Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nymeria

Wettkönigin 2018

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 6 059

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Erfurt

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1676 / 1275

  • Nachricht senden

281

Mittwoch, 2. Mai 2018, 07:42

Sie hat doch einen interessanten Look, aus dem sich sicherlich einiges rausholen lässt. Die Vorschaubilder gefallen mir jedenfalls.
In ihrem eigenen Portfolio auf ihrer Homepage ist mir vieles noch zu angestrengt, sie versucht zu sehr Model zu sein und gelegentlich sieht es sehr amateurhaft aus, aber auch da sind gute Ansätze zu erkennen.

Insgesamt glaube ich aber, dass sie eher die Influenzer Schiene bedienen will und solche Sachen dann bei Gelegenheit abgreift oder sie versucht es einfach in einem anderen Markt, da es für sie in Paris ja nicht geklappt hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (02.05.2018)

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 171 / 293

  • Nachricht senden

282

Mittwoch, 2. Mai 2018, 08:56

Das hat sie wahrscheinlich bekommen,da Tim Labenda es so wollte. So hörte es sich in ihrer Story zumindest an. Schön fùr sie, aber ich denke auch, dass es aufs influencen rauslaufen wird und wenn sich sowas ebenfalls ergibt, nimmt man es natürlich gerne mit :).

Mir gefällt ihr Portfolio auf ihrer Homepage weniger, das meiste sieht für mich aus wie ein junges Mädel das zum Spaß privat Model gespielt hat. Aber inzwischen könnte sie ja einige, bessere Bilder vorweisen.

bombshell

Topmodel

  • »bombshell« ist weiblich

Beiträge: 6 554

Registrierungsdatum: 17. März 2012

Alltime-Fav: Carolin Sünderhauf

Danksagungen: 1600 / 3591

  • Nachricht senden

283

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:08

Die Agentur hat für mich hier Amateurarbeit geleistet ( Portfolio). Denke sie hat es weder geschafft von ihr gute Bilder rauszubringen noch sie zu promoten. Denke aich andere Models wären bei dieser Agentur "verloren"...und Joblos.

Also evtl hat Tim Labenda dem HB Trixi vorschlagen; aber er ist kein Kal Lagerfeld. Hätten die gesagt wir wollen ein anderes Model hätte er sich gefügt. Dann wärs halt xy geworden. Aber auch so gab es Daumen hoch für Trixi. Auch denke ich war sie knapp am Elle D Job vorbeigeschrammt.

Trixi hat eine tolle Körperbeherrschung und Haltung. Zudem eine tolle Figur und ihr Gesicht wirkt wenn richtig in Szene gesetzt... ich finde auch wir sollten hier nicht vorschnell urteilen. Glaube schon dasd sie ihre Jobs bekommen wird.

Während der Staffel war sie, wie schon von shaft gesagt immer im oberen Bereich der Votes für ihre Fotos.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bombshell« (2. Mai 2018, 11:14)


Shatiel

Kandidatin

  • »Shatiel« ist weiblich

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 2. Januar 2009

Wohnort: Graz

Alltime-Fav:

Danksagungen: 34 / 1

  • Nachricht senden

284

Mittwoch, 2. Mai 2018, 13:22

Die Agentur hat für mich hier Amateurarbeit geleistet ( Portfolio). Denke sie hat es weder geschafft von ihr gute Bilder rauszubringen noch sie zu promoten. Denke aich andere Models wären bei dieser Agentur "verloren"...und Joblos.

Also evtl hat Tim Labenda dem HB Trixi vorschlagen; aber er ist kein Kal Lagerfeld. Hätten die gesagt wir wollen ein anderes Model hätte er sich gefügt. Dann wärs halt xy geworden. Aber auch so gab es Daumen hoch für Trixi. Auch denke ich war sie knapp am Elle D Job vorbeigeschrammt.

Trixi hat eine tolle Körperbeherrschung und Haltung. Zudem eine tolle Figur und ihr Gesicht wirkt wenn richtig in Szene gesetzt... ich finde auch wir sollten hier nicht vorschnell urteilen. Glaube schon dasd sie ihre Jobs bekommen wird.

Während der Staffel war sie, wie schon von shaft gesagt immer im oberen Bereich der Votes für ihre Fotos.
Agentur? Meinst du book.fr? Das scheint für mich keine Agentur zu sein, sondern ne Plattform, auf der sich Models, Künstler und ähnliche selbst präsentieren können. Auf der Plattform können interessierte aufgrund der Angaben (wie Alter, Größe) die in Frage kommenden Models und ihre Pages begutachten, der Inhalt der einzelnen Seiten wird aber von den Models selbst gestaltet (was also auch heißen könnte, dass manche der Angaben bezüglich Größe oder Maßen etwas anders sind als real. Für mich persönlich sieht Trixi auf Fotos neben Julianna nicht so aus, als wäre sie größer. ich kann mich aber auch irren und die Größenangaben sind alle korrekt).

https://www.book.fr/annuaire/modeles/sea…&ord=&chg_pays=

Ich glaube schon, dass Trixi mit einer richtigen Agentur, die ihr Jobs vermittelt und ein Portfolio zusammenstellt, zu weiteren Jobs kommen könnte. Zumindest beim HB hat es ja offenbar schon geklappt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (02.05.2018)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 231

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1917 / 1087

  • Nachricht senden

285

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:58

In ihrem eigenen Portfolio auf ihrer Homepage ist mir vieles noch zu angestrengt, sie versucht zu sehr Model zu sein und gelegentlich sieht es sehr amateurhaft aus, aber auch da sind gute Ansätze zu erkennen.

Mir gefällt ihr Portfolio auf ihrer Homepage weniger, das meiste sieht für mich aus wie ein junges Mädel das zum Spaß privat Model gespielt hat. Aber inzwischen könnte sie ja einige, bessere Bilder vorweisen.

Spaß war ja vermutlich auch dabei, aber man sieht doch einigen Aufnahmen an, dass da ein Wille zur Fashion-Fotografie die Regie führte, ambitionierte Motive gewählt wurden und einiges an Aufwand getrieben, das zu realisieren. Wohl doch von Lisa, oder? Amateurhaft, also wörtlich von der Liebe zur Sache bewegt, ist dafür das richtige Wort. Der Fotografin und mehr noch dem Model fehlt es sichtbar an Erfahrung.

Das Netz wimmelt von solchen "Portfolios". Ich lese hier nicht von Anfang an mit und wusste nicht, ob das schon bekannt war. Mein Hinweis sollte jedenfalls kein Klassen-Nachweis sein und wäre als solcher misslungen. Ich sehe da wie Nymeria in vielem wieder das Überangestrengte, das Trixi in GNTM so geschadet hat. "Es unbedingt wollen" ist für Fashion-Models eine sehr zweischneidige Haltung; die meisten Fotos und Walks sind damit verdorben.

Aber die Bilder zeigen Trixi (teilweise auch eine deutlich jüngere Trixi) in anderer Umgebung und machen es mir leichter, Modelpotenzial zu sehen. Allein der Fashion-Wille macht schon einen Unterschied, zur Selfie-Flut der Bin-ich-nicht-Schön?-Models und zum gehobenen Biedermeier der Feld- und Wiesen-Fotografen mit eignem Studio auf der Dorfhauptstraße. Da ist spürbare Fashion-Nähe; die war auch beim Elle-Casting, und ich vermute, dass Tim Labenda es ähnlich wahrgenommen hat. So gut wie nichts davon aber, sondern nur das Überangestrengte finde ich in den GNTM-Fotos. Wieviel Goldmedaillen Shaft auch über sie abregnen lassen mag - für mich gehören die GNTM-Fotos schnell in die Tonne und mit Besserem ersetzt, wenn es für Trixi was werden soll.

Aber natürlich nicht alle. Trixi hat jetzt für Deutschland den GNTM-Stempel und kann über diese Bekanntheit etwas machen. GNTM hat sich verschoben, sowohl in Kultur-Redaktionen wie in der Designer-Welt eine stärkere Resonanz bekommen, und nach Joop und Michalsky sind nun auch InStyle, Elle und Harper's Bazaar mit an Bord (auch wenn's einige Elle-Redakteurinnen vielleicht noch etwas unheimlich ist). Versetzt euch mal in die Rolle von Designer und Mode-Redakteurinnen, die gern viel von der Aufmerksamkeit für GNTM erben und soweit wie möglich von Doppel-Eins-Fabelwesen fern bleiben mögen. Für die kommt Trixi als Fashionmodel durchaus in Betracht. Darauf zu bauen finde ich als Strategie plausibel. Und wenn sie - was ich hoffe - rasch vom Hausstall zu einer Agentur wechselt, dann macht es auch Sinn, ein oder zwei GNTM-Erinnerungsbilder im Portfolio zu halten. Es muss ja nicht gleich Dusch-Couture sein.



Insgesamt glaube ich aber, dass sie eher die Influenzer Schiene bedienen will und solche Sachen dann bei Gelegenheit abgreift oder sie versucht es einfach in einem anderen Markt, da es für sie in Paris ja nicht geklappt hat.

Gibt es Information darüber, dass Trixi es bei Pariser Agenturen versucht hat? Und wo siehst du Chancen für sie auf der "Influencer-Schiene"? Gibt es eigentlich überhaupt belastbare Zahlen dafür, dass diese "Influencer"-Orientierung den Mädeln viel bringt? Für mich sieht das hauptsächlich nach Werbung für GNTM und pro7 aus. Warum sollte dann ausgerechnet eine fashion-versessene Trixi ihre Zukunft in Tee- und Uhrenwerbung sehen? Scheint mir eher ein Holzweg.

Ich sehe Trixis Markt ganz nah an der künstlerisch ambitionierten Designer-Szene. Sie hat die Figur eines Models, und mit dem zu breiten Mund eine markante Abweichung vom Schönheitsideal, aus der richtig kultiviert ein großartiges Erkennungsmal werden kann. Sie hat die federnartige Gewichtslosgkeit einer Elfe und ein quirliges Wesen mit verschwenderischem Sommerwiesenglück in den Augen; wenn dieses wunderbare Temperament vom Ballettzuchtmeister befreit wird und zu sich selber findet, dann kann ich mir da atemberaubend schöne Fashionmomente vorstellen.

Allerdings wird man seine Teufel so schwer los ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (03.05.2018), Himbeerfan (04.05.2018)

kaesbrot

Supermodel

  • »kaesbrot« ist männlich

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 1153 / 204

  • Nachricht senden

286

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:41

Gibt es eigentlich überhaupt belastbare Zahlen dafür, dass diese "Influencer"-Orientierung den Mädeln viel bringt? Für mich sieht das hauptsächlich nach Werbung für GNTM und pro7 aus. Warum sollte dann ausgerechnet eine fashion-versessene Trixi ihre Zukunft in Tee- und Uhrenwerbung sehen? Scheint mir eher ein Holzweg.

Hängt ab, wie du "bringen" definierst.
Wenn jemand genug Klicks mit seinen Videos kreiert, kann er am Werbeprogramm von Google teilnehmen und kriegt dafür Geld.
Bei Viewzahlen über einer Million und wenn der Kontent zu 100% von einem selbst kommt, ist das gar nicht so wenig.
Das Geld ist wohl ein Mitgrund, warum das Influenzaphänomen so boomt.
Mehr oder minder geistreiche Selfievideos auf Youtube posten und dafür potenziell mehr Geld kassieren, als mit einem anstrengenden 40-Stunden-job, das ist ein Berufsmodell, das natürlich viele reizt (was ich aber Trixi nicht unterstellen will).

Für die Mädchen ist es immerhin Geld, das sie unabhängig von 1-1-uresuper kriegen.

Und nachdem es eine Caro Daur in die Show als Jurorin geschafft hat, hat GNTM noch dazu beigetragen, das Influenzasyndrom auch noch zu adeln.

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 231

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1917 / 1087

  • Nachricht senden

287

Mittwoch, 2. Mai 2018, 22:59

Ja, ich hab schon auch von Geschäftsmodelle bei YouTube und Goodle-Ads-Werbung gehört, kann mir dabei allerdings kein großes Einkommen für das Betreiben der IG-Accounts von GNT-Kandidatinnen ausrechnen. IG-Stories kenne ich nicht, aber ob so flüchtige Medien für Werbetreibende groß interessant sind? Ein klarer Effekt aber ist die Markenpflege für GNTM. Während der Staffel kommt noch zusätzliche Werbung fürs Einschalten am nächsten Donnerstag dazu. Von da aus sehe ich den Nutzen für pro7 und weiß, warum die gerne über die "Influencer"-Schiene reden ;)

Die Mädel betreiben die Accounts erst nach dem Finale und statt Annahmen und Versprechungen hätte ich halt gerne mal "belastbare Zahlen". Ich hab anhand von social blade mal nachgerechnet, was Anna Maria Damm mit ihrem YouTube-Channel verdienen könnte - und das lag durchaus nicht in der Größenordnung eines ordentlichen 40-Stunden-Jobs und war alles andere als nebenbei verdientes easy money. Sie war ja schon auf YouTube bevor sie zu GNTM kam und hat in der Szene schon einen relativ guten Namen. Soweit ich sehen kann, ist nur Stefanie Giesinger deutlich über dieser Marke - und ziemlich viele dümpeln weit darunter. Letztes Jahr habe ich ne Weile die YouTube-Bemühungen von Brenda vefolgt. Die hat schon auch relativ viel gearbeitet dafür, aber ihren großartig aufgemotzten GNTM-Account nicht sonderlich bedient ... und ist, wenn ich mich recht erinnere, auch bald wieder unter anderem Namen auf den SM-Gewässern gesegelt. - Kurz: wenn mal jemand harte facts liefern könnte, wäre das schon einiges wert. Für mein Gefühl wird hier viel zuviel gemunkelt und gemutmaßt.

***

Was ich aber eigentlich posten wollte: beim Joggen ist mir später wieder das Bild in den Sinn gekommen, das ich mit "Sommerwiesenglück" und "Feen" zusammengebracht habe. Aber - mei - es war ja gar kein Bild von Trixi. Das war die junge Cate Blanchett! Ein Bild, dass ich gedanklich schon ewig mit mir führe. Leider hab ich's jetzt auf die Schnelle nicht wiedergefunden. Als Ersatz mal ein Bild aus Elizabeth (Bild 7) ...

Die wunderbare Cate Blanchett ist wohl ein Beleg dafür, was mit breitem Mund noch alles geht, aber trotzdem: bei meinem Lob für Trixi oben war vielleicht etwas viel Wunsch im Spiel ...

kaesbrot

Supermodel

  • »kaesbrot« ist männlich

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 1153 / 204

  • Nachricht senden

288

Donnerstag, 3. Mai 2018, 08:59


Ja, ich hab schon auch von Geschäftsmodelle bei YouTube und Goodle-Ads-Werbung gehört, kann mir dabei allerdings kein großes Einkommen für das Betreiben der IG-Accounts von GNT-Kandidatinnen ausrechnen. IG-Stories kenne ich nicht, aber ob so flüchtige Medien für Werbetreibende groß interessant sind? Ein klarer Effekt aber ist die Markenpflege für GNTM. Während der Staffel kommt noch zusätzliche Werbung fürs Einschalten am nächsten Donnerstag dazu. Von da aus sehe ich den Nutzen für pro7 und weiß, warum die gerne über die "Influencer"-Schiene reden ;)

Die Mädel betreiben die Accounts erst nach dem Finale und statt Annahmen und Versprechungen hätte ich halt gerne mal "belastbare Zahlen". Ich hab anhand von social blade mal nachgerechnet, was Anna Maria Damm mit ihrem YouTube-Channel verdienen könnte - und das lag durchaus nicht in der Größenordnung eines ordentlichen 40-Stunden-Jobs und war alles andere als nebenbei verdientes easy money. Sie war ja schon auf YouTube bevor sie zu GNTM kam und hat in der Szene schon einen relativ guten Namen. Soweit ich sehen kann, ist nur Stefanie Giesinger deutlich über dieser Marke - und ziemlich viele dümpeln weit darunter. Letztes Jahr habe ich ne Weile die YouTube-Bemühungen von Brenda vefolgt. Die hat schon auch relativ viel gearbeitet dafür, aber ihren großartig aufgemotzten GNTM-Account nicht sonderlich bedient ... und ist, wenn ich mich recht erinnere, auch bald wieder unter anderem Namen auf den SM-Gewässern gesegelt. - Kurz: wenn mal jemand harte facts liefern könnte, wäre das schon einiges wert. Für mein Gefühl wird hier viel zuviel gemunkelt und gemutmaßt.

Drum schrieb ich oben "potenziell". Es ist ähnlich wie beim Modeln, die große Masse mit Influencerambitionen ist weit davon entfernt, davon leben zu können, so sie überhaupt mal Geld von Google sieht.
Ein paar wenige topverdienende Youtuber sind die Wurst vor der Nase, mit ders viele versuchen.

Harte Fakten, bitteschön. Google selbst hält sich bedeckt, die 3 Quellen hier sprechen von 8ct - 3€ pro 1000 Views:
https://www.selbstaendig-im-netz.de/gesc…fe-noetig-sind/
https://www.celebritynetworth.com/articl…-youtube-stars/
https://www.affiliate-deals.de/6-wege-um…d-zu-verdienen/

Wobei die Monetarisierung deutschsprachiger Youtuber aufgrund der geringeren Verbreitung generell schlechter sein dürfte.
Allein mit dem Geld von Google wird man schwer fett. Dazu ist das ganze auch zu unberechenbar, aus meiner aktiven Youtubezeit weiß ich noch, mal steckt man unglaublich viel Energie in einen Clip und er floppt, mal fetzt man was schnell hin und die Viewszahlen gehen durch die Decke.
Dass Prosieben die Social-Media-accounts für die Kandidatinnen nicht aus Altruismus betreibt, sondern um damit zusätzliche Aufmerksmakeit für ihr Format zu betreiben, liegt auf der Hand. Ich glaub, Zoe hat das auf Ask geschrieben, dass die auch den Inhalt beaufsichtigen, solang die Show läuft.

Weitaus profitabler ist es als Influenza, wenn man seinen Influenzastatus unmittelbar zur Promotion neuer Produkte einsetzen kann. Dann kriegt man nämlich von den Firmen selbst Geld. Neulich war im Standard ein Artikel über einen Youtubegamer (latürnich ein Influenza), der 5000€ dafür gekriegt haben soll, eine Stunde lang ein neu veröffentlichtes Game zu zocken. Das Ganze ging an die Presse, weil er das besonders lustlos gestaltete und auch noch über das Game abgelästert hatte. Aber das ist eine andere Baustelle, weil hier ein unmittelbarer Werbeeffekt für ein Produkt besteht, der sich in Absatzzahlen niederschlägt.

Wobei ich mir allerdings nicht vorstellen kann, dass Werbung unbedingt Trixis Ding ist.