• Habe gerade ein interessantes Video - ausführlicher Backstagebericht zu Mongrels in Common auf der BFW Herbst/ Winter 2012/13 - gefunden: http://www.spiegel.tv/filme/backstage-fashion-week. Denke es ist schön, einen Thread zu haben, wo alle möglichen Videos zum Modelbusiness reingestellt werden können. Was meint Ihr?


    Hier noch ein paar interessante Videos:


    http://www.spiegel.tv/filme/topmodels-wirklichkeit/
    http://www.spiegel.tv/filme/portrait-claudia-schiffer/
    http://www.spiegel.tv/filme/spezial-koerperkult/


    Ich muss zugeben, dass ich bisher nicht alle Videos in Gänze gesehen habe, werde es aber hoffentlich bald nachholen. :)

    "You can do whatever you dream of. You just need to be determined and not be scared to go all the way. Get up, get out, motivate yourself and be inspired. What are you waiting for?" (Rianne van Rompaey)

    Edited 2 times, last by vanessafan ().

  • Also absolut sehenswert ist das Video über Mongrel in Common!!!! Da geht es ja nicht nur um das direkte Backstage vor der Show, sondern bereits über die Vorbereitungen für die Show mit vielen interessanten Kommentaren auch ganz allgemein zu den Vorbeitungen und Ablauf einer solchen Show.


    Das Video zur Topmodel Wirklichkeit ist recht kurzweilig mit netten Szenen von Antonia Wesseloh und Toni Garrn sowie der amüsanten Aussage von Ted Linow von Mega Model Agency, dass das Modeln kein Überlebenskampf ist, wie es manchmal bei den Casting Shows vermittelt wird. :thumbsup:


    Die anderen zwei Videos sind nicht wirklich neu, habe ich bisher auch nur kurz reingeschaut. An sich denke ich, dass es eigentlich kein Kommentar bedarf, da jeder ja anders empfindet und man ja gleich in den ersten Sekunden weiß, ob einem das Video etwas bringt oder nicht.

    "You can do whatever you dream of. You just need to be determined and not be scared to go all the way. Get up, get out, motivate yourself and be inspired. What are you waiting for?" (Rianne van Rompaey)

    Edited once, last by vanessafan ().

  • Ja sehr schön!


    Ich mag Schubfächer :) Auch wenn ich noch nix habe, um was reinzutun. Aber das kommt dann bestimmt...


    Und eh du dich versiehst fängst du an, die Wendung "alles mögliche" zu bereuen. Hihi.


  • Sehr interessant! Danke Dir fürs zusammenstellen und Posten! :)

  • Zapp-Beitrag über das türkische Mode-/Frauenmagazin Âlâ, indem die Models nur islamisch bekleidt (mit Kopftuch etc.) gezeigt werden. Ich fand den Beitrag recht interessant und er ist auch mit knapp 6 Minuten nicht so lang.


    "Sexy Kleider, jede Menge Schmink- und Beziehungstipps - das sind die Sommer-Themen und Bilder in Frauenzeitschriften. Für uns völlig normal, für strenggläubige Muslime aber anstößig. Nackte Haut geht gar nicht. Und Mode ohne Kopftuch ist schlicht nicht alltagstauglich. Fallen muslimische Frauen als Zeitschriften-Zielgruppe also durchs Raster? Im Gegenteil, meint ein türkischer Verlag, und hat ein neues Heft entwickelt. Eine Erfolgsgeschichte."
    -Quelle: Zapp


    http://www.ndr.de/fernsehen/se…iften/modemagazin101.html

  • Vor einiger Zeit gefunden: ausgesprochen informative, gut gemachte 6-teilige Doku
    Unsere zweite Haut

    1 Mode - Warum?
    2 Mode und Kleiderregeln
    3 Mode im Umbruch
    4 Mode und Individualität
    5 Mode und Geschlechterrollen
    6 Mode, Marken und Märkte


    Zu Wort kommen Christiane Arp, Anna dello Russo, Vivianne Westwood, Modehistorikerin Gundula Wolter, Barbara Vinken (zu den Ursprüngen des Verzichtes der Männer auf Glänzendes und Prächtiges seit den Zeiten der französischen Revolution), J. Talbot, A. Runhof und viele andere.

  • Na, wie toll ist das denn, dass diese Sendung noch im Netz zu finden ist! Ich hatte erst kürzlich diese Sendung jemand anderem gegenüber erwähnt - und dachte, ich hätte sie gespeichert. Nachgeschaut - nix mehr zu finden in meinem Haushalt. Hab' ich geweint...! :D


    Für alle Modeinteressierte für diese mehrteilige Sendereihe auch von mir eine dicke Empfehlung. :thumbup: War nicht nur informativ, hat auch Spaß gemacht.

  • DER STIL BALMAIN


    "...Olivier Rousteing bei Balmain zu filmen ist faszinierend: Wie geht er mit dem Stress vor einer Show um? Wie hält er seine Teams zusammen? Wie gelingt es ihm, seine Modeschöpfungen so meisterhaft zu entwerfen und anschließend maßgetreu umzusetzen? Er beherrscht sein Handwerk, steht jedoch unter riesigem Leistungsdruck. Er muss seine Marke voranbringen, Prominente bezirzen, vor unerbittlichen, erfahrenen Kritikern klare Ansagen machen - wie schafft dieser so diskret wirkende junge Mann das alles?


    Von den unablässig brainstormenden kreativen Köpfen im Atelier des Modeschöpfers bis hin zu den fleißigen Schneiderinnen, welche die Entwürfe mit viel Passion umsetzen, dokumentiert Loïc Prigent sämtliche Etappen des Kreativ-Marathons im Hause Balmain. So vermittelt er dem Zuschauer hautnah das hektisch-elektrische Ambiente hinter den Kulissen der Haute Couture." (aus dem arte-Begleittext)

  • Vielen Dank, Ohja, für dieses Video! Sehr schön und interessant.


    Aber ich vermisse SimboMN :cry::cry2:


    Ich muss nämlich sagen, dass sich Olivier bei mir in den letzten Jahren schon einiges an Respektpunkten erarbeitet hat. Ich kann halt mit diesem ganzen Social Media Gedöns nichts anfangen, und diese Art Selbst-Inszenierung finde ich auch schrecklich. Ein schönes Gesicht schön und gut, also abwarten - aber da kommt schon einiges. Da ist schon sehr viel Kreativität, was die Kollektionen betrifft, und wie man ja auch im Film schön sehen konnte. Auch bin ich überrascht, dass Handarbeit immer noch so sehr geschätzt wird - notgedrungen, wie mir scheint, wie mit diesem gelben Kleid dass die da "färben" mussten. Ich hoffe bloss, sie wurden dann auch alle tatsächlich tagelang bezahlt für dieses Bemalen! Aber auch die Experimente und dieser Extra-Raum mit all den verschiedenen Materialien fand ich sehr spannend.


    Cool fand ich auch, mal eine konkrete Zahl zu hören: 30 Stk von diesem gelben Kleid weltweit werden also vermutlich verkauft. Das ist mehr als ich gedacht hätte, für Haute Couture, wie sein Prêt-à-Porter wohl gehandelt wird.


    Dass mir auch Vieles nicht gefällt ist dann halt einfach Geschmacksache... aber einige der Sachen gefielen sogar mir = ausserhalb der Zielgruppe ausnehmend gut. Und da sind sehr viele Menschen mit sehr viel Herzblut dabei, das finde ich auch immer schön zu sehen. In Zukunft werde ich Balmain auf jeden Fall besonders aufmerksam beobachten.


    Leider - hinterlässt die Doku bei mir aber zum Schluss doch nur ein grosses :kotz::kotz::kotz: (und ich verwende diesen Smiley wahrlich nur äusserst selten). Sexuelle Belästigung in Form von Arschgrabschen offiziell? Ich hab' echt gedacht, ich bin im falschen Film.


    https://www.youtube.com/watch?v=xUpxcKyNiJg
    Ab ca. 47.15 - die Szene mit Rosie Huntington-Whitely und diesem Mitarbeiter.
    Das Arschgrabsch-Standbild bei 47.26


    Mitarbeiter "Das Kleid ist so heiss (...) Alle möchten sie (= Rosie Huntington-Whitely) anfassen - es gibt Niemanden, der sie nicht anfassen will" *Arschgrabsch* (2x)


    Also sind wir mal wieder bei die Leier "selber schuld, wenn du dich so anziehst und es provozierst" angelangt..? Unglaublich.


    Und das in einer *offiziellen* Doku eines *offiziellen* und respektablen Senders, der das somit auch gleich noch legitimiert :kotz:

  • Wie im falschen Film? Glaub' mir, DarkSoul , so hab' ich mich in dem Moment auch gefühlt. Auch vor Min. 47 schon mal. Und normalerweise hätte ich ihn mir wohl auch kaum weiter angeschaut. Geschweige denn mit euch teilen wollen.


    Ausschlaggebend fürs Dranbleiben war schlussendlich Celines Job. Also hab' ich mich aufs Spannende und Schöne und Interessante konzentriert.


    Aber weißt du, was mich im Nachhinein ersch ...verblüfft: anderentags war alles Negative verschwunden, vergessen, verdrängt - einfach weg. Und ich dachte immer, ich würde mich ganz bestimmt niemals an die - eigentlich ständig zu beobachtenden - (medial vermittelten) Grenzüberschreitungen gewöhnen. Tja, das Wegsehen und -hören bzw. ganz schnell wieder vergessen ist dann wohl der erste Schritt.


    Danke fürs Draufhinweisen!


    Edit: sehr verspätet ein "L" nachgereicht

  • Auf der Suche nach Runway-Videos der letzte LFW bin ich mal wieder beim Victoria & Abert Museum gelandet und hab mir mal Zeit genommen, deren Reihe Fashion in Motion anzusehen. Ein Spaß, den ich empfehlen ann! Das V&A ist ja berühmt für großartige Mode-Ausstellungen; in dieser Reihe hier laden sie seit 1999 bekannte Designer ein, spezielle Fashion Shows in ihren Museumsräumen zu veranstalten und dokumentieren das mit "Highlight"-Videos. In ergänzenden "behind the scenes"-Videos werden die Designer in der Vorbereitung des Events interviewt. Mit wunderbaren Backstage-Bildern. Ich finde das alles sehr liebevoll aufbereitet und bedaure eigentlich nur, dass man die Fashion Shows meist nicht im ganzen sehen kann.


    Die meisten Vorgestellten kommen aus dem UK, aber Yamamoto und Manish Arora waren z.B. auch dabei. Den Anfang machte 1999 ein Hutmacher, mit dem Alexander McQueen öfter zusammenarbeitete, und dann folgte McQueen selbst. (Das Video dazu ist aber nicht in der Playlist; ich hab noch nicht geschaut, ob und wo man sonst die älteren Shows im Internet findet.) Sehr gut gefallen haben mir bei der ersten Auswahl die Videos zu Holly Fulton, Roksanda und eine Gemeinschaftsvorführung von Central St. Martins -Absolventen. Mein Highlight, per Zufall das erste, das ich versuchte, war die wunderbare Phoebe English backstage und dann die Show dazu.


    ***


    Yamamoto führt nebenbei vor, dass Models mit jedem Körper geeignet sein können.
    Bei Phoebe Englishs ersten Lachen musste ich an Trixi Giese denken.

  • .
    Keine Ahnung :nachdenk: wohin damit, daher zusätzlich (mit Begleit-Text) in den TV-Thread „Was guckt ihr gerade“ gestellt:


    Coco Chanel, die Revolution der Eleganz (Porträt, verfügbar bis 01.05.2019)


    Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft Spielfilm von Anne Fontaine (Oscarnominierung für das beste Kostüm), verfügbar nur heute ab 20:15 Uhr/Arte.de



    Edit: Der Spielfilm wird am kommenden Freitag, (8. März) um 14:05 Uhr wiederholt


    .

  • Die Vogue hat auf ihrem Youtube-Kanal eine neue Reihe gestartet. (Ex)Models berichten von ihren Erfahrungen (Diskriminierung, Gewicht, etc...) Es werden wohl noch einige Videos folgen. Fand die ersten vier richtig interessant und dachte ich poste es mal hier: