Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 021

Danksagungen: 209 / 1145

  • Nachricht senden

513

Freitag, 23. März 2018, 12:00

Danke für die links, die Artikel sind einfach großartig, mit Abstand das Beste an der ganzen Sendung! :thumbsup:

Aiva

Model

Beiträge: 1 147

Registrierungsdatum: 8. Mai 2008

Danksagungen: 289 / 215

  • Nachricht senden

514

Freitag, 23. März 2018, 12:16

Wieder mal eine großartige Zusammenfassung von Marie von den Benken auf Stern.de :rofl2:

"Anhänger des beliebten Trinkspiels, jedes Mal einen Kurzen zu exen, wenn bei GNTM jemand "Attitude" sagt, liegen also nach sieben Minuten bereits im Koma. Und das, obwohl Thomas Hayo, dem Sting seiner Zeit seinen Welthit "I'm a Denglishman in New York" gewidmet hat, gar nicht vor Ort ist."

"Wir lernen; Man kann nur Topmodel werden, wenn man sich von randalierenden Straftätern nicht irritieren lässt. Total realistisch. Man kann ja auch nur Busfahrer werden, wenn man sich traut, mit einer Schüssel Kartoffelsalat vom 10-Meter-Brett zu springen."

Auch bei welt.de wurde es treffend auf den Punkt gebracht :thumbsup:

"„You must land“ bedeutet in Fotografensprache anscheinend das, was es wörtlich bedeutet: „Du musst landen.“ Verständliche Irritation am Set, kann Klum nicht nachvollziehen. „Du musst landen, also nicht so viel rumflattern.“ Ist klar."



"Er wusste nicht, ob das Yu Tsai oder schlecht" :D

(boah, ich hab echt lange gebraucht)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jj88888 (23.03.2018), hexe reloaded (23.03.2018)

Nymeria

Wettkönigin 2018

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 6 109

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Erfurt

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1733 / 1293

  • Nachricht senden

515

Freitag, 23. März 2018, 12:25

Die Sparwitze in der Spiegelkritik, ich kann nicht mehr :rofl2:

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 469

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2146 / 1168

  • Nachricht senden

516

Freitag, 23. März 2018, 14:31

Man lernt ja echt wat hier!

Jetzt muss ik nur noch rauskriegen, wo's die Heino-Platte gibt. Seit wann Phillip Plein der Bruder von Mehmet Scholl ist. Und ob das stimmt mit dem Kartoffelsalat?

Das mit der Elle hätte ich fast vorausgesagt. D.h: ich nehm ja doch verstärkt an, dass da die Elle aus Deutschland ein Casting in Paris macht. Sieht doch ganz danach aus, dass GNTM/Pro7 die Bauer Media Group durch Burda ersetzt haben. Ob das zum Deal mit Harper's Bazaar dazu gehörte? Auf dem Papier ein Gewinnn, aber na ja: mal abwarten, wie's nachher auf dem Papier aussieht! (Wahrscheinlich gibt's ja ein Bild mit Trixie im Heft, und dann texten sie noch "ohlala" dazu. Aber ich will mal nicht stänkern. Ich hab das Blatt jahrelang gekauft.)

Bruna ist beim Casting dabei, wenn ich's recht verstanden habe? Und ich hab echt keinen Schimmer, wie eine Fashion-Redaktion auf die Wahl kommen sollte. Warum nicht gleich Bruna, Pia und Heidi?

Auf dem Deichmann-Bild finde ich Pia mal nicht so schlecht. Bruna schon. Toni cool, Julianna frisch - und Sally mal ganz stark. Das ist wie früher bei den ewigen Collage-Arbeiten: die klebst ein Gesicht immer wieder in neue Umgebungen hinein ... und irgendwann macht's Bäng! und du wunderst dich, wie toll das aussieht. Sally macht hier den Banner zum echten Hingucker.

Und, äh, kleine Nachfrage: das Casting für Deichmann fand in einer engen Fotobox auf einem Flugzeugträger statt? *rofl*

Hört sich an, als müssten die Marx-Brothers noch neidisch werden.
Vielleicht guck ich doch noch, grins. Die Folge hatte ja scheint's größeres Gag-Potenzial.

Amy1405

Kandidatin

  • »Amy1405« ist weiblich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 7. März 2018

Alltime-Fav: Christina

Danksagungen: 5 / 4

  • Nachricht senden

517

Samstag, 24. März 2018, 00:38

Was ich mich nach der gestrigen Folge wieder gefragt habe:
Warum werden Sara, Stephanie und Christine fast nie beim Shooting gezeigt?! Es ist fast so, als würden sie absichtlich nicht gezeigt. Es geht ja immer um die gleichen Mädchen. Alle anderen scheinen nur "Beigemüse" zu sein. Mich regt das auf! Finde es unfair, einige kaum zu zeigen. Da kann man ja gar nicht sehen, ob die vielleicht viel besser sind als die Favoritinnen, die Heidi sich im Finale wünscht.


Geht mir genauso! Hauptsache mehr Drama hinter den Kulissen wird gezeigt. Sara hat man wenigstens bei der entscheidung gesehen. Stephanie und Christina wurden weder beim shooting, beim walk noch bei der entscheidung irgendwie eingeblendet. :wand:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Carlita (26.03.2018)

Bithya

Topmodel

  • »Bithya« ist weiblich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 8. Februar 2012

Beruf: Schriftstellerin

Alltime-Fav: Neele, Ivana

Danksagungen: 579 / 490

  • Nachricht senden

518

Samstag, 24. März 2018, 11:36

Nachdem ich am Donnerstag nicht live dabei sein konnte, schaue ich die Folge heute nachträglich. Und ärgere mich erstmal, dass ich sie nur mit IE zum Laufen kriege :motz:

Obwohl Jennifer ein rundes Gesicht hat, gefällt sie mehr sehr gut. Ihre Augen strahlen sehr und es wirkt nicht undefiniert. Ich mag auch ihre Haare sehr.

Selbst geschminkt und in guten Outfits sehe ich in Victoria einfach kein Model. Ihr Gesicht wirkt einfach weder schön noch interessant.

Und wieder merke ich, dass mir Male Models ästhetisch nicht gefallen. Auch die Gesichtsausdrücke von dem Mann bei Pia sind zum Davonlaufen. Deutlich zu erotisch-pornografisch, wie ich finde.

Klaudias Haare sind wirklich göttlich. Ich sehe auch, dass sie versucht, ihre kindliche Seite, die mit einem nackten Mann überfordert ist, zu verstecken, aber ich wäre in dem Alter auch überfordert davon. Verstehe auch Sally, dass sie da keine lust darauf hat. Und dann noch einen Fotografen, der auf typische Weise sehr eingebildet ist und anstatt, wie bspw Schuller, das Model mit klaren Anweisungen in eine Position lotst, die für beide Seiten ein gutes Foto einbringt, ist er in etwa so hilfreich wie Heidi. Was hat er davon, "direkt" und "ehrlich" zu sein, wenn am Ende das Foto nicht stimmt? Ist doch für ihn auch verschwendete Zeit.

Wo zur Hölle kommen Zoes Haare her? Warum macht man ihr eine Frisur, wenn die dann eh immer versteckt wird? Und dieser gelb-blonde Schopf ist nun auch wirklich eine Strafe, die Frisur verzerrt ihr Gesicht völlig. Mit den eng eingeflochtenen Haaren ist es schon deutlich besser. Und ich meine, so unsicher Zoe generell auch ist, und so anstrengend sie auch ist, wenn man bei einem Shooting nur Kritik hört und sofort solange gebohrt wird, bis man zugibt, dass man ein bisschen geweint hat, obwohl man versucht, seine anderen Sorgen für sich zu behalten, das ist auch unfair.

Wenn man Gerda und Jennifer direkt im Vergleich nebeneinander stehen sieht, ist so offensichtlich, wer von beiden ein Model ist und wer nicht. Irgendwie habe ich das Gefühl, Gerdas Narbe ist mal auf der einen, mal auf der anderen Gesichtshälfte? Spiegeln die manche Aufnahmen? Oder bin ich einfach nur verwirrt? Es ist übrigens auch auffällig, dass der Fotograf nie zusammen mit dem Model gezeigt wird, sodass wir nicht sicher sein können, ob seine Reaktion tatsächlich zu dem Model gehört, das eingeblendet wird. Er behandelt die Models wirklich von oben herab. Okay, gerade definitiv, ihre Narbe war vorhin rechts, jetzt links. Warum?
Die gezielte Verunsicherung von Gerda war auch sehr auffällig. Offenbar stand vorher fest, dass man keine weitere Verwendung für sie hat.

Ich verstehe gerade auch die Kritik an Sally nicht. Sie hat offensichtlich überlegt, was sie machen will, und das war schon abwechslungsreich, aber der Fotograf mochte das offenbar nicht, also bekommt sie die Kritik von Heidi, dass sie sich vorher was überlegen und einfallen lassen muss :eek: So, wie der Fotograf mit Jung-Models umgeht, nimmt er ihnen schon von der ersten Sekunde an das Selbstbewusstsein - das eh schon leidet aufgrund des Male Models. Ich finde das nur unprofessionell.

Das Casting wirkt sogar halbwegs sinnvoll, es wird überprüft, wie die Kandidatinnen vor der Kamera wirken und mit wie viel Verstand und Energie sie in ein Shooting gehen. Ich bin gespannt, wer es am Ende wird. Sally war überraschend süß und gut gelaunt in den Fotos, das war toll anzusehen, weil ihr ja schon vorgeworfen wird, dass sie nur motzig schauen kann. Uuuund Sally wird zurecht gelobt beim Casting. Ich war auch positiv überrascht von ihr. Da kann sich Heidi ihr "sie schätzt sich deutlich zu gut ein" sonstwohin stecken - wichtig ist doch am Ende, beim Kunden zu überzeugen. Abgesehen von Bruna kann ich die Entscheidungen auch verstehen. Sie ist vom Typ her sehr ähnlich wie Julianna, da hätte ich eher noch irgendwen anderes erwartet.

Der Trainer ist schon eher mein Typ Mann :nathalie: Und er scheint auch sehr sympathisch in der Weise, wie er Klaudia gesagt hat, dass es in Ordnung ist, wenn sie eine Auszeit braucht, dass sie erstmal runterkommen soll, ehe sie weitermacht. Toller Kerl :rollig: Ich hoffe wirklich, dass auf Klaudia aufgepasst wird, mit Krankheiten, gerade wenn's in Richtung Erkältung geht, sollte man keinen Sport treiben.

Ich versuche ja immer noch zu verstehen, wer bei den Producern auf die Idee kam, dass ein Entscheidungswalk im Gefängnis eine gute Idee ist. Ich meine, wie läuft so ein Meeting ab? Ich meine, auf irgendeine Weise muss doch ein Setting immer etwas ausdrücken sollen. So richtig gut beurteilen konnte ich auch keinen der Walks, weil zu viel Fokus auf dem Spektakel der "Insassen" liegt.
Richtig gut fand ich Sharis Kommentar: Wenn der Fotograf sie nicht buchen würde, sie würde auch nicht erneut mit ihm shooten. Das ist genau die richtige Einstellung. Man muss sich nicht alles gefallen lassen.
Dass Klaudia ohne Wackeln weitergekommen ist, finde ich etwas ungerechtfertigt. Ihr Walk war mäßig, ihr Shooting auch, sie war krank während des Workouts und war nicht beim Casting. Inwiefern war sie besser als die anderen Wacklerinnen? Heidi Bonus at its finest :rolleyes:
Aus GNTM-Sicht ist der Rauswurf vermutlich berechtigt, aber ich finde es trotzdem schade. Wir haben so wenig von ihr gesehen und ich fand ihr Gesicht sehr interessant.

Och mensch, Sally. Ich verstehe völlig ihre Tränen. Auf der einen Seite ist es eine ideale Gelegenheit, einen möglichen Zukunftsweg zu erkunden, aber gleichzeitig legt man auch alles andere komplett auf Pause, was vielleicht auch wichtig wäre. Ich glaube gar nicht, dass sie das wirklich nicht will mit GNTM, aber es ist auch eine überfordernde Situation.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jalani (25.03.2018)

Beiträge: 643

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Alltime-Fav:

Danksagungen: 78 / 211

  • Nachricht senden

519

Samstag, 24. März 2018, 12:17

So, wie der Fotograf mit Jung-Models umgeht, nimmt er ihnen schon von der ersten Sekunde an das Selbstbewusstsein - das eh schon leidet aufgrund des Male Models. Ich finde das nur unprofessionell.
Ich finde das auch sehr bedenklich. War ja nicht das erste Mal, dass ein Fotograf die Mädchen verunsichert. Und auch in Verbindung mit Heidis "Wir bereiten halt die Meeedchen auf das richtige Modelleben vor..." finde ich es sehr bedenklich.
Unter Vorbereiten würde ich verstehen, gerade bei Minderjährigen bzw. gerade so Volljährigen und Anfängern, dass man etwas einfühlsamer mit ihnen umgeht, ihnen hilft statt sie zu verunsichern. Gerade Heidi als mögliche "Entdeckerin". Sie müsste die Mädchen gegenüber dem Fotografen verteidigen, woher sollen sie es als Anfänger denn können? Und was man mit ihnen trainiert, weiß ja auch kein Mensch, davon sieht man ja nix. Oder, wenn sie es nicht machen will, dann sollten wenigsten die Mentoren Hayo und Michalsky bei "ihren" Mädchen sein um sie zu unterstützen. Dann hätte dieses Team-Mentoren-Ding sogar tatsächlich einen Sinn. (Jaaaaa, ich weiß, es sollalles keinen Sinn haben. Quote! Unterhaltungsshow!)
So richtig gut beurteilen konnte ich auch keinen der Walks, weil zu viel Fokus auf dem Spektakel der "Insassen" liegt.
Ich hab mich vor allem gefragt, wie die Jury von ihrem Platz aus den Walk sehen und beurteilen konnte.
Richtig gut fand ich Sharis Kommentar: Wenn der Fotograf sie nicht buchen würde, sie würde auch nicht erneut mit ihm shooten. Das ist genau die richtige Einstellung. Man muss sich nicht alles gefallen lassen.
Sehe ich auch so. Ich finde es im Prinzip auch gut, wenn solche Aussagen gezeigt werden. Ich fürchte (nein, ich weiß) jedoch, dass solche Aussagen nur gezeigt werden, um die Mädchen unsympathisch dastehen zu lassen und später diese Aussagen als "überheblich", "sich selbst überschätzend" "undankbar", "zickig" gegen sie verwenden zu können.

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 469

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2146 / 1168

  • Nachricht senden

520

Samstag, 24. März 2018, 20:11

Der Titel ist ja bis auf ein fehlendes Ausrufezeichen identisch mit dem von Folge 9 im letzten Jahr. Jetzt fragt man sich, was wohl das Ausrufezeichen war: der Lockruf an die Paparazzi? Das Bett auf dem Hollywood Boulevard? Boring Rankin? Oder vielleicht doch der Dandy-Walk, angeleitet von Joop?

In den Zeiten der "co-ed"-Schauen auf den Fashion Weeks hätte man auch mal gemeinsame walks mit male models ins Programm nehmen können. Aber das hätte vermutlich zuviel mit Modeln zu tun. Dann winken die GNTM-Hater gelangweilt ab und man muss auf die Werbeunterstützung von FAZ und Tagespiegel verzichten. Diese Bastionen der Hochkultur und der politischen Korrektheit melden sich nur, wenn sie Bilder von orangebekleideten Männern hinter Zäunen sehen - dann schwingen sie die "Guantanamo"-Keule, und werden dabei nicht mal von ihren Kollegen aus der Politik- und Justiz-Abteilung mit Detailblödsinn wie Folter oder Einzelhaft belästigt.

Ein Walk im Knast kannste immer als Idee verkaufen; der Zynismus von Fashion Shows für Zwangsbekleidete fällt den meisten gar nicht auf, weil sie eh nur Meedchen gucken wolln.

Innengänge im Knast wären für Fashion-Inszenierungen ja einerseits besser gewesen: allein das Klacken der Heels, vom Hall verstärkt, der auch das Eingeschlossen- und Abgetrenntsein von der Welt noch eindringlicher macht; dazu vielleicht der Peepshow-Effekt, wenn die Knackis aus kleinen Zellenfensterchen geifern, um inmitten der Ödnis "Oh mein Gott: FRAUEN" zu sehen, und die sind noch auffällig schrill hochgestylt ... tja, aber sch*piep* drauf, da denkt ja kein FAZler an Guantanamo, gell? "Außerdem glauben dann alle, dass wir die Show für Selbstbefriediger machen. Und das wollen wir doch nicht!" (An der Stelle fiel herzliches Gelächter in die Redaktionssitzung.)