Sie sind nicht angemeldet.

Radhika

Supermodel

Beiträge: 1 370

Registrierungsdatum: 4. September 2011

Favoritin: -

Danksagungen: 845 / 125

  • Nachricht senden

441

Sonntag, 17. März 2019, 14:21

Arti!
Ich vermute mal, dass Jasmin ein Test war wie jemand mit solch einem Verhalten ankommt und es scheint ja funktioniert zu haben. Alle regen sich auf, manche finden sie toll und unterhaltsam, die lässt also niemanden kalt. Wenn es ein Test war, hat der wohl funktioniert. Ich glaube, wenn solche Kandidaten jetzt Standard werden, dann war es das wahrscheinlich für mich. So etwas möchte ich mir nicht antun. Können die mit solchen Kandidaten nicht eine knastserie oder so etwas drehen? Da würde es ja passen. Aber Gntm? Nein, danke.


Ich hoffe, dass deine Vermutung nicht zutrifft. Sonst sehen wir ab dem nächsten Jahr bei GNTM Kandidatinnen, die für Prügelein bezahlt werden, wie es in Castingshows in anderen Ländern wohl schon der Fall ist.
Den Niedergang von GNTM erleben wir ja jetzt schon. Es sind kaum noch Mädchen dabei, die im klassischen Sinne modeln könnten. Die meisten sind schlicht zu breit. Ich würde eine Abkehr von der Vorstellung, dass Frauen so dünn sein müssen, dass sie fast verschwinden, ja begrüßen, aber ich bin sicher, dass dieser Gedanke nicht hinter der Tatsache steckt, dass immer mehr Kandidatinnen mit Burgerfiguren gecastet werden (wenn ich Filme mit Straßebszenen aus den 70er und 80er Jahren sehe, habe ich den Eindruck, dass junge Durchschnittsmenschen damals sehr viel schlanker waren als heute, daher der Ausdruck). Es wird inzwischen vor allem auf Influencertauglichkeit und womöglich auch darauf geachtet, dass es nicht eine ist, die wirklich modeln will und dadurch Ärger macht, wie etwa Alisar, Céline, Serlina, Jana usw. Die Gefahr ist bei Mädchen, die eine Chance auf dem Markt haben, natürlich viel größer.


Arti!Und zu Heidis Lieblingen: die hat sie ja eigentlich in der ersten Folge ganz klar benannt. Sayana, weil bisher noch keine Inderin dabei war und wie sie den about you Mann mit ihrer Story um den Finger gewickelt hat, da war es eigentlich klar, dass Sayana das Rennen macht. Stefanie hat sich in Staffel neun auch den Sieg durch ihr Interview kurz vor dem Ende der Staffel gesichert und Betty damit den Sieg vor der Nase weggeschnappt.
Und ihr zweiter Liebling ist Tatjana durch ihre transgender Story. Das hat sie auch in folge eins klargemacht. Nur entwickelt sich Tatjana nicht so interessant wie gehofft. Sie hat doch ein ziemliches Figurmanko wie in der letzten Folge zu sehen war und überhaupt fällt sie nicht sonderlich auf, außer dass sie sympathisch und freundlich ist. Aber das reicht eben nicht für den Sieg.


Sayana hat den About You-Menschen nicht nur beeindruckt, sie hat die Rolle indischer Frauen zutreffend und angesichts der Wirklichkeit mit sehr milden Worten beschrieben. Das Anliegen, das sie vorgebracht hat, ist naheliegend und absolut berechtigt. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr das sehr am Herzen liegt. Sie selbst wird wahrscheinlich in ihrem Umfeld teilweise schräg angeguckt, weil sie sich über viele Vorstellungen hinwegsetzt, die sich in Indien in Bezug auf die Rolle der Frau über Jahrhunderte, vielleicht Jahrtausende festgesetzt haben. Ich würde das übrigens nicht an der Religion festmachen.
Natürlich kann man als Sendungsmacher so etwas auch gut verkaufen.
Was mir fehlt, ist eine Stellungnahme dazu, wo der Bezug all dessen zum Modeln und den Anforderungen des Modelbusiness bleibt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher