Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DreamerJS

unregistriert

969

Freitag, 21. September 2012, 00:50

Zitat

Fakt ist jedenfalls, dass der Schwung aus der Staffel von Papi Klum komplett abgewürgt wurde

Würde dir sehr gerne widersprechen, aber leider geht das nicht, weil du recht hast.


Hallo ZeroNull Management, hallo @all

Zitat

Trotzdem sehe ich einfach nicht ein, warum Luisa kontinuierlich immer und immer schlechtere Jobs machen muss, und das TROTZ der einhelligen Meinung, dass Luisa die erste und einzige Siegerin seit 7 Staffeln ist, die ECHTE Topmodelqualitären besitzt und das Potenzial zu besitzen scheint, die neue Claudia zu werden. Sogar schlechtere Jobs, als ihre um einiges weniger talentierten GNTM Vorgängerinnen.

das kapier ich ehrlich gesagt auch nicht. Hatte ja ganz am Anfang mal geschrieben, daß ich für OneEins die Chance sehe, durch Lusia sich etwas mehr im Modelbusiness zu etablieren. So wie es aussieht, vertun sie diese Chance aber gerade, oder haben gar kein Interesse daran vom bisherigen "Erfolgsmodell" abzuweichen.
Liegt vielleicht auch daran, daß Günther Klum bisher alle Fäden in Händen hält und alle so reagieren müssen, wie er es sich wünscht. Das würde im Modelbusiness nicht mehr so ohne weiteres klappen.
Da ich bisher keine der beteiligten Personen kenne, kann ich nur spekulieren, genau wie alle anderen auch.
Was GK nicht klar sein dürfte, daß er sich die Zukunft von OneEins unnötig schwer macht, weil der Zulauf an Talenten sicher ziemlich zurück gegangen ist und weiter zurückgehen wird.
Und das alles wegen den Ereignissen um Jana und nun auch Luisa.
Da bleibt für neue Kandidatinnen allenfalls noch der Reiz paar tolle Wochen zu erleben und durch die Medienpräsenz auf sich aufmerksam zu machen. Die Gewinnsumme ist ja inzwischen nicht mehr ganz so interessant wie bisher.
Das Versprechen "Topmodel" erledigt sich mit Luisa, wenn sie weiter gehindert wird international erfolgreich zu werden.
Ich hab ja immer noch die Hoffnung, daß einfach die zwei Vertragsjahre mit normalen OneEins-Aufträgen abgearbeitet werden, während nebenher langsam auch die Fühler international ausgestreckt werden und irgendwann 2014 die Nachricht kommt "Luisa erfolgreich in New York".
Warum sie bisher nicht international gezeigt wurde kann ich mir nur so erklären, daß sie derzeit so perfekt wie möglich englisch lernt, damit sie da nicht untergeht.
Wenn sie 2014 als fast schon vergessene GNTM-Siegerin international auftaucht ist das wie wenn sie eine brandaktuelle Neuentdeckung wäre, die zuvor noch unbekannt war.
In den USA interessieren sich die meisten Leute eh nicht, was sich in Deutschland tut, also dürften solche "Wald und Wiesen"-Auftritte eher noch das erwünschte Image des noch unentdeckten Shooting-Stars beflügeln, der hart arbeitete und sich auf nichtssagenden Events abrackerte um auf das große Ziel New York hinzuarbeiten. So die "vom Tellerwäscher zum Millionär"-Story, die gerade in den USA besonders toll ankommt.
Ich geb aber zu, das ist gerade voll die Situation schöngeredet, doch nur so ergibt das für mich noch halbwegs einen Sinn.
GNTM 8 soll ja eventuell die letzte Staffel werden, dann könnte es GK auch einfach egal sein, was aus Luisa wird. Doch ich hoffe mal, daß das nicht der Fall ist.
Spätestens wenn GNTM 9 startet, sollten erste Erfolge von Luisa publik werden, weil sonst kann man eine GNTM 10 Staffel fast schon abhaken, weil dann die Leute immer wieder nachfragen werden, wo denn die Karriere von Luisa geblieben ist, die als besonderes Talent gilt. Bei nicht ganz so talentierten Siegerinnen kann man es ja noch auf die einzelne Person schieben, aber nicht bei einem Talent. Da muß es woanders liegen. Zudem hat ja Alisar seit ihrem Weggang von OneEins um einiges mehr Erfolg.

Zitat

Bei jeden ihrer bisherigen Steps waren wir uns hier einig – noch so einen Event verträgt Luisas Karriere nicht. Und immer wieder auf's neue kamen schlimmere Dinge, die dem Vorgängerevent die Krone aufsetzten. Mittlerweile sind wir bei Modenschauen in der Fußgängerzone und Autogrammstunden im Müller angekommen und selbst an diesem untersten der unteren Punkte der Peinlichkeit versuchen einige, dieses zu rechtfertigen und zu verteidigen.

Umso mehr Tiefen Luisa durchschreitet umso mehr wird ihr Erfolg hinterher glänzen, weil sie sich das dann hart erarbeitet hat und es ihr nicht einfach nur wegen GNTM zugeflogen ist.
Gut, das renommierte Fachpublikum wird durch Leerläufe nicht angelockt, dafür aber die Massen, die ja dann die Produkte kaufen sollen, die Luisa so anpreist. Wenn nur jeder zwanzigste wo dabei war, etwas gekauft hat, dürfte trotzdem ein gutes Geschäft damit gemacht worden sein.
Bei der Gelegenheit, Leer ist zwar nicht gerade der Nabel der Welt, aber so unbedeutend ist die Stadt dann auch wieder nicht. Ich war von vielen Jahren mal dort und mir hat es ganz gut gefallen.
Aber gut, es gibt auch Leute, die sehen Stuttgart als eine zu provinzielle Stadt an. Bei denen gilt dann allenfalls noch Hamburg, München, Berlin und allenfalls noch Köln und Düsseldorf.
Kommt also auf die Perspektive an, aus der man sich die Sache betrachtet.
Wäre die Autogrammstunde einfach mal so nebenbei eine gewesen, hätte ich deine Bemerkung nachvollziehen können. Aber genau diese Tätigkeit erfolgte im Zusammenhang mit dem - während der Staffel - so toll bejubelten Gilette-Auftrag.
Da sollten sich die Kritiker mal einigen, ob selbst Gilette einfach nur Murks ist, womit die Frage im Raum steht, was dann eigentlich noch als annehmbarer Job gilt, oder ob man Luisa zugesteht, daß sie ihre eingegangenen Pflichten im Zusammenhang mit Gilette auch erfüllt.
Dasselbe Event fand ein Jahr vorher auch mit Jana Beller statt und wird ein Jahr später auch mit der dann aktuellen Siegerin der Gilette-Kampagne stattfinden.
Außer Drogeriemarkt Müller Ulm einigt sich mit Gilette, das nicht mehr zu veranstalten. Nur wüßte ich keinen Grund dafür, denn ich denke das kommt beim Publikum ganz gut an.
Auch hier wieder, es sind handfeste finanzielle Interessen, die solch einen Event ermöglichen. Und Gilette wird Luisa bestimmt nicht völlig umsonst gutes Geld zahlen. Bisschen dafür arbeiten muß sie schon auch. Denn mit dem Werbespot allein ist es nicht getan, bisschen Promotiontour gehört auch dazu.
Lena Gercke macht vergleichbares derzeit für CENTRO Oberhausen und Karstadt.
Und da meckert kaum jemand herum deswegen. Klar, Luisa hat noch kaum was tolles machen dürfen, aber wie gesagt, ich hoffe noch, daß das noch kommt.

Zitat

Warum kann man nicht man sagen, genug ist genug. Betrügt man sich nicht selbst, wenn man immer wieder auf's neue den untersten Punkt des Maßstabs für imageschädigende Jobs verschiebt und die Vorgängerjobs, die zwei Tage zuvor noch unvertretbar waren, relativiert? Was gibt es denn jetzt noch. Selbst Sara Kulka oder Amelie machen mehr und teilweise bessere Editorials, als Luisa.

Ich bin nicht auf dem laufenden, was die imageschädigende Jobs betrifft. Ehrlich gesagt, habe ich nur so am Rande von paar Red-Carpet-Auftritten mitbekommen, die OneEins-typisch sind, dann von der Enttäuschung, daß sie bei keiner Fashion Week dabei war und irgend ein Job von dem ich längst vergessen habe, für wen der gewesen sein soll. (War zusammen mit SA und Dominique, wo sie einfach recht unchoreographiert inmitten von Tanzenden laufen.)
Und jetzt eben ihren Leerlauf, den ich als Kontaktpflege zur heimatregionalen Wirtschaft sehe, sowie den Gilette-Promotionauftritt mit Autogrammstunde bei Müller in Ulm.
Klar, kann man alles als Murks abtun, aber dann würde mich mal ernsthaft interessieren, was dann angemessen wäre. Weil wenn es so von den Erwartungen weiter geht, wird selbst ein Karl Lagerfeld zur Enttäuschung, da zu unbedeutend für Luisa.
Was Editorials betrifft, bin ich auch nicht auf dem laufenden. Denn ich hatte die letzten Monate kaum mal einen Blick in die Modemagazine geworfen. Mir ist da nur Cosmopolitan bisher bekannt geworden und das war ja beides im Zusammenhang mit GNTM. Einmal gemeinsam mit Shawny, einmal die Titelstory.

Zitat

Für Werbetreibende, im Idealfall Modemacher zählt ganz einfach "what you see is what you get" und so sehe ich das auch. Man sieht Luisa zwar überall, aber als gleichzeitig will man mittlerweile nicht mehr mit ihr werben. Kein wirklich tolles Magazin wird sich mehr um Luisa reißen. Da bin ich mir sehr sicher.

Wie erwähnt, ich bin grad erst wieder dabei mich bisschen auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen. Im Klartext, ich hab so gut wie nichts mitbekommen oder wenn nur am Rande.
Die riesen Emmi-Werbung ist mir hier auch noch nicht aufgefallen, dafür heute die Karstadt-Werbung mit Lena Gercke. Die übrigens während ich das hier tippe grad für Karstadt Fashion Week Promotion macht. Vermutlich im KaDeWe. Auf alle Fälle in Berlin. In Karlsruhe war sie schon, nach Hamburg kommt sie noch.
Würde Luisa derzeit was vergleichbares machen, würde es wohl als "Kaufhauseröffnung" abgetan.
Was das "Magazine reißen sich nicht um Luisa" betrifft, das hat doch bisher schon für andere Gewinnerinnen auch gegolten. So richtig erwähnenswert hochkarätiges war da doch auch noch nicht dabei. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Fortsetzung in Teil 2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DreamerJS« (21. September 2012, 08:31)


970

Freitag, 21. September 2012, 08:24

Was Editorials betrifft, bin ich auch nicht auf dem laufenden. Denn ich hatte die letzten Monate kaum mal einen Blick in die Modemagazine geworfen. Mir ist da nur Cosmopolitan bisher bekannt geworden und das war ja beides im Zusammenhang mit GNTM.

Sie hat in der September-Ausgabe ein Editorial das von Andreas Ortner geschossen wurde, aber es ging wie in der Mädchen mal wieder um Körperpflege... Ansonsten kann man nicht mal von imageschädigenden Jobs reden, ausser ihren offiziellen Auftritten wurde nichts mehr veröffentlicht. Wir wissen nicht ob sie keine Jobs hatte oder ob sie absichtlich zurückgehalten werden. Sollte sie keine Jobs haben, wäre das eine riesige Blamage für Günther Klum nach der riesen Prahlerei in der Bunte, die ja in der breiten Masse angekommen ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Against All Odds (21.09.2012)

DreamerJS

unregistriert

971

Freitag, 21. September 2012, 08:30

Fortsetzung von Teil 1

Zitat

Die Macher von Magazinen und Mode sind doch nicht blind, kriegen doch ganz genau mit, was das neue Übermodel Luisa so treibt und was für eine Zielgruppe sie bedient und welche Stimmung sie beim Kunden hervorruft.

Wie gesagt, als Übermodell sehe ich Luisa nicht. Als die Staffel lief staunte ich immer wieder, daß Luisa als so gigantisch überlegen gesehen wurde. Für mich hatte das bisschen was von Rebecca 2.0 .
Inzwischen steht Luisa eben als ganz normale Person da die modelt. Und genau genommen ist das auch gut so, weil sie dann auch wieder die Chance hat, die Leute positiv zu überraschen. Denn bisher wäre vieles was für andere als toll gegolten hätte, für Luisa als nicht gut genug abqualifiziert worden.
Über die Zielgruppe bin ich mir nicht im klaren. Klar, sie soll die zukünftigen Modelaspirantinnen ansprechen, damit GNTM weiter in Superlativen schwelgen kann. Was aber sonst an Zielgruppe da sein soll ist mir unbekannt.
Blickt man mal zurück was an renommierten Auftritten nach der Staffel so kam, ist eigentlich jede Staffel schlicht nur enttäuschend. Und das ist dieses Mal auch nicht anders als sonst.

Zitat

Ich arbeite mit sehr vielen Magazinen bildredaktionell zusammen und muss sagen, ich würde Luisa nur deswegen für hochwertige und "stylische" Modestecken einsetzten, weil ich ein großer Luisa Fan bin. Wenn ich es nicht wäre, käme ich nicht im Traum dazu, dies nur in Erwägung zu ziehen. Diese Bilder von Ernsting's, Bohlen und jetzt Leer, die drei großen Negativschlagzeilen auf dem Bild-Titel wurden doch trotzdem im Kreativbereich wahrgenommen und haben sich quasi ins kollektive Negativ-Gedächtnis eingebrannt.

Hier muß ich mich mal als nur gelegentlich Bild-durchblätternd outen, insofern auch kein Wunder, daß deine eingebrannten Negativ-Schlagzeilen mir völlig unbekannt sind.
Übrigens bin ich heute mal an einer Ernsings Family Filiale vorbei gekommen. War das erste Mal, daß diese mir überhaupt aufgefallen ist und das kommt nur dadurch, daß ich den Namen im Zusammenhang mit Luisa nun schon öfter gelesen habe.
Damit hat Luisa geschafft, was sie schaffen sollte, nämlich einen potentiellen Kunden für die Marke gewinnen. Dafür wurde sie engagiert und genau das hat sie auch umgesetzt.
Luisa ist derzeit eh noch völlig uninteressant, weil das Business möchte ja nicht unbedingt für GNTM werben, also wird sowieso abgewartet, bis sie sich davon lösen kann.

Zitat

Das Schlimmste ist, dass, nur weil Luisa GNTM geworden ist, ihr "Schicksal" nicht von Anfang an vorprogrammiert war. Die Vorzeichen waren bessere – Luisa ist überragend, hat die Staffel im Alleingang bestritten, Erfolg auf ganzer Linie, vor allem im Ausland, OneEins wollte sich selbst reformieren – Von daher finde ich das Argument recht schwach, zu sagen, "in Deutschland ist sie nun man ein GNTM".

Eben, sie kann es weiterhin schaffen und ich glaube da einfach noch daran. Was allerdings inzwischen eindeutig gefloppt ist, daß sich OneEins vom Image her verbessert und da von Luisa profitieren kann.
OneEins wird mit Luisa gut Geld verdienen und weiterhin so bleiben wie bisher. Insofern wird Luisas Chance erst dann größer, wenn sie aus Deutschland raus kommt. Und das wurde ihr ja während der Staffel und im Finale in Aussicht gestellt. Kommt es nicht so, würden sich die Medien mit hochgenuß darauf stürzen und mindestens einen vergleichbaren Wirbel wie bei Jana veranstalten.
Realistisch betrachtet ist Luisa einfach "nur" eine von bisher sieben GNTM-Gewinnerinnen.
Und im Moment ist sie gleichzeitig die Einzige die auch direkt mit diesem Format in Verbindung gebracht wird. Selbst Rebecca kann sich langsam davon lösen, obwohl sie bei OneEins ist.
Gib Luisa einfach die nötige Zeit, dann kann man hoffen, daß sie in sechs Jahren noch so präsent sein wird wie beispielsweise Lena Gercke.

Zitat

Man hätte alles anders machen können und hätte REALISTISCHE Chancen gehabt, dies auch wirklich zu schaffen und aus den Kreislauf der Niedertracht auszubrechen. Mit dem Anspruch, es allen zu zeigen. Der kritischen Presse, dem kritischen Zuschauen und vor allem der kritischen Modebrange. Alle liebten Luisa. Davon ist nichts mehr übrig. Kaputtgewirtschaftet in nur drei Monaten.

Da würde ich gerne mal Insider erzählen hören, denn was ich persönlich aufgegeben habe ist die Hoffnung, daß OneEins es schafft sich besser zu positionieren. Luisa habe ich noch nicht abgeschrieben, weil sie einfach erstmal Zeit braucht um voran zu kommen. Selbst von Jennifer Hof hört man inzwischen wieder bisschen mehr und mit ihr habe ich Luisa in der Staffel ja auch mal verglichen. So betrachtet, ist sie sogar aktiver als ich dachte.
Aber klar, der Titel der Vogue und anderer Magazine wird erst noch kommen. Wobei sie da derzeit noch zu sehr mit Cosmopolitan in Verbindung gebracht wird.

Zitat

Wenn sie übrigens als GNTM nach Amerika geht, hat sie eh schon verloren. Sie soll sich dort nicht mit dem ANTM messen und dort als Casting-Queen ins Rennen gehen, sondern als das tollste Model der Welt und es einfach allen zeigen wollen. Das beste wird sein, diesen Titel in der hintersten Schublade zu verstecken und ihn so schnell nicht mehr rauszuholen.

Das Problem ist ja, im Moment hat sie außer GNTM nicht viel zu bieten. Es geht mir auch weniger um Casting-Queen sondern mehr darum, daß wenn sie als "aus GNTM bekannt" in die USA kommt, fragen sich einige, was das sein soll und dann kommt auch der Vergleich mit ANTM und somit die Konkurrenz zu den dortigen Gewinnerinnen.
Wir wissen ja alle nicht, wie sich Luisa auf New York vorbereitet. Jedenfalls im Moment wirkt es so, als ob der Zeitpunkt für den großen Sprung noch nicht gekommen ist und sie daher bewußt so gut es geht aus dem Interesse der internationalen Medien rausgehalten wird.
Weil regionale Ereignisse interessieren kaum jemanden. Könnte wie schon erwähnt auf "unbekanntes Model entpuppt sich als Shooting-Star" hinauslaufen, dann könnte sie sich von den amerikanischen Medien entdecken lassen und darauf aufbauen.

Zitat

Ich weiß auch nicht so recht, wie diese Massenaufläufe ihr Selbstbewusstsein stärken sollten, außer in der Hinsicht, dass sie weniger Angst hat, vor Massen laufen zu müssen. Unterm Strich wird sie vielleicht vom Bockwurst essenden Passanten bejubelt aber von den potentiellen Kunden oder den seriösen modeinteressierten Leuten kritisiert ohne Ende.

Okay, für was ist ein Model da? Welchen Zweck hat die Arbeit und was ist das Ziel?
Die potentiellen Kunden wollen ja vor allem eines, ihr Produkt verkaufen. Und wer soll das Geld rausrücken, das in den Händen der potentiellen Kunden landet? Die breite Masse der Leute, die du grad als Bockwurst essende Passanten regelrecht ausblendest.
Wo du recht hast, die seriösen modeinteressierten Leute werden sich im Moment eher von Luisa abwenden, wenn sie aber international was bewirken kann, steigt der Respekt. Und genau diese Leute werden sich ihr dann wieder zuwenden, falls sie es überhaupt je getan haben. Denn es gibt sicher viele, denen ist GNTM einfach nicht niveauvoll genug.
Ich hab mir letztes Jahr schon einiges angesehen, aber dieses Jahr bekomme ich es intensiver mit. Es ist ganz interessant mitzuerleben, wie die Leute so drauf sind und ich überlege mir, wie Luisa in die ganze Geschichte reinpasst.

Zitat

Das bekommt sie unmittelbar zu spüren über die gängigen Kanäle wie Facebook, Printmedien und Internet. Auf den Bildern sieht sie in der Regel eher zurückhaltend oder unsicher aus, hingegen auf tollen Modeschauen sie förmlich aufblüht. Ich wage sogar zu behaupten, dass diese Events an ihrem Selbstbewusstsein zehren, da sie genau weiß, wo sie eigentlich hinwill, aber nicht darf.

Wie es Luisa selbst sieht würde mich da mal interessieren. Leider werden wir das wenn überhaupt erst mit einigem Abstand als Rückblick mitbekommen.
Ich finde gerade Leer und Ulm sollte man für die mögliche Stimmung von Luisa auf die Seite schieben und mal wirkliche "Jobs" betrachten, die weder Heimatstatus oder hohen Kundenstatus inne haben. Denn würde Luisa Gilette als nicht gut genug ansehen, hätte sie sich einfach nicht darum bemühen brauchen. Sie hat sich aber bemüht und hat den Auftrag verdient gewonnen.
Was wären denn deiner Meinung nach derzeit nennenswerte Aufträge und was läuft für dich unter Schrottaufträge?

-----

Zitat

Ich denke langsam sollte sich Luisa mal Gedanken machen und schauen wie sie da aus der Nummer kommt

Soweit ich hier gelesen habe, ist sie ja schon dabei sich Alternativen zu suchen. Ich beziehe mich dabei auf Teilnehmer hier, die mit Iris und Luisa über Facebook Kontakt haben. Da wurde ja eine entsprechende Verhaltensweise in Bezug auf likes so gedeutet. Was genau dran ist, wird wohl eh erst irgendwann später bekannt werden.

-----

Zitat

Leer ist einfach nur ein weiterer Baustein auf der Treppe in die Bedeutungslosigkeit.

Kann man so sehen, aber wenn es gelingt doch noch was hochkarätiges an Land zu ziehen, dreht sich das ganz schnell wieder. Und ja, ich hab keine Ahnung was das sein könnte.
Deshalb würde es mich auch interessieren, was du akzeptieren würdest.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (21.09.2012)

Kleinstadtstute

Beste Newsposterin 2012

  • »Kleinstadtstute« ist weiblich

Beiträge: 5 674

Registrierungsdatum: 27. Februar 2010

Alltime-Fav: Vanessa H., Lisa Maria K.; Anna W.

Danksagungen: 1073 / 1389

  • Nachricht senden

972

Freitag, 21. September 2012, 11:03

Ich bin nicht auf dem laufenden, was die imageschädigende Jobs betrifft. Ehrlich gesagt, habe ich nur so am Rande von paar Red-Carpet-Auftritten mitbekommen, die OneEins-typisch sind, dann von der Enttäuschung, daß sie bei keiner Fashion Week dabei war und irgend ein Job von dem ich längst vergessen habe, für wen der gewesen sein soll. (War zusammen mit SA und Dominique, wo sie einfach recht unchoreographiert inmitten von Tanzenden laufen.)

Schau mal hier: Modeljobs seit dem Finale

ruamzuzler

unregistriert

973

Freitag, 21. September 2012, 12:14

Zudem hat ja Alisar seit ihrem Weggang von OneEins um einiges mehr Erfolg.

Nur leider weiß das kaum einer, schon gar nicht der 08/15 GNTM-Fan. Ist oft wiedergekaut, aber selbst in meinem Bekanntenkreis werden Sara und Rebecca für die erfolgreichsten Teilnehmerinnen gehalten.

GNTM 8 soll ja eventuell die letzte Staffel werden, dann könnte es GK auch einfach egal sein, was aus Luisa wird. Doch ich hoffe mal, daß das nicht der Fall ist.

Wenn die Gerüchte stimmen, ist es mehr als saudumm von Günther Klum, Luisa so zu verheizen. Wenn GNTM aus ist, ist es auch mit OneEins aus. Wenn er allerdings den Übergang zur echten Agentur wagen würde, hätte er Chancen auf Weiterbestand.

Aber gut, es gibt auch Leute, die sehen Stuttgart als eine zu provinzielle Stadt an. Bei denen gilt dann allenfalls noch Hamburg, München, Berlin und allenfalls noch Köln und Düsseldorf.

Im Modebusiness ist ganz Deutschland Provinz, sorry. Wirklich zählen tun NYC, London, Paris und Mailand und sonst nichts. Und ganz oben ist natürlich Paris.

Die riesen Emmi-Werbung ist mir hier auch noch nicht aufgefallen, dafür heute die Karstadt-Werbung mit Lena Gercke. Die übrigens während ich das hier tippe grad für Karstadt Fashion Week Promotion macht. Vermutlich im KaDeWe. Auf alle Fälle in Berlin. In Karlsruhe war sie schon, nach Hamburg kommt sie noch.
Würde Luisa derzeit was vergleichbares machen, würde es wohl als "Kaufhauseröffnung" abgetan.

Lena ist eher der Modeltyp wie Heidi, da ist so kommerzieller Kram schon ok. Luisa ist High Fashion.

Wie gesagt, als Übermodell sehe ich Luisa nicht. Als die Staffel lief staunte ich immer wieder, daß Luisa als so gigantisch überlegen gesehen wurde. Für mich hatte das bisschen was von Rebecca 2.0 .

Der Vergleich ist aber schon ein bisschen beleidigend für Luisa - von den Top 5 hatte Rebecca mit Abstand am wenigsten Modelpotential und was sie macht hat auch nur entfernt etwas mit Modeln zu tun.
Luisa ist zum Modeln geboren.

Übrigens bin ich heute mal an einer Ernsings Family Filiale vorbei gekommen. War das erste Mal, daß diese mir überhaupt aufgefallen ist und das kommt nur dadurch, daß ich den Namen im Zusammenhang mit Luisa nun schon öfter gelesen habe.

Ich kenne Ed Hardy und Miss Sixty auch nur von GNTM. Letzteres hat mir aber ausgesprochen gut gefallen, würde ich kaufen, wenn ich eine Frau wäre und die Sachen nicht so teuer wären.
Wicky Hassan, der Gründer von Miss Sixty ist übrigens letztes Jahr an Krebs gestorben, vielleicht deshalb das Ende der Kooperation mit GNTM.

Selbst von Jennifer Hof hört man inzwischen wieder bisschen mehr und mit ihr habe ich Luisa in der Staffel ja auch mal verglichen.

Naja "mehr hören" ist zu viel gesagt angesichts der paar Testshootings, die auch wenig überzeugen. Jenny hätte in der Jugend durchstarten müssen, jetzt ist sie nicht mehr so interessant.

DreamerJS

unregistriert

974

Samstag, 22. September 2012, 03:48

Hallo ruamzuzler,

ohne Internet wäre das auch ziemlich unbekannt. Erst durch die Möglichkeit abseits von Fernsehen und allgemeinen Medien Informationen zu bekommen, kann man davon überhaupt etwas erfahren.
Selbst in den Modemagazinen dürfte ja auch nur wenig drin stehen, weil da auch nur teilweise über den Werdegang ausgewählter Models berichtet wird.

Meiner Meinung nach wird OneEins zumindest die erste Zeit nach der letzten GNTM-Staffel noch so weitermachen können wie bisher, doch irgendwann schwindet das Interesse und dann sieht es mit Aufträgen ziemlich mau aus.
Hatte ja gehofft, daß der Schritt zur richtigen Agentur, mit Ambitionen zu einer Topagentur zu werden durch Luisa geweckt wurde, aber bisher scheint das ein Irrtum zu sein.

Was die Metropolen betrifft, da würde mich mal interessieren, wie es kommt, daß gerade New York, London, Paris und Mailand so einen hohen Status genießen.
Und welche Regionen können eventuell irgendwann in dieselbe Statusklasse vorrücken?
Denn bei der Betrachtung fehlt beispielsweise Asien, Ozeanien, Südamerika, Afrika. Europa ist fast überrepräsentiert aber selbst da gibt es ja beispielsweise Berlin, wo auch gern zu den Topadressen gerechnet werden will. Wien wird es ja vermutlich ähnlich gehen.
Es wird also bestimmt noch andere Regionen geben, die zur Elite zählen und für Luisa langfristig interessant sein könnten.

Was macht Luisa deiner Meinung nach zu einem High Fashion Model?

Vielleicht kannst du auch nochmal die Unterschiede zu kommerziellen Models erklären, denn mir erschließt sich das Ganze noch nicht richtig.
Rebecca 2.0 war weniger auf den direkten Vergleich angelegt, sondern mehr auf die Fanwirkung. Egal was Luisa machte, lange löste jeder Schritt einfach nur Begeisterung aus und das war bei Rebecca auch so. Nur inzwischen wird Luisa als ziemliche Enttäuschung empfunden, während es für Rebecca weiterhin ganz gut läuft.

Rebecca hatte es ja von Beginn an mehr auf mediale Präsenz abgesehen und weniger auf den Modeljob. Den macht sie quasi nebenher, wenn sie nicht gerade moderiert, schauspielt oder in eigener Sache irgendwo auftritt.
Bei Rebecca wird das auch recht positiv gesehen, während Luisa sich das derzeit nicht trauen dürfte, weil das zu Entrüstung bei den Fans führen würde.

Manchmal habe ich den Eindruck, die Erwartungshaltung ist so hoch geschraubt, daß Luisa egal was sie macht eh nur enttäuschen kann und das finde ich nicht gut, weil sie auf alle Fälle Chancen verdient, sich in der Branche zu etablieren.

Durch Rebecca ist mir inzwischen Krüger Dirndl ein Begriff. Damit konnte ich vor GNTM auch nichts anfangen. Fiel mir nur aktuell wieder ein, weil hier derzeit auch überall langsam wieder mit dem Oktoberfest geworben wird.

Was Jennifer betrifft, warten wir es einfach mal ab, ob es ihr gelingt doch noch durchzustarten.
Denn ich finde diesen Jugendwahn, der eine Anfang zwanzigjährige als zu alt oder uninteressant benennt einfach nur daneben.
Vergleicht man Luisa aber mit jüngeren Konkurrentinnen, könnte es für sie tatsächlich schwer werden.

Schönes Wochenende
Dreamer

  • »diabolique« ist weiblich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Localization & Community Management

Alltime-Fav: Barbara

Danksagungen: 30 / 73

  • Nachricht senden

975

Sonntag, 23. September 2012, 13:30

Als jemand der grade hier reinschaut um was über LAufsteg-Luisa zu erfahren würde ich darum bitten, dass ihr diese Diskussionen (die ich durchaus interessant finde) vielleicht im passendne Thread weiterführt, dnen es füllen sich wieder Seiten und Seiten im mehrstelligen Bereich durch Meinungsäußerungen. Kein Laufstegbericht, wohin ich auch klicke.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kleinstadtstute (23.09.2012), Celebrian (23.09.2012)

  • »kitchendancer« ist weiblich

Beiträge: 4 019

Registrierungsdatum: 5. Mai 2012

Wohnort: Niederrhein

Danksagungen: 566 / 1025

  • Nachricht senden

976

Freitag, 12. Oktober 2012, 15:37

Es tut sich was -

Zitat Oneeins :

Luisa läuft für die MODE SUISSE in Genf am 13.10.2012

Luisa präsentiert in zwei Showblöcken mit anderen nationalen und internationalen Models die Mode verschiedenster Designer!
Viel Spaß in Genf, Luisa!
mehr...

:)

Wenn ich bei Oneeins auf mehr klicke, kommt bei mir error 8|
Nichts im Leben muss man fürchten. Man muss es nur verstehen. - Marie Curie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kitchendancer« (12. Oktober 2012, 15:43)


Ähnliche Themen