Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 14. Juli 2018

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 150 / 506

  • Nachricht senden

4 081

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 15:36

Manchmal hab ich das Gefühl das wir hier alle super eine Privat Detektiv Agentur aufmachen könnten :D

Decknamen haben wir uns ja schon mal zugelegt :D.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fangirl24 (03.10.2018)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 476

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2160 / 1173

  • Nachricht senden

4 082

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 15:48

Ist ziemlich sicher für superdry,so viele Zufälle gibts glaube ich nicht;).
Aber das wird die Leutchen hier wieder nicht zufrieden stellen :rolleyes:.
Würde jetzt mal noch 6 Wochen abwarten wie es weitergeht :).

Ich glaube nicht, dass eine (Spitzen-) Agentur so arbeitet. Im Gegenteil dürften sie - wie die meisten "Leutchen" hier - ihre Schussfolgerungen ziemlich rasch ziehen. Und spätestens am Ende einer Fashion Week-Saison ist das ja auch naheliegend und völlig in Ordnung.

ALLE Beteiligten haben jetzt Wochen im Ausnahme-Stress hinter sich. Wer bis zur Erschöpfung arbeitet, dürfte das Wofür? - ob nun selig oder eher bedrückt - in sein bisschen Schlaf mitgenommen haben und gleich morgens ("Was?? Der Wecker spinnt doch!") in den Gliedern spüren. Schon der Kaffee schmeckt anders, je nachdem, ob abends noch deine letzte Hoffnung in Mailand gecancelt wurde oder gleich Balmain ansteht.

Und ausgerechnet die Fans mit ihren Superträumen sollen da "abwarten"? Das passiert nicht. Egal, was hier so geäußert wird.

Ich sehe auch nicht, wie ein Abwarten die Einschätzung dieses Jobs verändern sollte. Natürlich ist möglich, dass etwas, das nach Online-Katalog-Fotos aus dem Billigbereich aussieht, sich als ein oder zwei Klassen ansehnlicher erweist. Dann freut man sich halt nachher, dass es doch beser als erwartet war. Aber erstmal ist doch normal, es als das zu nehmen, wonach es aussieht: "weiter auf Bershka-Niveau".

Steckt darin schon eine Fashion-Week-Bilanz von Seiten der Agentur? Das muss man annehmen. Und es wäre, bei allem, was man von außen sehen kann, auch eine verständliche Bilanz. (Wenn ich die letzten Posts jetzt richtig lese, dann haben einige Fans ihre Enttäuschung schon eingespeist und agieren auch schon nach dem Motto "weiter wie vorher" - wie gehabt mit der Suche nach Gesichtspunkten, sich eher bescheidene Jobs schönzujubeln.)

Ob das, was wir jetzt sehen, auch das ganze Bild ist, ok ja: das wird man erst mit Abstand sagen können. Dazu fehlen uns jetzt zu viele Infos. Aber auch was längerfristige positive Fashion Week-Effekte angeht, bin ich eher skeptisch. Ich sehe da einfach nicht viel, wenn ich die möglichen Jobfolgen mal in verschiedene Gruppen einteile:

- Lookbooks. Designer und Labels haben ihre neue Entwürfe vorgestellt, die jetzt verkauft werden wollen. Der "See New Buy Now"-Rummel ist etwas verebbt; da liegt man vielleicht nicht so falsch, wenn man für die meisten Fälle davon ausgeht, dass der jahrzehntelang traditionelle Weg auch immer noch gilt. Was für Models heißt: der Markt der Lookbooks schrumpft weniger als zu befürchten war. Die Online-Präsentation der Lookbooks ist häufiger geworden, und da findet teilweise Outsourcing statt, sodass Online-Portale die Arbeit übnernehmen; zum Teil wird aber auch zweigleisig verfahren und die eigne Webseite separat nebenher oder vorher bedient. Jedenfalls sind Lookbook-Jobs weiterhin eine der ersten Folgejobs von Fashionweeks. Entweder direkt: du bist als Model den Designern oder Stylisten schon bei der Show aufgefallen; oder aber indirekt, indem deine Auftritte bei anderen Shows Eindruck gemacht haben. - Wer aber nur zwei, drei Jobs gemacht hat, der kann da auch nur begrenzt optimistisch sein.

- Editorials und Kampagnen. Für Casting-Direktoren und Stylisten sind die großen Fashion Weeks die wichtigsten Bühnen für Neu-Entdeckungen. Selbst die Brokaws müssen jetzt ihre Karten auf den Tisch legen und ihre New Faces zeigen. Aus dem, wer wie ankommt, werden neue "Trends" destilliert, an die man dann in Editorials und Werbekampagnen anschließt. Die Models, die sich auf den Fashion Week in die Nähe der Top-Models oder Top-Newcomer arbeiten, haben davon den stärksten Nutzen. (Manchmal sind sie ja auch quasi der neue Trend.) - Und wieder: mit 2,3 Jobs bist du da nicht groß im Spiel. - Möglich ist daneben, dass der ein oder andre Casting-Direktor oder Stylist dich ins Notizbuch genommen hat und du später davon profitiert. Aufgrund direkter Kontake werden das allerdings kaum viel mehr als zwei oder drei gewesen sein.

- Allgemeines Aufsehen. In der breiten Öffentlichkeit können dazu viele Neben-Ausbeutungen stattfinden. Wer immer Interesse(n) hat und Ideen, die er versuchen mag, der startet was eignes und pickt sich dazu aus dem Fashion-Week-Markt heraus, was ihm passt. Da müssen 2,3 Jobs nicht unbedingt ein Nachteil sein; je exklusiver deine Idee, desto konkurrenzloser bist du auf dem Feld und desto eher kann ein Hochjubeln auch mal verfangen. Für ein Ex-GNTM-Model ist das bekanntlich immer eine Möglichkeit, weiteres Aufsehen zu erregen. Allerdings liegen die "Jobs" dann auch mehr auf der traditionellen Ebene der Knall- (bunten) Presse, Red Carpets und TV-Klatschmagazinen.

Hab ich jetzt was übersehen? Jedenfalls bin ich für Céline nach dieser FW-Saison nicht sehr optimistisch. Ich hoffe ja tatsächlich, dass z.B. aus der Mini-Spur hin zu John Galliano etwas wird. Ich schicke mit Bezug auf Zadig & Voltaire und ihr Street- und Sportswear-Profil ein inständiges "Mensch Leute, das müsst ihr doch sehen, dass da was passt!" an alle, die's hören oder nicht hören wollen. Aber das sind Hoffnungen. Nicht mehr. Und zur Bilanzierung von Célines Fashion Week-Ergebnis gehört einfach festzuhalten: dass sie die vorherigen Hoffnungen bei weitem nicht erfüllt hat.

Vielleicht kommt ja über Balmain diesmal mehr heraus. Céline wirkte diesmal weniger anfängerhaft (obwohl ich bei ihrem Blickverhalten es nie gewagt hätte, ein Bild von mir mit "still dreaming" zu kommentieren) - vielleicht fällt sie da eher auf und erzielt bei andren Desigern den "wenn ein Rousteing sie bucht"-Bonus. Aber damit sind wir schon wieder im Bereich von "wäre doch schön, wenn ..." Und zu sowas passt natürlich das Motto "mal 6 Wochen abwarten". ;)

Fürs Erste heißt die Bilanz: Stillstand. Der erhoffte Sprung hat nicht stattgefunden.
Also geht's erstmal "weiter mit Bershka-Niveau".

(Und mit weniger Hexen-Post hier. ^^ Mir sind Superdry & Co zu trockene Kost. Da werd ich kaum öfter hinsehen wollen. Ich drück Céline aber trotzdem die Daumen. Dieses von der Mutter gepostete Bild mit dem Balmain-Outfit in der Tür ist nicht nur wunderschön, sondern zeigt wohl auch, wo sie gerne hin möchte.)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bombshell (03.10.2018), opmi (03.10.2018)

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 228 / 448

  • Nachricht senden

4 083

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:32

Mit Abwarten meine ich auch,dass wenn sie selbst unzufrieden wird sich evtl. noch ne andere Agentur sucht, die sie in der Richtung mehr unterstützt. Jedoch weiß das nur Celine sicher,was sich mit Elite ergibt und was sie davon hält. :schulterzuck:
Das ist kein Schönreden sondern schlichtweg Abwarten meinerseits und mich ehrlich über jede Buchung für sie zu freuen, ob nun kommerziel oder nicht.:)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Himbeerfan (03.10.2018)

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 14. Juli 2018

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 150 / 506

  • Nachricht senden

4 084

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:56

Mit Abwarten meine ich auch,dass wenn sie selbst unzufrieden wird sich evtl. noch ne andere Agentur sucht, die sie in der Richtung mehr unterstützt. Jedoch weiß das nur Celine sicher,was sich mit Elite ergibt und was sie davon hält.
Das ist kein Schönreden sondern schlichtweg Abwarten

So hatte ich dich schlussendlich auch verstanden. Ich denke im Übrigen, dass es an Céline ist, Bilanz zu ziehen und sich eine Agentur zu suchen, die sie in ihren Laufstegambitionen unterstützt statt sie fortgesetzt zu behindern. Es sei denn, sie ist zufrieden mit dem, was gelaufen ist und läuft. Das wäre dann allerdings auch völlig okay.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Himbeerfan (03.10.2018), summer17 (03.10.2018)

Himbeerfan

Supermodel

Beiträge: 1 188

Registrierungsdatum: 5. November 2017

Danksagungen: 723 / 1309

  • Nachricht senden

4 085

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:59

Steckt darin schon eine Fashion-Week-Bilanz von Seiten der Agentur? Das muss man annehmen. Und es wäre, bei allem, was man von außen sehen kann, auch eine verständliche Bilanz.

Das liest sich so, als hätte Elite für Celine ihr Bestes gegeben und Celine ihre Erwartungen dann nicht erfüllt. Das sehe ich keinesfalls so. Weder vor, noch und gerade nicht nach der letzten FW. Das erlaubt eher eine negative Elite-Bilanz.

Erfreulich (für mich) ist jedoch, dass Elites alter Paris-Agent ihr Balmain (und Yamamoto inlove2) ermöglicht hat. Balmain ist ein Pfund, das ich ungerne verspielt sähe.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ohja (03.10.2018), Schnuffelnase (03.10.2018)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 476

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 2160 / 1173

  • Nachricht senden

4 086

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 17:08

Ach wer hat schon was von Schuld-Vorwürfen? Ich hab keine Ahnung wie gut sich Céline in wie vielen Versuchen in Mailand und Paris präsentiert hat. Und ebensowenig, was dann etwaige Ablehnungsgründe waren. Was sollen denn da Unterstellungen?

Aber man darf annehmen, dass für eine Agentur Ergebnisse zählen. Vermutlich auch ohne Vorwürfe, wenn sie professionell arbeiten. Und zur Profession gehört: aus dem Gegebenen das Beste machen. Insofern fände ich es verständlich, wenn sie jetzt "weiter wie gehabt" sagen.

Was New York angeht, halte ich die getroffene Entscheidung dennoch für faslch. Wer immer sie auch aus welchen Gründen immer getroffen hat. Ich finde das sehr schade; und ich glaube auch, dass es zumindest erstmal wirklich einen Schaden für Célines Karriere zur Folge hat.



Edit zu summer:
Sorry, ich sehe das wegen dem Seitenumbruch verspätet. Deine Aussage hatte ich so verstanden, dass du dich auf erwartete negative Bewertungen des neuen Jobs beziehst. Dazu hattest du vorher ja geschrieben.

Und ob man die nun negativ bewerten muss, ist natürlich auch Ansichtssache. Ich schätze, dass viele es erstmal tun werden - im Vergleich zu dem, was sie sich von der Fashion Week erhofft haben. Ich selber bewerte es negativ nur in dem Sinne von "interessiert mich nicht sonderlich". Ich glaube aber wie gesagt, dass Céline sich schon auch anderes erhofft. Aber was für Folgerungen sie dann zieht, das können wir ja wirklich nur abwarten.

Ich würde ihr da auch gar nicht raten wollen. New York fände ich für sie sehr sinnvoll. Muss sie dafür mit Elite brechen? Wenn das so wäre, dann würde ich lieber nichts gesagt haben: da wüsste ich nicht, wozu ich neigen würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hexe reloaded« (3. Oktober 2018, 17:18)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

summer17 (03.10.2018)

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 10. April 2018

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 256 / 146

  • Nachricht senden

4 087

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:10

Falls es ne Kampagne oder ein Lookbook wäre würde ich das klasse finden. :) Und ich muss auch sagen, es sieht tatsächlich danach aus. Ich bin mit Elite eigentlich zufrieden. Sie ist jetzt seit einem Jahr unter Vertrag und ich finde was ihre Fotojobs betrifft hat sich für mich einiges getan. In den ersten Monaten war ja so gut wie nur Katalog angesagt - aber viel mehr war hald auch nicht drinnen, aufgrund ihres Ausdrucks. Danach folgten der Balmain Job und die Editorials, wovon ein oder zwei noch ausstehen. Falls das nun wieder eine Kampagne sein sollte, hat sie über den Sommer und Herbstanfang 4 Kampagnen ergattert (Stradivarius, Bree, Sisley und Superdry). Wäre ich Celine wäre ich zumindest in dieser Hinsicht zufrieden mit der Agentur. Und ich denke zumindest für Elite Paris trifft das auch zu. FW technisch wäre in Paris (noch) mehr drinnen gewesen, obwohl ich denke das Etam und Zadig&Voltaire Castingerfolge waren und für Balmain durfte sie zum zweiten mal ran. Mailand - wir wissen ja alle - zweimal 0 Jobs und ich denke für Celine war zumindest der Blumarine Job ziemlich bitter.

Ich wünsche mir für sie so sehr, dass es bald nach New York geht - und wie gesagt ich würde es auch ok finden wenn sie sich zb auf dem Laufsteg auf zwei Städte (NY und Paris) konzentriert, was ja bei Elite die Norm zu sein scheint, wenn man nicht zur Elite der Agentur zählt. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elle0489« (3. Oktober 2018, 18:20)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vanessafan (03.10.2018), Schnuffelnase (03.10.2018)

Arkytior

Guido Maria Kretschmer (Gastjuror)

  • »Arkytior« ist weiblich

Beiträge: 7 634

Registrierungsdatum: 28. Januar 2014

Wohnort: NRW

Alltime-Fav: Luisa

Danksagungen: 2194 / 468

  • Nachricht senden

4 088

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:22

Thomas Hayo hat jetzt auch ein Bild von ihr bei Balmain gepostet (er hatte unter ihrem Bild schon gratuliert, aber jetzt nochmal was selbst gepostet): https://www.instagram.com/p/BoeiKLOlRa4/?taken-by=thomashayo
Ihm nehme ich das "I am truly happy for you" auch wirklich ab. Und ich finds schön, dass er nicht nur von Balmain spricht, sondern von einer "fantastic week in Paris" :)

Edit: sie hat sich in einem Kommentar auch direkt bei ihm bedankt :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arkytior« (3. Oktober 2018, 18:47)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schnuffelnase (03.10.2018), Himbeerfan (03.10.2018), Ohja (03.10.2018), Against All Odds (03.10.2018)

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher