Sie sind nicht angemeldet.

  • »DarkSoul« ist weiblich

Beiträge: 779

Registrierungsdatum: 28. März 2015

Alltime-Fav: KNTM 4

Danksagungen: 321 / 270

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. August 2015, 19:40

Sorry, hab gar nicht mitbekommen, dass ich da noch gefragt bin. Und jetzt füg ich zur Antwort noch paar andere Sachen hinzu - weil du mal wieder tiefer schürfst und an Wunden kratzt ...


Ach, das war mehr eine Feststellung :) Und ich glaube, ich habe es schon richtig verstanden - Du verwendest "kein Model sein" für eine gewisse Eigenschaft, und das kann ich sehr gut nachvollziehen. Neu war für mich, dass Du das an ihren Augen aufmachst. Aber ganz sicher fand ich es jetzt nicht etwa abschätzig formuliert oder so :)

An "alten Wunden kratzen" trifft mich da schon eher, denn klar, das will ich nicht.... doch ich bin mir des Risiko's leider trotzdem bewusst, jemanden zu treffen, im schlimmsten Fall zu verletzen. Allerdings habe ich Dich jetzt ja ein bisschen gelernt, Hexe, zumindest über Deine Postings, und nehme da manchmal doch ein klitze kleine Schwäche für Übertreibungen wahr... *highfive* Also hoffe ich, dass alles ok ist bei Dir :hug:

Barbara ist für mich kein Model? Wenn du das so wiedergibt, dann muss ich natürlich zurückziehen. Ich hab gerade erst irgendwo Barabara auf einem Laufsteg für Schuhe werben sehen - und sie war vollständig locker, sie war sie selber, sie hat gewusst wo die Kamera ist und ihr Produkt und sich für die Kamera präsentiert. So arbeitet ein Model.


Gutes Beispiel - ich fand sie da auch klasse.

Ich vermute, dass Barbara im Lauf der Jahre und vor allem wohl auch durch ihr Schauspieltraining da viel gelernt hat. Den Bildern nach zu urteilen, die wir jetzt nochmal mit großem Abstand zur Sendung betrachtet haben, MUSS das so sein: denn in den Bildern aus der Staffel seh ich nur eine ziemlich kamerascheue Anfängerin mit einem guten body und tollen Haaren. Meinem Gefühl nach guckt ständig das "was soll ich machen?", verbunden mit einem untergründigem "ich weiß gar nicht, ob ich das hier wirklich will" heraus. Beim "selbstgewählten Shooting" fürs Finale (neben dem Glatzenshoot für mich ihr bestes Bild) stimmt ganz viel: nur eben ihre Augen nicht. Alles bestens durcharrangiert ... nur die Augen spielen nicht mit und erzählen mir eher was von stundenlanger Arbeit und mir tut der Rücken schon weh als sonstwas. Ich sehe in ihnen jedenfalls nichts, was zur Bildaussage des Edlen und Eleganten passen würde.


Ich verstehe gut, was Du meinst. Und beim Lesen ist mir auch wieder eingefallen, dass das doch während der Staffel ein Punkt war, der immer wieder wiederholt wurde - dass Barbara "das gar nicht wirklich will", weil sie ja anscheinend durch einen Modelscout für die Sendung gewonnen wurde, und nciht weil sie sich selber angemeldet hat. Warum sie gesiegt hat, ist mir daher immer noch mehrheitlich ein Rätsel - weil Hana auf den letzten Drücker weggefallen ist? Warum dann nicht Milla? Anja nicht wegen des Laufens, aber der Cast war ja stark wie sonstwas, da wurden also echt Fehler gemacht, am Schluss mit Fiona und Anni als 2 von den letzten 5 übrigzubleiben.


Ich hab dabei kein bisschen an irgendwelche Arbeiten nach GNTM gedacht. Außer der C/A-Kampagne meine ich nichts mehr von ihr gesehen zu haben. Und irgendwo hab ich (meine ich) hinzugefügt, dass ich Barbara als Schönheit im deutschen Burda-Blätterwald mit dem wöchentlich neuen Immergleichen durchaus lieber sehe als viele andere. Ich hab sie immer gern gehabt und als perfekte Ersatzsiegerin gesehen, wo Hana nicht durfte. (Und mich darin, wie ich heute vermute, getäuscht: Barbara war wohl doch die gewollte Wunschsiegerin; sie passt bestens ins Heidi-Raster.)


Ich liebe es ja, solche Spekulationen zu lesen ;) Aber Wunschsiegerin? Das bleibt für mich eine Spekulation.

Ich fand das nie und finde das nicht tragisch, dass viele ein ganz anderes Bild von Barbara haben, und in den Abstimmungen hier Ergebnisse sind, die meinem Eindruck komplett entgegenstehen. Ich finde allenfalls zwei Bilder von Barbara annehmbar - aber Barbara zieht mit über einem halben Dutzend Bilder ins Finale? Und gewinnt das womöglich mit einem Bild, dem ich so gut wie gar nichts abgewinnen kann? Tja, was soll's! Dann ist es so ...


Für mich hat das etwas mit der absoluten Skala zu tun. Eigentlich wollte ich genau das ausdrücken, mit meinem langen Post weiter oben, aber dieses Wort ist mir natürlich nicht eingefallen: Plötzlich wird an der absoluten Skala gerüttelt, die Masseinheit wird anders eingestellt. Und so betrachtet hat Barbara nunmal tatsächlich einfach mit die besten Bilder. Kann ich schon nachvollziehen.

Und da ich sie ausserdem mag, und sie später ganz tolle Bilder abgeliefert hat, finde ich das auch nicht weiter schlimm :) Nur dass es zu meinen persönlcihen Zielen gehört, die absolute Skala nicht aus den Augen zu verlieren.

Das heißt, dass du völlig Recht hast: die Bilder an sich sind spannungslos bis zum Gähnen. Aber wir sehen eben nicht nur die Bilder an sich, sondern werden beständig mit Botschaften gefüttert, wie wir die Bilder sehen sollen. Diese Botschaften und dass und wie sie gelingen und uns wirklich dazu bringen, das Gewünschte zu "sehen", das ist schon voller Spannung. Und natürlich ein Schlüssel zum Verstehen, wieso wir uns immer wieder etwas "an-sehen", das wir mit distanziertem Blick später durchaus mal als "Schrott" bewerten.


Ich kürze das jetzt etwas ab - man könnte es ja auch mit den Worten von Akaryuu beschreiben: Der Prozess bis das Foto da war, der war voll Spannung, das Ergebnis dann eher nicht. Die Frage ist jetzt nur, wie man es bewertet, als Gesamtkunstwerk, oder nur den Bildabzug.

Ausserdem stimmt das auch nicht ganz, ich habe mich ja später noch korrigiert: Die Nippel machen offen-sichtlich, dass der Badeanzug aufgemalt ist, also ist durchaus auch Spannung im Bild selbst vorhanden.

Also wo

Zitat



Und natürlich ein Schlüssel zum Verstehen, wieso wir uns immer wieder etwas "an-sehen", das wir mit distanziertem Blick später durchaus mal als "Schrott" bewerten.


Du jetzt diesen Schlüssel siehst, verstehe ich nciht ganz. Weil uns da etwas vorgemacht wird mit der Spannung, wie Du sie beschreibst, also weil wir mit diesen Botschaften gefüttert werden, wie Du es nennst? Vielleicht. Aber sowas durchschaut man doch relativ leicht, jetzt, nach 10 Staffeln sowieso. Auch fand ich das Bodypainting keinen Schrott, im Gegenteil, das war noch eins der besten Shootings der Staffel und die J. Gair fand ich sehr sympathisch und kompetent. Ich fand es einfach langweilig, und vor allem die Chancen nicht gut genug genutzt, die dieser Zeit- und Shootingaufwand möglich gemacht hätten.

Aber dann versuche ich mir wieder zu vergegenwärtigen, ich bin ja eh eine Zuschauerin ausserhalb der Reihe. Ich gehöre klar nicht zum Zielpublikum dieser Sendung, und von daher ist auch meine persönliche Wertung "Schrott" nicht allgemeingültig. Ich will das ja auch nicht immer noch weiter in die Breite treten, der Auslöser für mich war nun einfach mal, dass ich in diesen Umfragen gerne noch eine Art Qualität mit dabei hätte. Also dass ein Peyman-Foto von mir nicht eine gleiche Stimme bekommt wie ein Foto, das mir super gefällt. Aber da gehen die Ansichten ja bereits auseinander (z.B. beim Peyman-Shooting) also alles ok - ich stimme einfach nicht ab, wenn's für mich zu unterirdisch wird :D

Das hat jetzt mit Barbara speziell nichts zu tun, sondern gilt für alle Bilder. Die Sicht auf die Personen wird aber noch zusätzlich durch Botschaften bearbeitet. Das ist ja eine wichtige Zutat, um uns als Zuschauer emotional in die Sendung und den Wettbewerb zu verwickeln. Die Mädel bekommen von der ersten Sendung an (oder auch schon vorher) ihr Image verpasst. Das ist dann auch immer mit im Bild, und je mehr wir auf sie (positiv oder negativ) anspringen, desto schwerer wird es, die Distanz zu bewahren.


Auch hier, volle Zustimmung. Plus die Ergänzung, dass das wohl noch besser funktioniert, wenn man sich die Sendungen mit jeweils 1 Woche Pause ansieht. Dann sickert das bestimmt noch mehr ein. Wenn man aber wie ich z.B. eine Staffel nachguckt und, sagen wir mal, jeden Tag eine Sendung ansieht, dann springt man vielleicht viel weniger auf diese Reize an.

Und was ist dann schon wirklich "objektiv"? Akaryuu hat seine Sichtweise dargelegt. Ich kann sie verstehen. Im Sinne von: als andere Sichtweise begreifen lernen. Für mein eignes Sehen aber bringt das in diesem Fall nichts: ich sehe nach wie vor nur ein Bild von Barbara in einer zigtausendfach genutzten Standardpose.


Ja - diesmal hat es auch für mich nicht funktioniert :) Aber manchmal geht das schon, z.B. beim Zirkusdirektor, der mit Vanessa die Nacht verbracht hat 8)

Ich hatte nicht die geringste Erinnerung an Tonia. Jetzt schon.


Das ist doch schön :)
Sie und das Foto haben das in meinen Augen auch absolut verdient.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DarkSoul« (23. August 2015, 19:45)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hexe reloaded (23.08.2015)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 234

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1920 / 1089

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 23. August 2015, 19:56

Nur ganz kurz: mit den "Wunden" meinte ich nicht, von dir irgendwie persönlich verletzt worden zu sein, sondern mein Leiden an dem Format: es sollte immer mit Modeln zu tun haben, mit den Hoffnungen und der Entwicklung der Mädel - und es ist doch nur eine Fernsehshow, die alle benutzt um Quote für Werbeeinnahmen zu machen ... Ist jetzt nix Neues, und tut nicht immer gleich weh. Aber wenn man sich - wie hier in diesen Umfragen - wieder darauf einlässt, nach Qualität zu suchen und abzustimmen, dann fällt das halt immer wieder auf, wie stark da die Täuschung war (und ist).

Und ok: dass ich gerne etwas - sagen wir mal: kantiger oder farbiger - schreibe, das gehört eigentlich zu meinem Schreiben. Aber du darfst es mir natürlich auch als persönliche Neigung zum Übertreiben auslegen. Das Too Much gehört zum Fashionfieber auch dazu. Kein Problem :)

  • »DarkSoul« ist weiblich

Beiträge: 779

Registrierungsdatum: 28. März 2015

Alltime-Fav: KNTM 4

Danksagungen: 321 / 270

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 23. August 2015, 22:45

Vielleicht liegt's auch einfach an mir, dass ich das so dramatisch aufgefasst habe - ich habe eine wirklich sehr lebhafte visuelle Vorstellungskraft. Und wenn ich "tiefer schürfen" und "an alten Wunden kratzen" lese, dann sehe ich da sehr plastisch einen langen Fingernagel über die Haut streichen und Richtung Schorf gleiten, dort langsam anfangen zu kratzen, dann bricht der Schorf ein erstes Mal entzwei, das kann man hören, dann fängt der Nagel an zu.... weisst Du, was ich meine? :engel

Ich übertreibe übrigens manchmal auch ganz gerne... :D
Und bin ansonsten natürlich froh, wenn es nciht ganz so schlimm war.

Und nach den 12 Sedcard-Abstimmungen (eine hab ich noch, eine hab ich noch, eine - was, alle schon durch? Schaaade!) ist jetzt aber Feierabend. :gn8:

Estella

Super Moderator

  • »Estella« ist weiblich

Beiträge: 3 615

Registrierungsdatum: 30. März 2008

Danksagungen: 367 / 265

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. April 2016, 01:27

Barbara Windkanal
Barbara Glatze
Hana Eis
___________________________________________________________________
Lena G. - Barbara - Christina L. - Vanessa H. - Marie N. - Alisar - Luisa H. - Sarah-Anessa - Carolin S. - Serlina
AusNTM: Alice (C3), Samantha (C4), Kelsey (C6), Liz (C7), Jess (C9) Aleyna (C10)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Estella« (25. April 2016, 13:57)


Pineapple

Finalistin

  • »Pineapple« ist weiblich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 18. Januar 2018

Alltime-Fav: Luisa - Alisar

Danksagungen: 90 / 69

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 28. Januar 2018, 15:44

Ich mag vor allem die Fotos von Barbara (Windkanal, Bodypainting, eigenes Konzept) und Hana (Märchen, Eisskulptur, Explosion).