Sie sind nicht angemeldet.

Radhika

Supermodel

Beiträge: 1 575

Registrierungsdatum: 4. September 2011

Favoritin: -

Danksagungen: 1082 / 163

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 14. Mai 2019, 13:13


Wenn ich in der Schulklasse meinem Sitznachbarn eine runterhaue, kann der auch nicht die Schule oder den Lehrer vorne wegen Verletzung der Aufsichtspflicht verklagen.
Ausserdem waren alle Erwachsenen paar Meter weg von den beiden und so nebenbei, der Kameramann hat auch keine Aufsichtspflicht über die Mädels.


Du kannst ihn schon verklagen. Die Frage ist, ob du damit etwas anderes verursachst als Kosten. Und in dem Zusammenhang kommt es darauf an, was tatsächlich passiert ist. Warst du dabei? Ob jemandem in Sekundenschnelle eine runtergehauen wird, ein schutzbereiter Dritter also gar nicht so schnell eingreifen kann, oder ob minutenlang auf jemanden eingeprügelt wird, ist ein großer Unterschied. Wer war vor Ort, was wurde wann und von wem getan, um zu helfen? Das wären die Fragen, die zu klären sind.
Ich habe allerdings nichts von einer Klage Lenas gegen Pro7 gelesen, sondern ledigiich, dass sie Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung erstattet hat, dass das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft eingestellt wurde und dass Lena dies akzeptiert hat.

Shatiel

Finalistin

  • »Shatiel« ist weiblich

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 2. Januar 2009

Wohnort: Graz

Favoritin: -

Danksagungen: 71 / 2

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:52

Hab mal was auf Promiflash gelesen, dass sie sich durch das Umstyling unsicherer wurde und dadurch schlechtere Leistungen gebracht hätte.

https://www.promiflash.de/news/2019/03/1…lbstsicher.html


Und woanders (Red??) hat sie ja gesagt, dass ihr ne Kurzhaarfrisur lieber gewesen wäre als die Extentions. Persönlich fand ich, dass die Extentions Lenas Gesicht unvorteilhaft betonten. Da könnte die Unzufriedenheit über das Make-Over dazu geführt haben, dass sie keine guten Leistungen brachte und aus Frust darüber so agierte, wie sie eben agiert hat.

Zitat

„Früher war Influenza eine Krankheit, heute ist es ein Berufsbild“

Celebrian

Peitschenadmin | Anna Wintour

  • »Celebrian« ist weiblich

Beiträge: 17 448

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Leipzig

Beruf: 1en und 0en hin und her schubsen

Danksagungen: 1744 / 6675

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 15. Mai 2019, 11:17

Klingt für mich nach einer Ausrede. Meine Haare sind 5cm länger, ich kann nicht mehr die Leistung bringen?
BTW: Kurzform -> Cele.
C wird wie K ausgesprochen Ke-le-bri-an. ;-)



Zitat

"Anna hält ihren Finger nicht in den Wind, sie ist der Wind."

Shaft13

Geilster User des Forums!!

Beiträge: 21 280

Danksagungen: 2716 / 478

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 15. Mai 2019, 13:08


Du kannst ihn schon verklagen. Die Frage ist, ob du damit etwas anderes verursachst als Kosten. Und in dem Zusammenhang kommt es darauf an, was tatsächlich passiert ist. Warst du dabei? Ob jemandem in Sekundenschnelle eine runtergehauen wird, ein schutzbereiter Dritter also gar nicht so schnell eingreifen kann, oder ob minutenlang auf jemanden eingeprügelt wird, ist ein großer Unterschied. Wer war vor Ort, was wurde wann und von wem getan, um zu helfen? Das wären die Fragen, die zu klären sind.
Ich habe allerdings nichts von einer Klage Lenas gegen Pro7 gelesen, sondern ledigiich, dass sie Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung erstattet hat, dass das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft eingestellt wurde und dass Lena dies akzeptiert hat.


Minutenlang war das wohl nicht von Jasmin.Wenn es 10 Sekunden waren, wen hat sie denn dann verklagt?Die Mädels die alle um sie herumstanden und somit viel eher hätten eingreifen können wären da zuerst die Ansprechpartner, nicht das Team drumherum.

Zumal, unterlassene Hilfeleistung heisst eine verletzte Person zu helfen, zu verarzten oder zumindest Polizei,RTW usw rufen. Das heisst nicht, dass man sich in den Kampf mitreinstürzen muss um diese zu trennen.

Nach dem Motto, 2 195cm große 120 kg große Rocker prügeln sich mit einem 195cm 120kg Fussballhooligan und die 18 jährige 160cm Frau mit 50 KG wird wegen Unterlassener Hilfeleistung danach verklagt, weil sie dem Fussballhooligan nicht geholfen hat? :nachdenk:

Eher nicht :D

Die ganze Klage war reiner Blödsinn und wurde genau deswegen auch eingestellt.
Shaft13!!
Porsche,kein Trabbi :cele:

Celebrian

Peitschenadmin | Anna Wintour

  • »Celebrian« ist weiblich

Beiträge: 17 448

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Leipzig

Beruf: 1en und 0en hin und her schubsen

Danksagungen: 1744 / 6675

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 15. Mai 2019, 13:49

Ja wie du schon sagst..sie kann nicht verklagt werden,weil sie nicht dazwischengeht..aber in deinem beispiel müsste sie Polizei und Notarzt verständigen. Mehr kann sie da nicht machen.
BTW: Kurzform -> Cele.
C wird wie K ausgesprochen Ke-le-bri-an. ;-)



Zitat

"Anna hält ihren Finger nicht in den Wind, sie ist der Wind."

Radhika

Supermodel

Beiträge: 1 575

Registrierungsdatum: 4. September 2011

Favoritin: -

Danksagungen: 1082 / 163

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 15. Mai 2019, 23:10


Du kannst ihn schon verklagen. Die Frage ist, ob du damit etwas anderes verursachst als Kosten. Und in dem Zusammenhang kommt es darauf an, was tatsächlich passiert ist. Warst du dabei? Ob jemandem in Sekundenschnelle eine runtergehauen wird, ein schutzbereiter Dritter also gar nicht so schnell eingreifen kann, oder ob minutenlang auf jemanden eingeprügelt wird, ist ein großer Unterschied. Wer war vor Ort, was wurde wann und von wem getan, um zu helfen? Das wären die Fragen, die zu klären sind.
Ich habe allerdings nichts von einer Klage Lenas gegen Pro7 gelesen, sondern ledigiich, dass sie Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung erstattet hat, dass das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft eingestellt wurde und dass Lena dies akzeptiert hat.


Minutenlang war das wohl nicht von Jasmin.Wenn es 10 Sekunden waren, wen hat sie denn dann verklagt?Die Mädels die alle um sie herumstanden und somit viel eher hätten eingreifen können wären da zuerst die Ansprechpartner, nicht das Team drumherum.

Zumal, unterlassene Hilfeleistung heisst eine verletzte Person zu helfen, zu verarzten oder zumindest Polizei,RTW usw rufen. Das heisst nicht, dass man sich in den Kampf mitreinstürzen muss um diese zu trennen.

Nach dem Motto, 2 195cm große 120 kg große Rocker prügeln sich mit einem 195cm 120kg Fussballhooligan und die 18 jährige 160cm Frau mit 50 KG wird wegen Unterlassener Hilfeleistung danach verklagt, weil sie dem Fussballhooligan nicht geholfen hat? :nachdenk:

Eher nicht :D

Die ganze Klage war reiner Blödsinn und wurde genau deswegen auch eingestellt.



Nein. Es gab übrhaupt keine Klage. Was eingestellt wurde, waren die Ermittlungen in einem Strafverfahren. Du bringst Begrifflichkiten aus dem Strafrecht auf der einen und dem Zivilrecht auf der anderen Seite durcheinander. Unterlassene Hilfeleistung ist eine Straftat. Wird jemand wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt, setzt diese Anzeige Ermittlunge von Polizei bzw. Staatsanwaltschaft in Gang, die den Beschuldigten vor dem Strafgericht anklagt, wenn sie zu dem Schluss kommt, dass hinreichender Tatverdacht besteht. Wenn nicht, werden die Ermittlungen eingestellt.
Etwas anderes ist einee Klage vor dem Zivilgericht. Die kann durch eine Privatperson erehoben werden und richtet sich meist auf eine Zahlungsanspruch.

Shaft13

Geilster User des Forums!!

Beiträge: 21 280

Danksagungen: 2716 / 478

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 16. Mai 2019, 00:33

Da hast du natürlich völlig Recht. Meine Formulierung war etwas unpräzise.

Ziel bei Anzeige bei der Polizei machen = Bestrafung des Täters
Ziel bei Klage beim Gericht = Finanziellen Schaden ersetzt bekommen/Schadensersatz/Schmerzensgeld/Mieter soll raus usw
Shaft13!!
Porsche,kein Trabbi :cele:

Ähnliche Themen