Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Radhika

Supermodel

Beiträge: 1 166

Registrierungsdatum: 4. September 2011

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 683 / 104

  • Nachricht senden

153

Samstag, 28. Juni 2014, 19:46

Ich habe Zweifel daran, dass das so läuft. Eine Agentur bekommt normalerweise Provision für Jobs, die sie vermittelt. Selbst, wenn die OE-Provisionen nicht für von denen vermittelte Jobs, sondern allein aufgrund der Tatsache fällig werden, dass die Mädchen dort gebunden sind, fragt sich doch, warum die Rechteinhaber Ansprüche auf Gagen/Provisionen für selbige, die aus Kampagnen herrühren, die innerhalb der Sendung vergeben werden, an OE abtreten sollten. Falls das so ist, kann ich mir dafür nur einen Grund vorstellen, nämlich den, dass OE die Agentur ist, die die Mädchen so vermarktet, wie es dem Sender genehm ist: Im Wesentlichen gar nicht.

Akaryuu

Topmodel

  • »Akaryuu« ist männlich

Beiträge: 4 758

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Alltime-Fav: Christina Leibold

Danksagungen: 1115 / 325

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 29. Juni 2014, 12:05

Warum Larissa und nicht Jana oder Alisar?
Mir würde es gefallen, wenn Luisa ein bisschen das selbstbewusste Auftreten und Durchsetzungsvermögen einer Larissa hätte, das würde ihr bei Castings helfen.

Eine Jana hat sich zum Beispiel immer hervorragend bei Castings während der Sendung präsentiert. Larissa hat fraglos auch gute Seiten, aber genauso auch reichlich negative Seiten bezogen auf den Job und Castings. Wie das eben bei jedem so ist.
Auch Luisa hat positive Seiten an ihrer Persönlichkeit bezogen auf den Job, und eben auch ihre Schwächen. Zum Beispiel der von dir genannte Gehorsam kann schädlich sein, aber auch positiv, je nach Situation.
Mit einer guten und ehrlichen Agentur im Rücken kann man auch als etwas schüchternes Mädchen erfolgreich modeln. Und im Endeffekt läuft es ja auch gut für Luisa aktuell, seitdem sie mit anderen Agenturen zusammenarbeitet. Die Trennung von OneEins wäre sicherlich hilfreich (eins weniger, wo Provisionen wegfließen). Eine frühzeitige Trennung hätte sie aber auch gekostet (ihr stattliches Gehalt). Mal schauen, ob es jetzt passiert, wo der Vertrag eigentlich ausgelaufen sein müsste bzw. wahrscheinlich sogar eine Bestätigung seitens Luisa bräuchte damit er verlängert wird. Wenn Luisa weiterhin dort bleibt, kann man zwar nur spekulieren warum, aber vielleicht hat sie sogar gute Gründe (schwer vorzustellen, was das sein könnte).

Dass Jana und Alisar die Trennung nicht für sich nutzen konnten ist bedauerlich, aber sie standen eben auch von Anfang an ziemlich alleine da. Bei Jana lief die Trennung zudem auch in der Tat nicht ganz so toll ab. Sie hatte OneEins ja nicht wirklich eine Chance gegeben (zurecht, aber das sieht eben trotzdem nicht gut aus), hat auch gute Jobs verweigert und dann war da noch ihr ominöser Freund. Das kam auch bei mir nicht alles so gut an. Naja, ist Geschichte.

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 779 / 2150

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 29. Juni 2014, 13:42

Ich könnte mir vorstellen, dass Luisa gerade wegen den Trennungen von Alisar und Jana einfach negative PR fürchtet und sich von Günther einschüchtern lässt, der ihr sicher Story vom Pferd erzählt :rolleyes: . Larissa hat den Vorteil, dass sie sehr bekannt wurde und in den Medien sehr präsent ist. Das hat Luisa als Model nicht. Doch gerade durch die Sache mit Larissa steht Günther im negativen Licht.
Natürlich hast du recht, Larissa hat von etwas zu viel, was einer Luisa oder Alisar vielleicht etwas fehlt.
Das war natürlich nicht so gemeint, dass sie zweite Larissa werden soll. Ich wünschte mir für Luisa einfach nur solches Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen. Das Selbstbewußtsein ist in dieser Branche sehr hilfreich, nicht nur in Castings, auch um sich gegen unaufrichtige Menschen zu wehren.
Larissa hatte Laufstegjobs auf NYFW obwohl sie weder richtige Modelfigur hatte noch hauptberuflich Model war. Die Designerin hat berichtet, dass Larissa wegen ihres Charismas für sie laufen durfte. Das soll einer nachmachen. Sie ist charismatisch und sehr selbstbewusst.
Luisa ist auch sehr charismatisch, wie wir sie in der Sendung kennengelernt haben ist sie leider etwas zurückhaltend und etwas gehemmt. Alisar war noch schüchterner beide haben nach der Sendung große Fortschritte gemacht, die Frage ist ob genug. Was in der Branche wichtig ist, dass ein Model vor der Kamera frei und authentisch wirkt und dabei gut aussieht. Luisa ist fotogen, ihr Gesicht sieht von jedem Winkel gut aus.
Jetzt hatte sie viele Katalog Shootings. ich finde, dass es gut für sie ist, solche Shootings sind zwar nicht besonders kreativ, aber da sie sehr oft vor der Kamera stand konnte sie richtig üben und ihre Hemmungen und Ängste abbauen. Wenn sie frei von Hemmungen ist, dann kann sie einem Fotografen mehr anbieten, falls sie mal einen richtig guten Job ergattert.

Zitat

Mit einer guten und ehrlichen Agentur im Rücken kann man auch als etwas schüchternes Mädchen erfolgreich modeln.

Jein. Ein schüchternes Mädchen kann erfolgreich modeln, aber wenn man die Models sieht, die wirklich weit geschafft haben, sie strotzen alle vor Selbstbewusstsein und alle können sich vor der Kamera unglaublich frei bewegen. Schau dir eine Cara an, sie interessiert nicht, dass ihr Walk viele peinlich finden, dass sie zu klein ist, sie macht einfach ihr Ding und strahlt unglaublich viel Coolness aus.
Am Anfang sind viele schüchtern, da die meisten sehr jung sind. Im Geschäft bleiben diejenigen, die ihre Schüchternheit besiegen und sich gut präsentieren. Luisas Anfängerzeit ist nun vorbei. Ihre Anfängerzeit war für mich Australien, denn in Deutschland als GNTM war sie mehr Promi als Model.
Ich habe Zweifel daran, dass das so läuft. Eine Agentur bekommt normalerweise Provision für Jobs, die sie vermittelt. Selbst, wenn die OE-Provisionen nicht für von denen vermittelte Jobs, sondern allein aufgrund der Tatsache fällig werden, dass die Mädchen dort gebunden sind, fragt sich doch, warum die Rechteinhaber Ansprüche auf Gagen/Provisionen für selbige, die aus Kampagnen herrühren, die innerhalb der Sendung vergeben werden, an OE abtreten sollten. Falls das so ist, kann ich mir dafür nur einen Grund vorstellen, nämlich den, dass OE die Agentur ist, die die Mädchen so vermarktet, wie es dem Sender genehm ist: Im Wesentlichen gar nicht.

Leider kann ich zu den juristischen Details nichts sagen, da kenne ich mich nicht aus.
Du sagst aber selbst: "normalerweise" ich glaube nicht, dass bei OE alles normal ist, wie in anderen Agenturen. Gerade Günther Klum ist bekannt dafür, mit rechtlichen Tricks und Verträgen sich oder seine Tochter zu bereichern. Zum Beispiel glaube ich, dass "by Heidi Klum" unter GNTM Logo seine Idee war, vielleicht aber nur seine Erziehung. Das mit Katjes dürfte auch bekannt sein.
Du schreibst immer wieder, dass er im Auftrag von Fernsehen arbeitet. Ich glaube nicht, dass Günther irgendwas macht wo nicht viel Geld für ihn herausspringt.
Sorry, dass ich mich wiederhole, aber ich finde, dass dieser Artikel Günthers Mentalität am besten beschreibt ;) http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/28778/2/1

Allerdings könnte es sein, dass wir ihn für viel mächtiger und schlauer halten, als er in Wirklichkeit ist ;)
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (29. Juni 2014, 17:12)


Ryuna

Supermodel

  • »Ryuna« ist weiblich

Beiträge: 1 691

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Wohnort: München

Beruf: -

Alltime-Fav: Hana Nitsche

Danksagungen: 309 / 93

  • Nachricht senden

156

Sonntag, 29. Juni 2014, 13:54



Zitat

Mit einer guten und ehrlichen Agentur im Rücken kann man auch als etwas schüchternes Mädchen erfolgreich modeln.

Jein. Ein schüchternes Mädchen kann erfolgreich modeln, aber wenn man die Models sieht, die wirklich weit geschafft haben, sie strotzen alle vor Selbstbewusstsein und alle können sich vor der Kamera unglaublich frei bewegen. Schau dir eine Cara an, sie interessiert nicht, dass ihr Walk viele peinlich finden, dass sie zu klein ist, sie macht einfach ihr Ding und strahlt unglaublich viel Coolness aus.
Am Anfang sind viele schüchtern, da die meisten sehr jung sind. Im Geschäft bleiben diejenigen, die ihre Schüchternheit besiegen und sich gut präsentieren. Luisas Anfängerzeit ist nun vorbei. Ihre Anfängerzeit war für mich Australien, denn in Deutschland als GNTM war sie mehr Promi als Model.

Schau dir eine Toni Garrn an, die gehört auch eher zur Sorte schüchterner, zurückhaltender Typ und verdient trotzdem Millionen. Oder auch eine Esther Heesch könnte man hier ebenfalls als Beispiel aufzählen.
"Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass etwas anderes viel wichtiger ist als Angst.
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig, aber die Vorsichtigen Leben überhaupt nicht."


  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 779 / 2150

  • Nachricht senden

157

Sonntag, 29. Juni 2014, 17:05

Finde Toni Garrn ehrlich gesagt nicht besonders schüchtern. Sie strahlt eher Zurückhaltung und Ruhe aus. Beim Posing wirkt sie sehr selbstbewusst, locker und natürlich, habe mal ein Video gesehen, finde es gerade nicht . Das kann Luisa aber auch inzwischen ganz gut (hoffe ich, zumal sie von Kunden wie Escada gebucht wird).
Toni Garrn hatte natürlich jede Menge Glück, dass sie gleich von einer richtigen Agentur entdeckt worden ist. Bei ihr war es anscheinend die besagte richtige Zeit und der richtige Ort. Auch Toni Garrn war in Luisas Alter sicherlich nicht die Sorte Mensch, der sich mit einem wie Günther Klum anlegt.
Als Gegenbeispiel könnte man Brenda Kranz nennen, die seit Jahren für die tollsten Designer läuft aber von ihnen niemals für Kampagnen oder Lookbooks gebucht wird. Ich weiß es nicht woran das liegt, was ein Model zu tun hat, aber ich glaube, dass Brenda einfach zu wenig auffällt und zu distanziert oder gelangweilt wirkt. Ich glaube selbst die Booker und Model-Agenten es nicht wissen welches Mädel in den nächsten Saisons gefragt sein wird.

Aber wollen wir hoffen, dass Luisa in Toni Garrns Fußstapfen tritt ;)

Ich finde es einfach merkwürdig, dass Luisa immer noch bei One Eins ist, ich kann mir das nicht erklären. Günther wird sich von Luisa sicherlich gut bezahlen lassen - für NICHTS.
Sie macht zur Zeit viele Katalog Shootings ist sicher gut für ihren Geldbeutel, aber ich hoffe, dass es nicht für immer und nur eine Station ist, und sie weiter nach den Sternen greift. Vor allem, wo sie jetzt solch eine gute Agentur im Rücken hat wie IMG.
Wieder ein mal heißt es abwarten und Tee trinken :muede:
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (29. Juni 2014, 18:44) aus folgendem Grund: Fehler


Radhika

Supermodel

Beiträge: 1 166

Registrierungsdatum: 4. September 2011

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 683 / 104

  • Nachricht senden

158

Sonntag, 29. Juni 2014, 17:21


Ich habe Zweifel daran, dass das so läuft. Eine Agentur bekommt normalerweise Provision für Jobs, die sie vermittelt. Selbst, wenn die OE-Provisionen nicht für von denen vermittelte Jobs, sondern allein aufgrund der Tatsache fällig werden, dass die Mädchen dort gebunden sind, fragt sich doch, warum die Rechteinhaber Ansprüche auf Gagen/Provisionen für selbige, die aus Kampagnen herrühren, die innerhalb der Sendung vergeben werden, an OE abtreten sollten. Falls das so ist, kann ich mir dafür nur einen Grund vorstellen, nämlich den, dass OE die Agentur ist, die die Mädchen so vermarktet, wie es dem Sender genehm ist: Im Wesentlichen gar nicht.

Leider kann ich zu den juristischen Details nichts sagen, da kenne ich mich nicht aus.
Du sagst aber selbst: "normalerweise" ich glaube nicht, dass bei OE alles normal ist, wie in der anderen Agenturen. Gerade Günther Klum ist bekannt dafür, mit rechtlichen Tricks und Verträgen sich oder seine Tochter zu bereichern. Zum Beispiel glaube ich, dass "by Heidi Klum" unter GNTM Logo seine Idee war, vielleicht aber nur seine Erziehung. Das mit Katjes dürfte auch bekannt sein.
Du schreibst immer wieder, dass er im Auftrag von Fernsehen arbeitet. Ich glaube nicht, dass Günther irgendwas macht wo nicht viel Geld für ihn herausspringt.
Sorry, dass ich mich wiederhole, aber ich finde, dass dieser Artikel Günthers Mentalität am besten beschreibt ;) http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/28778/2/1

Allerdings könnte es sein, dass wir ihn für viel mächtiger und schlauer halten, als er in Wirklichkeit ist ;)



Dass G.K. "im Auftrag von Fernsehen arbeitet" habe ich nie geschrieben. Ich glaube eher, dass die Heidi Klum GmbH, in vorderster Front Oppa Klum, und "das Fernsehen", also die an der Produktion der Sendung GNTM Beteiligten, eine Schnittmenge gemeinsamer Interessen haben und dass die darin besteht, für diese beiden Parteien ein Maximum an Werbeeinnahmen zu generieren. Meiner Meinung nach versuchen beide, das Augenmerk der Zuschauer und Werbepartner auf das Sendeformat zu konzentrieren und haben kein Interesse daran, dass Ex-Teilnehmerinnen zu viel Aufmerksamkeit erregen, die nicht unmittelbar auf das Produkt GNTM abstrahlt. Was haben diese Firmen schließlich davon, wenn Fans und Kunden z.B. Luisas Schönheit bestaunen und nur noch Luisa selbst sehen, Vanessas High-Fashion-Erfolge bewundern oder sich mit der Person Anna-Maria identifizieren und nicht mit der GNTM-Kandidatin A-M und diese Ablenkungen von Staffel zu Staffel immer mehr werden?

Ich glaube weder, dass senderseitig Anweisungen oder Aufträge an G.K. gegeben werden noch dass zwischen beiden eine so enge Verbindung besteht, dass Oppa Klum mit Geldern für Kampagnen gefüttert wird, die z.B. Gillette an Pro7 zahlt, weil ihre Rasierer im Fernsehen auftreten dürfen.
Es ist ja nicht so, dass ONEeins ein Hilfsprojekt Heidis für ihren notleidenden Vater ist, damit der auf seine alten Tage auch noch ein bisschen eigenes Geld verdienen kann, statt um Brosamen von ihrem Tisch zu betteln. Günther Klum ist Geschäftsführer der Firma, mit der das große Geld verdient wird, mämlich der Heidi Klum GmbH & Co. KG. Wer so ein Unternehmen führt, braucht die Krümel nicht, die eine Jana Heinisch als pummelige Kunsthaarträgerin im Shoppingzentrum verdient oder eine Aminata beim Spargelstechen. Wenn es darum ginge, mit den GNTM-Mädchen so viel Geld wie möglich zu machen, würde man sie geschickter vermarkten und sie zumindest nicht ausbremsen, statt sie arbeiten zu lassen. Wenn das denn gewünscht wäre.
Günther Klum ist Profi. Der weiß, wie man ein Model aufbaut. Seiner Heidi hat er schließlich nicht verboten, zu Castings zu gehen und im Ausland zu arbeiten. Er mag von der Modebranche an sich möglicherweise keine Ahnung haben, aber er weiß , dass man Personal anheuern und Kooperationspartner mit entsprechenden Kenntnissen finden kann, die die Sache in die Hand nehmen. Wäre er darin nicht ausgesprochen gut, hätte er nicht die Geschäfte eines der bestverdienenden Models der Welt in der Hand.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Radhika« (29. Juni 2014, 17:38)


Akaryuu

Topmodel

  • »Akaryuu« ist männlich

Beiträge: 4 758

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Alltime-Fav: Christina Leibold

Danksagungen: 1115 / 325

  • Nachricht senden

159

Sonntag, 29. Juni 2014, 23:33

Jein. Ein schüchternes Mädchen kann erfolgreich modeln, aber wenn man die Models sieht, die wirklich weit geschafft haben, sie strotzen alle vor Selbstbewusstsein und alle können sich vor der Kamera unglaublich frei bewegen.
Am Anfang sind viele schüchtern, da die meisten sehr jung sind. Im Geschäft bleiben diejenigen, die ihre Schüchternheit besiegen und sich gut präsentieren.
Ich bestreite auf keine Fall, dass Selbstbewusstsein und offenes, starkes Auftreten sehr hilfreich und wichtig sind. Aber wenn jemand ausreichend Potential hat, dann ist es keine Notwendigkeit. Larissa hat wenig Potential als Model, für sie ist selbstbewusstes Auftreten unerlässlich. Auch eine Cara ist ein ganz anderer Typ, der sich vor allem über seinen speziellen Look und besondere Persönlichkeit vermarktet, und nicht über Model-Potential. Luisa hingegen hat das Potential von Natur aus. Bei vielen Models weiß ich ehrlich gesagt nichts über die Persönlichkeit. Aber für ein kurzes Casting kann man sicherlich auch mal Selbstvertrauen vortäuschen.
Und ich denke, mit entsprechendem Alter und Erfolg im Job legt irgendwann jeder seine Schüchternheit ab, zumindest was den Job angeht.

Also ich würde mir für Luisa (bzw. für mich zum anschauen) auch mehr künstlerische Fotos wünschen, also Cover und Fotostrecken für Mode- und Fotomagazine. Mir ist es da auch egal ob das nun Vogue, Elle etc. ist, oder einfach ein kleineres aber gut gemachtes Magazin (die ich eh besser finde). Ich denke das könnte sie vielleicht erreichen, wenn sie sich etwas mehr auf Laufstegen zeigt oder sich in entsprechenden Kreisen in Modestädten auf Events bewegt. Aber das ist natürlich nicht leicht, für entsprechende Shows gecastet zu werden. Da würde selbstbewusstes Auftreten in der Tat helfen.
Aber ansonsten kann Luisa denke ich bisher ganz zufrieden sein. Vor allem auf kommerzieller Schiene läuft es ja nicht schlecht.

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 779 / 2150

  • Nachricht senden

160

Montag, 30. Juni 2014, 15:08

One Eins Diskussion geht hier weiter: ONEeins


Ich bestreite auf keine Fall, dass Selbstbewusstsein und offenes, starkes Auftreten sehr hilfreich und wichtig sind. Aber wenn jemand ausreichend Potential hat, dann ist es keine Notwendigkeit.

Sehe ich anders und ich würde sogar behaupten, dass Selbstbewusstsein ein Teil des Modelpotentials ist. Hübsch sein, körperliche Voraussetzungen reichen nicht aus, um sich dauerhaft dort zu behaupten. Ein Mädel muss interessant sein, da gehört Selbstbewusstsein auch dazu. Bei den oft 13 bis 15 Jährigen Anfängerinnen sieht die Modebranche vielleicht drüber hinweg, wenn sie schüchtern sind. Habe aber anderes gehört, selbst von 13 oder 14 Jährigen, die nie einen Freund hatten verlangt man Sexappeal und selbstbewusste Posen.
Ich glaube, wenn ein Model viele Shootings hat, zu vielen Castings geht, und dann vielleicht auch tolle Jobs bekommt wächst ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit Kunden und Kamera.
Toni Garrn hat mit 14 angefangen, Luisa in Wirklichkeit mit 19 in NY und Australien. Ich weiß nicht ob man das als Modeln bezeichnen kann, was sie davor gemacht hat. Deshalb fand ich scharfe Kritik ungerecht weil Luisa noch am Anfang war. Nun jetzt hat sie genug Erfahrung und kann sich langsam zu der nächsten Stufe bewegen. Das wären in meinen Augen die Fashion Weeks. Naja, wir werden sehen.

Larissa hat wenig Potential als Model, für sie ist selbstbewusstes Auftreten unerlässlich.

Das würde ich nicht sagen. Larissa hat Modelpotential, nur sie kümmert sich nicht um ihre Modelmaße, weil sie eher Film- und Fernsehkarriere anstrebt. Ausgerechnet im Dschungelcamp hat sie total modelig ausgesehen, da sie abgenommen hatte ;)
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (30. Juni 2014, 20:42) aus folgendem Grund: Fehler


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen