Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arti

Topmodel

Beiträge: 9 072

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1652 / 1274

  • Nachricht senden

601

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:19

......


Eh, ich stelle mir gerade eien stalker vor, der mich fast in den wahnsinn treibt-
und dann schickt er mir eines tages
ein foto seines behaarten rückens zu- und quer drüber prangt mein name
-ich würde durchdrehen

Nein. ich fnde das nicht o.k.
eine bauchentscheidung, denn was spricht eigentlich dagegen?
ich finde, das ist eine sehr intime aktion.
nein, nicht ok
@aincrad
danke, für die tolle frage!

Ist es o.k. in einem sommer, in dem ihr eure große liebe kennengelernt habt, die blumen euter nachbarin eingehen zu lassen?
Hintergrund: Die Nachbarin ist verreist. ihr habt ihr versprochen, für ihre blumen zu sorgen.
kurz nach ihrer abreise schlägt der blitz ein (metaphorisch-gegenseitig) und ihr verliebt euch bis über beide ohren.
ihr unternehmt ganz viel mit dem liebsten/der liebsten.
und ihr vergesst die blumen nebenan, die alle verrtocknen.
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aincrad (11.02.2018)

Luda

Vollpfosten 2017

  • »Luda« ist weiblich

Beiträge: 4 145

Registrierungsdatum: 23. Februar 2012

Alltime-Fav: rock'n'roll

Danksagungen: 522 / 391

  • Nachricht senden

602

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:46

na für mich wäre das sicherlich mehr als okay...für die NAchbarin eher weniger :engel aber....man muss in einigen Dingen auf sich selber achten, demnach ist das okay....ist ja niemand umgekommen....also kein Tierchen oder so :P

Ist es okay ein Kind (von den eigenen) dem anderen vorzuziehen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arti (12.02.2018)

Arti

Topmodel

Beiträge: 9 072

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1652 / 1274

  • Nachricht senden

603

Montag, 12. Februar 2018, 10:27

@luda
Danke für deine Antwort :D

na für mich wäre das sicherlich mehr als okay...für die NAchbarin eher weniger aber....man muss in einigen Dingen auf sich selber achten, demnach ist das okay....ist ja niemand umgekommen....also kein Tierchen oder so
Ist es okay ein Kind (von den eigenen) dem anderen vorzuziehen?



Nein, das ist nicht o.k. Aber es passiert.
Ich erwarte von Erziehungsberechtigten, auch von den Großeltern!, dass sie über ihr Tun nachdenken und korrigieren, wenn sie Bevorzugungen-oder Benachteiligungen- erkennen.

Aber das ist eben der Punkt:
Das verläuft so subtil, dass man es selbst nicht spürt.
Und wie Kinder ihre Stellung in der Familie wahrnehmen ist noch mal anders.

Eine Arbeitskollegin hat mal ein klares Statement abgegeben. Das fand ich sehr stark, weil sich die Leute meistens selbst belügen (Ich liebe alle gleich):

Meine Kollegin sagte: Ich habe sechs Kinder. Meine Tochter XY liebe ich am meisten.
Ich weiss nicht warum das so ist. Sie ist ein Egoist. Aber ich liebe sie mehr als meine anderen Kinder.

Vielleicht ist es einfach so, dass man sich einem Kind seelenverwandt fühlt?
Und dieses Gefühl kann man ja nicht abstellen.


Ist es o.k. ein Kind zur Musikstunde zu zwingen, wenn es keine Lust mehr hat?

Hintergrund: Das Kind lernt ein Instrument. Das macht ihm Spaß, es ist begabt.
Dann kommt es in der Pubertät zu einem lustlose Einbruch.
Ihr ghaubt, dass das Kind später bereuen würde, nicht durchgehalten zu haben.

Das erzählen so Viele: Ich hatte als Kind Klavierunterricht.
Leider, leider hab ich damit aufgehört.
Ich wünschte heute, meine Eltern hätten damals mehr Druck gemacht.
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 5. November 2017

Danksagungen: 537 / 1099

  • Nachricht senden

604

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:41

Ist es o.k. ein Kind zur Musikstunde zu zwingen, wenn es keine Lust mehr hat?
Ja, ich würde es machen. Aber nur, wenn das Kind wirklich nur "keine Lust" mehr hätte. Also ein Minimal-Interesse oder Minimal-Talent müsste nach einer Weile schon erkennbar sein.
Bei echtem Abscheu und krasser Nichtbegabung würde ich mich geschlagen geben. Zwang nur bei lebensnotwenigen Dingen (solchen, die man z.B. zum Abitur braucht). :smash:

----

Stell dir vor, du hast einen absolut wichtigen Geschäftstermin (oder was sonst noch so wichtig ist im Leben ^^ ), bist nervös und in großer Eile. Da begegnet dir eine Person, die sich offenkundig in einer Notlage befindet und deine Hilfe braucht (keine wirklich schlimmen Situationen wie Lebensgefahr; vielleicht eine Person, die weint und sichtbar verzweifelt ist).

Ist es okay, da einfach schnell vorbeizulaufen?

Aincrad

Super Moderator

  • »Aincrad« ist männlich

Beiträge: 6 232

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lehrer

Alltime-Fav: Céline Bethmann

Danksagungen: 996 / 4700

  • Nachricht senden

605

Dienstag, 13. Februar 2018, 17:50

Nein. Finde das herzlos. In so einer Situation könnte ich das kaum mit meinem Gewissen vereinbaren und jeder Mensch mit ein wenig Mitgefühl würde das auch nicht.

Ist es okay, bei einem Menschen, den man zwar achtet und alles aber nicht unbedingt sympathisch findet in Gruppengesprächen immer wieder versucht, wie "extra" eine Gegenmeinung bei seinen Ansichten zu finden oder versucht, seine Argumente wie "niederzureissen"?
LG
euer Aincrad

„How old must I have been, when I was obsessed with the fantasy of a steel castle that floated in the sky?
I wanted to leave the ground, to fly to that castle. For a long, long time, that was my only desire...
You know, Kirito-kun, I still believe, that in some other world, that castle truly exists."

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 5. November 2017

Danksagungen: 537 / 1099

  • Nachricht senden

606

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:13

Nein, auf keinen Fall. So etwas passiert ganz sicher ständig und überall, weil Antipathie ein sehr starkes Gefühl ist; vielleicht auch so manches Mal unabsichtlich. Es ist jedenfalls eine zivilisatorische Leistung, einen Menschen, den man nicht mag, genauso respektvoll und gerecht zu behandeln, wie andere auch. ;)

Stell dir vor, du bist bei Freunden eingeladen. Deren Kind benimmt sich wirklich unmöglich und nervt die ganze Runde, bis auf die Eltern, die alles scheinbar völlig okay finden.
Ist es okay, zu sagen, dass du genervt bist?

Arti

Topmodel

Beiträge: 9 072

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1652 / 1274

  • Nachricht senden

607

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:26

Ich würde in jedem Fall den Kontakt mit dem Kind suchen. Mit ihm reden, gucken, was ihm fehlt.
Vielleicht zu wenig Aufmerksamkeit? Vielleicht wird es krank?
Dann sind Kinder ja auch quengelig.

Ich würde Migräne kriegen, wenn ich mich nicht verhalte.
Könnte auch sein, ich rede mit den Eltern.


Ist es o.k. , Neidgefühle zu haben?
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 5. November 2017

Danksagungen: 537 / 1099

  • Nachricht senden

608

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:45

@Arti, sehr vorbildblich :thumbsup: Migräne ist jedenfalls IMMER ein Ausweg...

Ja, okay ist es, Neidgefühle zu haben. Warum auch nicht, ist doch vieles in dieser Welt äußerst ungleich verteilt. Die Frage ist nur, ob der Neid zu bösartigem oder ungutem Verhalten führt. Was wiederum ein absolutes No-go ist. Alles klar..? :D

Ist es okay, ständig das Aussehen einer Person, über die man sich oft ärgert, zu kommentieren, die zu dick oder zu dünn oder was auch immer ist, nur um sie ein bisschen von ihrem vermeintlichen Sockel zu stoßen?