.


    Neues Spiel (neue Staffel), neues Glück!


    Grüße Topi