Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Maulwurf« ist männlich

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 345 / 0

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. November 2017, 16:20

Austria's Next Topmodel - Folge 3 am 16.11.2017

Na das war ja mal ein ziemliches "Up-and-down" gestern bei ANTM, die Leistungen der Kandidaten/innen glichen geradezu einer Sinuswelle und haben zum allerersten Mal auch deren Schwächen enthüllt. Los ging's mit einem (Sponsor)Casting für Coca-Cola wobei mir die Idee an sich mit einem vorab selbst erstellten Werbespot eigentlich gefallen hat. Unter Zeitdruck allerdings, spontan und ohne schauspielerisches Erfahrung ist es naheliegend dass die Ergebnisse jetzt nicht allzu kreativ sein können. Tatsächlich war dann auch kein einziger der Clips ein Knaller. Gleiches kann man auch von den Kandidaten/innen selbst behaupten die während dem Casting so manche Schwäche offenbart haben. Entweder zu viel gebabbelt, zu schüchtern, zu passiv oder schlicht nicht genügend Präsenz gezeigt. Man hat ihnen angemerkt das sie noch keinerlei Casting Erfahrung haben und stellenweise bei manchen den Eindruck das sie sich der Bedeutung wohl nicht ganz bewusst sind. Das der Job dann letztendlich an Edvin und Allegra gegangen ist war keine große Überraschung mehr da sich beide als einzige entweder selbstsicher oder lebendig präsentiert haben.

Wesentlich besser lief es dafür beim Shooting der Woche wo die Kandidaten/innen wieder auf vertrautem Terrain waren. Allerdings hatten es die Männer hier deutlich schwerer weil das extravagante Styling in Fetish-Optik ihnen doch einiges abverlangt hat. Ich konnte zwar die Bedenken nachvollziehen wofür ich allerdings kein Verständnis hatte war diese Nörgelei darüber, besonders von Edvin der sich da ständig ausgelassen hat. Gott sei Dank hat der Designer aber richtig cool reagiert und den Kandidaten sogar gut zugeredet, also das war schon echt tolerant. Und schlussendlich haben dann auch alle wieder ansehbare Bilder abgeliefert wobei hier für mich ganz klar Doina, Sanda, Peter und Simone herausstechen. Weil deren Styling, Pose oder Ausdruck hat auf ihren Bildern jeweils etwas an sich das sowohl gut zur Location als auch dem Thema des Shootings gepasst hat.

Positiv fortgesetzt hat sich das Ganze dann beim Sedcard Shooting für Wiener Models welches regelrecht das Highlight der gestrigen Folge gewesen ist! Die Erfahrung als auch Professionalität von Kosmas Pavlos schlägt sich wieder einmal sichtbar in den Bildern nieder welche allesamt durch die Bank weg fantastisch geworden sind. Es ist echt niemand dabei wo man sagen könnte das war daneben sondern jeder hat auf seine Weise abgeliefert, selbst die ansonsten so schüchterne Julia glänzte mit einem tollen fokussierten Ausdruck! Zusammen mit Simone, Sanda, Jules, Daniela und Doina hat sie für mich am besten abgeschnitten. Das einzige was mich beim Shooting vielleicht etwas irritiert hat waren die Mäntel und Jacken die manche von ihnen angehabt haben. Weil ich finde ein Sedcard Shooting sollte vor allem so schlicht wie möglich sein, total natürlich ohne irgendwelche überflüssigen oder störenden Elemente. Sprich nur ein weißen Oberteil und eine Jeans oder etwas in der Richtung. Durch die zusätzliche Bekleidung erinnert es auf den Bildern beinahe mehr an ein Fashion Shooting als an ein typisches Sedcard Shooting. Das jedoch nur als Anmerkung, die hervorragende Leistung bleibt davon absolut unbetroffen!

Nach zwei Höhenflügen kam mit der Entscheidung der absolute Absturz! Schon der Ort hierfür, nämlich einem Möbelhaus, war schon ziemlich seltsam aber es muss wohl mit dem Sponsor zu tun gehabt haben. Überhaupt hat man das Gefühl gehabt das die gesamte Entscheidung als eine Art von Werbung für den Sponsor inszeniert worden ist weil anders lässt sich die Aufgabenstellung an die Kandidaten/innen nicht erklären. Sie sollten nämlich nicht nur einfach auf und ablaufen sondern bei ihrem Walk noch ein Möbelstück ihrer Wahl integrieren quasi als eine Art It-Piece. Bedauerlicherweise jedoch haben es die Kandidaten/innen entweder nicht richtig verstanden oder aber es ist komplett an ihnen vorbeigegangen denn bis auf Peter und Isak haben alle anderen die Aufgabe total versemmelt! Das wirkte alles so total banal und unglaubwürdig wie sie da mit kurzem Fingerzeig, berühren oder sitzen auf irgendein Möbel versucht haben es herauszustellen. Die Jury war danach vollkommen zurecht enttäuscht und mal sehen wen es nächste Woche treffen wird. Anbei möchte ich an dieser Stelle der Produktion doch an Herz legen das wenn sie schon einen Cliffhanger einbauen es nicht gerade intelligent ist in der Vorschau dann schon wieder eine ganze Reihe von Kandidaten/innen zu zeigen da man sich so natürlich schon vorher ausrechnen kann wer weiter dabeibleiben wird. Also in punkto Geheimhaltung müssen sie echt noch daran arbeiten - Asche über euer Haupt :motz:

Ähnliche Themen