Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Orchidee35

Topmodel

  • »Orchidee35« ist weiblich

Beiträge: 6 818

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Da, wo man nix vom Topmodeln versteht ;-)

Alltime-Fav: Sara Nuru

Danksagungen: 988 / 2602

  • Nachricht senden

249

Sonntag, 20. April 2014, 21:37

Samantha hat mir eigentlich immer sehr gut gefallen.

Aber immer, wenns drauf ankam, hat mir der letzte Pfiff gefehlt. Sowohl auf dem Laufsteg, als auch bei den Shootings.

Woran das lag? Wurde Samantha gezielt verunsichert? Oder bringts sies einfach nicht?

Eigentlich liegt die Antwort auf der Hand: Samantha hat mehrere Jobs abgestaubt, sowohl für Shootings als auch auf dem Laufsteg. Also kann sie nicht ganz so eine Flasche gewesen sein, wenn sie von Kunden gebucht wird, deren Stimme ja offenbar für die Sendung nicht besonders gewertet wird (sonst wäre sie ja mit ihren drei Jobs drin geblieben).

Im letzten Shooting habe ich dann gesehen, wie Heidi das macht mit Samantha: Das Mädchen liegt auf der Motorhaube und Heidi schreit in Endlosschlaufe: 'Sexysexysexysexy' ohne auch nur die geringste Anweisung zu geben.

Das ist natürlich total witzlos. Denn gerade dieses Shooting (das mit dem Hydranten und dem Auto) hätte eigentlich Samanthas Ding sein müssen. Da hätte sie alle in den Schatten stellen können mit ihrem Look und ihren langen Haaren.


Einige schreiben, sie hätte oft ausgesehen, wie wenn sie gleich weinen würde. Auf ihrem Video aber gar nicht. Das mag einerseits daran liegen, dass sie jetzt wieder zuhause ist, dass sie das Video so gemacht hat, wie es für sie stimmte, und es ja auch wirklich von Herzen kam (das merkte man total, finde ich, und das ist ein sehr schöner Zug an Samantha) - aber andererseits habe ich den Verdacht, dass die aufgehellten Augenbrauen, die sie im Umstyling bekam (und die offenbar unterdessen rausgewachsen sind) ihr auch einen irgendwie zerbrechlichen und durchscheinenden Look gab.

Wie geeignet sie ist als Model, wieviele Chancen sie hat, ob sie das packt oder nicht - das kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich fänds toll, wenn wir auch nach GNTM noch von ihr sehen und hören würden. :thumbup:

Arti

Topmodel

Beiträge: 9 073

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1654 / 1274

  • Nachricht senden

250

Sonntag, 20. April 2014, 22:34

Für mich war dieses Shooting eine Kandidatinnen-Quälerei, ohne Ergebnisse, die die Anstrengungen gerechtfertigt hätten.

Orchidee hat recht, wenn sie schreibt, dass Samantha das unter vernünftigen Bedingungen gut hingekriegt hätte. Aber die Bedingungen vor Ort trieben die Mädchen an ihre körperlichen Grenzen. Von Aminata glaube ich, dass sie eine robuste Konstitution hat. Sie wirkt zumindest sehr sportlich. Aber die Zarten? Nancy, Samantha, Anna? Hier wurde über Nathalies Gejapse hergezogen. So hätten wir wahrscheinlich alle nach Luft geschnappt- Nasse Haare können sexy aussehen - aber ab einer bestimmten Länge nicht mehr. Ich glaube, dass das Shooting unter der Wasserdusche für Samantha gar nichts war. Ich kann mir ihre schönen langen Haare klatschnass nur als fürchterlich vorstellen. Durchnässt hatte sie keine Chance ihre Haare in Szene zu setzen.

Ich verstehe auch nicht, wieso die Mädchen immerzu "Posen anbieten" müssen. Es sollte so sein, dass Jede optimal in Szene gesetzt wird. Samantha lässt man sich auf der Motorhaube zusammenrollen-und dann heißt es, das Bild ist nicht gut.

Was "sexy, sexy...etc" konkret bedeuten sollte? :?:

Es gab schon mal ein Shooting unter einer Wasserdusche. Das war damals Rankin. Der war ganz begeistert von Maria Beckmann (mit dem roten Bob). Dieses Shooting hat damals besser funktioniert, weil er mit den Mädchen interagiert hatte.

Heidi sollte als Mittlerin zwischen dem Fotografen und den Mädchen fungieren. Z.B. wenn es Sprachprobleme gibt. Zu oft gibt sie bei den Shootings den Ton an und verwirrt die Kandidatinnen.



Arti
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mirabelle (20.04.2014), Orchidee35 (21.04.2014)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 468

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2144 / 1168

  • Nachricht senden

251

Montag, 21. April 2014, 02:06

Zitat von »Zauselhaar«
Ich empfinde es als Ungerechtigkeit, dass Sam gezielt verunsichert wurde und ich hoffe sehr, dass sie mit ein bisschen Abstand zu der Sendung versteht, dass sie wesentlich besser war, als ihr die Jury eingeredet hat und dass ihr Selbstbewusstsein keinen Schaden nimmt. Wäre wirklich schade, wenn Samantha das Spiel nicht erkennen würde, aber sie ist halt auch noch sehr jung.


Leider scheinen bei ihr die Schlechtmachungen der Jury als glaubwürdig angekommen zu sein. Denn sie sagt selber, dass sie verdient ausgeschieden ist.


Ich versteh da Zorn und Enttäuschung bei euch beiden. Nach meinem Eindruck ist die Sendung jetzt auch deutlich ärmer geworden. Hinter Ivana und Jolina ist jetzt ein großes Loch. Aber bei Anna und mehr noch bei Sammy wusste man, dass sie nicht in Heidiworld geboren ist.

Samantha musste einen Weg finden, wie sie mit "sei heiß", "sei sexy" umgehen soll. In Heidis Form wirkt das manchmal extrem, weil es im TV oft völlig aburd wird. Dennoch ist das ja keine Erfindung. Du kannst als Model in jedem Shooting auf Ähnliches stoßen. Carrozzini jetzt hat die Mädel im Nachtset auf dem Boden haben wollen. Anwander hat von "Indianerinnen" "Nachtclub" verlangt. Ok, alles GNTM, aber dennoch denke ich: es gibt einfach nichts, was es nicht gibt. Als Model ist das Bekloppte ein normaler Bestandteil deines Jobs. Aber das sagen die Angestellten im Finanzamt über ihren Job auch. Du musst dich drauf einstellen. Sammy hat da wirklich was zu lernen. Und hat sich für meine Begriffe auch ganz gut auf den Weg gemacht.

Sie hätte ganz bestimmt besser gefördert werden können. Und dieses "Wackeln" ist umgekehrt dazu gemacht, Mädel zu verunsichern. Aber das gilt ja für alle Mädel. Samantha hat glaube ich Recht darin zu sagen, dass sie an einer Grenze war. Und sie hat Recht darin, den Unterschied von Platz 5 oder Platz 9 nicht auf die Goldwaage zu legen. Es bringt nichts und belastet die entstandenen Freundschaften, da kleinlich aufzurechnen, ob sie weiter kommen sollte als Stefanie und Betty. Mag ja sein, dass man in der Aussage "ich war die Schlechteste" den richtigen Spirit vermisst. Aber das gehört zu den Problemen, mit denen sich Sammy allgemein weiter befassen muss.

Sie rechnet es der Zeit von GNTM positiv an, ihr Selbstbewusstsein gesteigert zu haben. Das kauf ich ihr auch ab und sage: es gab da vorher ein Problem, und es gibt da weiterhin ein Problem. Aber GNTM hat sie dennoch nicht herabgezogen. Auch wenn sie am Ende vielleicht mal so wirken konnte. GNTM war glaub ich ne gute Erfahrung für sie.

Unsere unterschiedlichen Bewertungen sind da vielleicht Ausdruck unterschiedlicher Einschätzungen. Ich schätze, dass für Sammy das Nebenher-Modeln das Richtige wäre, betreut von einer mittleren, aber echten Agentur, die sie nicht auf jede Kühlerhaube drängt. Für größere Ambitionen ist sie zu kritisch mit sich selber. Ein Mädel, das sich vor den eignen Bildern versteckt, hat's im Modeljob schwer. Da kommen weder sie noch ihre Fans drum herum, dem ins Auge zu sehen.
"Um die Rechnungen seiner Frau bei Worth bezahlen zu können, musste der [US Kriegs-] Minister drei wertvolle Indianerterritorien verkaufen, was in Washington einen Skandal auslöste und der Cunard-Linie viele Buchungen für Europapassagen einbrachte."
(1870er Mode-News, aus: Kinzel, Die Modemacher, 47)

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 783 / 2150

  • Nachricht senden

252

Montag, 21. April 2014, 02:43

Ich schätze, dass für Sammy das Nebenher-Modeln das Richtige wäre, betreut von einer mittleren, aber echten Agentur, die sie nicht auf jede Kühlerhaube drängt.

Das überrascht mich doch sehr gerade von dir das zu lesen. Gerade DU warst diejenige, die mit deinen Ausführungen in Staffel 7, in der Drehscheiben Folge mich davon überzeugt hat, dass der psychische Stress bei GNTM ganz anderer und viel heftiger ist.
In der Folge hat Lisa gewackelt, Catherine Malandrino war Gastjurorin und die Mädels mussten bei der Entscheidung auf einer ihre Mode präsentieren und auf einer Drehscheibe stehen bleiben. Wer es nicht gut genug war wurde auf die Seite abgestellt und hat gewartet bis er von einem anderen Wackelkandidaten abgelöst wird oder halt nicht.

Eine garstige Catherine Malandrino gibt es im wahren Modelleben, und sie ist da sogar ein sehr großer Kunde. Aber im wahren Business rennt ein Mädel von einem Casting zu nächsten. Das Model muss vermutlich zu 10 Castings am Tag und hat keine Zeit über Absagen nachzudenken wie gemein der Casting Director war. Irgendwann kommt schon das Erfolgserlebnis, oder halt nicht. Wenn nicht, fragt sich das Model, was es falsch gemacht hat. Im wahren Leben sagt ein Designer oder dessen Casting Director nicht jedem Model, was ihm nicht gefällt. Wenn ich höre, dass 100 Mädchen sich vorstellen gibt es dafür wahrscheinlich keine Zeit.
Bei GNTM geht es immer um alles oder nichts. Das Gefühl wird den Mädchen vom Anfang an eingetrichtet dass GNTM zu sein ganz was tolles ist. "Es kann nur eine geben" . Hinzu kommt, dass sie keinen Kontakt zur Außenwelt haben, und darauf konditioniert werden, den Titel erreichen zu wollen.
Bei GNTM ist eigentlich alles auf Drama ausgerichtet. Jedes Shooting, jeder Entscheidungswalk. Im wahren Modelalltag wohl weniger. Es kommen schon extreme Sachen vor, aber nicht jede Woche.
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (21. April 2014, 02:48)


  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 468

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2144 / 1168

  • Nachricht senden

253

Montag, 21. April 2014, 03:04

Hmm, ich hab's jetzt 3mal gelesen, aber ich verstehe nicht, was du meinst ...

In der Castingshow wird alles dramatisiert. Ok. Und noch auf extrem gebügelt. Ok. Ich würde sogar noch anschließen: die Jury verlangt von jeder Teilnehmerin an jedem Ding teilzunehmen. Im Modelleben haste keine Grund und meist nicht mal die Zeit, jedes Casting so ernst zu nehmen. 5mal nix? Ok, auf zu Casting 6!

Ich seh uns da einig. Womit hast du ein Problem? Und warum noch die Geschichte reinbringen, wie GNTM die Mädel als jeweils Schlechteste an den Pranger stellte und darauf hoffen ließ, dass andre noch schlechter sind? Irgendwie such ich gerade den Smiley "steh aufm Schlauch" ...
"Um die Rechnungen seiner Frau bei Worth bezahlen zu können, musste der [US Kriegs-] Minister drei wertvolle Indianerterritorien verkaufen, was in Washington einen Skandal auslöste und der Cunard-Linie viele Buchungen für Europapassagen einbrachte."
(1870er Mode-News, aus: Kinzel, Die Modemacher, 47)

Shaft13

Geilster User des Forums!!

Beiträge: 19 196

Danksagungen: 1872 / 404

  • Nachricht senden

254

Montag, 21. April 2014, 07:26

Samantha ist nunmal ein anderer Typ wie viele andere Mädels. Normalerweise muss man sie etwas anderes "coachen" als es Heidi macht.
Denn Heidi hat ja quasi nur ihr 08/15 Standartprogramm, was sie jedem Mädel aufdrückt.

Bissel mehr Individuelles Coaching würde den Mädels helfen.

So muss man einer Ivana nunmal anderes umgehen,Anweisungen geben usw ,als einer Samantha oder Anna. Aber das hat Heidi nicht drauf.

Samatha kam beim Kunden gut an und wurde dennoch von Heidi ständig klein gehalten und schlechter gemacht, als sie immer war.
Sowas zeigt halt Wirkung bei jemanden wie Samantha.
Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehre!
HALLELUJA!! AMEN!!

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 783 / 2150

  • Nachricht senden

255

Montag, 21. April 2014, 16:01

@ Hexe, was ist meinte ist, dass du suggeriert hast, dass das Vollzeit-Modeln für Samantha eventuell zu hart sei. Ich frage warum, denn wir haben sie nur bei GNTM gesehen wo sie oft gezeigt wurde als sie geweint hat. Wir sind uns einig, dass GNTM nichts mit dem typischen Modelalltag gemeinsam hat.
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Zuschauer

Finalist

  • »Zuschauer« ist männlich

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: Hannover

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 39 / 14

  • Nachricht senden

256

Montag, 21. April 2014, 17:21

Heidi inszeniert sich zwar gern als die Modelmama, doch so wie man das mitbekommt, hält sie nach der Show eigentlich gar keinen Kontakt zu den Kandidatinnen. Hayo hat ja bei Lanz gesagt, dass er jedem der Mädchen seine Handynummer gibt. Auch zu Joop besteht wohl Kontakt. Nur zwischen Heidi und den Mädchen ist Funkstille. Finde ich ziemlich bezeichnend...

Ähnliche Themen