Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 329

Donnerstag, 3. November 2016, 17:40

@bombshell Vielen Dank. Ich finde das ganze Business sehr interessant nur leider interessiert sich sonst in meinem Freundeskreis niemand so wirklich dafür, deshalb freue ich mich, dass ich das Forum gefunden haben :)

Anna Ewers hat eine unglaubliche Aura und wirkt totz ihren eher ruhigen Art sehr sympathisch. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu Luisa. Anna wäre auch in den 90rn definitv ein Topmodel gewesen mag ich zu behaupten. Apropo Enzio: ich hoffe das mit Charly wird was :)
Claudia ist sowieso eine Legende.

Vorallem bei den richtigen hochkarätigen Jobs wie das Gesicht einer Beautymarke zu sein, gehört ja sehr oft auch die Aufgabe einer Repräsentantin dazu.
Taylor Hill für Lancome, Jourdan Dunn für Maybelline, Constance Jablonski für Estee Lauder, Doutzen Kroes fü L'Oreal etc.
Sowas könnte ich mir bei Mädchen wie Luisa oder Ivana einfach nie vorstellen.

Und zu Ivans Agenturen nochmals. Ich finde Peyman Amin richtig unsympathisch und hätte Ivana lieber bei Place Models oderAM Models gesehen.

Du hast in meinen Augen total Recht. Es gehören viele Faktoren dazu, um eine große Karriere hinzulegen aber bei Ivana war der Fuß im Gegensatz zu Luise Will etc. schon sehr weit in der Tür.
In der Branche gibt es ja auch sehr viel Rückweisung. Wenn man so von sich selbst überzeugt ist wie Ivana, kann das ganz schön am Ego kratzen.

Nochmal danke für die nette Begrüßung
:)

@Arkytior

Wie gesagt man weiß nie was individuell hinter den Kulissen abläuft aber ich spreche aus persönlichem Eindruck und finde es legitim diese Meinung so äußern zu dürfen :)

Sorry für die Schreibfehler. Vom Smartphone aus ab und zu echt kompliziert

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »atievo« (3. November 2016, 21:05)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (04.11.2016)

Nymeria

Wettkönigin 2018

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 6 096

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Erfurt

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1741 / 1293

  • Nachricht senden

1 330

Donnerstag, 3. November 2016, 19:01

Ich glaube nicht, dass sie schnippisch oder arrogant ggü ihren Kunden oder den Fotografen ist. Auch ein Jahr nach einer Zusammenarbeit kommen noch Meldungen bei ihren Social Media Accounts, dass sie gerne wieder mit ihr arbeiten würden, dass sie eine Muse war, wie amazing und was noch. Beispiele wären da Edwin Freyer, Timo Kerber, Sasha Ivanov, Marv de la Nue und Jessy Stuchly. Mit M&P und Pars scheint das Verhältnis auch sehr einvernehmlich zu sein, wenn man sich anschaut, dass in den Kommentaren Scherze miteinander gemacht werden (sei es nun zu ihrem Geburtstag: "Sorry, dass es keinen GOT Hintergrund gab" oder was nicht).
Ich würd den finanziellen Aspekt nicht außer Acht lassen. Wenn es sich nicht rechnet und ihr von ihrer Agentur nicht groß Hoffnung gemacht wird, dass es sich in Zukunft für sie lohnen wird, muss sie sich erstmal überlegen, ob es Sinn macht, die Schulden in Paris zu vergrößern. Wurde sie dort auf einen bezahlten Job geschickt? Nicht, dass ich wüsste. Da kann ich aber auch nur von der generellen Regel ausgehen, dass Laufsteg fast ausschließlich mit Kleidern o.ä. bezahlt wird, und ansonsten hatte sie 1 Testshooting, die muss das Model über die Agentur bezahlen. Natürlich ist es enttäuschend und man kann jetzt sagen, so kann es ja dann auch nicht besser werden, aber wir wissen doch gar nicht, was sich die Agenturen gedacht haben und wie sie eingesetzt werden soll.
Ich würd auch Lara nicht zu hoch einschätzen aufgrund der Castings zu denen sie geht. Heroes scheint sie eher auf alle Castings, die irgend gingen, geschcikt zu haben, da wir von A-Klasse Labels gehört haben, bei denen sie sich vorgestellt hat, letztendlich auf der Fashion Week aber nur bei irgendwelchen unbedeutenden Designern gelaufen ist (soll heißen sie hat die gesamte Bandbreite mitgenommen). Im Unterschied dazu Carolin: die wurde nur auf hochwertige Castings geschickt und es hat nicht geklappt, entsprechend lief sie nur eine Show, die war aber gut. Women scheint mir ähnlich selektiv vorzugehen, wenn ich an Ivanas Saisons denke.

vanessafan

Topmodel

Beiträge: 9 815

Registrierungsdatum: 18. Februar 2011

Alltime-Fav:

Danksagungen: 1671 / 2003

  • Nachricht senden

1 331

Donnerstag, 3. November 2016, 19:24

Kann es sein, dass Ivana vielleicht studiert?
"Currently based where ever fashion week is." (Leah Rodl, Instagram)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 475

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2160 / 1173

  • Nachricht senden

1 332

Donnerstag, 3. November 2016, 20:40

wir wissen nicht, warum sie die Fashionweeks abgesagt hat. Sollte sie im Februar nirgendwo auftauchen, können wir wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie dem Laufsteg den Rücken zugekehrt hat, aber warten wir bis dahin mal ab.

Ich finde ja, dass Ivana es sich verdient hat, mit Erwartungen in Ruhe gelassen zu werden. Erstmal objektiv betrachtet: sie hat einen hoffnungsvollen Start auf großen Bühnen hingelegt, mit tollen Engagements, die sie zum Teil (wie bei Roberto Cavalli) hervorragend gemeistert hat, zu einem bedeutenden andern Teil (Dior) aber auch schlimm versiebt hat. Die Chance, schnell auf die A-Liste zu rücken, war danach weg. Den langen stetigen Weg nach oben ist Ivana nicht angetreten. Stattdessen kamen Fashion Week-Absagen in der nächsten Saison. Vorsichtig gesprochen: aus unterschiedlichen Gründen. Erst blieb nach London, zuletzt gar nichts mehr. Und damit ist es normalerweise vorbei.

Man kann ja später wieder kommen. Das ist schon einigen Models gelungen. Vielleicht macht Ivana es ja auch. Und auf welchem Niveau auch immer: ich würd mich freuen und dabei sein. Aber wo sich eine nicht bewegt, sollte man sie auch nicht mit Erwartungen bedrücken.

Subjektiv gesehen habe ich den Eindruck, dass Ivana solche Erwartungen nicht mag. Sie postet wenig und zeigte einige Male ausdrücklich, dass sie den social medias eher ablehnend gegenüber steht. Auch aus der GNTM-Staffel kann man nicht den Eindruck haben, dass sie sich gerne in den Vordergrund spielt. Im Umgang mit Kritik wirkt sie eher dünnhäutig. Sie scheint die Dinge schon stärker an sich heranzulassen, als für Menschen in der Öffentlichkeit gut sein kann.

Beides zusammen genommen heißt für mich: Kapitel zuende. Sollte Ivana wieder kommen, freu ich mich. Aber darauf warten? Nee. WENN sie wieder kommen sollte, kann ich immer noch anfangen, neu zu spekulieren.

***

Was andres ist, dass wir jetzt mit Atievo einen Neuzugang mit neuen Gesichtspunkten und frischer Debattenlust haben. Das lese ich gerne und dann geh ich auch alles nochmal durch.

Allerdings merke ich, dass sich bei mir das Gefühl der Enttäuschung inzwischen gelegt hat. Und zugleich hat sich auch die Neigung gelegt, das Persönliche zu betonen. Im Rückblick ganz klar gesagt: ich hab mich von ihr als Fan beschummelt und betrogen gefühlt: mit den Passgeschichten; mit aufgemotzten "Vogue"-Shootings im Vorfeld von Fashion Weeks, die sie für sich schon abgeschrieben hat; und mit mehr. Aber das alles gehört ja auch zu Ivanas eigener Enttäuschung: sie hatte Rückschläge in ihren Hoffnungen zu verarbeiten und sie hatte - solange sie noch am Ball blieb - aber auch nach außen ein Gesicht zu wahren. Da misslingt schon mal was. Wer weiß wie ich da ausgesehen hätte.

Und dann hab ich ihren größten Erfolg aber auch von Anbeginn anders verbucht als viele andre hier. Was viele - und Ivana selber vielleicht auch - als DEN großen Durchbruch sahen, hab ich eher als einen gelungen Coup betrachtet: sie hat die allergößte Bühne betreten dürfen. Aber die Chance für Dior zu laufen, hat sie dann in meinen Augen klar vergeben.

Das war klug überlegt und stark gepokert, Ivana zum Casting für Dior zu schicken. Super-Label, das regelmäßig new faces versucht und mir Raf Simons gerade einen Chefdesigner hat, der besonders auf bleich abfährt (wenn ich das mal so salopp sagen darf) - und auf den prêt-à-porters gibt es immer die zeitliche Konkurrenz mit Isabel Marant, wo sich viele Topmodels hin bewegen. Hat geklappt, toll. Aber hat Ivana ihre Chance genutzt? Nope. Wenn man ihren Auftritt für Dior "steif" nennt, ist man ziemlich freundlich mit ihr. Das business ist aber selten freundlich zu jungen Models, vor allem noch auf dem Niveau. Man sollte eher davon ausgehen, dass Ivana mit dem Auftritt in Paris als hoffnungsvolles new face durchgefallen ist, dass sie von den Hoffnungslisten der verantwortlichen Casting Direktoren und Stylisten gestrichen und bei ihrer Agentur Women Paris eine Stufe tiefer gesetzt wurde. Das ist bei den nachfolgenden Coutures zum Tragen gekommen, wo sie nur noch zu B-Shows geschickt wurde.

Während ich die Couture-Shows als guten Erfolg für Ivana gesehen habe, sind bei vielen andern die Gesichter eher nach unten gegangen. Und man kann schon vermuten, dass Ivanas eigene Erwartungen auch nicht erfüllt wurden. Zwei Monate später, in der nächsten Saison jedenfalls knirschte es erheblich im Gebälk. Die erwarteten Besuche in New York und (schlimmer noch) Mailand fielen aus. Es ging eigentlich nur in London weiter, wo sie von einer neuen Agentur betreut wurde. Mit Women dagegen so gut wie nicht.

Ivana hat die Aufgabe nicht wirklich angenommen, sich auf den langen Weg nach oben zu machen. Da muss man aber nicht groß an ihrer Persönlichkeit herum diskutieren: der Weg WAR auf jeden Fall schwer. Und teuer auch (was Nymeria oben anspricht entspricht schon auch meinen Vermutungen.) London war vom Typ und der Sprachumgang her ein idealer Platz für einen Versuch, dranzubleiben. Den Versuch hat sie gemacht. An der Seite einer freundlichen Agentur, die aber nicht zu den Top-Agenturen gehört. Der Erfolg war mit Julien MacDonald, Roksanda etc ja nicht schlecht. Im Ganzen allerdings wieder nur B-Riege. Und nach zwei Saisons ist es dann völlig verständlich, Aufwand und Ertrag irgendwann gegeneinander zu halten und sich zu Fragen, ob der "Stress" tatsächlich lohnt.

Jup - es klang absolut entsetzlich und ist für ein Model vollkommen absurd, wie sie dann dieses "den Stress muss ich nicht haben" gepostet hat. Aber den unprofessionellen Ton mal abgezogen, war das schon eine duchaus naheliegende geschäftliche Überlegung.

Wenn ich Ivana wäre, würde ich mich im Leben neu orientieren. Ich glaub sie hat einiges drauf und muss DEN Stress wirklich nicht haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vanessafan (03.11.2016)

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 333

Donnerstag, 3. November 2016, 21:19

Sie hat sich sicher durch die Auslandsaufenthalte sehr weiterentwickelt in ihrer Persönlichkeit. Da ändern sich dann auch mal Wünsche und Pläne. Vor allem in dem Alter. Alles möglich.
Ist ja im Endeffekt auch nicht so wichtig. Ist ja ihr Leben. Ich hätte ihr den Erfolg lediglich gegönnt :)

Aber wenn man sich die Doku mit den mother model management Mädchen ansieht, die sich durch NewYork kämpfen müssen, finde ich es total verständlich wenn man auf sowas nicht wirklich Lust hat.

Und falls Sie doch nochmal der Ehrgeiz packt, zu spät ist es nie :)

Amyline Valade - 25
Saskia de Brauw- 28
Arizona Muse- 23
Lara Stone - 23
Drake Burnette - 27
Kati Nescher - 27

Nymeria

Wettkönigin 2018

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 6 096

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Erfurt

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1741 / 1293

  • Nachricht senden

1 334

Samstag, 12. November 2016, 11:35

Möglich, dass sie gerade wieder in London ist, ihre Agentur hat ein Bild von einem, ich nehm mal an, Go See mit Daniel Nadel gepostet: www.instagram.com/p/BMrU-olhFKL/?taken-by=mandpmodels

Arkytior

Topmodel

  • »Arkytior« ist weiblich

Beiträge: 7 633

Registrierungsdatum: 28. Januar 2014

Wohnort: NRW

Alltime-Fav: Luisa

Danksagungen: 2194 / 468

  • Nachricht senden

1 335

Samstag, 12. November 2016, 12:31

Könnte mir auch vorstellen, dass es ein Go See war, da M+P auch jeweils ein Foto von zwei anderen Models gepostet hat und es nach derselben Wohnung aussieht.
Mir gefallen ihre längeren Haare - bei der Fashion Week im Februar waren ihre Haare kürzer und das hat mir nicht so gut gefallen. Hier gefällt mir die Länge viel besser.
Sieht wirklich so aus, als wäre sie momentan in London, was mich freuen würde :)

Nymeria

Wettkönigin 2018

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 6 096

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Erfurt

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1741 / 1293

  • Nachricht senden

1 336

Mittwoch, 30. November 2016, 11:14

Sie ist nun auch gar nicht mehr bei Women Paris gelistet.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (30.11.2016), Arkytior (30.11.2016), hexe reloaded (05.12.2016)

Ähnliche Themen