Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Alltime-Fav: -

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Februar 2014, 10:39

Yogaübungen

Yogaübungen sind, ohne die passende Yogamatte, nur sehr schwer auszuführen. Welche Kriterien sollte die Matte erfüllen, damit einem die Übungen lange Spaß machen? Je günstiger ich eine Matte bekomme, umso besser wäre es.

  • »Irrlicht« ist weiblich

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. September 2012

Wohnort: bei Ikea

Beruf: Diplom-Mathematikerin

Alltime-Fav: Alisar

Danksagungen: 295 / 378

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Februar 2014, 10:45

Also ich mache die meisten Übungen auf puren blanken PVC. ;-)

Ich besitze allerdings auch zwei Yogamatten. Ich schreibe die Marken nicht öffentlich. Die eine war billig, die andere war teuer. Mit beiden bin ich unzufriedener als mit meinem PVC. *g*
Bei mir sind die Kriterien einfach:
Ich mache Ashtanga Yoga Primary und Secondary Series. Das heißt, ich mache alles auf die "turnerische" und kraftvolle Art und Weise. Handstand, Rad, Bogengang (Walkover) ist alles dabei. Da darf die Matte nicht verrutschen und ich darf auch nicht auf der Matte rutschen. Deshalb nehme ich dann, wenn ich sowas mache, meistens einen Teppich oder ein großes Handtuch darüber.

Wenn man sanfteres Yoga betreibt, wird einfach irgendeine griffigere Matte ohne Weichmacher gut klappen.

Orchidee35

Topmodel

  • »Orchidee35« ist weiblich

Beiträge: 6 818

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Da, wo man nix vom Topmodeln versteht ;-)

Alltime-Fav: Sara Nuru

Danksagungen: 979 / 2602

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 21:00

Ich habe eine Yogamatte vom Sportgrossgeschäft. Da hab ich CHF 50.- (ca. 40.- Euro) bezahlt. :)

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Februar 2013

Alltime-Fav: -

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Februar 2014, 23:47

Sie sollte nicht zu weich, allerdings äußerst rutschfest sein. Du musst nämlich über lange Zeit deine Position halten können. Weitere Informationen erhältst du auf der Webseite des Anbieters. Dort kannst du Beschreibungen der einzelnen Matten durchlesen und dich für ein Modell entscheiden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inter« (22. Februar 2014, 00:13) aus folgendem Grund: Werbelink entfernt


avariel

Topmodel

  • »avariel« ist weiblich

Beiträge: 4 949

Registrierungsdatum: 24. Februar 2008

Alltime-Fav: Lena, Vanessa, Wanda, Sara, Anelia, Lisa, Luisa, Stefanie, Jüli, Serlina

Danksagungen: 1546 / 133

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Februar 2014, 16:02

Ich würde auch gerne mal mit Yoga anfangen, bin aber irgendwie zu bequem immer in ein Studio zu gehen und würde die Übungen lieber zu hause machen.
Hat evtl. jemand nen Tipp, wo man gute Yogavideos finden kann? Gibts bei Youtube nen Kanal, den ihr empfehlen könntet?
- Lokah Samastah Sukhino Bhavantu -
_______________________________________________________________________________________
GNTM: Lena (1), Vanessa (3), Wanda (3), Sara (4), Anelia (7), Lisa (7), Luisa (7), Stefanie (9), Jüli (10), Serlina (12)
AusNTM: Amanda (6), Aleyna (10)

  • »Irrlicht« ist weiblich

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. September 2012

Wohnort: bei Ikea

Beruf: Diplom-Mathematikerin

Alltime-Fav: Alisar

Danksagungen: 295 / 378

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Februar 2014, 17:02

Ja, ich kenne mehrere Youtube-Kanäle.
Schreib ich per privater Nachricht.

avariel

Topmodel

  • »avariel« ist weiblich

Beiträge: 4 949

Registrierungsdatum: 24. Februar 2008

Alltime-Fav: Lena, Vanessa, Wanda, Sara, Anelia, Lisa, Luisa, Stefanie, Jüli, Serlina

Danksagungen: 1546 / 133

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. Februar 2014, 17:08

Super, vielen Dank. Ich bin gespannt...
- Lokah Samastah Sukhino Bhavantu -
_______________________________________________________________________________________
GNTM: Lena (1), Vanessa (3), Wanda (3), Sara (4), Anelia (7), Lisa (7), Luisa (7), Stefanie (9), Jüli (10), Serlina (12)
AusNTM: Amanda (6), Aleyna (10)

  • »Irrlicht« ist weiblich

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. September 2012

Wohnort: bei Ikea

Beruf: Diplom-Mathematikerin

Alltime-Fav: Alisar

Danksagungen: 295 / 378

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Februar 2014, 17:22

Es ist bei den Kanälen zwar teilweise (ich sag mal) riskant, alleine anzufangen und ganz ohne Lehrer, aber möglich ist es. Vor allem, wenn man seinen eigenen Körper gut kennt und ein wenig Kenntnis von Anatomie hat (damit man sich nicht weh tut).
Ashtanga Yoga lebt davon, dass man das als Selbststudium macht, vorausgesetzt man kennt seine Grenzen und sein inneres Gleichgewicht sehr genau.

Ich persönlich war vor 20 Jahren Kunstturnerin und das 10 lange Jahre lang und im Wettkampfbetrieb. Das bedeutet schonmal, dass ich im Vergleich zu anderen Leuten sehr flexibel bin. Zudem weiß ich, wie sich bestimmer Positionen anfühlen müssen, wie man sich abfängt, ohne sich zu verletzen usw.
Hat man die entsprechende Erfahrung nicht, sollte man seine Grenzen enger stecken und bestimmte Positionen erstmal streichen und vorbereitende Übungen dafür machen.
Muskelaufbau dauert sehr lange. Man muss realistisch gesehen sagen, dass man Verbesserungen erst nach ca. 6 Wochen intensiven Trainings selbst bemerkt. (Kann schonmal frustrierend sein.)

Ich zitiere K. M.: "If I can do it, you can do it. Just don't rush things. One day it will come."