Kontroverse Kampagne: Mager- versus Mollig-Model

  • Hier der Link:
    http://de.lifestyle.yahoo.com/…llig-model-114105375.html


    Quote

    Size Zero- neben Plus Size-Models, das geht in Modestrecken oder auf Laufstegen eigentlich nie zusammen. Mit diesem Tabu bricht nun das „Plus Model Magazine". Für die US-Zeitschrift posierte neben der fülligen Schönheit Katya Zharkova eine Dame, deren Proportionen durchaus modeltypisch sind. Die optischen Unterschiede sind gewaltig und bekommen durch statistische Daten zusätzliches Futter.


    Was sagt ihr dazu?

    "Lesen Sie keine Modezeitschriften. Wenn Sie wissen wollen, wie Menschen aussehen, gehen Sie in die Sauna."

  • Hm..die Idee Plussizemodel und Magermodel nebeneinanderzustellen und die Fakten hinzuschreiben find ich eigentlich Klasse.
    Das Plussizemodel hat auch ein super schönes Gesicht. Aber die ist mit an Bauch und Rücken zu speckig.
    Gesund dürften beide nicht sein.

  • Naja nicht alle plussize Models sind so speckig, Aldi und Lidl Models sind auch plussize und die sind eigendlich meist recht schlank.
    Ich finde in dem Beitrag hat man wider zwei Extreme nebeneinandergestellt

  • Auch, wenn ich mit meiner Meinung als mollige Dame wahrscheinlich alleine da stehe: Ich persönlich empfinde das Plus-Size-Model nicht als ein "Extrem" in dem Sinne und auch nicht als speckig. Natürlich ist sie nicht normal schlank à la Größe 38/40, aber als wirklich extrem dick empfinde ich sie sicher nicht. Und ich empfinde sie auch als attraktiver als das Mager-Model, aber auch das ist natürlich rein subjektiv.

  • Ich finde die mollige auch attraktiver als das Magermodel. So ist es ja nicht *g*
    Aber ich bleib dabei. Zwischen unterbrust und Beckenknochen ist da zu viel *rumfuchtel* Ich will Sanduhren sehen! xD
    Aber dieses Bindegewebe will ich auch haben *neid*

  • Das steht da auch nirgends in meinem Post das sie extrem speckig ist ;)
    Da steht man hat zwei Extreme nebeneinander gestellt und ich denke ein plussize Model ist oft ein Ideal/normalgewichtiges Model und das hätte es für diesen Bericht auch getan

  • Das steht da auch nirgends in meinem Post das sie extrem speckig ist ;)
    Da steht man hat zwei Extreme nebeneinander gestellt und ich denke ein plussize Model ist oft ein Ideal/normalgewichtiges Model und das hätte es für diesen Bericht auch getan


    Tja, da entsteht allerdings die Frage, was als "normal" gilt... das, was uns von der Gesellschaft diktiert wird? Das Idealbild einer Frau ist ja nun mal auch von der Zeit so gesehen abhängig. Zu einer Zeit war es begehrenswert mollig und von eher bleicher Hautfarbe zu sein (Mensch, wäre ich eine Göttin damals gewesen :joke: ), heutzutage muss man schlank und braun gebrannt sein. Schlimm ist, wenn das Idealbild immer mehr zur Norm erhoben wird und jeder versucht gerade so auszusehen. Wo fängt normal an, wo hört es auf? Ist Größe 36 normal, 38, 40? Ist man mit Größe 44 schon dick? Mit Größe 48 fett? (Davon abgesehen, dass die Kleidergröße je nach Geschäft variabel ist) Und ist Molligkeit auch gleich zu setzen mit Unattraktivität? Interssant fand ich folgenden Kommentar unter dem Artikel:


    Quote

    ist ja lustig... Wie die ganzen fetten Frauen mit übergewicht sich über die Warheit ärgern, nur weil sie zu faul sind um ihren A **** hochzukriegen und es viel leichter ist die ganzen schlanken sexy Ladies zu kritisieren und sich weitere Maxi-menus von McDonalds in sich rein zu stopfen. Macht euch weiter was vor, aber wundert euch nicht wenn ihr kein Mann abbekommt! lol


    Tja, dann oute ich mich mal: Ich bin 25 Jahre alt und mollig. Ich esse vielleicht einmal im Jahr Fast Food oder Süßigkeiten und ernähre mich ansonsten fettarm, esse viel Obst und Gemüse- aber leider zu unregelmäßig. Und ich müsste häufiger Sport treiben. Ich bin 6 1/2 Jahre mit meinen Mann zusammen, 1 1/2 Jahre verheiratet und für ihn bin ich trotz mehr Kilos auf der Waage die schönste Frau der Welt. Ist das nun normal? (Sanna, ist jetzt nicht irgendwie böswillig auf deinen Kommentar bezogen, sondern generell zu den Äußerunten unter dem Artikel. Ich weiß ja, was du meintest.^^)

  • Solche Kommentatoren sind einfach nur gefrustet ;)
    Es gibt eben Menschen (Konni ;) ) die können bzw konnten in jungen Jahren, essen was sie wollen und waren dünn. Und dann gibt es Menschen die achten auf ihre Ernährung und machen viel Sport und sind dennoch am oberen Rand des Normbereichs, bzw knapp drüber *aufmichzeig*.


    Die Grundvoraussetzung ist doch einfach seinen Körper hinzunehmen wie er ist und das Beste daraus zu machen. Eben Gesund zu sein und dennoch eine gewisse Lebensqualität zu haben. (Klar wäre es auch gesund größtenteils Salate zu essen. Das wäre aber für mich nicht befriedigend).

  • Schon gut ich wollte es nur sagen, weil manchmal werde ich falsch verstanden.
    Ich finde halt auch das die normalgewichtige Frau irgendwie untergeht, irgendwie liest man nur noch von Magersucht und fettsucht ?( Das irritiert mich verstehst Du ??

  • Cele : Du findest das Plus-Size-Model speckig? Und nicht gesund?
    -- Habe ich eine verzerrte Wahrnehmung? Ich finde sie völlig normal. Natürlich hat sie Speckröllchen, aber das ist doch nicht wild. Sie hat wohl Größe 40 - also meiner Ansicht nach absolut im Rahmen. Und gerade auf dem direkten Vergleichbild sieht sie herrlich gesund aus!

    "Lesen Sie keine Modezeitschriften. Wenn Sie wissen wollen, wie Menschen aussehen, gehen Sie in die Sauna."

  • Schon gut ich wollte es nur sagen, weil manchmal werde ich falsch verstanden.
    Ich finde halt auch das die normalgewichtige Frau irgendwie untergeht, irgendwie liest man nur noch von Magersucht und fettsucht ?( Das irritiert mich verstehst Du ??


    Stimmt, das ist schon seltsam, das finde ich auch.


    Quote

    Cele : Du findest das Plus-Size-Model speckig? Und nicht gesund?
    -- Habe ich eine verzerrte Wahrnehmung? Ich finde sie völlig normal. Natürlich hat sie Speckröllchen, aber das ist doch nicht wild. Sie hat wohl Größe 40 - also meiner Ansicht nach absolut im Rahmen. Und gerade auf dem direkten Vergleichbild sieht sie herrlich gesund aus!


    Da ich das jetzt einfach mal mit meiner Größe vergleiche (Nein, DIE verrate ich nicht^^), würde ich eher sagen, dass sie Größe 44 bzw. vielleicht noch eine zu klein geratene 46 hat.

  • Liegt daran, dass es in Amiland schon seit vielen Jahren den Trend dahin gibt, dass man nur eins dieser beiden ist. Dort gibt es kaum noch normalgewichtige Menschen. (wurde mir so erzählt von den Austauschschülern).
    Das mag in Deutschland noch anders sein. Aber in anderen Teilen der Welt eben nicht.

  • Das wird bei uns so kommen wenn die Kennzeichnungspflicht für Ettiketten nicht strenger wird, man kann ja kaum noch was essen wo nicht versteckte Zucker oder Fette enthalten sind :(
    Ich finde es frustrierend, mich dumm zu lesen beim einkaufen - weil wie Du schon sagst nur Salat knabbern wil ich auch nicht, aber auch nicht mit einem Bockwürstchen 1000cal aufnehemn *grob geschätzt*

  • Das kann man doch sowieso ganz gut an der Nährwerttabelle ablesen. Zucker ist bei Kohlenhydraten mit drin.


    Die kcal sind mir egal. Ich geh eh nur nach KH und Eiweiß (und Fett)

  • Aber die ist mit an Bauch und Rücken zu speckig.
    Gesund dürften beide nicht sein.


    Finde auch nicht dass die speckig aussieht, oder zwischen unterbrust und becken zuviel hat, und was soll an der ungesund sein

    In der 4. Staffel wurde gesagt,Das ist hier so toll wie im Paradies.
    Da kann ich den Mädels nur zustimmen, mir hats im Paradies so gut gefallen ich komme wieder 8)

  • Ab einer gewissen Waistto hip ratio steigt die Wahrscheinlichkeit für Herzinfarkt. Eben durch das Fett was am Bauch sitzt. Böse gesagt haben Sanduhr/Birnentypen eine geringere Chance Herzinfarkt zu kriegen (also über Fett jetzte..) als ein Apfel.


    Und doch das ist speckig...da kann man richtig reinkneifen und die Speckfalten verschieben.
    (Sorry..ich war Schwimmerin. Ich steh auf schöne Rücken wo kaum/kein Fett ist)

  • Cele : Du findest das Plus-Size-Model speckig? Und nicht gesund?
    -- Habe ich eine verzerrte Wahrnehmung? Ich finde sie völlig normal. Natürlich hat sie Speckröllchen, aber das ist doch nicht wild. Sie hat wohl Größe 40 - also meiner Ansicht nach absolut im Rahmen. Und gerade auf dem direkten Vergleichbild sieht sie herrlich gesund aus!


    Stimme dir zu. Das Plussize Model hat vielleicht paar kg zuviel zum Idealgewicht,aber ist dennoch in einem absolut einwandfreien Rahmen.


    Ihre Figur ist absolut Ok und sexy.

  • Oh hab ein paar Beiträge nicht gesehen (hm..Forensoftwarefehler?


    Ich würde auch davon ausgehen, dass sie eher so die 44 hat und nicht die 40.



    Frauen bewerte ich (vom Körper her) so:
    Wie ist die Taille(Sanduhr? speckiger Bauch, oder flach und trainiert)? Wie ist der Rücken? (siehe oben)


    Klar auf dem Vergleichsbild sieht sie klasse aus. Aber das erste..diese Röllchen über der Taille..dieser Bauch und das unten rechts diese Rollen am Rücken.
    Das sind für mich einfach die No Gos.
    Ich finde ihre Speckverteilung als einfach nicht toll. Wie gesagt. Der Rest ist top. Vor allem ihr Gesicht.

  • Bin ich die einzige, die die Aussage nicht verstehen? Wieso stecken sie zwei Models zusammen und wieso war es vorher ein Tabu? Ich denke damit spricht man einfach unterschiedliche Schönheitsideale an. Das wäre dann durchaus sinnvoll. Außerdem ist es ungewohnt. Aber wieso war es ein Tabu oder ist es etwa anstößig?

  • Bin ich die einzige, die die Aussage nicht verstehen? Wieso stecken sie zwei Models zusammen und wieso war es vorher ein Tabu? Ich denke damit spricht man einfach unterschiedliche Schönheitsideale an. Das wäre dann durchaus sinnvoll. Außerdem ist es ungewohnt. Aber wieso war es ein Tabu oder ist es etwa anstößig?


    Richtig Haasi, es ist absolut kein Tabu und wenn dann eins von der Sorte, das nur Brigitte-Leserinnen hinterm Ofen hervorlockt. Mit dem zu erwartenden Tenor, dass Speckröllchen ja so sympathisch und attraktiv sind und jeder Frau gut stehen!


    Ich hab Videos gesehen, in dem Crystal Renn für die Voge posiert und ich finde sie großartig und absolut geboren fürs Modeln, egal, in welcher Größe sie gerade steckt, Plus size oder weniger, aber dieses Model finde ich vollkommen uninteressant. Normal hübsch halt. Kriegt sie Sympathieboni für Volksnähe nur weil sie pummelig ist und modelt?


    Warum sind Models immer superdünn oder wieso läuft gerade Beth Ditto und keine Normalo-Kurvenfrau für JPG? Models sind Models weil sie ungewöhnlich aussehen und alles andere als durchschnittlich! Ungewöhnliche Schönheit verkauft Mode, die nicht für alle gemacht ist, sondern für wenige. Wenn euch das abstößt, dann ist es nicht für euch gemacht. :)