Sie sind nicht angemeldet.

  • »diabolique« ist weiblich

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Localization & Community Management

Alltime-Fav: Barbara

Danksagungen: 30 / 73

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:48

Eine Favoritin von mir wird Marie wohl nie, dafür hat sie ein zu "gewöhnliches" Gesicht für meinen Geschmack. ABER! Man kann sie für alle möglichen kommerziellen Kampagnen großartig inszenieren. Immer frisch, immer fleißig, immer fröhlich. $$$. Höchst professionelles Model, wenn auch kein Top Model.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebrian (17.12.2012)

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 646

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6804 / 6227

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. Dezember 2012, 00:20

Für die Instyle ist das Editorial ziemlich gut, und Marie hat mal wieder einen rundum guten Job gemacht. :thumbsup:

Lanavia

Topmodel

Beiträge: 5 446

Danksagungen: 937 / 866

  • Nachricht senden

19

Montag, 17. Dezember 2012, 08:52

Mir gefällt das Editorial auch sehr gut. Vor allem finde ich, dass Marie dort mal wieder ein bisschen andere Ausdrücke zeigt. :thumbup2:

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Alltime-Fav: -

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. Dezember 2012, 09:28

Irgendwie ist das Editorial nicht so mein Ding. Die Fotostrecke an sich ist nicht schlecht und Marie macht eine gute Figur, aber das Styling gefällt mir nicht ganz so gut. Aber wie gesagt Marie rettet es ein wenig. Muss auch sagen, dass sie eine meiner Favouriten gewesen ist, in der Staffel.

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 646

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6804 / 6227

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. Dezember 2012, 21:08

Vor allem finde ich, dass Marie dort mal wieder ein bisschen andere Ausdrücke zeigt. :thumbup2:

Finde ich auch schön, daß sie da auch mal lachen durfte und nicht nur das "Standardgesicht" gefordert war, das man auf 80% ihrer Fotos sieht.