Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vanessafan

Topmodel

Beiträge: 9 708

Registrierungsdatum: 18. Februar 2011

Alltime-Fav:

Danksagungen: 1490 / 1818

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. August 2016, 21:03

Ja, das mit den Zeiten ist immer ätzend, wenn die Spiele nicht in Europa stattfinden. Ich bin ja immerhin 2 Stunden zurück und da ich eine Spät-ins-Bett-Geherin bin, kann ich vielleicht sogar die eine oder andere Entscheidung live mitverfolgen.
"Currently based where ever fashion week is." (Leah Rodl, Instagram)

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 699

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6239

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. August 2016, 21:05

Stimmt, du hast nur 3 Stunden Zeitverschiebung, das geht ja dann.

vanessafan

Topmodel

Beiträge: 9 708

Registrierungsdatum: 18. Februar 2011

Alltime-Fav:

Danksagungen: 1490 / 1818

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. August 2016, 21:16

Wobei dann ja z. B die Schwimmer wieder zu einer extremen Zeit (deutsche Zeit 3-5Uhr, d. h. 22-24 Uhr brasilianische Zeit?) ihre Finals haben? War das nicht so, dass sie in China ganz früh ihre Finals hatten, damit die Amis zur besten Sendezeit die Finals mitverfolgen können? :wand:
"Currently based where ever fashion week is." (Leah Rodl, Instagram)

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 699

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6239

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. August 2016, 21:20

Ja, ich habe mich auch schon total geärgert, weil ich z.B. Lagen sehr gerne verfolge, aber das kommt nachts um 3 Uhr oder so. Gut, bei dir ist das 1 Uhr, das ginge vielleicht gerade noch. 8)

Aincrad

Super Moderator

  • »Aincrad« ist männlich

Beiträge: 6 225

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lehrer

Alltime-Fav: Céline Bethmann

Danksagungen: 991 / 4699

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. August 2016, 21:23

Geb dir in vielen Punkten Recht Konni. Das IOC ist für mich sowieso dubios, wenn Thomas Bach der Präsident ist. Dieser Mann durchlief eine ziemlich genau ähnliche Karrierevergangenheit wie Sepp Blatter. Beide arbeiteten für Horst Dassler und durchkreuzten sich auf ihrem Wege, und bei beiden steht der Verdacht gross, dass sie als eine Art "Marionette" von ihren jeweiligen autokratischen Vorfolger (Havelange bei der FIFA; Samaranch beim IOC) auf den Präsidentenposten platziert wurden. Und soweit ich mich an Thomas Kistners Buch "Die FIFA-Mafia" erinnern kann, hatte auch Bach die eine oder andere Kritik wegen Korruption und Begünstigung am Leibe. Das sind erschreckende Parallelen, die nachdenklich stimmen. Finde ich sehr verdächtig eingestellt. Höchstwahrscheinlich ist durch die Vergangenheit alles miteinander vernetzt und verwurstelt: FIFA, IOC, Korrpution, dubiose Geschäfte usw., auch wenn das IOC jetzt nicht so in die Kritik kam wie die FIFA. Da ist Doping nicht das Einzige, was den Sport in den Schatten stellt.

Und zur Zeitverschiebung: Die wird auch das Nervigste an diesen Spielen sein. Die hatte ich völlig nicht berücksichtigt gehabt. Sie ist schlimmer als bei der Fussball-WM, denn wenn Italien-England "noch" um Mitternacht lief, so finden fast alle Finaldurchgänge um 3Uhr!!! statt. :eek:

Aber das mit dem ARD wusste ich auch nicht. Da werde ich sicher auch mal reinschauen, hoffentlich blocken sie mich mit dem Schweizer Server nicht ab.

Und über die Entscheidung die Spiele in Rio zu halten sehe ich es ähnlich wie Konni. Vor dem Start gab es Zeitstress mit der Infrastruktur, mal abgesehen von den ganzen finanziellen Ausgaben.

Na ja... Ich denke aber in diesen 2 Wochen darf und soll man mal diese ganzen negativen Aspekte auch mal vergessen und sich einfach die Spiele geniessen. Hoffe, das werdet ihr tun. ;)

Danke noch für den Artikel Konni, solche "spezielle Statistiken und Geschichten"-Artikel finde ich sowieso immer spannend zu lesen. Am besten war die Geschichte der Athletin, die sich Tickets für Rio kaufte, bis sie begriff, dass sie selbst als Athletin teilnimmt... *rofl*
LG
euer Aincrad

„How old must I have been, when I was obsessed with the fantasy of a steel castle that floated in the sky?
I wanted to leave the ground, to fly to that castle. For a long, long time, that was my only desire...
You know, Kirito-kun, I still believe, that in some other world, that castle truly exists."

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 699

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6239

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. August 2016, 21:29

Toll, ausgerechnet beim Reiten ist man großteils so rücksichtsvoll, die Wettbewerbe auf 10 Uhr anzusetzen. Das heißt, die laufen dann hier um 15 Uhr, wenn ich arbeiten muß. Super! :thumbdown:

vanessafan

Topmodel

Beiträge: 9 708

Registrierungsdatum: 18. Februar 2011

Alltime-Fav:

Danksagungen: 1490 / 1818

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. August 2016, 21:45

Also ähnlich wie in Peking:

"Der US-Fernsehsender NBC hat dem IOC das meiste Geld dafür bezahlt, die US-Superstars Michael Phelps, Ryan Lochte und Katie Ledecky zur US-Primetime zeigen zu dürfen. Die Finals beginnen so in der Regel erst ab 22:00 Uhr Ortszeit (3:00 Uhr MESZ). Heißt für alle Sportler: den Biorhythmus umstellen, spät aufstehen und ganz früh am Morgen gegen 1:00 Uhr noch mal zum Abendessen gehen. Die deutschen Athleten helfen sich zudem mit Tageslichtlampen, um auch nach Sonnenuntergang munter zu bleiben."

Wobei ich nicht verstehe, warum die das in Amerika auch erst ab 22 Uhr senden wollten, 18 bis 20 Uhr brasilianischer Zeit wäre doch ebenso gut gewesen. Ich meine mich nicht daran zu erinnern, dass sie 1996 in Atlanta so spät ins Becken gesprungen sind.
"Currently based where ever fashion week is." (Leah Rodl, Instagram)

Aincrad

Super Moderator

  • »Aincrad« ist männlich

Beiträge: 6 225

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lehrer

Alltime-Fav: Céline Bethmann

Danksagungen: 991 / 4699

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. August 2016, 22:04

Müssen wir nun der NBC für die späte Ausstrahlung danken, weil sie am meisten Kohle rausgerückt haben? Und ich schrieb vor 30 Minuten was von Begünstigung... Ach, das Geld das regiert...

Aber sie hätten doch wirklich einige Stunden früher die Finals ansetzen können, um auch Europa entgegenzukommen. Um 18:00 Uhr anstatt 22:00 Uhr austrahlen können, wie vanessa meint. Die späte Uhrzeit verstehe ich auch nicht. US-Primetime kann doch niemals um 22Uhr sein. Arbeiten die etwa alle freiwllig bis spätabend? :grr:

Dann gehts wohl nicht anders. Für die Finals kleine Opfergaben geben. Denn ich überlege, dass ich die 100m-Finals oder die Phelps-Durchläufe auf jeden Fall sehen will. Da wird halt der Wecker früh gestellt, solange ich ja noch Semesterferien habe...

Wegen dem Jetlag denke ich nicht zu grosse für die Athleten, die müssten sich daran eigentlich gewöhnen wie die Fussballspieler an der WM.
LG
euer Aincrad

„How old must I have been, when I was obsessed with the fantasy of a steel castle that floated in the sky?
I wanted to leave the ground, to fly to that castle. For a long, long time, that was my only desire...
You know, Kirito-kun, I still believe, that in some other world, that castle truly exists."

Ähnliche Themen